Nordkurve München

Sonstiges => Off Topic => Thema gestartet von: ehc-muc am August 05, 2014, 17:25:55

Titel: RB Leipzig
Beitrag von: ehc-muc am August 05, 2014, 17:25:55
RB Leipzig ist ja nun beinahe auch in den Münchner Medien jeden Tag ein Thema. Meist negativ, wie z.B. die aktuelle Aktion der Löwen-Fans gegen RB Leipzig, oder der FCB will das Financial Fairplay durchsetzten und damit RB Leipzig den Geldhahn zudrehen. Ich befürchte daher, dass sich dies auch negativ auf unsere Zuschauerzahlen auswirken könnte, ein Löwen oder Bayernfan, der auf RB Leipzig schimpft, wird wohl kaum ein Spiel vom EHC anschauen! Ich hoffe wir werden nicht ein Hassobjekt in der eigenen Stadt! Obwohl ich die Kritik beim Fußball nicht ganz verstehen kann, finde ich es echt negativ, dass Red Bull mehere Mannschaften im Fußball hat.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema???
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: CroKaas am August 05, 2014, 17:39:16
X Fighters gehen die Leute doch auch.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Franz a. M. am August 05, 2014, 18:00:00
Bei dem Thema RB und Sport wirst du "Hass" nicht ganz vermeiden können.
Argumente hierfür gibt es aus meiner Sicht nicht. Im Gegenteil. Was die für den Sport und auch den Nachwuchs leisten ist enorm.
Löwenfans gibt es genügend in der Nordkurve.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Stolzer_Löwe am August 05, 2014, 18:12:16
Meine Meinung ist, dass man Fußball und hier insbesondere Leipzig und die Eishockeyteams von RB schlecht vergleichen kann.

Fußball hat eine ganz andere Vergangenheit und Struktur in Deutschland meines Erachtens, insbesondere durch das Vereinsleben seit teilweise mehr als 100 Jahren. Im Eishockey besteht doch - wenn man ehrlich ist - bis auf wenige Ausnahmen fast alles aus gekauften Attraktionen großer Geldgeber.

Insofern bin ich auch der Meinung, dass das, was RB in Leipzig aufgezogen hat (Diese e.V. Gründungsgeschichte und den damit verbundenen horrenden Beitragskosten, etc.pp) einfach etwas zu weit geht. Genauso zu weit allerdings wie das übertriebene Hass-Gebrabbel, das momentan durch die Medien schwirrt. Hoppelheim ist ja ähnlich aufgezogen und etabliert sich auch mehr und mehr, genauso wie früher Wolfsburg & Leverkusen. Klar, kann man selbst diese 4 "Retorten" nicht miteinander vergleichen, aber im Endeffekt ist der Mensch ein Gewohnheitstier und nach 1-2 Jahren, spätestens wenn sich RB Leipzig in der 1. Liga etabliert hat, kräht wieder kein Hahn mehr danach.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Gerhard am August 05, 2014, 18:18:17
Stimmt Franz,

Aber ein EHC-Fan der gleichzeitig auch Löwenfan ist - wie ich - sollte tunlichst vermeiden gegen RB zu wettern - das ist hirnrissig!!!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: grindeXxX am August 05, 2014, 19:11:45


Ich befürchte daher, dass sich dies auch negativ auf unsere Zuschauerzahlen auswirken könnte, ein Löwen oder Bayernfan, der auf RB Leipzig schimpft, wird wohl kaum ein Spiel vom EHC anschauen!
Wer das als Ausrede nimmt, will mMn sowieso nicht zum Eishockey gehen. Die gibts ja jetzt auch nicht erst seit gestern und ihre Geschäftspraxis ist auch schon länger wie sie halt ist...wenn man das jetzt erst merkt und meint man muss da jetzt unbedingt dagegen protestiern läuft eh was falsch. ;)



Ich hoffe wir werden nicht ein Hassobjekt in der eigenen Stadt!
Wer da halt nicht differenzieren kann, soll halt machen was er will und bleiben wo der Pfeffer wächst. :P


Und nochwas dazu: Sollte der EHC in den nächsten Monaten/Jahren erfolgreich spielen, wird sich dieser RB Hass sowieso schnell verflüchtigen. Da kann man sich auf die Münchner schon verlassen. ;)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: stu am August 05, 2014, 19:21:28
edit sagt: geloescht, kein Bock auf die Diskussion
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sendlinger am August 05, 2014, 19:59:43
Obwohl ich die Kritik beim Fußball nicht ganz verstehen kann, finde ich es echt negativ, dass Red Bull mehere Mannschaften im Fußball hat.

Da haben wir ja Glück, dass das im Eishockey nicht der Fall ist.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: ehc-muc am August 05, 2014, 20:55:26
Obwohl ich die Kritik beim Fußball nicht ganz verstehen kann, finde ich es echt negativ, dass Red Bull mehere Mannschaften im Fußball hat.

Da haben wir ja Glück, dass das im Eishockey nicht der Fall ist.
Ja gut Salzburg, ich glaub das hat was mit dem Firmenstandort zu tun. Im Fußball RB Salzburg, Leipzig, New York, Brasil, Ghana (2013 aufgelöst). Ist aber auch egal.

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: ehc-muc am August 05, 2014, 20:57:02


Ich befürchte daher, dass sich dies auch negativ auf unsere Zuschauerzahlen auswirken könnte, ein Löwen oder Bayernfan, der auf RB Leipzig schimpft, wird wohl kaum ein Spiel vom EHC anschauen!
Wer das als Ausrede nimmt, will mMn sowieso nicht zum Eishockey gehen. Die gibts ja jetzt auch nicht erst seit gestern und ihre Geschäftspraxis ist auch schon länger wie sie halt ist...wenn man das jetzt erst merkt und meint man muss da jetzt unbedingt dagegen protestiern läuft eh was falsch. ;)



Ich hoffe wir werden nicht ein Hassobjekt in der eigenen Stadt!
Wer da halt nicht differenzieren kann, soll halt machen was er will und bleiben wo der Pfeffer wächst. :P


Und nochwas dazu: Sollte der EHC in den nächsten Monaten/Jahren erfolgreich spielen, wird sich dieser RB Hass sowieso schnell verflüchtigen. Da kann man sich auf die Münchner schon verlassen. ;)

Stimme dir zu!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: oberbaron am August 05, 2014, 21:44:42
ich finde das sind schon zwei paar Stiefel.
Eishockey lässt sich so gut wie nicht nur  über  Zuschauerzahlen und normale Sponsoren finanzieren. Wenn man viel Glück hat schafft man es ohne noch in das obere Drittel der DEL2, aber selbst das ist sehr schwer.
Beim Fußball gibt es aber in der ersten und zweiten Liga 34 Beispiele das ein solche Konstrukt nicht nötig ist um Profi Fußball auf die Beine stellen zu können. Ich sehe es irgendwie als eine "Verarsche" an den 34 anderen die normal Wirtschaften, über ihre Leistungen Zuschauer ins Stadion bekommen (Einnahmen) und über ihre Leistungen Sponsorverträge erreichen ohne eine Mäzen oder Scheich im Hintergrund haben der wenns nicht läuft einfach nochmal für Million nachkauft.
Leverkusen und Wolfsburg schließe ich bei diesen 34 mit ein, auch wenn sie einem Konzern gehören, so waren es ursprünglich mal die Betriebsmannschaften von Bayer und VW.
Wer weiß, vlt. gibt es im Jahr 2030 auch den SV Versicherungskammer Bayern in der Bundesliga? Möglich wäre es  :ironie:

Ich glaube aber nicht das es JETZT Auswirkungen auf einen Fan hat - den entweder man kann mit dem Konstrukt RB leben, oder eben nicht. Ich kann mir nicht vorstellen das es jetzt plötzlich einer Kacke findet nur weil RB jetzt mit 1860 in einer LIga ist
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: kingkong am August 05, 2014, 23:27:33
wer hält seit jahren .die Löwen am Leben?
bestimmt nicht die Fans(Zuschauer) ein Scheich.....
also nicht auf den Brausehersteller schimpfen.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Assistent am August 05, 2014, 23:53:02
wer hält seit jahren .die Löwen am Leben?
bestimmt nicht die Fans(Zuschauer) ein Scheich.....
also nicht auf den Brausehersteller schimpfen.

Das ist ganz was anderes, der hat ja nur 49%!  ;)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: pippin1968 am August 05, 2014, 23:59:54
Wieviel Vereine im Osten unserer Republik können noch überleben in der 1. oder 2. Bundesliga? Ohne RB sehe ich niemand, der dort auf Dauer einen Verein aufbauen und erhalten und effektive Jugendförderung betreiben kann. Aber man muss gar nicht in den Osten schauen. Der HSV, das Urgestein der 1. Bundesliga hängt am Tropf eines Milliardärs. Gerade wieder ein Darlehen von 17 Mio erhalten, damit es weiter geht. Da kann ich nur sagen, lieber einen österreichischen Brausehersteller als Geldgeber, als am Tropf eines cholerischen Milliardärs hängen. Man sollte Herrn Rummenigge mal fragen, was am Geld von RB so verwerflich ist aber offenbar bei den Millionen des HSV Gönners nicht!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: bazz-dee am August 06, 2014, 07:16:34
Wieviel Vereine im Osten unserer Republik können noch überleben in der 1. oder 2. Bundesliga? Ohne RB sehe ich niemand, der dort auf Dauer einen Verein aufbauen und erhalten und effektive Jugendförderung betreiben kann. Aber man muss gar nicht in den Osten schauen. Der HSV, das Urgestein der 1. Bundesliga hängt am Tropf eines Milliardärs. Gerade wieder ein Darlehen von 17 Mio erhalten, damit es weiter geht. Da kann ich nur sagen, lieber einen österreichischen Brausehersteller als Geldgeber, als am Tropf eines cholerischen Milliardärs hängen. Man sollte Herrn Rummenigge mal fragen, was am Geld von RB so verwerflich ist aber offenbar bei den Millionen des HSV Gönners nicht!

Die Millionen von Audi und der Telekom nimmt er ja auch ohne Murrebn. *duck und weg
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sendlinger am August 06, 2014, 08:45:59
Es ist einfach blöd wenn da jemand kommt der einem Konkurenz machen will. Noch blöder ist es, wenn man weiß, dass der Geld hat und das auch noch ausgibt.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Manfred am August 06, 2014, 09:47:05
Bayer
VW
Adidas
Allianz
Telekom
Audi
Red Bull
usw.

Wo ist der Unterschied (außer bei den Namen und dem jeweiligen Geschäftszweig)?

Ach halt, man soll ja nicht drüber nachdenken, sondern nur dem Blödsinn der selbst ernannten Retter und Gurus folgen!

Na dann, Mitdenken eingestellt (aber nur für den Bruchteil einer Sekunde).
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: mbark am August 06, 2014, 10:54:24
Diese Diskussion ist leider echt lächerlich!

Wer keinen Kommerz will muss in den Amateursport gehen, im Profisport gibt es nur Kommerz und das ist egal ob es ein Sponsor ala VW, Bayer, Red Bull, Hopp oder irgendeinem Scheich ist, oder halt ein paar mehr ala Telekom, Audi, Allianz, Evonik oder was weiß ich!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Mighty am August 06, 2014, 11:04:22
Ich glaube auch, dass es sich hierbei um eine eher akademische Diskussion handelt, denn im Eishockey ist das Thema Mäzene und Firmen doch schon viel länger verankert, da nehmen die Leute das ganz anders oder gar nicht wahr.

Mighty
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: jasonbourne am August 06, 2014, 11:55:25
Profi Sport ist mittlerweile nur Geschaeft.

Sozialromantische Werte sind eher die Ausnahme, viele weiche Faktoren spielen nur eine Untergeordnete Rolle, und gerade im Fussball sind die Profivereine weltweit agierende Unternehmen.
Und ja, auch Unternehmen koennen eine Identitaet haben, fuer gewisse Dinge stehen.

Man muss im FUssball die Entwicklung sehen:
Der FC Bayern macht 400 Mio. Umsatz im Jahr, das muss professionell sein- anders geht es doch garnicht bei den Summen.

Was macht der FC Bayern?
Er hat 2 Kundengruppen- einmal die Fans, denen gibt er Unterhaltung, Aktion, Emotionalitaet, mit denen hat er eine Verbindung.
Und einmal hat er die Unternehmen, die gegen Werbung bezahlen.
Letzteres funktioniert nur, weil es erstes gibt, die Marke FC Bayern bekannt ist,die Fans emotional mit der Marke verbunden sind.
Was macht der FC Bayern also eigentlich?

Er verkauft Werbewert, d.h. den Einnahmen durch Sponsorgelder muss fuer die Sponsoren ein Wert durch die Werbung gegenueber stehen, es gibt also ein wirtschaftliches Prinzip.

Was macht Red Bull?
Es finanziert den Sport, weil mit dem Sport ein Werbewert fuer die Marke RB entsteht. Im  Grunde ist es das selbe wirtschaftliche Prinzip.

Ob ich eine Dose mit Zuckerwasser verkaufe und fuer diese Werbung mache, oder ob es wie beim FCB ein erfrischendes, schmeckendes Hopfengetraenk von Paulaner oder ein Premium Fahrzeug von Audi oder ein Telefonanschluss der Telekom ist, ist im Grunde egal.

Zumal Red Bull meines Wissens nach Anfangsinvestitionen versucht, das ganze relativ wirtschaftlich zu betreiben- ich kann mir auch nicht vorstellen, das RB in allen seinen SPortarten dauerhaft Minus einfaehrt.
Und Red Bull betreibt seine Sportarten professionell und nachhaltig- die Nachwuchsakademien, die Sportanlagen, die Stadien- das ist alles auf hoechstem Niveau.

Ich hab Red Bull wesentlich lieber als die Scheichs und Oligarchen von PSG, Man. City, Monaco, etc., weil deren handeln keinem wirtschaftlichem Prinzip unterliegt.

Im Eishockey muss man auch noch sehen, das es ohne das Geld von Red Bull an den Standorten Muenchen und Salzburg entweder kein Eishockey mehr (Muenchen) oder in wesentlich unprofessionelerem Rahmen gaebe.
Es stehen beim Eishockey halt nicht wie im Fussball 20 Vereine parat, die auf dem selben Level agieren koennten.

Im Fussball ist die Diskussion auch extrem haeuchlerisch- Leverkusen ohne Bayer waere da wo der KFC Uerdingen spielt, in der Oberliga. Wolfsburg waere ohne VW irgendwo in den Niederungen. Hoffenheim ohne SAP und Hopp in der Kreisklasse. Der HSV waere ohne seinen Investor Kuehne auch nicht mehr im Profifussball, und Hannover waere ohne Kind und seine Hoergeraete auch nicht in Liga 1. Sogar der BVB waere ohne Evonik nicht in der CL...und selbst die 60ger haben ihren Scheich, ohne den es sie nicht mehr im Profibereich gaebe. Nur ham die Loewen es halt wieder typisch gemacht, und sich einen armen Scheich geangelt....


Fuer's Eishockey ist RB jedenfalls ein dicker Gewinn, das wird sich die naechsten Jahre mit neuer Halle, Jugendausbildung und dem Gewinnen einer traditionellen Wintersportstadt fuer's Eishockey zeigen.


Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: ehc-muc am August 06, 2014, 11:55:54
Mir ging's eher darum, ob der Gelegenheitszuschauer bzw. pot. Zuschauer der nicht so tief im Thema ist wie wir hier, z.B. sagt - Eishockey würd ich mir schon mal anschauen, aber sch... RB, sowas unterstütze ich nicht...
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sway am August 06, 2014, 12:07:39
Mir ging's eher darum, ob der Gelegenheitszuschauer bzw. pot. Zuschauer der nicht so tief im Thema ist wie wir hier, z.B. sagt - Eishockey würd ich mir schon mal anschauen, aber sch... RB, sowas unterstütze ich nicht...

Ich denke genau das wird der Gelegenheitszuscher gar nicht erst denken.
Dieses sch... RB gerede kommt ja in erster Linie eher von Traditionsfanatikern (Ultras) und / oder Vereinen die Angst vor dieser Konkurrenz haben. Das dürfte den normalen Zuschauer eher weniger Interessieren solang die Unterhaltung passt.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: ehc-muc am August 06, 2014, 12:18:50
Weil's zum Thema passt und von den Medien groß begleitet wird:

http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-muenchen-fanmarsch-gegen-red-bull-spiel-gegen-rb-leipzig-infos-3759139.html
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sway am August 06, 2014, 12:42:51
Weil's zum Thema passt und von den Medien groß begleitet wird:

http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-muenchen-fanmarsch-gegen-red-bull-spiel-gegen-rb-leipzig-infos-3759139.html

Das beste ist die letzte Aussage  :wallbash:
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Franz a. M. am August 06, 2014, 12:48:26
 :wallbash:
Genau. Gegen Kommerz, gegen Red Bull aber für Ismaik. Sehr konsequent.  :o
Gerade bei 1860 hat nur einer das sagen.........Der, der's Geld bringt.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Kefer am August 06, 2014, 16:38:59
Kann mir einer erklären wo der Umterschied ist, ob ein Sponsor 20 Mio zahlt
oder 10 Sponsoren a 2 Mio.

Es ist einfach lächerlich dieses Komerzdenken :wallbash:.



Ich seh es genauso wie manch andere hier im Forum:
Red Bull macht sehr gute Nachwuchsarbeit.

PS: mehr alls lächerlich was die Löwenfans machen,
 aber der Scheich Ismaik ( oder wie man den schreibt ) werds scho richten ;D :)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Assistent am August 06, 2014, 17:15:32
Gerade die Löwen beweisen doch seit Jahren, dass es nicht gut ist wenn zu viele mitreden wollen und nicht nur einer der "Alleinherrscher" ist.
Wer Millionen investiert, will halt auch gerne mitschnabeln. Bei den einen im Vorstand, bei den anderen indirekt durch den Platz im Aufsichtsrat.

Der breiten Masse wird es egal sein wie ein Verein intern geführt wird und welche Farben er trägt, sofern die Außendarstellung passt und die sportliche Leistung ansprechend ist, was nicht unbedingt Titel bedeuten muss.
Viele sind doch dem Eishockey fern geblieben, weil die Vergangenheit von finanziellen Problemen und teils grausamen oder einfach nur langweiligen Vorstellungen auf dem Eis geprägt war. Ersteres sollte sich mit RB erledigt haben, wenn dann letzteres noch dauerhaft kommt und nicht nur in vereinzelten Spielen, dann dürfte auch der Zuschauerschnitt steigen.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: kingkong am August 06, 2014, 20:40:42
Lasst die --- doch maschieren.Bim gespannt ob da auch die Eishockkeyfans mitmachen oder ob die wenigstens den Mut haben zu RB zu stehen oder nur im Hintergrund auf RB schimpfen um bei Ihren kumpels gut dazustehen,
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Basti86 am August 07, 2014, 00:56:32
Ich finde es ja auch lustig dass ausgerechnet (Ultra)Fans eines Vereins dessen Logo einen Löwen ziert der zum verwechseln ähnlich ist wie der auf dem Logo der Brauerei Löwenbräu, jetzt diesen Flyer veröffentlichen. Und darunter: Alle gegen Komerz

Ich kenne die Historie von 1860 nicht, aber kann mir jemand sagen ob da einen zusammenhang mit Löwenbräu gab, außer dass sie mal Sponsor waren?

Ich hab diesen Artikel auch gerade bei der Google suche ausgegraben: http://www.merkur-online.de/sport/tsv-1860/name-bleibt-unantastbar-352966.html

 >:D


Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: bazz-dee am August 07, 2014, 07:21:13
(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/t1.0-9/10525693_707393182661517_4091338015833708892_n.jpg)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Franz a. M. am August 07, 2014, 10:03:24
👏 Bravo. Sehr guter Kommentar. Das ist alles gesagt.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Royalbunker am August 07, 2014, 11:27:26
Lasst die --- doch maschieren.Bim gespannt ob da auch die Eishockkeyfans mitmachen oder ob die wenigstens den Mut haben zu RB zu stehen oder nur im Hintergrund auf RB schimpfen um bei Ihren kumpels gut dazustehen,

Ich plane schon lange mich in die Leipzigkurve zu stellen... Mal sehen ob sich jemand finden wird der mitkommt.  ::)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: mbark am August 07, 2014, 12:05:52
Respekt, gut zusammengefasst, das ist die Realität!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: oberbaron am August 07, 2014, 15:34:29
Dresscode, wie immer bei Sechzig, SCHWARZ *lach*
Sind das Traditionsfarben? Ach nein, man muss nur wieder möglichst böse aussehen  O0
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: rbfsting am August 08, 2014, 05:58:18
http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/red-bull-leipzig-tz-interview-blogger-matthias-kiessling-tz-3760763.html
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: fursty73 am August 08, 2014, 08:26:01
Ich mag ja die Blauen,  aber was jetzt da abgeht bezüglich Leipzig und Bull ist lächerlich!



Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: kingkong am August 10, 2014, 19:37:13
Der Brausehersteller hat dem Scheich gezeigt  wie man ein  spiel aufzieht,
Gutes Spiel-verdient gewonnen.
Die Demo war schon furchterregend,ganze 150 Fans standen hinter dem Aufruf.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Assistent am August 10, 2014, 19:59:37
Wenn man selbst an der Hand von einem Investor hängt und einen Hauptsponsor hat der sich seinen eigenen Verein leistet, ist es eben nicht so gut gegen Kommerz zu demonstrieren. Sind 150 eigentlich schon zu viele.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Manfred Kiemer am August 10, 2014, 21:20:32
Der Brausehersteller hat dem Scheich gezeigt  wie man ein  spiel aufzieht,
Gutes Spiel-verdient gewonnen.
Die Demo war schon furchterregend,ganze 150 Fans standen hinter dem Aufruf.
Das schöne ist, die Millionen hat der Didi noch gar nicht ausgegeben und RB spielt die Löwen 90 Minuten an die Wand.
Läuft alles wie beim Hockey, viele junge Leute als die teuren Stars. RBL sucht nicht mit Gewalt den Erfolg, hoffe das
dies auch im Münchner Eishockey so durch gezogen wird. Als eingefleischter Löwe sage ich, Respekt RBL  :)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: fursty73 am August 11, 2014, 08:16:11
Der Oberklassiker ist ja,  das der " Demonstrationszug " von ca.  150 Leuten gestoppt wurde weil er nicht genehmigt war..... Dann sind laut TZ alle mit der S und Ubahn zur Arena gefahren! Großes Kino! Respekt an die Planer!
Ich verstehe es einfach nicht.... Gegen den Kommerz..... soso.... Macht Sinn im Profisport dagegen zu demonstrieren!

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: nurder AEV am August 12, 2014, 18:34:53
Das hat alles schon seine Berechtigung wenn die Löwenfans gegen eine Red Bull Filiale ( auch wenn sie schlecht Organisiert war) auf die Strasse gehen, Mich wundert nur das keiner von hier auf die Idee gekommen ist sich der Demo anzuschließen  :)). Aber wie ich schon festgestellt habe, das Münchner Sportpublikum will Unterhaltung und da stört halt Tradition usw.

Aber was hab ich schon zu sagen  ;D
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Dobby am August 12, 2014, 18:55:57
Genau, nur mit Tradition hat man eine Existenzberechtigung. Ansonsten braucht man gar nicht anfangen Eishockey zu spielen. Fußball genauso wenig.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: stu am August 12, 2014, 19:05:14
Das hat alles schon seine Berechtigung wenn die Löwenfans gegen eine Red Bull Filiale ( auch wenn sie schlecht Organisiert war) auf die Strasse gehen, Mich wundert nur das keiner von hier auf die Idee gekommen ist sich der Demo anzuschließen  :)). Aber wie ich schon festgestellt habe, das Münchner Sportpublikum will Unterhaltung und da stört halt Tradition usw.

Aber was hab ich schon zu sagen  ;D

zumindest braucht man sich in Muenchen keine 70 Jahre Tradition zusammenluegen...
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Franz a. M. am August 12, 2014, 19:12:13
Genau. Wir Eishockeyfans demonstrieren in München gegen RB.
Es ist schließlich eine Sauerei, dass sie uns vor dem Aus gerettet haben und viel Geld in unsere alte Eishalle gesteckt haben. Und jetzt wollen sie uns auch noch eine neue Eishalle hinstellen.
Sie investieren auch noch in eine attraktive Mannschaft und tun auch noch viel für die Nachwuchsarbeit des Eishockeys.
Leute wacht auf und geht endlich auf die Straße. RB richtet hier alles zu Grunde.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: nurder AEV am August 12, 2014, 20:05:39
zumindest braucht man sich in Muenchen keine 70 Jahre Tradition zusammenluegen...

Nun das ist mir inzwischen bekannt das die Münchner Eishockeyfans eine eigene Sichtweise zum Thema Tradition haben und ich will jetzt auch nicht weiter darauf eingehen aber ....

Zitat
Ich hoffe wir werden nicht ein Hassobjekt in der eigenen Stadt!

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: stu am August 12, 2014, 20:15:15
zumindest braucht man sich in Muenchen keine 70 Jahre Tradition zusammenluegen...

Nun das ist mir inzwischen bekannt das die Münchner Eishockeyfans eine eigene Sichtweise zum Thema Tradition haben und ich will jetzt auch nicht weiter darauf eingehen aber ....

Augsburger Eishockeyfans bejubeln sich als "laengster Eissport betreibender Verein" und unterschlagen dabei gern, dass es genau diesem AEV in den ersten ca. 70 Jahren seines Bestehens nicht moeglich (erlaubt?) war eine Eiskhockeymannschaft  auf den Schwabenweiher zu lassen..
und Tradition wird am Sport festgemacht und nicht an Organisationen und da war in Muenchen die erste EISHOCKEYMeisterschaft schon vergessen, als in Augschburg noch alle Roecke auf dem Eis an hatten... mit dieser Tradition kann man schon hausieren gehen, wenn man sich gern selbst beluegen mag

Muenchen hat die laengste Tradition darin, dass sich immer wieder Verrueckte finden, die bei schlechtesten Bedingungen an den besten Sport der Welt geglaubt haben und ihn betreiben und professionell betreiben lassen mit vielen Hoehen und regelmaessigen boesen Tiefen... Ausgburg hat "150 Jahre Schlittschuhe"
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: mbark am August 12, 2014, 20:35:10
Kommerz und Tradition lässt sich perse schlecht verbinden. Auch in A verdienen die Spieler Geld und auch in A war die Hütte kein Eigenbau der Fans!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Assistent am August 12, 2014, 20:57:51
Kommerz und Tradition lässt sich perse schlecht verbinden.

Das wissen die Datschis doch schon lange und haben deshalb auch ausreichend Erfahrung mit dem Aufkaufen kompletter Eishockeyabteilungen! ;)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: fursty73 am August 13, 2014, 07:52:54
Kommerz und Tradition lässt sich perse schlecht verbinden. Auch in A verdienen die Spieler Geld und auch in A war die Hütte kein Eigenbau der Fans!
....achso die Halle in Augschburg war kein Eigenbau der Fans? Hätte aber gut gepasst  ::).... Wenn ich mir hier deren Kommentare anschaue, könnte ich mir schon vorstellen, dass sie sich selbst eine Halle hinstellen und sich aus Selbstschutz die Sicht auf die Eisfläche verbauen....  :selberschuld:


Beim Verteilen der Hirnsuppe haben die mal kräftig zur Gabel gegriffen..... ...die haben "Tradition" und wir haben halt GELD!!!  >:D

Es stellt sich noch die Frage was der AEV zwischen seiner Gründung 1878 und dem Jahr 1929 ( Daten laut Wikipedia) gemacht hat???? Hallenhalma gespielt oder seine eignen "Traditon" gefeiert??? :volldoll:
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: nurder AEV am August 13, 2014, 17:56:39
Zitat
die haben "Tradition" und wir haben halt GELD!!!

Da ist er wieder, die Münchner Großspurigkeit Arroganz und Überheblichkeit  ::) vor 2 jahren noch dem finanziellen Tod von der Schippe gesprungen, und jetzt ganz nach dem Motto " Was kostet die Welt".

Ich sage da eher - Wer den schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen  ;D
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: fursty73 am August 13, 2014, 18:23:18
Tja, wir sind noch da!!


Ich denke einfach ihr seid nur neidisch auf unseren Sponsor ?

 Warum gibst du denn sonst hier deine unnötigen Kommentare ab?

 Ihr habt doch euer Forum....  Willst du nicht dort weiter schreiben... Da stimmen dir dann deine Gleichgesinnten zu und dann kannst du stolz sein und ihr könnt zusammen eure Tradition hoch leben lassen....? Ciao AEV
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Khayman am August 13, 2014, 18:50:49
Zitat
die haben "Tradition" und wir haben halt GELD!!!

Da ist er wieder, die Münchner Großspurigkeit Arroganz und Überheblichkeit  ::) vor 2 jahren noch dem finanziellen Tod von der Schippe gesprungen, und jetzt ganz nach dem Motto " Was kostet die Welt".

Ich sage da eher - Wer den schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen  ;D
Deshalb spottet ja auch jeder über euch.......
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: einEHCfan am August 13, 2014, 20:52:47
Trotz RB sollten wir allerdings daran denken, wo wir herkamen und nicht -nur weil wir einen Investor haben- zu arrogant sein...

Man muss auch der Westvorstadt, es tut mir leid, neidlos anerkennen, dass sie mit ihren geringen Mitteln immer wieder einen Kader zusammenstellen, der gut für einen PPO-Platz ist, wenn denen nicht das Verletzungspech verfolgt.

Trotzdem wird es für uns diese Saison keine 3 Derbyniederlagen mehr geben... O0
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: fursty73 am August 14, 2014, 07:18:41
Das tue ich auch und ich hab den Weg von ganz unten mitgemacht und nicht vergessen wo wir herkommen.
Mich regt es nur auf,  wenn dann die A..... Daher kommen und hier sinnfrei umherspammen!
Ausserdem würden sie sich bestimmt auch gegen einen großen Sponsor entscheiden wenn sich einer für sie interessieren würde... Ne,  danke bitte kein Geld sonst sind wir ja ein Bonzenclub wie die Münchner!.. Wir haben ja Tradition und brauchen deshalb kein Geld.. blablabla....

Diese Diskussion um Sponsoren ist einfach sinnfrei.... Ohne Geld kein Profisport.... . Wenn jemand dann einen großen Sponsor ans Land zieht zieht er die Neider auf sich....


Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: jasonbourne am August 14, 2014, 13:55:49
Zitat
die haben "Tradition" und wir haben halt GELD!!!

Da ist er wieder, die Münchner Großspurigkeit Arroganz und Überheblichkeit  ::) vor 2 jahren noch dem finanziellen Tod von der Schippe gesprungen, und jetzt ganz nach dem Motto " Was kostet die Welt".

Ich sage da eher - Wer den schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen  ;D
Dafuer das du aus einem Dorf kommst, das zwei versuche gebraucht hat um ein Stadion zu bauen, reisst du das Maul ganz schoen weit auf.

Und auf der einen Seite kommst mit dem finanziellen aus von vor 2 Jahren und kritisierst dann Red Bull? Man muss aus Deppenburg kommen, um den Wiederspruch nicht zu erkennen.
Bandwagoner, troll doch wo anders rum.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: JOKA66 am August 18, 2014, 19:43:28
RBL sucht nicht mit Gewalt den Erfolg, hoffe das
dies auch im Münchner Eishockey so durch gezogen wird. Als eingefleischter Löwe sage ich, Respekt RBL  :)

Warum übt man dann Druck auf den eigenen e.V. aus und setzt durch,  dass  eine im Moment noch erfolglose (= passt nicht ins Red Bull Image) Mannschaft einen Tag vor der Termintagung zurückgezogen wird ?

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sway am August 19, 2014, 08:38:27
RBL sucht nicht mit Gewalt den Erfolg, hoffe das
dies auch im Münchner Eishockey so durch gezogen wird. Als eingefleischter Löwe sage ich, Respekt RBL  :)

Warum übt man dann Druck auf den eigenen e.V. aus und setzt durch,  dass  eine im Moment noch erfolglose (= passt nicht ins Red Bull Image) Mannschaft einen Tag vor der Termintagung zurückgezogen wird ?

Gibts dafür eine wirklich verlässliche Quelle und genauere Gründe als das bisher veröffentlichte?
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: JOKA66 am August 19, 2014, 10:42:17
RBL sucht nicht mit Gewalt den Erfolg, hoffe das
dies auch im Münchner Eishockey so durch gezogen wird. Als eingefleischter Löwe sage ich, Respekt RBL  :)

Warum übt man dann Druck auf den eigenen e.V. aus und setzt durch,  dass  eine im Moment noch erfolglose (= passt nicht ins Red Bull Image) Mannschaft einen Tag vor der Termintagung zurückgezogen wird ?

Gibts dafür eine wirklich verlässliche Quelle und genauere Gründe als das bisher veröffentlichte?

Was wurden den bisher veröffentlicht ?

Meine Beiträge sowohl hier als auch im Internet beziehen sich nur auf die Abmeldung am gestrigen Tage, sicher emotional weil es für mich eine absolute Frechheit gegenüber den eigenen Spielern wie auch gegenüber allen Vereinen in dieser Liga ist.

Die Begründung wird wirklich interessant sein zu hören (falls überhaupt eine kommt)

Die Betroffenen selber scheinen da ja mit einem Maulkorb belegt worden zu sein oder man hat sich selber dazu entschlossen, weil viele ja noch mit dem verein verbunden sind.

Der Grund des Rückzuges ist meine persönliche Meinung die sich aus Gesprächen entwickelt hat.

Jetzt könnte man das ja als reine Phantasien abtun, aber wer mich kennt wird darüber vielleicht auch anders denken, auch wenn man hier im Forum liest wann ich genau diese Situation schon angedeutet habe (und dafür etwas abgewatscht wurde)

Es wäre aber sicher im Sinne aller wenn man hier auch eine offizielle Reaktion über die Gründe und den Zeitpunkt bekommt

Kleine Hintergrundinfo: (damit man ein mögliches Statment besser einschätzen kann)

Meines Wissens war der Kader der Mannschaft inzwischen groß genug (zwischen 20 - 25 Spielern)
Meines Wissens war auch der Finanzielle Hintergrund gesichert

vielleicht kann Andi Grundler das hier bestätigen oder richtig stellen
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: rebecca am August 19, 2014, 11:20:57
http://www.nordkurve-muenchen.org/index.php/topic,1427.msg24967.html#new

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Andy1982 am August 19, 2014, 12:46:41
Ich kann nur soviel sagen

Team wäre zum groß teil gestanden.
Finanziell hätte es auch funktioniert.
Aber das alles hilft uns nichts wenn so viel druck ausgeübt wird das nur noch die abmeldung übrig blieb.

Ich werde hier aber keine Namen oder dergleichen nennen den das ist nicht meine Aufgabe sondern die des Vorstandes des EHC oder derjenigen die dafür verantwortlich sind !!!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: ehc-muc am August 19, 2014, 12:54:33
Druck von RB?? Will man keine zweite Mannschaft finanzieren?
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Tiroler am August 19, 2014, 13:39:11
und was hat das alles mit RB Leibzig zu tun?
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: rebecca am August 19, 2014, 13:42:02
Druck von RB?? Will man keine zweite Mannschaft finanzieren?

Ist ein Gerücht, scheint aber der Wahrheit nahe zu kommen...man will offenbar nicht warten bis die Jungs "oben" ankommen :(
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: rebecca am August 19, 2014, 13:42:57
und was hat das alles mit RB Leibzig zu tun?

nix, die Frage zum genannten Thema wurde zufällig in diesem Thread gestellt ;)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: JOKA66 am August 19, 2014, 13:48:09
und was hat das alles mit RB Leibzig zu tun?

Was hat RB Leipzig mit dem Themenbereich Eishockey / Nordkurve zu tun ?

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: ehc-muc am August 19, 2014, 14:09:06
Druck von RB?? Will man keine zweite Mannschaft finanzieren?

Ist ein Gerücht, scheint aber der Wahrheit nahe zu kommen...man will offenbar nicht warten bis die Jungs "oben" ankommen :(

Sorry, aber versteh ich jetzt nicht ganz..??
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: TWX am August 19, 2014, 15:25:27
und was hat das alles mit RB Leibzig zu tun?

Was hat RB Leipzig mit dem Themenbereich Eishockey / Nordkurve zu tun ?

Jochen schau dir das erste Post zum Thema und nicht nur den Titel an
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: michl60 am August 20, 2014, 08:32:30
Druck von RB?? Will man keine zweite Mannschaft finanzieren?

Ist ein Gerücht, scheint aber der Wahrheit nahe zu kommen...man will offenbar nicht warten bis die Jungs "oben" ankommen :(


Was willst du uns damit sagen?  ???

Doch nicht etwa, dass RB Angst vor ein paar Amateurspielern hat, die letztes Jahr Vorletzter in der Bezirksliga wurden.....  :hae:
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sendlinger am August 20, 2014, 11:03:37
Was willst du uns damit sagen?  ???

Doch nicht etwa, dass RB Angst vor ein paar Amateurspielern hat, die letztes Jahr Vorletzter in der Bezirksliga wurden.....  :hae:

Vielleicht schon, davor das sie wieder Vorletzter in einer Hammelliga werden und man die Liga und die Niederlagen mit den Namen Red Bull verbindet? Das hatte man mit RB Leipzig und RBM (letztes Jahr) genug.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Stolzer_Löwe am August 20, 2014, 11:09:12
Was willst du uns damit sagen?  ???

Doch nicht etwa, dass RB Angst vor ein paar Amateurspielern hat, die letztes Jahr Vorletzter in der Bezirksliga wurden.....  :hae:

Vielleicht schon, davor das sie wieder Vorletzter in einer Hammelliga werden und man die Liga und die Niederlagen mit den Namen Red Bull verbindet? Das hatte man mit RB Leipzig und RBM (letztes Jahr) genug.

Zugegeben, ich bin jetzt kein Insider, aber als Außenstehender würde ich mal vorsichtig andeuten, dass ich selbst Red Bull nicht für so paranoid halte. Als würde abgesehen von den Eishockeyinteressierten im engen Münchner Raum (und nicht mal dort alle) überhaupt jemand was vom BZL-Team des EHC München mitbekommen, geschweige denn das mit RB in Verbindung bringen.
Wenn das wirklich der Hauptgrund von RB Seite war, dann empfehle ich dort einigen Personen starke Beruhigungsmittel  C:-) O:-)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: JOKA66 am August 20, 2014, 11:27:00
und was hat das alles mit RB Leibzig zu tun?

Was hat RB Leipzig mit dem Themenbereich Eishockey / Nordkurve zu tun ?

Jochen schau dir das erste Post zum Thema und nicht nur den Titel an

Habe ich und ich finde das gerade dieses Thema dann auch hier gut reinpasst.

Es geht doch darum wie stark ein Konzern aufgrund seiner Position den Sport beeinflusst, oder ?

Darum ob man es wirklich einfach tolerieren muss, dass Geld so uneingeschränkt anschafft wie es z.B. hier passiert ist.

Oder habe ich das falsch verstanden ?

@michl

Nun ja es ist eine Spekulation aber eine wohl begründete  die durchaus durch manche Aussagen mancher Verantwortlichen bestätigt wird.

Und Stolzer Löwe

Ich denke das hat nicht mit Beruhigungsmittel zu tun etc, sondern einfach mit einer 1000 prozentigen Ausrichtung.

Es ist auch unbestritten, dass Red Bull sicher viele fördert, nur der lokale Sport bleibt für meinen Geschmack dabei zu sehr auf der Strecke.

Schaut man z.B. auf das Ausbildungscenter in Österreich was eine Super sache ist, wird man recht schnell feststellen, dass das ab einer bestimmten Altersklasse nix mehr mit Salzburg oder München zu tun hat, sondern man hier einfach die Talente von überall "einkauft".

So wird  man sicher für die Mannschaften gute Nachfolger ausbilden können, aber die lokalen Kids in Salzburg wie München haben da nicht viel von. Auch verständlich wenn man so zielgerichtet arbeitet, aber warum gilt nicht das Motto Leben und leben lassen ?
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: michl60 am August 20, 2014, 11:48:47
Liegt es vielleicht daran, dass RB die Eiszeiten der 1b selber nutzen möchte, z. B. für die Profis oder den Nachwuchs?  ???
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sway am August 20, 2014, 11:59:07
Liegt es vielleicht daran, dass RB die Eiszeiten der 1b selber nutzen möchte, z. B. für die Profis oder den Nachwuchs?  ???

Wäre zwar keine feine Art und Weise, aber zumindest irgendwie plausibel.

Das man das BZL Team mit RB in Verbindung bringt ist wohl maximal Leuten mit viel Interesse anzudichten. Die Zuschauerzahlen waren ja zumindest beim Derby leider überschaubar.

Solange sich die Verantwortlichen nicht äußern, wirds aber wohl nur reine Spekulation bleiben.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: rebecca am August 20, 2014, 12:04:17
Nein, sicher nicht, denn das ist nicht erlaubt (weil subventioniert) und wird auch kontrolliert.

Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, ist es tatsächlich so, dass RB keine "Negativ-Propaganda" will - und wenn es nur die BZL ist :(

Nachdem sich eine so junge Mannschaft erst finden muss, um zu Erfolgen zu kommen, konnte man es wohl nicht abwarten, bis man mit ihr "glänzen" kann.

Und wie immer im Leben: "Wer zahlt - schafft an"  :(
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: CroKaas am August 20, 2014, 14:22:00
Man kann Gerüchte die einem entgegenkommen, bzw teils sogar erfreuen aber auch breiter Treten als sie sind.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sendlinger am August 20, 2014, 18:06:48
Man kann Gerüchte die einem entgegenkommen, bzw teils sogar erfreuen aber auch breiter Treten als sie sind.

Man könnte aber auch von Vereinsseite so etwas unwichtiges, wie den Rückzug einer Mannschaft kurz vor der Termintagung, öffentlich machen und kommentieren, dann gäbe es eventuell weniger Gerüchte und mehr Fakten über die wir uns unterhalten könnten.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: jasonbourne am August 20, 2014, 19:18:18
Ich weiss garnicht was so ein Theater um die "1b" gemacht wird.

Klar, das Ende war nicht schoen, und es ist eine schlechte Art, das Team einen Tag vor Meldeschluss zurueckzuziehen, ein Schlag ins Gesicht fuer die Organisatoren und Spieler. Das haette man besser loesen koennen und sich vorher ueberlegen sollen, keine Frage.

Das Team gab es jetzt eine Saison, war vollkommen neu formiert und haette auch diese Saison in der BZL nichts gerissen.

Fuer Red Bull und die Organisation hat das Team ueberhaupt keinen Nutzen- wie auch. Es wird nie ein Jugendspieler ueber die 1b hochkommen, das Team hat keine Entwicklungsfaehigen Spieler, die jemals fuer irgendein Profi Team interessant werden.
Und das hochspielen in Richtung Bayernliga/Oberliga, damit man ein Nachwuchsteam hat, ist wohl mit dem Kader utopisch.
Mal ganz abgesehen von der Frage, ob das ueberhaupt Sinn macht, ein Red Bull Nachwuchsteam in der Oberliga zu etablieren, oder ob es nicht besser ist die Spieler per FL an andere Teams auszuleihen- mit Grafing, Toelz, etc. sind ja genug da.

So leid es mir tut, aber das "1b" Seniorenteam bringt RB leider garnichts, blockt nur die Eiszeiten und passt wohl einfach auch nicht in das Ausbildungskonzept.
Wobei ich mich frage, was Red Bull dann da macht, der EHC ist ja momentan eher Breitensport maessig aufgestellt, und RB hat eigentlich in allen Sportarten auf eine hochklassige NAchwuchsfoerderung wert gelegt- und auf der EHC Homepage geht hervor, das es nicht einmal eine Juniorenmanschaft gab.

Ich hoffe jedenfalls das die "1b" Spieler wo anders unterkommen und diese Saison trotzdem spielen koennen.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Andy1982 am August 20, 2014, 21:54:06
@ jasonbourne

woher willst du wissen was wir diese Saison gerissen hätten oder nicht ??? :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Und an den Eiszeiten liegt es sicher nicht !!!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: pippin1968 am August 20, 2014, 23:33:50
Dieser Rückzug auf den letzten Drücker ist für die Spieler sicher eine ganz bittere Sache. Aber grundsätzlich ist das doch keine falsche Überlegung. Ein Verein konzentriert sich auf Leistungssport in der obersten Leisrungsklasse und im anderen wird Breitensport auf Amateurbasis betrieben. Das ist doch z.B. im Fussball auch die Regel. Oder hat 1860 eine Seniorenmannschaft in der Bezirksliga? Nur den übergang hätte man wirklich eleganter gestalten können! Und alles unter der Maßgabe, dass RB wirklich die Hände imSpiel hatte!
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Stolzer_Löwe am August 21, 2014, 01:10:32
Dieser Rückzug auf den letzten Drücker ist für die Spieler sicher eine ganz bittere Sache. Aber grundsätzlich ist das doch keine falsche Überlegung. Ein Verein konzentriert sich auf Leistungssport in der obersten Leisrungsklasse und im anderen wird Breitensport auf Amateurbasis betrieben. Das ist doch z.B. im Fussball auch die Regel. Oder hat 1860 eine Seniorenmannschaft in der Bezirksliga? Nur den übergang hätte man wirklich eleganter gestalten können! Und alles unter der Maßgabe, dass RB wirklich die Hände imSpiel hatte!

in der Tat hat 1860 seit einigen Jahren 2 Herrenteams im unteren Amateurbereich, die vom e.V. betrieben werden.

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: JOKA66 am August 21, 2014, 08:03:13
@jasbourne

Also an den Eiszeiten kann es wirklich nicht liegen, die Seniorenteam belegen immer genau die Eiszeiten die für den Nachwuchs nicht mehr sinnvoll sind (also die spätesten)
Fällt da ein Team raus, dann stürzen sich da eher die Hobbyteams drauf oder halt Fremdvereine etc.

Das mit den sportlichen Zielen trifft es eigentlich auch nicht, weil dann müsste man schin so fair sein hier mal  alle Teams zu berücksichtigen.

Und die 1B ging letztes Jahr zum ersten Mal an den Start und hatte sicher auch den Nachteil in einer Liga zu spielen wo bereits ein Verein sich die letzten Jahre etabliert hat, da laufen einem die guten Spieler halt nicht einfach zu.

Andere Nachwuchsmannschaften werden schon deutlich länger von hauptamtlichen Trainer betreut, würde man also die sportliche Leistung hier als Grund heranziehen müsste man dann da nicht eher bei den sich evtl nicht entwickelnden (trotz bester Voraussetzungen) anfangen.........

Es kann also dann nur (sofern das mit dem Geld wirklich stand) nur an Prestiggründen gelegen haben und genau das ist aus meiner Sicht das negative.

Es gab keinen anderen Grund hier tätig zu werden und dieser Grund wäre für mich absolut unakzeptabel, weil wem hätte es den weh getan ? Die Jungs laufen ja weder in Red Bull Trikots auf noch fahren sie in Red Bull Firmenfahrzeugen rum. Und wenn  man die e.V. Spieler mit Red Bull in Verbindung bringt, trifft alle anderen Nachwuchsmannschaften auch.

KEINE Mannschaft sollte aus Prestigegründen jemals abgemeldet werden, mein Gott dan berücksichtigt man sie halt nicht oder bezuschusst sie nicht oder was weis ich aber abmelden , auf die Straße setzen zu einem Zeitpunkt der wie die Warm Up Runde ist, NO GO :mm:

Und wie soll das den zukünftig weiter gehen ?

Ich denke 90 % aller momentanen Nachwuchsspieler werden selbst bei einem hauptamtlichen Trainer für jedes Team nicht in der Lage sein, jemals DEL / DEL 2 oder KHL zu spielen.

Werden die dann folgerichtig auch aussortiert und damit der Breitensport einfach Ad Acta gelegt ? Weil und da unterliegt Pippin einem Irrglauben: Es gibt keine andere Alternative für den Breitensport Eishockey in München als den EHC. Beim ESC rappelt es so sehr, dass ich gespannt bin wie es da weitergeht. Die kleinen MEK ´ler sind eigentlich nur auf wenige Kids im Bereich Prinze fokusiert und sonst gibt es nix. Es würde also bedeutet ab ins Umland aber muss das sein ?

Hat man zuwenig Dosen verkauft um diese im Vergleich lächerliche Summe zum DEL Apperat nicht mehr aufbringen zu  können auch den bestehenden Breitensport am Leben zu erhalten ? Immerhin wäre es ja nur die Differenz der Kosten zu den bestehenden Beitragseinnahmen etc.

Man sollte nicht vergessen, Red Bull ist auch auf einen e.V. mit deren  Kids und Trainern  angewiesen (DEL Auflage)

Der e.V. darf so vieles nicht mehr aus Imagegründen (oder hat von Euch z.B. jemand gesehen das letztes Jahr Kids Bierbecher einsammeln wollten um das Pfandgeld für den Nachwuchs zu sammeln ?) wo man immer drüber diskutieren kann, dafür gleicht Red Bull das halt mit Zuschüssen aus, was auch in Ordnung ist, die Frage bleibt aber einfach ob man jetzt nicht zu weit geht. ?

Die 1B wäre dieses Jahr sicher auch nicht in der Lage gewesen um die Meisterschaft zu spielen und evtl auch beide Derbys zu gewinnen  ;) ;D aber  eine Liga besteht auch in der DEL nicht nur aus den ersten drei Teams ..........


Übrigens beschränkt sich dieses Vorgehen leider  nicht auf München/Red Bull allein. In Nürnberg ist jetzt genau das gleiche passiert und da ist es insofern noch heftiger, als man einen BZL Meister abgemeldet hat und evtl sogar jetzt an der Bayernligamannschaft rumnagt (die in dem Fall eher ein Fahrstuhlteam ist)


Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Floki am August 21, 2014, 09:46:56
Oder hat 1860 eine Seniorenmannschaft in der Bezirksliga?

Die Blauen haben neben der "Profi"  :P  ;) Mannschafft und der U23 in der Regionalliga Süd, sogar noch eine 3. (Kreisklasse) und 4. (B-Klasse) Herrenmannschaft gemeldet...

Ich finde den Rückzug nicht nur für die Spieler sch... auch für die anderen Teams in der BZL. Da hätte man gleich sagen sollen, man lässt es. Aber so ein Hin und Her ist beim EHC nichts neues, und das nicht erst seit Red Bull die GmbH übernommen hat.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: jasonbourne am August 21, 2014, 10:11:01
@ jasonbourne

woher willst du wissen was wir diese Saison gerissen hätten oder nicht ??? :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Und an den Eiszeiten liegt es sicher nicht !!!

Naja, als Meisterfavoriten in der BLZ Ost galt euer Team sicher nicht.

Ich kann verstehen das es fuer dich als Beteiligten richtig scheisse ist und die emotional mit drin bist, aber 3x Mal  :wallbash: muss nicht sein, wenn der Beitrag sachlich ist.

Du als Beteiligter kannst ja erzaehlen, warum dieses Team zurueck gezogen wurde. Fuer mich als aussenstehenden geht es wohl um das recht knappe Eis im Stadion- mit MEK, EHC 1b und RB sind schonmal 3 Herrenteams, dazu die Jugendabteilung des EHCs, Eistaenzer und Shorttrack. Die Eiszeiten als Ursache zu vermuten liegt nahe.


Dieser Rückzug auf den letzten Drücker ist für die Spieler sicher eine ganz bittere Sache. Aber grundsätzlich ist das doch keine falsche Überlegung. Ein Verein konzentriert sich auf Leistungssport in der obersten Leisrungsklasse und im anderen wird Breitensport auf Amateurbasis betrieben. Das ist doch z.B. im Fussball auch die Regel. Oder hat 1860 eine Seniorenmannschaft in der Bezirksliga? Nur den übergang hätte man wirklich eleganter gestalten können! Und alles unter der Maßgabe, dass RB wirklich die Hände imSpiel hatte!
60 ist ein schlechtes Beispiel- die haben wirklich zwei unterklassige Herrenfussball Teams, die als 1860 Muenchen 3 und 4 auflaufen.

Das sind die ehemaligen Teams des Fanvereins Weissblau 60ger Stadion, die irgendwann in den Hauptverein eingegliedert wurden.

Sind damit aber auch die einizgen,also genau das falsche Beispiel erwischt. Im Fussball ist ja die Pflicht zur U23 abgeschafft worden, und Teams wie Leverkusen z.b. wollen ihre U23 abmelden, da sie argumentieren das aus der 4. Liga eh nie einer fuer ein Topteam der Bundesliga raus kommt, sondern wenn immer ein Zwischenschritt ueber eine Leihe noetig ist.
Aehnlich kann man im Eishockey argumentieren. Selbst wenn man eine 1b in der OL hat, schaffen die wenigsten den Sprung in die DEL, also Umweg per FL oder direkt ueber die DEL2.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Floki am August 21, 2014, 10:26:33
Fußball ist generell ein schlechter Vergleich. Weil da gibt es genügend Alternativen in der Stadt, wenn einer der großen Vereine für den eigenen Leistungsstand keine geeignete Mannschaft hat. Im Eishockey schaut's da schon extremst übersichtlich aus.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: rebecca am August 21, 2014, 10:49:11
Fakt ist doch einfach, dass es immer äußerst unglücklich ist, wenn man von einem einzigen großen Geldgeber abhängig ist :(
"Beiß nicht die Hand, die dich füttert" - also brutal ausgedrückt "Maul halten und kuschen".

Schade, dass der e.V. nicht über genügend eigene Mittel verfügt, um sich auf die Hinterbeine zu stellen und rebellieren zu können. Mir würde so eine Situation den Hals zuschnüren....

Denn hätten sie genügend Geld, um nicht auf die "Großen" angewiesen zu sein, dann könnten sie ihr eigenes Ding durchziehen - hier müsste man ansetzen!

Und nicht nur der Verein ist auf die GmbH angewiesen - sondern auch umgekehrt!
Warum braucht der e.V. kostenträchtige hauptamtliche Trainer?? Weils die DEL vorschreibt.
Und welchen Erfolg dieser Umstand bisher gebracht hat, sieht man ja leider....
Vielleicht würde dann das vorhandene Geld eher reichen?

Ich weiß, dass die e.V. - Mitglieder ohnehin schon sehr hohe Beiträge bezahlen, aber ich bin Gott froh, dass unsere Jungs und auch unsere Passiven beim MEK freiwillig so gestaltete Beiträge und Umlagen bezahlen, dass wir uns unabhängig am Leben halten können - ein sehr schönes Gefühl, welches ich dem "Nachbarn" absolut gönnen würde!

Nachdem es aber wohl so ist, wie es ist, kann ich den "abgeschobenen" nur noch anbieten, sich einfach mal bei uns zu melden - vielleicht findet man ja gemeinsam eine Lösung :)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Andy1982 am August 21, 2014, 14:29:47
@ Jasonbourne

Es geht 100% nicht um die Eiszeiten.

Um die gründe will ich mich nicht äußern das muss der Vorstand machen


Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: rebecca am August 21, 2014, 14:44:07
Jetzt laßt bitte den Andy in Ruhe!
Er hat gute Gründe und recht damit, dass wenn überhaupt öffentlich Stellung genommen wird, das jemand von "oben" machen sollte.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: mika am März 08, 2016, 09:25:09
und schon wieder....      :wallbash:

Dosen-Boykott: 1860-Fans nicht nach Leipzig


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.tsv-1860-gegen-rb-leipzig-dosen-boykott-1860-fans-nicht-nach-leipzig.5e37d0ee-595e-4949-8549-a778c63105b5.html (http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.tsv-1860-gegen-rb-leipzig-dosen-boykott-1860-fans-nicht-nach-leipzig.5e37d0ee-595e-4949-8549-a778c63105b5.html)
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: daddy1 am März 08, 2016, 09:44:29
Aber im Eishockey hinter der Dose  stehen.So sans halt.D'as Is der blanke neid von einem Teil unser sogenannten Traditionsfans.wenn dummheit ansteckend ist ,bleibt weg vom Eishockey.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sway am März 08, 2016, 10:31:49
Aber im Eishockey hinter der Dose  stehen.So sans halt.D'as Is der blanke neid von einem Teil unser sogenannten Traditionsfans.wenn dummheit ansteckend ist ,bleibt weg vom Eishockey.

Wo steht das?
Und kennst du wirklich so viele aus den besagten Fangruppen, die auch zum Eishockey gehen?

Mal abgesehen davon das ich hinterm EHC stehe, nicht hinter der Dose und das hat absolut nichts mit RB ansich zu tun.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Hockeyfreak am März 08, 2016, 11:33:24
Ich finde das das ganze Thema RB Leipzig nicht in diesen Teil des Forums gehört.

Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: sendlinger am März 08, 2016, 13:37:37
Ich finde das das ganze Thema RB Leipzig nicht in diesen Teil des Forums gehört.

Finde ich auch.

Ist aber schon blöd für 1860 das sie sich an den einzigsten Investor verkauft haben der nix investiert.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: daddy1 am März 08, 2016, 15:45:18
Denke mal  ehc ist rb , oser sehe ich das falsch.
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: Markus#14 am März 08, 2016, 15:50:44
Ja aber RB Leipzig ist Fussball also --> Off Topic
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: daddy1 am März 08, 2016, 16:09:25
Dann verschieben 
Titel: Re: RB Leipzig
Beitrag von: stu am März 28, 2016, 00:15:41
Der Fussball im Osten hatte Anfang der 90 und später keine Chance im Konzert der grossen Mitzuspielen was entsprechend daraus geworden ist, kann man in den ersten beiden Ligen sehen.
Für die erste Liga wird das auch ohne Sponsoren / Investoren wie Red Bull in den nächsten 25 Jahren nicht wieder aufgeholt werden.

Was besseres konnte dem Fusballstandort Leipzig nicht passieren. Dem Steuerzahler, der für 2006 eine Stadion in Leipzig finanziert hat, auch nicht.