Nordkurve München

Nordkurve München => Nordkurve => Thema gestartet von: Lokfan am September 18, 2012, 21:55:52

Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 18, 2012, 21:55:52
Gibt es da eigentlich schon was neues zu berichten?
Mein letzter Stand ist, dass der Verein, RB, der FCB und die Stadt sich in Gesprächen befinden!

Mal schauen wenn es dazu neues zu berichten gibt!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am September 18, 2012, 21:58:47
Also der EHCM hat erst vor kurzem nochmals mit der Stadt gesprochen.
Auch Red Bull wird nochmals vorstellig werden.

Die Stadt hat derzeit das Planungsreferat mit einer Machbarkeitsstudie für eine neue Multifunktionshalle beauftragt.
Diese Ergebnisse sollen auch erst einmal abgewartet werden.

Ois Tschikago,

Markus
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 18, 2012, 22:11:35
Danke für die Infos!

Wie lange dauert denn evtl. so eine Machbarkeitsstudie?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am September 18, 2012, 22:15:47
Ich schätze im Fall der Dringlichkeit ....... gefühlt ewig.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am September 19, 2012, 08:33:16
Mir geht das auch alles zu langsam. Kann man denn für die Jahre ohne neue Halle nicht Geld für einen "Um/Verschönerungsbau" der jetzigen Halle in die Hand nehmen? Seid ihr schon mal auf den VIP-Plätzen gesessen? Ich war beim Fantreffen dort gesessen. Grausame, umbequeme, quietschende Sessel. Das ist wirklich unter aller S...

(Ach so. Wir brauchen ja keine Sponsoren mehr.)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am September 19, 2012, 08:45:17
Also der EHCM hat erst vor kurzem nochmals mit der Stadt gesprochen.
Auch Red Bull wird nochmals vorstellig werden.

Die Stadt hat derzeit das Planungsreferat mit einer Machbarkeitsstudie für eine neue Multifunktionshalle beauftragt.
Diese Ergebnisse sollen auch erst einmal abgewartet werden.

Ois Tschikago,

Markus

Weiss man schon welche Standorte da in Frage kommen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 19, 2012, 08:48:03
Also der EHCM hat erst vor kurzem nochmals mit der Stadt gesprochen.
Auch Red Bull wird nochmals vorstellig werden.

Die Stadt hat derzeit das Planungsreferat mit einer Machbarkeitsstudie für eine neue Multifunktionshalle beauftragt.
Diese Ergebnisse sollen auch erst einmal abgewartet werden.

Ois Tschikago,

Markus

Weiss man schon welche Standorte da in Frage kommen?

Den Erfahrungen der letzten ähhh Jahre bzw ja schon fast Jahrzehnte, alle Standorte die nicht in München liegen.

Und sollte Widererwaren doch irgendwann mal rauskommen, man will eine Halle, dann geht das NUR im Olympiapark, am besten soll dann RB zahlen und zieht dann dort als Mieter ein mit gen den Knebelverträgen wie jetzt ...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am September 19, 2012, 09:20:42
vielleicht kommt man ja mal auf die Idee bei den nicht ganz armen Gemeinden Ismaning, Unterföhring oder Garching anzufragen, schon alleine um mal etwas Druck auszuüben
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am September 19, 2012, 09:23:04
Kann mir bitte jemand ganz schnell die Kosten Parkplatz vor der Eishalle schreiben?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 19, 2012, 09:24:31
4 Teuronen  glaube ich
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am September 19, 2012, 09:24:52
Merci!!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am September 19, 2012, 09:27:00
4 Teuronen  glaube ich

sind es nicht nach 4 Stunden (oder so) 7 EUR und nochmals ne Staffel mit 10 EUR (hab zumindest am hinteren Parkhaus zu einer "Ganz-Tagesveranstaltung" 10 EUR bezahlt)?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 19, 2012, 09:27:29
dazu fällt mir auch noch eine Frage ein: Gibts noch die Verbilligung für die BMW Welt???
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am September 19, 2012, 09:28:22
Ich meinte, dieses überdachte Parkdings direkt vor der Eishalle.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Peilsteinsson am September 19, 2012, 09:29:55
4 Teuronen  glaube ich
unter ner halben Stunde kostenlos.
Bis zu 4(?) Stunden 4 Euronen und danach 7 Euronen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 19, 2012, 09:33:20
Sorry, falsch verstanden!!
Also wenn man auf dem Parkplatz vor der Halle parkt und beim Parkwächter zahlt sinds 4€ ansonsten am Automaten wohl diese Staffelung!

Gruß
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am September 19, 2012, 09:33:54
Danke nochmals...die Personen sind jetzt unterwegs.:-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am September 19, 2012, 10:47:47
Also der EHCM hat erst vor kurzem nochmals mit der Stadt gesprochen.
Auch Red Bull wird nochmals vorstellig werden.

Die Stadt hat derzeit das Planungsreferat mit einer Machbarkeitsstudie für eine neue Multifunktionshalle beauftragt.
Diese Ergebnisse sollen auch erst einmal abgewartet werden.

Ois Tschikago,

Markus

Weiss man schon welche Standorte da in Frage kommen?

Wunschstandort ist die Event-Arena bzw. das alte Radstadion.
Dieser wird als erstes untersucht.

Grund: Auf dem Gebiet rund um das alte Radstadion haben Behnisch & Co eine Architektur-Urhebrrecht, was beachtet werden müsste. Trotzdem soll da nicht einfach irgendein Klotz entstehen.

Problem bleibt dann aber noch das alte Eisstadion, welches ja schon auseinanderfällt.
Wenn dann müsste gleich parallel oder gleich danach auch hier ein Großumbau vonstatten gehen.
Das ist ein weiteres (kostspieliges) Problem.

Auch die Frage Multifunktionshalle oder weitere große Sporthalle mit 7.500 Plätzen wird beantwortet werden müssen.
Denn eine Halle, in der der EHC München und FCB Basketball spielen wäre so oft besetzt, dass kaum Konzerte mehr möglich sind (da ja Umbauphasen einkalkuliert werden müssen).

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 19, 2012, 10:50:37
vielleicht kommt man ja mal auf die Idee bei den nicht ganz armen Gemeinden Ismaning, Unterföhring oder Garching anzufragen, schon alleine um mal etwas Druck auszuüben

Sag ich doch schon längst! Gerade die Gemeinden Ismaning und Unterföhring nehmen genügend Gewerbesteuern etc ein, bedingt durch die vielen ansässigen Firmen! Ich sag nur Sky, ZDF, BR, Pro7, SAT1, HSE, Sport1, Antenne usw. Und Platz sollte auch genügend vorhanden sein!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 19, 2012, 16:34:05
Ich finde es gibt eigentlich keine Alternative zum OlyPark, da der so ziemlich Mittig in der Stadt liegt und somit für alle Fans gleichwertig zu erreichen ist. Man muss nämlich bedenken, dass ein großer Teil der EHC Fans aus dem Umland kommt. Wenn das Stadion von mir aus gesehen auf der anderen Seite der Stadt liegen würde und man 40, 50, 60 km Anreise (einfach) hat, würde ich mir keine Dauerkarte mehr kaufen und mir jedes Spiel anschauen, weil's mir dann einfach zu teuer und zu zeitaufwändig wäre. Das ist auch eine der Probleme, die Hannover und Düsseldorf haben, die Stadien liegen zu sehr außerhalb..... Bitte jetzt kein Vergleich zum Fußball, da kann man machen was man will, die Stadien sind immer voll..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am September 19, 2012, 16:39:12
Ich finde es gibt eigentlich keine Alternative zum OlyPark, da der so ziemlich Mittig in der Stadt liegt und somit für alle Fans gleichwertig zu erreichen ist. Man muss nämlich bedenken, dass ein großer Teil der EHC Fans aus dem Umland kommt. Wenn das Stadion von mir aus gesehen auf der anderen Seite der Stadt liegen würde und man 40, 50, 60 km Anreise (einfach) hat, würde ich mir keine Dauerkarte mehr kaufen und mir jedes Spiel anschauen, weil's mir dann einfach zu teuer und zu zeitaufwändig wäre. Das ist auch eine der Probleme, die Hannover und Düsseldorf haben, die Stadien liegen zu sehr außerhalb..... Bitte jetzt kein Vergleich zum Fußball, da kann man machen was man will, die Stadien sind immer voll..

Sehe ich auch so, auch wenn Ismaning fuer mich zum Beispiel naeher waere, gehoert der Verein einfach in die Stadt!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 19, 2012, 16:53:02
Ich finde es gibt eigentlich keine Alternative zum OlyPark, da der so ziemlich Mittig in der Stadt liegt und somit für alle Fans gleichwertig zu erreichen ist. Man muss nämlich bedenken, dass ein großer Teil der EHC Fans aus dem Umland kommt. Wenn das Stadion von mir aus gesehen auf der anderen Seite der Stadt liegen würde und man 40, 50, 60 km Anreise (einfach) hat, würde ich mir keine Dauerkarte mehr kaufen und mir jedes Spiel anschauen, weil's mir dann einfach zu teuer und zu zeitaufwändig wäre. Das ist auch eine der Probleme, die Hannover und Düsseldorf haben, die Stadien liegen zu sehr außerhalb..... Bitte jetzt kein Vergleich zum Fußball, da kann man machen was man will, die Stadien sind immer voll..

Tja, einfache Anreise bei mir 43 km, seit Jahren eine Dauerkarte und versuche, jedes Heimspiel mit zu nehmen! Und ich würde sagen, mit den Kilometern liege ich im oberen Durchschnitt! Also, es gibt Leute die haben noch ne weitere Anreise! Auch wenn das Stadion im äußersten Westen von München liegen würde, komme ich zu den Heimspielen wenns geht!

Ich hoffe, das Eishockey irgendwann mal ins Umland von München zieht!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 19, 2012, 16:59:37
Keine Ahnung wo du wohnst, aber wenn es für dich unglücklich liegen würde und du mit dem PKW kommst, müsstest du dann um die halbe Stadt rum fahren... Es gibt viellecht einige Hardcorefans die das machen würden, aber ich denke ein großer Teil auch nicht, gerade bei der Anzahl der Spiele...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Khayman am September 19, 2012, 17:40:56
solange man das Stadion vernüftig mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichen kann ist alles gut ;-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am September 19, 2012, 17:52:11
Ich finde es gibt eigentlich keine Alternative zum OlyPark, da der so ziemlich Mittig in der Stadt liegt und somit für alle Fans gleichwertig zu erreichen ist. Man muss nämlich bedenken, dass ein großer Teil der EHC Fans aus dem Umland kommt. Wenn das Stadion von mir aus gesehen auf der anderen Seite der Stadt liegen würde und man 40, 50, 60 km Anreise (einfach) hat, würde ich mir keine Dauerkarte mehr kaufen und mir jedes Spiel anschauen, weil's mir dann einfach zu teuer und zu zeitaufwändig wäre. Das ist auch eine der Probleme, die Hannover und Düsseldorf haben, die Stadien liegen zu sehr außerhalb..... Bitte jetzt kein Vergleich zum Fußball, da kann man machen was man will, die Stadien sind immer voll..

Tja, einfache Anreise bei mir 43 km, seit Jahren eine Dauerkarte und versuche, jedes Heimspiel mit zu nehmen! Und ich würde sagen, mit den Kilometern liege ich im oberen Durchschnitt! Also, es gibt Leute die haben noch ne weitere Anreise! Auch wenn das Stadion im äußersten Westen von München liegen würde, komme ich zu den Heimspielen wenns geht!

Ich hoffe, das Eishockey irgendwann mal ins Umland von München zieht!

Also ehrlich gesagt wenn der Verein ins Umland ziehen wuerde waere das der Tot des Vereins! Gerade fuer junge Menschen die in Muenchen leben waere das ein Grund nicht mehr zu kommen. Ausserdem ereichst du wenn du zentral in Muenchen bist einfach die meisten Fans. Im Umland wuerdest du immer den einen oder anderen vergraulen. Wenn man Eishockey im Umland haben will kann man immer noch zu Klostersee, oder Bad Toelz gehen!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: löwe-87 am September 19, 2012, 18:06:06
 @ lokfan
65 km :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 19, 2012, 18:38:40
Sorry aber warum soll sich der Verein weiter an den OlyPark und dessen Kebel binden wenn es andere möglichkeiten gibt, die den Verein nicht nur weniger kosten sondern sogar Geld bringen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am September 19, 2012, 18:39:00
@loewe87

Einfach oder doppelt?

Ich habe 120 km doppelt, und das jedes we ;)

OlyPark wäre perfekt
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: löwe-87 am September 19, 2012, 18:40:53
@loewe87

Einfach oder doppelt?

Ich habe 120 km doppelt, und das jedes we ;)

OlyPark wäre perfekt

einfach :-)
woher kommst du? :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am September 19, 2012, 19:06:49
Sorry aber warum soll sich der Verein weiter an den OlyPark und dessen Kebel binden wenn es andere möglichkeiten gibt, die den Verein nicht nur weniger kosten sondern sogar Geld bringen
Oh also beim EHC überrascht doch nichts mehr.  :))
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am September 19, 2012, 19:08:37
Landsberg
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am September 20, 2012, 09:36:37
Unterföhring ist 4 km, Ismaning 12 km und Garching 10 km außerhalb von München. Alle haben S-Bahn oder U-Bahn Anschluss und ein hervorragendes Bussystem. Platz wäre genug, auch für entsprechende Parkflächen.
Wenn man gerade vom Olydorf spricht, ist das nicht gerade Zentrum und auch nicht optimal öffentlich erreichbar, schon gar nicht parkplatzfreundlich.

Wenn man dann noch überlegt, dass man nicht mehr in den Knebelverträgen der Olympiapark GmbH gebunden wäre und vom Goodwill der Stadt, dann schaut es schon wieder ganz anders aus.
Die Gemeinden Ismaning und Unterföhring gehören, gerade wegen der dortigen Medienfirmen, zu den reichsten Deutschlands und sind politisch wesentlich aufgeschlossener.

Das Radsportstadion ist da mit Abstand die dümmste Alternative wenn es um öffentliche Erreichbarkeit geht. Da ist nämlich gar nichts außer einer Straßenbahn
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: EHCM Franky am September 20, 2012, 09:48:40
Ich kann mir nicht vorstellen das die neue Mulithalle irgendwo anders gebaut wird als im Olympiapark. Ansonsten kann die Stadt aus dem Olypark auch gleich eine Grünfläche machen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: One-Timer am September 20, 2012, 10:20:31
Ich kann mir nicht vorstellen das die neue Mulithalle irgendwo anders gebaut wird als im Olympiapark. Ansonsten kann die Stadt aus dem Olypark auch gleich eine Grünfläche machen.


Wenn die Stadt das nicht will, dann sollte sie mal langsam tätig werden. Selbst wenn es dann den EHC nicht mehr geben sollte, ist im Olympiapark außer Konzerte nichts mehr los.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am September 20, 2012, 10:30:11
Es gibt zum Olympiapark keine Alternative, das ist nun Mal so.
Ich denke, die meisten wollen, dass dieser Park weiterhin existiert. Aber ein Museum macht keinen Sinn!
Darum will ja eben die Olympiapark GmbH eine neue Halle, damit weiterhin viele Besucher kommen.
Da sie aber selbst dafür kein Geld hat, muss jemand investieren. Also entweder die Stadt (Steuergelder), die SWM oder eben Red Bull.

Das Argument zum "politisch wesentliche aufgeschlossener" von Schorsch ist eher schwach. Klar tun sich die "ach so tollen" Speckgürtelgemeinden leichter und sind aufgeschlossener, weil sie zum einen viel einkassieren aber sonst weniger Ausgaben haben. Die müssen sich ja kaum um die sozial Schwachen kümmern und um sonstige Infrastruktur, wie es eine Großstadt zu tun hat. Wie wär's Mal mit massiven sozialen Wohnungsbau in Ismaning, Unterföhring, Grünwald und FFB? Wäre doch Mal eine tolle Idee...
Muss ja wieder alles München machen... dafür fehlt halt dann woanders das Geld.  :(

Oder wie wär's Mal mit ordentlicher Eingemeindung des Speckgürtels... Mal schauen ob man dann noch so viele Prestige-Sporthallen bauen kann. ;)

Nix füa unguat,

Markus
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 20, 2012, 10:37:01
Wichtig ist erst Mal, dass in München das Thema Hallenbau in allen Bereichen aktuell bleibt! Mir eigentlich egal wo die Halle evtl hinkommt, Hauptsache sie kommt bzw. Red Bull hat ne Perspektive, nicht dass es daran für ein längeres Engagement scheitert!

Aber Ismaning oder vor allem Unterföhring, da gebe ich dem Schorsch Recht, hätte was! ;-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am September 20, 2012, 10:51:57
vielleicht kommt man ja mal auf die Idee bei den nicht ganz armen Gemeinden Ismaning, Unterföhring oder Garching anzufragen, schon alleine um mal etwas Druck auszuüben

Sag ich doch schon längst! Gerade die Gemeinden Ismaning und Unterföhring nehmen genügend Gewerbesteuern etc ein, bedingt durch die vielen ansässigen Firmen! Ich sag nur Sky, ZDF, BR, Pro7, SAT1, HSE, Sport1, Antenne usw. Und Platz sollte auch genügend vorhanden sein!

EHC Red Bull Ismaning...  :ironie:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 20, 2012, 10:58:11
Ach da lässt sich bestimmt was machen, das München enthalten bleibt!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am September 20, 2012, 11:05:11
Ach da lässt sich bestimmt was machen, das München enthalten bleibt!

Eingemeinden...  :P

Nix füa unguat,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Miracle am September 20, 2012, 11:31:02
Also der EHCM hat erst vor kurzem nochmals mit der Stadt gesprochen.
Auch Red Bull wird nochmals vorstellig werden.

Die Stadt hat derzeit das Planungsreferat mit einer Machbarkeitsstudie für eine neue Multifunktionshalle beauftragt.
Diese Ergebnisse sollen auch erst einmal abgewartet werden.

Ois Tschikago,

Markus

Weiss man schon welche Standorte da in Frage kommen?

Wunschstandort ist die Event-Arena bzw. das alte Radstadion.
Dieser wird als erstes untersucht.

Grund: Auf dem Gebiet rund um das alte Radstadion haben Behnisch & Co eine Architektur-Urhebrrecht, was beachtet werden müsste. Trotzdem soll da nicht einfach irgendein Klotz entstehen.

Problem bleibt dann aber noch das alte Eisstadion, welches ja schon auseinanderfällt.
Wenn dann müsste gleich parallel oder gleich danach auch hier ein Großumbau vonstatten gehen.
Das ist ein weiteres (kostspieliges) Problem.

Auch die Frage Multifunktionshalle oder weitere große Sporthalle mit 7.500 Plätzen wird beantwortet werden müssen.
Denn eine Halle, in der der EHC München und FCB Basketball spielen wäre so oft besetzt, dass kaum Konzerte mehr möglich sind (da ja Umbauphasen einkalkuliert werden müssen).

Ois Tschikago,

Markus ;)
Also bitte! All diese Fragen wurden im Rahmen der Oly-Berwerbung berits untersucht, analysiert und sogar beantwortet! Für was braucht man da nun bitteschön schon wieder 'ne Machbarkeitsstudie? Das ist doch Blödsinn, hier soll vermutlich einfach nur Zeit geschunden werden, nichts anderes!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am September 20, 2012, 11:48:28
Ich kann mir nicht vorstellen das die neue Mulithalle irgendwo anders gebaut wird als im Olympiapark. Ansonsten kann die Stadt aus dem Olypark auch gleich eine Grünfläche machen.

und ich finde, dass genau das langsam passieren sollte.
wie viele Machbarkeitsstudien brauchen wir denn noch?
wie lange soll man sich denn noch hinhalten lassen?
wie lange soll man denn noch an Oly geknebelt sein?
bei der Arroganzarena gings auch ganz schnell raus aus dem Olypark, oder?
bei anderen Projekten tut sich die Stadt nicht so schwer

und wenn Ismaning oder Unterföhring sozialen Wohnungsbau bräuchte, dann könnten und würden sie es auch machen.
und so weit ist es mit sozialem Wohnungsbau in München nun auch nicht her
um auf die Stadt einen gewissen Druck aufzubauen, wäre eine Alternativlösung schon sehr förderlich
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 20, 2012, 12:25:50
Die Frage ist Schorsch, will der EHC Red Bull überhaupt raus aus dem Olympiapark bzw. haben sie sich überhaupt schon mal damit befasst, ins Umland zu gehen, geschweige denn, hat der Verein bei anderen Gemeinden schon mal vorgesprochen?

Ich glaube eher nein im Bezug zu den anderen Gemeinden!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: geminy007 am September 20, 2012, 12:30:01
In meinen Augen soll man im Olympiapark bleiben.
1. Infrastruktur vorhanden
2. Der Park muss Einnahmen generieren, wenn er in der Stadt erhalten werden soll.

ABER man muss da sicherlich auf beiden Seiten beweglich werden. Dann behält der EHC sein jetziges Zuhause.... C:-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am September 20, 2012, 12:44:26

und ich finde, dass genau das langsam passieren sollte.
wie viele Machbarkeitsstudien brauchen wir denn noch?
wie lange soll man sich denn noch hinhalten lassen?
wie lange soll man denn noch an Oly geknebelt sein?
bei der Arroganzarena gings auch ganz schnell raus aus dem Olypark, oder?
bei anderen Projekten tut sich die Stadt nicht so schwer


Ich kann Deine Argumente nachvollziehen. Aber wer soll denn derzeit vom EHC mit der Stadt über was verhandeln?

Red Bull will in den Olympiapark und ich bin mir sicher zu günstigen Konditionen und Verträgen.

Ob Red Bull nächstes Jahr noch Eishockey in München will, wissen wir jedenfalls wohl eher nicht. Red Bull wird also wohl nicht mit irgendwelchen Umlandgemeinden wegen einer neuen Halle reden, die reden mit der Stadt München wegen dem Olympiapark und wenn es noch Eishockey mit Red Bull in München gibt, dann nur im Olympiapark. Da bin ich mir sicher.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 20, 2012, 13:51:21
Ach da lässt sich bestimmt was machen, das München enthalten bleibt!

EHC Red Bull Ismaning bei München
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am September 20, 2012, 13:51:48
In meinen Augen soll man im Olympiapark bleiben.
2. Der Park muss Einnahmen generieren, wenn er in der Stadt erhalten werden soll.


Und was bitte soll den EHC da dran interessieren? Das ist ganz allein Sache des Parks.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 20, 2012, 13:54:01
In meinen Augen soll man im Olympiapark bleiben.
1. Infrastruktur vorhanden
2. Der Park muss Einnahmen generieren, wenn er in der Stadt erhalten werden soll.

ABER man muss da sicherlich auf beiden Seiten beweglich werden. Dann behält der EHC sein jetziges Zuhause.... C:-)

Was interessiert mich der Park?
Hat der EHC eine Verpflichtung für den Park zu sorgen?
Die Stadt weigert sich beim EHC zu Sponsorn, warum sollte der EHC auch nur ein mal drüber nachdenken irgendwas für den Olypark zu tun, das ist genauso eine normale Firma die für sich selbst zu sorgen hat
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am September 20, 2012, 13:55:08
*schnellmitunterschreib*
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: löwe-87 am September 20, 2012, 13:56:06
schon aber durch den wegfall vom ehc bekommt der park auch ein schlechtes bild in der öffentlichkeit und somit sinken auch die chancen auf mehr einnahmen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am September 20, 2012, 13:59:52
schon aber durch den wegfall vom ehc bekommt der park auch ein schlechtes bild in der öffentlichkeit und somit sinken auch die chancen auf mehr einnahmen

und nochmal, wen interessiert das?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am September 20, 2012, 14:00:10
In meinen Augen soll man im Olympiapark bleiben.
1. Infrastruktur vorhanden
2. Der Park muss Einnahmen generieren, wenn er in der Stadt erhalten werden soll.

ABER man muss da sicherlich auf beiden Seiten beweglich werden. Dann behält der EHC sein jetziges Zuhause.... C:-)

Was interessiert mich der Park?
Hat der EHC eine Verpflichtung für den Park zu sorgen?
Die Stadt weigert sich beim EHC zu Sponsorn, warum sollte der EHC auch nur ein mal drüber nachdenken irgendwas für den Olypark zu tun, das ist genauso eine normale Firma die für sich selbst zu sorgen hat

Dem EHC kann der Olypark auch egal sein. Denn den EHC gibt es ab nächster Saison nicht mehr. Red Bull hingegen interessiert der Park schon. Die haben da etwas größere Veranstaltungen als eventuell ein paar Eishockeyspiele mit 2000-3000 Zuschauern.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: löwe-87 am September 20, 2012, 14:07:58
das eishockey is mittlerweile im olympiapark daheim. egal wie der vein bald heisst
sollten wir da bleiben wo wir sind. alte bäume verpflanzt man net.
was für böse folgen das haben kann das weiss man in der sportw.elt nur zu gut
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am September 20, 2012, 14:10:30
Wenn eine Finanzierbarkeit nicht mehr möglich ist, dem Verein keine eigenen Einnahmen ausser Eintrittsgeldern und Fanartikel bleiben, zudem vom Park kein Entgegenkommen zu erwarten ist, dann hat das die gleichen bösen Folgen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am September 20, 2012, 14:58:35
Wenn eine Finanzierbarkeit nicht mehr möglich ist, dem Verein keine eigenen Einnahmen ausser Eintrittsgeldern und Fanartikel bleiben, zudem vom Park kein Entgegenkommen zu erwarten ist, dann hat das die gleichen bösen Folgen.

so seh ich das auch.
aber Ronkun hat schon recht. Vom Verein kommt da eh keiner drauf und Red Bull ist es eher wurst.
aber als Druck- oder Beschleunigungsmittel wäre es mehr als geeignet und wenn sich die Stadt UND der Olypark nicht bewegt, dann kann man damit leben, wenn man knapp außerhalb ein Stadion bekommt.
was kümmert mich der Park, der hat sich auch nicht um uns gekümmert
welche Infrastruktur? eine jetzt 500m entfernte U-Bahn und Stau, dann 1,5km entfernte U-Bahn und Stau
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am September 20, 2012, 15:02:41
Wenn eine Finanzierbarkeit nicht mehr möglich ist, dem Verein keine eigenen Einnahmen ausser Eintrittsgeldern und Fanartikel bleiben, zudem vom Park kein Entgegenkommen zu erwarten ist, dann hat das die gleichen bösen Folgen.

so seh ich das auch.
aber Ronkun hat schon recht. Vom Verein kommt da eh keiner drauf und Red Bull ist es eher wurst.
aber als Druck- oder Beschleunigungsmittel wäre es mehr als geeignet und wenn sich die Stadt UND der Olypark nicht bewegt, dann kann man damit leben, wenn man knapp außerhalb ein Stadion bekommt.
was kümmert mich der Park, der hat sich auch nicht um uns gekümmert
welche Infrastruktur? eine jetzt 500m entfernte U-Bahn und Stau, dann 1,5km entfernte U-Bahn und Stau

geb Euch Recht, dass es ein Druckmittel sein kann. Aber was hat denn die Stadt unternommen als wir pleite waren? Sprich, dann wären wir quasi auch raus aus dem Oly gewesen und es wären keine Mieteinnahmen geflossen. Demzufolge hab ich nicht grad den Eindruck, dass der Stadt ein Mieter des Eisstadions elementar wichtig ist?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: geminy007 am September 20, 2012, 15:06:03
Der Park ist ein sportlicher estadteil der Stadt. Er braucht aber Profisport, um sich erhalten zu können.
Die Stadt (und der Oly-Park) verkennen, dass hier mit RedBull und dem EHC ein riesen potential vorhanden ist, den Park zu erhalten, alternativ werden in den nächsten etliche 100 Mio EUR für Sanierungen fällig, die dann durch keine kontinuierlichen Einnahmen gedeckt sind.
Dass das dem EHC im ersten Schritt Wurst sein kann, ist mir klar. Ich habe meine Aussage auf die Beweglichkeit der Stadt und des Parkes gerichtet, dem EHC hier ein anständiges Umfeld zu schaffen, um weiterhin Profi-Sport im Park regelmäßig anzubieten.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am September 20, 2012, 15:08:43
richtig, aber es kommen auch noch Steuereinnahmen hinzu

jetzt denkt mal kurz nach was passieren könnte wenn RedBull sagt:

Wir beenden alle unsere Events in München und gehen in eine andere Stadt oder ihr kommt uns mit einer Halle und den Vermarktungsmöglichkeiten stark entgegen.

Dann wäre kein Slalom, keine Motorradveranstaltung, keine DTM, kein Crashe Ice u.s.w. mehr da
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am September 20, 2012, 15:30:48
richtig, aber es kommen auch noch Steuereinnahmen hinzu

jetzt denkt mal kurz nach was passieren könnte wenn RedBull sagt:

Wir beenden alle unsere Events in München und gehen in eine andere Stadt oder ihr kommt uns mit einer Halle und den Vermarktungsmöglichkeiten stark entgegen.

Dann wäre kein Slalom, keine Motorradveranstaltung, keine DTM, kein Crashe Ice u.s.w. mehr da

wie viele Events waren bis jetzt als reine RB Events im Oly? Den Slalom (kam meines Erachtens wegen der Olympiabewerbung) und die DTM (wollte nach eigener Auskunft das Rennfeeling in die Städte bringen, Merken jedoch dass die Nachfrage nicht wie erhofft ist, auch nicht durch BMW) zähle ich nicht unbedingt zu RB-Events. Waren das bis jetzt so viel reine RB-Events die sich durch andere Veranstaltungen nicht amortisieren lassen?
Unbestritten dass  evtl. mehr Events nach München kommen könnten, aber was wäre das für Events die innerhalb der Stadt möglich wären? Was auch immer RedBull Strategisch vor hat, wünsch ich mir dass das Gewicht groß genug ist welches hier in die Waagschale geworfen wird und dass die Strategie einen Eishockeyverein in München vorsieht!

Der Slalom dürfte nach dem letzjährigen Reinfall ohne eine Olympiabewerbung ohnehin auf der Kippe stehen und die DTM stand auch schon zur Diskussion.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am September 20, 2012, 20:58:32
es geht nicht darum, ob reine RB-Veranstaltung, sondern ob es sie ohne RB noch geben wird
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Kef am September 23, 2012, 13:01:22
Wem gehört eigentlich das brach liegende Gelände beim TÜV, Westendstraße?
Mal grob überrissen dürfte ein 7500er Stadion dort Platz haben, ÖTV bestens ausgebaut und zentraler als das OlyGelände.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Canuck am September 23, 2012, 13:50:39
Wem gehört eigentlich das brach liegende Gelände beim TÜV, Westendstraße?
Mal grob überrissen dürfte ein 7500er Stadion dort Platz haben, ÖTV bestens ausgebaut und zentraler als das OlyGelände.

Da war früher ein Busdepot der Stadt. Also gehört es wohl auch der Stadt. Geht mit Sicherheit nicht. Keine Parkplätze, Anwohner.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: steveizzle am September 23, 2012, 13:52:41
geb Euch Recht, dass es ein Druckmittel sein kann. Aber was hat denn die Stadt unternommen als wir pleite waren? Sprich, dann wären wir quasi auch raus aus dem Oly gewesen und es wären keine Mieteinnahmen geflossen. Demzufolge hab ich nicht grad den Eindruck, dass der Stadt ein Mieter des Eisstadions elementar wichtig ist?

Es handelt sich hier um eine Stadtverwaltung und ned um ein Wirtschaftsunternehmen.. Wirtschaftlichkeit ist auch ned deren Stärke.. Wann hat München jemals Wirtschaftlich denken müssen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 23, 2012, 21:11:15
Hi, ich denke der Stadt. Wenn du das meinst, wo früher das Tramdepot war?!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 27, 2012, 12:21:50
"tolle News"
http://www.nordkurve-muenchen.org/index.php/topic,137.0.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am September 27, 2012, 12:23:20
Langfristig = 3-5 Jahre, oder 5-10 Jahre?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am September 27, 2012, 12:24:06
Warum in Anführungszeichen? Nur wenn man den geldigen was bieten kann, kann man denen die Kohle aus der Tasche ziehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am September 27, 2012, 12:26:55
Langfristig = 3-5 Jahre, oder 5-10 Jahre?

Ich denke, dass es (leider) eher 5-10 Jahre sind. Der FCB hat noch Vertrag bis mindestens 2016 mit der alten Halle mit Option auf Verlängerung.
Deshalb würde ich von fünf bis sieben Jahren ausgehen.

Hoffe aber trotzdem, dass es entsprechend mit den Planungen (Planungsreferat München) weitergeht.

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am September 27, 2012, 13:29:16
Auch hier noch mal kurz die Frage: Welcher Einstieg ist da von Red Bull gemeint? Der jetzige als Haupt- und Namenssponsor oder wenn sie im nächsten Jahr komplett übernehmen sollten?

Der Artikel beginnt wohl mit: Nach dem Einstieg .....

Vor ein paar Wochen habe ich schon Mal was davon gelesen, das Red Bull evtl in die jetzige Eishalle investieren will!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am September 27, 2012, 16:30:52
Auch hier noch mal kurz die Frage: Welcher Einstieg ist da von Red Bull gemeint? Der jetzige als Haupt- und Namenssponsor oder wenn sie im nächsten Jahr komplett übernehmen sollten?

Der Artikel beginnt wohl mit: Nach dem Einstieg .....

Vor ein paar Wochen habe ich schon Mal was davon gelesen, das Red Bull evtl in die jetzige Eishalle investieren will!

Die Frage kannst Du Dir doch selbst beantworten. Für ein Engagement von einem Jahr baut niemand in der Halle einen VIP-Bereich, zumal die Saison ja vorbei ist bis die fertig wären.

Also wird ja wohl der Einstieg als Eigentümer der GmbH gemeint sein.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am Oktober 02, 2012, 08:52:33
60 steht schon mit der Stadt in Kontakt wegen eines Gründstücks in Riem zum Bau eines neuen Stadions.

vielleicht sollte der EHC ja mal Mäuschen spielen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Tiroler am Oktober 02, 2012, 11:41:44
als Anhang die Rathausumschau auf Seite 10 RBM
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: oberbaron am Oktober 02, 2012, 12:29:05
Bezüglich der Hallensituation gibt es Planentwürfe die bestehende Halle
um einen rückbaubaren VIP-Bereich zu ergänzen. Diese Kosten würde die
Firma Red Bull übernehmen. Die Genehmigungsanfragen sind gestellt.
Rathaus Umschau
Seite 11
Bezüglich einer neuen Multifunktionshalle verweise ich auf den diesbezüglichen
Workshop unter Federführung des Referats für Stadtplanung und
Bauordnung, der am 19.9.2012 stattfindet.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: MichiW am Oktober 02, 2012, 12:46:24
Diesen Abschnitt sollte man auch hervorheben:

Gleichwohl finden derzeit intensive Gespräche zwischen den Vertretern
der EHC Red Bull München GmbH und der Landeshauptstadt München
statt. Wie dort zu erfahren ist, gibt es berechtigte Aussichten, dass die
Firma Red Bull langfristig bei der EHC Red Bull München GmbH als Partner
einsteigt und somit der Spitzeneishockey zumindest über einen längeren
Zeitraum gesichert ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Oktober 02, 2012, 13:32:32

Wenn ich manche Argumente lesen frage ich mich wie das der FCB eigentlich geschafft hat aus dem "heiligen" Olypark auszuwandern und trotzdem Fans zu erhalten  ;)

Und ich denke nciht das Red Bull ein "Alles oder Nix Beleidigt sein" Spielchen machen wird.  Die Eevents die im Park positioniert sind passen doch warum sollte RED Bull hier abbrechen um anderso Stadnorte zu suchen die genauso passen.
So einfach wird es auch ncith sein vorhandene Plätze zu finden die sich eigenen.

Oder meint ihr sie sollen

1) Ein Eisstadion
2) Einen Skiberg
3) eine DTM Rennstrecke
4) eine Motor Cross Arena ?

gleich auch noch bauen  :hae:

Ich denke man wird zweigleisig fahren, mit der Stadt übere eine größere Eiggenutzung der Halle verhandeln incl Umbauten etc aber auch die Dinge im Umland prüfen (z.B. Freimann Nähe der Allianz Arena finde ich eine SUPER Lokation.

Die MOG wird auch nicht alles für den Verbleib aufgeben, soviel wird man durch den EHC auch nciht verdienen, als dass man sich knebeln lassen müsste.
Der Öffentliche Lauf und die Stadt München sowie die anderen Eissportarten sind ja weiter Nutzer da kann man noch viel Eis verkaufen denke ich
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 02, 2012, 22:26:15

Wenn ich manche Argumente lesen frage ich mich wie das der FCB eigentlich geschafft hat aus dem "heiligen" Olypark auszuwandern und trotzdem Fans zu erhalten  ;)

Und ich denke nciht das Red Bull ein "Alles oder Nix Beleidigt sein" Spielchen machen wird.  Die Eevents die im Park positioniert sind passen doch warum sollte RED Bull hier abbrechen um anderso Stadnorte zu suchen die genauso passen.
So einfach wird es auch ncith sein vorhandene Plätze zu finden die sich eigenen.

Oder meint ihr sie sollen

1) Ein Eisstadion
2) Einen Skiberg
3) eine DTM Rennstrecke
4) eine Motor Cross Arena ?

gleich auch noch bauen  :hae:

Ich denke man wird zweigleisig fahren, mit der Stadt übere eine größere Eiggenutzung der Halle verhandeln incl Umbauten etc aber auch die Dinge im Umland prüfen (z.B. Freimann Nähe der Allianz Arena finde ich eine SUPER Lokation.

Die MOG wird auch nicht alles für den Verbleib aufgeben, soviel wird man durch den EHC auch nciht verdienen, als dass man sich knebeln lassen müsste.
Der Öffentliche Lauf und die Stadt München sowie die anderen Eissportarten sind ja weiter Nutzer da kann man noch viel Eis verkaufen denke ich

Die können ein Stadion/Halle im Kongo bauen und trotzdem ist jedes Spiel ausverkauft. Der FCB ist kein Vergleich...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am Oktober 03, 2012, 09:39:44

Wenn ich manche Argumente lesen frage ich mich wie das der FCB eigentlich geschafft hat aus dem "heiligen" Olypark auszuwandern und trotzdem Fans zu erhalten  ;)

Und ich denke nciht das Red Bull ein "Alles oder Nix Beleidigt sein" Spielchen machen wird.  Die Eevents die im Park positioniert sind passen doch warum sollte RED Bull hier abbrechen um anderso Stadnorte zu suchen die genauso passen.
So einfach wird es auch ncith sein vorhandene Plätze zu finden die sich eigenen.

Oder meint ihr sie sollen

1) Ein Eisstadion
2) Einen Skiberg
3) eine DTM Rennstrecke
4) eine Motor Cross Arena ?

gleich auch noch bauen  :hae:

Ich denke man wird zweigleisig fahren, mit der Stadt übere eine größere Eiggenutzung der Halle verhandeln incl Umbauten etc aber auch die Dinge im Umland prüfen (z.B. Freimann Nähe der Allianz Arena finde ich eine SUPER Lokation.

Die MOG wird auch nicht alles für den Verbleib aufgeben, soviel wird man durch den EHC auch nciht verdienen, als dass man sich knebeln lassen müsste.
Der Öffentliche Lauf und die Stadt München sowie die anderen Eissportarten sind ja weiter Nutzer da kann man noch viel Eis verkaufen denke ich

wer sagt denn, dass die Events 1-4 in München sein müssen oder auch nur in einer Stadt?
nur, wenn alle weg wären, wäre das ein Verlust für München und den Olypark, und damit kann man doch mal argumentieren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Matteo am Oktober 03, 2012, 11:39:58
Diesen Abschnitt sollte man auch hervorheben:

Gleichwohl finden derzeit intensive Gespräche zwischen den Vertretern
der EHC Red Bull München GmbH und der Landeshauptstadt München
statt. Wie dort zu erfahren ist, gibt es berechtigte Aussichten, dass die
Firma Red Bull langfristig bei der EHC Red Bull München GmbH als Partner
einsteigt und somit der Spitzeneishockey zumindest über einen längeren
Zeitraum gesichert ist.

Ich frag mich grad, warum sich keiner freut dass wir anscheinend auch nächste Saison Eishockey sehen dürfen und RB vsl. auch mehr investieren wird :) Allein die Tatsache, dass sie die aktuelle Halle ausbauen (auch wenn nur VIP) ist doch ein super Signal für andere Sponsoren...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am Oktober 03, 2012, 11:43:44
Das ist wie, als wenn man die Deutschlandfahne auch an Nichtdeutschlandfeiertagen oder wenn keine Deutschlandfußballspiele sind raus hängt.   >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am Oktober 03, 2012, 11:55:02
Diesen Abschnitt sollte man auch hervorheben:

Gleichwohl finden derzeit intensive Gespräche zwischen den Vertretern
der EHC Red Bull München GmbH und der Landeshauptstadt München
statt. Wie dort zu erfahren ist, gibt es berechtigte Aussichten, dass die
Firma Red Bull langfristig bei der EHC Red Bull München GmbH als Partner
einsteigt und somit der Spitzeneishockey zumindest über einen längeren
Zeitraum gesichert ist.

Ich frag mich grad, warum sich keiner freut dass wir anscheinend auch nächste Saison Eishockey sehen dürfen und RB vsl. auch mehr investieren wird :) Allein die Tatsache, dass sie die aktuelle Halle ausbauen (auch wenn nur VIP) ist doch ein super Signal für andere Sponsoren...

Abwarten bis es Offiziell ist! Da sind noch ein paar WENN'S dabei!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: oberbaron am Oktober 03, 2012, 12:05:19
Nochdazu wird es naechstes Jahr keine weiteren Sponsoren geben wenn RB alles uebernimmt
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 03, 2012, 12:06:23
Zu spät sollte das offizielle Verkünden aber nicht stattfinden. Ein paar gute Spieler haben wir ja noch. Die werden sicherlich auch von einigen anderen Mannschaften "gejagt". Und wenn es in München lange Zeit wieder ungewiss ist wie und ob es weiter geht, dann werden diese Spieler sicherlich nicht zu halten sein.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am Oktober 03, 2012, 12:09:15
Nochdazu wird es naechstes Jahr keine weiteren Sponsoren geben wenn RB alles uebernimmt
Nicht ganz, ein Paar gibt es schon noch:                                                                                                                                        PARTNERS:

    ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA
    SKODA
    STIEGL
    REEBOK
    POSTBUS
    VITA CLUB
    SALZBURGER VERKEHRSVERBUND

vor allem das LECKER Stiegl-Bier
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am Oktober 03, 2012, 12:14:00
Zu spät sollte das offizielle Verkünden aber nicht stattfinden. Ein paar gute Spieler haben wir ja noch. Die werden sicherlich auch von einigen anderen Mannschaften "gejagt". Und wenn es in München lange Zeit wieder ungewiss ist wie und ob es weiter geht, dann werden diese Spieler sicherlich nicht zu halten sein.
Mit denen wird man sicher im Vorfeld reden, wenn man diese in einer Mannschaft, oder der neue Trainer haben will.
Mein Tip: Page - wenn sie die Meisterschaft heuer nicht hin kriegen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 03, 2012, 12:17:04
Wenn RB wirklich einsteigt, dann brauchen wir uns doch um Sponsoren keine Gedanken machen. Entweder sie bringen einige der genannten mit, oder wir brauchen keine weil sie das Budget alleine stemmen wollen/können.
Falls sie nicht einsteigen ist eh Schluß, weil es in München sicherlich nicht möglich das Budget durch Sponsoren oder Zuschauer abzudecken.   
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred Kiemer am Oktober 03, 2012, 13:24:08
60 steht schon mit der Stadt in Kontakt wegen eines Gründstücks in Riem zum Bau eines neuen Stadions.

vielleicht sollte der EHC ja mal Mäuschen spielen
die Stadt wird ja nicht zwei Gebiete ausweisen. ich könnte mir da schon vorstellen, das Stadion und Halle den gleichen Standort bekommen, wäre ja nicht das erstemal, das Stadion und Halle nebeneinander sind und wegen der Verkehrsanbindung auch Sinnvoll wäre. Ich bin echt gespannt, was da von der Stadt München kommt, was das betrifft.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am Oktober 03, 2012, 17:06:15
Nochdazu wird es naechstes Jahr keine weiteren Sponsoren geben wenn RB alles uebernimmt
Nicht ganz, ein Paar gibt es schon noch:                                                                                                                                        PARTNERS:

    ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA
    SKODA
    STIEGL
    REEBOK
    POSTBUS
    VITA CLUB
    SALZBURGER VERKEHRSVERBUND

vor allem das LECKER Stiegl-Bier

ja, stiegl ist echt geil! aber auch die werden die phalanx des münchner bier brauer bundes knacken...
hatten ja schon könig ludwig dunkel und becks probiert...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Oktober 03, 2012, 17:10:59
Dann kriegen wir ja hoffentlich ein deutlich besseres Bier, als das, was wir zurzeit haben  :P
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am Oktober 10, 2012, 17:47:06
Im letzten Absatz geht es um das Thema neue Halle:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ehc-muenchen-cortina-hielt-sich-fuer-den-gehilfen.04957bff-c840-4d06-a695-82ba466343aa.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: MichiW am Oktober 10, 2012, 19:33:01
Hier der entsprechende Abschnitt aus der AZ vom 10.10.12:

Zitat
Im Februar muss die Nationalmannschaft in Bietigheim die Qualifikation für Olympia 2014 in Sotschi schaffen. „Das ist unser Ziel”, sagt Cortina. Doch nicht nur Cortina und Eishockey-Deutschland haben ein Ziel, auch München will die Weichen für die Zukunft stellen. Eine neue Multifunktionsarena ist dringend vonnöten, um Eishockey in München dauerhaft eine Heimat zu geben. „Wir brauchen eine derartige neue Halle”, sagte Arno Hartung, Sprecher des Olympiaparks, „ich denke, dass wir Anfang nächsten Jahres bereits einige richtungsweisende Entscheidungen treffen werden.”
Die Halle soll dann die Heimat für den EHC, aber auch die Basketballer des FC Bayern sein. „Es gibt sehr gute Gespräche”, sagt Hartung, „mehr will ich im Moment dazu aber nicht sagen.”
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Oktober 10, 2012, 23:15:25
Michi editier bitte deinen Beitrag und mach ne Quellenangabe wenn du aus ner Zeitung zitierst Danke


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Juve am Oktober 11, 2012, 08:02:29
@TWX

Die Quelle ist genau der Beitrag drüber.

AZ: Cortina hielt sich für den Gehilfen (http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ehc-muenchen-cortina-hielt-sich-fuer-den-gehilfen.04957bff-c840-4d06-a695-82ba466343aa.html)

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Oktober 11, 2012, 10:26:38
stimmt ist mir aum Handy nicht aufgefallen 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Oktober 15, 2012, 08:23:04
Ist mir gestern Abend eingefallen: Wenn Red Bull wirklich gemeinsam mit den Bayern eine Halle bauen wuerde, wuerde die Arena dann Red Bull Arena heissen? Das wuerde ja bedeuten das Red Bull dann auch der Sponsor von den Korbjaegern waere. Hoeness hat sich ja schon mal abfaellig ueber das Leipziger Fussball projekt geaeussert ob er eine Halle unterstuetzen wuerde die Red Bull Arena heisst? Andersherum wuerde es Red Bull akzeptieren wenn die neue Halle nicht Red Bull Arena heissen wuerde?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 15, 2012, 08:30:06
Man weiß doch noch nicht ob, wann, wie und unter welchen Vorraussetzungen die Halle gebaut wird. Wer sagt denn, dass die Halle RB Arena heisst? Vielleicht kauft ja auch z. B. Audi oder sonst wer die Namenrechte. Das wird sich denke ich alles bis Anfang nächsten Jahres klären.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Oktober 15, 2012, 08:58:58
Man weiß doch noch nicht ob, wann, wie und unter welchen Vorraussetzungen die Halle gebaut wird. Wer sagt denn, dass die Halle RB Arena heisst? Vielleicht kauft ja auch z. B. Audi oder sonst wer die Namenrechte. Das wird sich denke ich alles bis Anfang nächsten Jahres klären.

Weil sich Red Bull wohl nicht an einer Arena beteiligen wird die nicht Red Bull Arena heisst. War ja in Salzburg, New York, und Leipzig auch so.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Oktober 15, 2012, 10:14:14
Naja, bei Bayern heißt die Halle dann Audi Dome und bei uns Red Bull Arena...ist doch kein Problem...ist doch im Mailänder Fußball sich so oder?

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Oktober 15, 2012, 11:13:49
Naja, bei Bayern heißt die Halle dann Audi Dome und bei uns Red Bull Arena...ist doch kein Problem...ist doch im Mailänder Fußball sich so oder?

Gesendet von meinem GT-I9100

Das waere sicher eine Loesung aber untypisch. Das Giuseppe-Meazza Stadion heisst immer Guiseppe Meazza Stadion (hat fuer beide Vereine gekickt). Wie wuerde es man dann bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen loesen? Ich sehe da schon ein Problem.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Oktober 15, 2012, 12:08:28
Dann wird das halt die Red Audi Halle oder so  O0
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am Oktober 15, 2012, 13:57:13
Ich denke, wenn ne neue Halle kommt, dann findet die nen Platz im Olympiapark und wird weiterhin Olympiaeishalle heißen! Die neue dann vielleicht große Olympiaeishalle, die jetzige dann kleine usw.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Oktober 15, 2012, 17:04:25
Naja, bei Bayern heißt die Halle dann Audi Dome und bei uns Red Bull Arena...ist doch kein Problem...ist doch im Mailänder Fußball sich so oder?

Gesendet von meinem GT-I9100

Das waere sicher eine Loesung aber untypisch. Das Giuseppe-Meazza Stadion heisst immer Guiseppe Meazza Stadion (hat fuer beide Vereine gekickt). Wie wuerde es man dann bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen loesen? Ich sehe da schon ein Problem.
Bei Milan hieß das Stadion Giuseppe Meazza, bei Inter San Siro.
Red Audi Dome finde ich klasse!:))

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Oktober 15, 2012, 23:24:10
Naja, bei Bayern heißt die Halle dann Audi Dome und bei uns Red Bull Arena...ist doch kein Problem...ist doch im Mailänder Fußball sich so oder?

Gesendet von meinem GT-I9100

Das waere sicher eine Loesung aber untypisch. Das Giuseppe-Meazza Stadion heisst immer Guiseppe Meazza Stadion (hat fuer beide Vereine gekickt). Wie wuerde es man dann bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen loesen? Ich sehe da schon ein Problem.
Bei Milan hieß das Stadion Giuseppe Meazza, bei Inter San Siro.
Red Audi Dome finde ich klasse!:))

Gesendet von meinem GT-I9100

Nein die nennen beide das Stadion San Siro auf ihren jeweiligen homepagen: http://www.acmilan.com/en/stadium http://www.inter.it/en/biglietti/ssiro.html . Kann sein das das im Volksmund anders ist, San Siro ist ausserdem kein Name von einem Sponsor.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 18, 2012, 13:21:20
Hi zusammen,

was haltet ihr von den Plänen, dass sich München erneut für die Winterspiele bewerben will. Laut Zeitungsbericht soll erst im November 2013 ein Bürgerbegehren zur Bewerbung stattfinden. Ich sehe da eine Gefahr für die "Hallenpläne" des EHCs bzw RedBull. Ich könnte mir hinsichtlich der Bewerbung vorstellen, dass die Stadt deswegen
keine Zusagen zum Bau einer neuen MuFu geben wird, bis die Bewerbung durch oder wiedermal gescheitert ist. Andererseits könnte man ja auch so weitreichend planen, dass eine eventuell vorher gebaute oder geplante MuFu auch für die Olympischen Spiele verwendet würden könnte. Stellt sich die Frage, ob die Stadt soweit denkt bzw plant? Desweiteren könnte ich mir vorstellen, dass als Standplatz einer solchen Halle nur noch der Olypark in Frage kommt.
Was meint Ihr dazu?! Ist momentan nur so eine Spekulation aber ich denke wenn die Pläne der Stadt bwzüglich der Bewerbung weiter voran schreiten könnte es düster am Eishockeyzukunftshorizont werden. :wallbash:

Hier der Link zur heutigen TZ:

http://www.tz-online.de/nachrichten/muenchen/olympia-2022-nennt-schmidbauers-vorgehen-absurd-2553778.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am Oktober 18, 2012, 13:51:48
Das Bürgerbegehren ist absoluter Schmarrn...  :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 18, 2012, 22:12:22
Ich glaube nicht, dass unser alt ehrwürdiges Eissatdion noch bis 2022 durchhält. Und wenn es wirklich bis dahin kein neues geben sollte, dann wird es in München auch kein DEL Eishockey mehr geben.

Wenn RB einsteigt und die Stadt somit einen langfristigen Partner hat, dann denke ich, dass wir bis spätestens 2016 ein neues Stadion haben. Die Entscheidung hierzu wird sicherlich im nächsten Halbjahr erfolgen. 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Oktober 18, 2012, 22:43:57
Denke ich auch.

Wenn Olympia 22 kommt, wird es so oder so eine neue Halle geben. Wann, das ist halt die Frage und ob nur extra für Olympia hingepflanzt oder aufgrund des Einstiegs von RB schon davor und evtl. mehr auf Eishockey zugeschnitten.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 02, 2012, 11:27:50
Sind in diese Richtung schon neue Details durchgesickert?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am November 02, 2012, 13:36:51
Sind in diese Richtung schon neue Details durchgesickert?

Ich weiß was, aber ich sag's net  :bang:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Juve am November 02, 2012, 14:30:40
Ich weiß was, aber ich sag's net  :bang:

Erinnert mich an :

http://www.clown-enrico.at/ (http://www.clown-enrico.at/)

;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ksharp1983 am November 02, 2012, 16:06:44
was will ich denn in 4 jahren mit einer halle!!! wer weiss ob ich dann überhaupt noch hier wohne oder sonst was
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am November 06, 2012, 11:31:25
"...„Mittelfristig streben wir eine Heimspielstätte mit einer Kapazität von circa 10.000 Zuschauern an“, sagte Geschäftsführer Thomas Oehler beim 8. SPONSORs Clubmanager Summit in Köln...."

http://www.tz-online.de/sport/basketball/fc-bayern/bayern-baskets-wollen-mittelfristig-umziehen-2599756.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am November 06, 2012, 18:00:24
was will ich denn in 4 jahren mit einer halle!!! wer weiss ob ich dann überhaupt noch hier wohne oder sonst was

Meinst du der EHC sollte sich nach dir richten? Die Halle in bequemer evtl. hellseherischer Art und Weise dort bauen wo du evtl. hellseherischer Weise wohnen könntest??

Manchmal......... :-\
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am November 06, 2012, 19:03:41
was will ich denn in 4 jahren mit einer halle!!! wer weiss ob ich dann überhaupt noch hier wohne oder sonst was

Meinst du der EHC sollte sich nach dir richten? Die Halle in bequemer evtl. hellseherischer Art und Weise dort bauen wo du evtl. hellseherischer Weise wohnen könntest??

Manchmal......... :-\
*lol*
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: oberbaron am November 06, 2012, 22:47:17
mei blöd were es nicht wenn der EHC mal seine Absichten bei mir ankündigen könnte zwegs meiner Zukunftsplanung und so  :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am November 07, 2012, 07:38:33
mei blöd were es nicht wenn der EHC mal seine Absichten bei mir ankündigen könnte zwegs meiner Zukunftsplanung und so  :motz:

Genau eine Frechheit is sowas, kann dem Oberbaron jetzt mal jemand sagen ob es auch Babylogen geben wird oder zumindest einen Stadionkindergarten



Nein ich meint jetzt keine Kurve  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dr.Puck am November 07, 2012, 11:23:03
Mittelfristig strebt Bayern Baskets eine Heimspielstätte von ca.10000 Zuschauern an.
Wäre für eine Nutzung durch Eishockey vermutlich zu groß.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: easytom am November 07, 2012, 11:44:00
Mittelfristig strebt Bayern Baskets eine Heimspielstätte von ca.10000 Zuschauern an.
Wäre für eine Nutzung durch Eishockey vermutlich zu groß.
Und auch eine direkte Konkurrenz zur Olympiahalle. Ob das so gut ankommt bei der Stadt ?? Obwohl....ist ja der FCB... :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am November 07, 2012, 11:56:04
Mittelfristig strebt Bayern Baskets eine Heimspielstätte von ca.10000 Zuschauern an.
Wäre für eine Nutzung durch Eishockey vermutlich zu groß.

Also wenn Red Bull gross einsteigt, dann wird der EHC irgendwann auch erfolgreicher, und Erfolg kommt an in Muenchen. Ich kann mir schon vorstellen das in einer Modernen Arena, mit einer sehr guten Mannschaft auch des oefteren 10,000 Menschen zum Eishockey kommen. Hamburg und Berlin, mit den vielen anderen Beschaeftigungsmoeglichkeiten die es in so einer Grossstadt gibt, schaffen das ja auch ihre jeweiligen Eishallen voll zu bekommen. Ansonsten kann man ja den Oberrang auch mal abhaengen.

@Lokfan
Besser Herr Deutsch Lehrer???
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 07, 2012, 12:25:31
Mittelfristig strebt Bayern Baskets eine Heimspielstätte von ca.10000 Zuschauern an.
Wäre für eine Nutzung durch Eishockey vermutlich zu groß.

Also wenn Red Bull gross einsteigt, dann wird der EHC irgendwann auch erfolgreicher, und Erfolg kommt an in Muenchen. Ich kann mir schon vorstellen das in einer Modernen Arena, mit einer sehr guten Mannschaft auch des oefteren 10,000 Menschen zum Eishockey kommen. Hamburg und Berlin mit ihren vielen anderen Attraktionen schaffen das ja auch. Ansonsten kann man ja den Oberrang auch mal abhaengen.

WENN mit vielen ??????
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Gerry - ESC München am November 10, 2012, 00:54:56
Was das Thema Oststadion überdachen angeht... da hat man sich in Bayern für Inzell entschieden... selbst wenn Olympia kommen würde... es würde im Olypark eine temporäre Eisschnellaufhalle gebaut werden - anstatt nachhaltig zu investieren.. siehe letzte Bewerbung...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 10, 2012, 08:50:03
Wir werden in München definitiv eine neue Halle bekommen. Allein schon wegen den FCB Basketballern. Das sollte also nicht der Grund sein, warum RB ev. wo anders hingeht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 10, 2012, 10:02:53
Red Bull wird wohl das weitere Engagement nicht nur von der Halle abhängig machen! Da stehen wohl Dinge wie Gesamtkonzept für Red Bull im Olympiapark, Hallenmiete, Beteiligung am Catering etc wohl eher im Vordergrund.

Das irgendwann auch die Basketballer eine neue Halle wollen/brauchen, versteht sich, nur aktuell werden die wohl noch bis 2015/2016 in ihrer jetzigen Halle bleiben!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am November 10, 2012, 12:25:35
In der Printausgabe der tz steht heute etwas über Hoeneß und die Landtagswahlen und auch kurz etwas über den Audi-Dome.
Hoeneß meinte sinngemäß, dass sich einige im Stadtrat dafür eingesetzt haben, dass der FC Bayern sich der Rudi-Sedlmayer-Halle annimmt und dort spielen darf, sofern sie die Halle renovieren.

Ich denke bei der Eishalle wäre das dann genauso. Mittlerweile hat der EHC ja einen sehr potenten Geldgeber, also bin ich der Meinung, dass man so wie der FCB verfahren könnte.

Ich muss als Steuerzahler ehrlich sagen, dass ich keinen Cent dazuzahlen will, damit einer der reichsten Getränkehersteller weltweit eine Halle bekommt und ihre Millionäros darin spielen können.

Ich glaub auch, dass die Stadt schon längst einem Hallenneubau oder -renovierung zugesagt hätte, wenn die Eigenbeteiligung gestimmt hätte.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 10, 2012, 13:09:45
Ich bin dafür das noch mehr Steuergelder zur Sicherung des Euro ausgegeben werden.  :ironie:

Wer von den Eishockeyspielern die in Deutschland spielen sind den Millionares? Nicht Einer! Und außerdem muss der EHC ja Miete für die Nutzung der Halle bezahlen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am November 10, 2012, 13:43:57
Klar, das Euro-Argument. Vielleicht sich erstmal über das Thema informieren, bevor man lospoltert :wallbash:
Mit "informieren" meine ich nicht die BILD durchblättern. Sicher ist der Euro an unserer katastrophalen Konjunktur Schuld..... oh wir haben ja fast Vollbeschäftigung und sprudelnde Steuereinnahmen, aber bei einer Krise muss man natürlich alles in Frage stellen ohne über die Folgen eines Zusammenbruchs des Euros nachzudenken :motz:

Übrigens das Wort, dass du/Sie im Threadtitel gesucht hast/haben, lautet "KonsOlidierung"  :-*

Zum Rest:
Das mit den Millionäros war womöglich übertrieben, aber Berlin (und bestimmt auch RB bei einem Einstieg) hat z.B. einen Etat von ca 7,5 Mio also fehlt nicht mehr sehr viel.

Als es noch der klamme EHC München war, hätte ich einen Hallenbau durch die Stadt gut gefunden, da sonst der Verein wohl bei Selbstbeteiligung pleite ginge.
Aber RB schwimmt in den Millionen nur so, also können sie eine Halle locker aus dem Ärmel schütteln, wenn sie es nur wollen.
Da braucht es keine Millionen von der Stadt.
Der kleine Mann darf nicht zahlen, damit ein Konzern mit 4,3 Mrd. Umsatz sich Geld spart.
Das Geld braucht man woanders dringender.


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 10, 2012, 13:47:19
Ich glaube nicht daran, das RB allein ne Halle hinstellt/bezahlt! Bislang sind sie stets doch nur als Mieter aufgetreten und so wird es auch bleiben!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am November 10, 2012, 13:59:35
Dann müssten sie sich evtl. mit Bayern zusammentun für eine Mehrzweckhalle.

Aber wenn man sinngemäß liest, die Stadt sei schuld, wenn RB nicht bleibt, weil sie keine Halle hingestellt bekommen, bekomme ich Puls.

Warum soll ein Steuerzahler für die Marketingmaßnahmen eines MIlliarden-Konzerns blechen?

Im Gegenzug könnte man ausmachen, dass die Stadt dann Eiszeiten mietet für den Breitensport. 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 10, 2012, 15:04:20
Wo steht denn bzw. hat Red Bull gesagt, dass ihr weiteres Engagement von einer neuen Halle abhängt? Sind doch bislang meines Wissens nur reine Vermutungen von uns/Presse etc.!

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am November 10, 2012, 15:44:33
Ich meinte auch, dass ich es in diesem Thread gelesen habe, dass RB ohne neue Halle weg ist.
Und diejenigen sehen die Schuldigen auch jetzt schon bei der Stadt. Darüber habe ich mich echauffiert.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am November 10, 2012, 15:48:27
Dann müssten sie sich evtl. mit Bayern zusammentun für eine Mehrzweckhalle.

Aber wenn man sinngemäß liest, die Stadt sei schuld, wenn RB nicht bleibt, weil sie keine Halle hingestellt bekommen, bekomme ich Puls.

Warum soll ein Steuerzahler für die Marketingmaßnahmen eines MIlliarden-Konzerns blechen?

Im Gegenzug könnte man ausmachen, dass die Stadt dann Eiszeiten mietet für den Breitensport.

Da brauchst keinen Puls bekommen. Es gab genug Firmen die in München Hallen bauen wollten und die Stadt hat das nicht erlaubt, da braucht sich nun keiner drüber aufregen wenn man das nun von der Stadt fordert. Mal abgesehen davon dass der Betreiber in dem fall dann die Stadt mit der Halle ja Geld verdienen würde und das nicht aus Nächstenliebe machen muss. Aber wer in 15 Jahren 3 oder 4 mal das Angebot eine Halle gebaut zu bekommen ablehnt ...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 10, 2012, 16:39:15
Dann müssten sie sich evtl. mit Bayern zusammentun für eine Mehrzweckhalle.

Aber wenn man sinngemäß liest, die Stadt sei schuld, wenn RB nicht bleibt, weil sie keine Halle hingestellt bekommen, bekomme ich Puls.

Warum soll ein Steuerzahler für die Marketingmaßnahmen eines MIlliarden-Konzerns blechen?

Im Gegenzug könnte man ausmachen, dass die Stadt dann Eiszeiten mietet für den Breitensport.

Da brauchst keinen Puls bekommen. Es gab genug Firmen die in München Hallen bauen wollten und die Stadt hat das nicht erlaubt, da braucht sich nun keiner drüber aufregen wenn man das nun von der Stadt fordert. Mal abgesehen davon dass der Betreiber in dem fall dann die Stadt mit der Halle ja Geld verdienen würde und das nicht aus Nächstenliebe machen muss. Aber wer in 15 Jahren 3 oder 4 mal das Angebot eine Halle gebaut zu bekommen ablehnt ...

Tja, aber hauptsache einer hat ohne Hintergrundwissen mal wieder daher geplappert ::)

Wenn die Stadt gewollt haette, Staende die O2 World aus Hamburg heute in Muenchen, und das hiesige Team waeren die Barons....

Und klar ist eine neue Halle in absehbarer Zeit Voraussetzung fuer DEL Eishockey in Muenchen, die alte tut es einfach Oekonomisch nicht und macht es unmoeglich sich dauerhaft gegen die Konkurrenzangebote der Freizeitgestaltung (AA, FCB BB, Kultur+ Kunst etc.) durchzusetzen.

Eine neue Halle wird, egal ob sie jemand anderes bezahlt, immer von der Stadt abhaengig sein- aufgrund von Grundstueck, Verkehrsanbindung, Sicherheit, etc.
Und da die Stadt aufgrund der MOG eher kein Intresse an einer neuen Halle hat, ist es schwer. Das Problem der Stadt ist, das sie einen teueren Denkmalgeschuetzten Park mit lauter leerstehdenen und schlecht ausgelasteten Stadien hat.
Das dann die lezte Sportart verschwindet und ein weiteres leeres Stadion entsteht, ist nicht im Intresse der Stadt, genauso wenig wie Red Bull oder der FCB BB die MOG als Betreiber ihrer Spielstaette wollen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am November 10, 2012, 18:09:32
Hauptsache Du verfügst über genügend Hintergrundwissen das Dich zu der Erkenntnis gelangen lässt dass Harkimo in Hamburg keine Halle gebaut hätte wenn Anschutz in München eine hätte bauen dürfen.  ::)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am November 10, 2012, 20:23:03
Klar, das Euro-Argument. Vielleicht sich erstmal über das Thema informieren, bevor man lospoltert :wallbash:
Mit "informieren" meine ich nicht die BILD durchblättern. Sicher ist der Euro an unserer katastrophalen Konjunktur Schuld..... oh wir haben ja fast Vollbeschäftigung und sprudelnde Steuereinnahmen, aber bei einer Krise muss man natürlich alles in Frage stellen ohne über die Folgen eines Zusammenbruchs des Euros nachzudenken :motz:

Übrigens das Wort, dass du/Sie im Threadtitel gesucht hast/haben, lautet "KonsOlidierung"  :-*

Zum Rest:
Das mit den Millionäros war womöglich übertrieben, aber Berlin (und bestimmt auch RB bei einem Einstieg) hat z.B. einen Etat von ca 7,5 Mio also fehlt nicht mehr sehr viel.

Als es noch der klamme EHC München war, hätte ich einen Hallenbau durch die Stadt gut gefunden, da sonst der Verein wohl bei Selbstbeteiligung pleite ginge.
Aber RB schwimmt in den Millionen nur so, also können sie eine Halle locker aus dem Ärmel schütteln, wenn sie es nur wollen.
Da braucht es keine Millionen von der Stadt.
Der kleine Mann darf nicht zahlen, damit ein Konzern mit 4,3 Mrd. Umsatz sich Geld spart.
Das Geld braucht man woanders dringender.

lol...
 :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am November 10, 2012, 20:23:59
http://www.tz-online.de/sport/fussball/fc-bayern/hoeness-breitseite-gegen-lieblingsfeind-wegen-sportstadt-ude-will-doch-glaenzen-2606566.html

hört hört
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am November 10, 2012, 20:57:19
Yes, hau drauf Uli. Den verbohrten Selbstdarstellern der Stadt, gehört genau so mal vor Augen geführt, wie beschi... ihre Bürgerpolitik ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 10, 2012, 23:16:13
@eishockeyfan 1991

Danke für das richtige Wort Konsolidierung, dass ich sehr gerne annehme als Bildzeitungleser.  ;D

Ansonsten habe ich zum Thema Steuergelder halt eine andere Meinung wie du. Verzeihe.
Und glaube mir, ich bin sehr gut informiert, Vielleicht besser als du.




Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: iOlli am November 11, 2012, 09:15:33
Wenn ich mich da so recht entsinne, geht es doch garnicht darum, dass die Stadt München die Halle bezahlen soll, oder bin ich da über der BILD Zeitung irgendwo eingenickt. Faktisch geht es darum, dass ein entsprechender Baugrund genehmigt werden muss, von der Stadt!!! oder irre ich da??

Wurde von irgendwo hier ggü. der Stadt irgendwelche Kostenübernahmen gefordert? diese Gelder fliessen doch sowieso schon bevorzugt in den Fussballbreitensport.

Und noch ein NEIN. RB hat keine neue Halle gefordert, aber es wäre schon sinnvoll. Seitdem es wieder Currywurst gibt, stinkt es im Süden erbärmlich.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 11, 2012, 09:32:21
Die OMG weiß selbst, dass unsere Eishalle (Baujahr 1967!!) nicht mehr den Ansprüchen genügt. Und die OMG wird-denke ich- auch eine neue Eishalle bauen. Das überhaupt nichts mit RB zu tun. Desweitern ist auch die Eventarena (ehemaliges Radstadion) für die OMG ein richtiges Minusgeschäft, weil du dort kaum Veranstaltungen bekommst und auch diese Arena schon lange nicht mehr den Ansprüchen genügt.
Deswegen bin ich nach wie vor überzeugt, dass das neue Eisstadion an Stelle der jetzigen Eventarena entstehen wird. 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am November 11, 2012, 11:36:20
Erstmal zum Thema Hallenneubau zu Baronszeiten:
Da ich damals noch zu jung war, habe ich das nicht mitbekommen und weiß auch nicht wer damals im Stadtrat wofür zuständig war etc.

Aber es ist in meinen Augen äußerst merkwürdig, dass Bayern so schnell eine Halle organisieren kann und sich beim EHC nichts tut.
Früher lag es wohl an der finanziellen Lage, was heute wirklich im Weg steht, wissen wohl nur die Vereinsoberen und die zuständigen Leute der Stadt.

Außerdem wenn die Stadt den EHC unbedingt im Oly-Park halten wolle, wie behauptet, frage ich mich auch, warum die Bayern nicht die (oft leerstehende) Eventarena für ihr Basketball zugewiesen bekamen sondern sich der Rudi-Sedlmayer-Halle annehmen konnten.

Man kann jetzt zwar behaupten, dass der FCB alles darf, aber ob man sich es da nicht etwas zu leicht macht ?!
In meinen Augen liegt in der Thematik Hallenbau da kein geringer Anteil auch am Verein selber.

@eishockeyfan 1991

Danke für das richtige Wort Konsolidierung, dass ich sehr gerne annehme als Bildzeitungleser.  ;D

Ansonsten habe ich zum Thema Steuergelder halt eine andere Meinung wie du. Verzeihe.
Und glaube mir, ich bin sehr gut informiert, Vielleicht besser als du.


Erstens hast du dir dann aber anscheinend über den Ausstieg der BRD aus dem Euro keine Gedanken gemacht.
Hast du dir auch Gedanken gemacht, wohin wir unsere Exporte, auf die die hiesige Wirtschaft angewiesen ist, liefern?

Die "welt online" ist zwar auch Teil der Springer AG aber dort sind die Artikel wenigstens nicht auf Hetze aus.
Hier ist die ganze Problematik eines Euro-Ausstiegs aufgeführt:
http://www.welt.de/wirtschaft/article106484172/Gigantische-Verluste-bei-der-Rueckkehr-zur-D-Mark.html

http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/0301/griechenland.php5
Weil wir 15,2 Mrd € gezahlt haben all diese Risiken in Kauf nehmen?
Ist ja schön und gut, dass du eine andere Meinung zum Bundesetat hast, aber lass dich doch nicht so von Boulevardblättern berieseln.

Zweitens ist der Euro mehr als nur eine Währung. Ein Blick auf die Geschichte Europas verdeutlicht das. 

Außerdem wäre ein Euro-Ausstieg wohl rechtlich ohnehin kaum möglich. Es gibt Verträge, die man nicht einfach mal brechen kann, weil das Volk momentan die EU mal nicht so toll findet.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am November 11, 2012, 12:17:28
....ohoh.....bitte zurück zum Thema und nicht hier auch noch eine Euro Diskussion vom Zaun brechen¡ :wallbash:

Es wird wohl von der Zu- bzw. Absage der Stadt bezüglich eines Grundstücks abhängen ob es eine neue Halle gibt oder nicht. Wenn die Stadt keine Zusage erteilt -> keine neue Halle egal mit welchem Investor auch immer.

Ich denke, so wie einige anderen hier, das es mit all seinen Vor- und Nachteilen wohl auf einen Grund
im Olypark rauslaufen wird. Entweder am jetzigen Standpunkt oder eben am Platz der Eventarena.

Im übrigen stand die Rudihalle ewig leer und ich finde es gut, wenn ein Verein Geld in die Hand nimmt und so eine alte Halle wieder zum Leben erweckt. Desweiteren ist doch wohl klar, dass die FCB BB diese Halle hergerichtet haben , da es sich dabei schon seit ihrem Bau um eine Basketballhalle handelte und nicht um ein Radstadion wie die Eventarena! Somit musste man "nur modernisieren" und nicht komplett umbauen. Pläne gab es ja schon viele für die Rudihalle von Disco bis zur modernen Konzerthalle, welche aber alle an der Konstruktion an sich, am maroden  Brandschutz oder eben am Geld scheiterte.
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Audi_Dome#section_2

Ach ja, ich denke man sollte auch sachlich bleiben und hier jemanden der die Bild liest nicht als geistig minderbemittelt hinstellen! Außerdem sollte man sich doch genau informieren bevor man hier auf Angriffskurs geht ...Hallensituation Barons und Umzug nach HH.....Zahlungsforderungen an die Stadt.....etc......erstmal googeln, dann hier lesen .....und dann schreiben.....nur so als Vorschlag! >:D

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 11, 2012, 12:40:13
Aber es ist in meinen Augen äußerst merkwürdig, dass Bayern so schnell eine Halle organisieren kann und sich beim EHC nichts tut.

Die Stadt München war wohl heilfroh, dass sich der FCB der Halle angenommen hat, da auch eine leerstehende Halle viel Geld kosten kann. Das war kein entgegenkommen der Stadt sondern eine typische win-win Situation.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am November 11, 2012, 12:45:08
Yes, hau drauf Uli. Den verbohrten Selbstdarstellern der Stadt, gehört genau so mal vor Augen geführt, wie beschi... ihre Bürgerpolitik ist.

vorallem, er spricht es genau an. der ude ist am breitensport nicht interessiert.
siehe weiteres thema...

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen-nord/halle-dicht-schwimmunterricht-faellt-tz-2606503.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 11, 2012, 12:57:07
Erstens hast du dir dann aber anscheinend über den Ausstieg der BRD aus dem Euro keine Gedanken gemacht.
Hast du dir auch Gedanken gemacht, wohin wir unsere Exporte, auf die die hiesige Wirtschaft angewiesen ist, liefern?

Ich will hier auch keine Eurodiskussion, ich schreibe dir eine PN.
Nur eins, bitte lege mir nicht Sachen in den Mund, die ich so nicht geschrieben habe. Ich habe kein Wort über einen Euro-Ausstieg gesagt!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am November 11, 2012, 14:20:11
Was bitte ist denn immer und immer wieder an der Halle auszusetzen? Ja, sie entspricht nicht dem neuesten Standart-
ja sie ist alt.
Aber sie hat Dinge "gesehen" die noch voller Emotionen waren.
Sie hat Meisterschaften erlebt und Niederlagen. In ihr wurde und WIRD Münchner Eishockey gelebt. Von allen Plätzen aus kann man gut sehen. Jeder Platz, jedes Eck kann eine Geschichte erzählen. Geschichten, die kaum mehr einer selber erlebt hat- EHC 70/ Hedos u,sw.

Sicher besteht Verbesserungsbedarf beim  Catering und weitere Eisflächen ( Zelt e.t.c) wären notwendig. Kabinen kann man hinters Stadion bauen, wie oft vorgeschlagen.
Will man Events, dann sollte man a la Central Park das ehemalige Fussballstadion zur riesigen Freieisfläche umfunktionieren. Vielleicht ginge es sogar, eine Überdachung + Bande für Eishockeyspiele zu entwerfen. Oder diese dann halt unter freiem Himmel auszutragen. Wenn man sich bemüht, kann man das sogar relativ "spontan" planen, dort ein Spie(e) auszutragen.

Alles immer abzureißen und neu zu bauen, um dann dort Eventies zu beherbergen, die 0 Ahnung vom Sport haben und nur dort hin kommen, weils hip ist? 
Klar doch, damit wird der Sport, den es mittlerweile nur noch am Rande gibt, weiter zu einem Event, nicht zu einen Eishockeyspiel.
Das scheint immer mehr in Vergessenheit zu geraten. Es geht um den Sport als solchem, nicht um das Drumherum. Wenn das wichtiger wird, als das was auf dem Eis geschieht, dann ist das nur noch traurig. Genau so traurig, wie Fans wegbleiben, weil das Drumrum scheinbar wichtiger ist, als der Sport selbst. Selbst daran sieht man-war der Sport wichtig? Oder nur die Selbstdarstellung und die Außendarstellung? Wenn München eine "Tradition" hat, dann gehört gerade diese Halle dazu.Lieber das Geld in den Sport, als ein eine weitere seelenlose Arena investieren.
Aber
nie mit dem zufrieden sein,was man hat,. das mag beim Sport gelten- aber einfach mal die "alte Halle " wirken lassen und für den ein oder anderen, der schon lang dabei ist, die Erinnerungen hochkommen lassen.
Wie lange noch?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am November 11, 2012, 14:24:49
Das haben wir auch erlebt (bzw. unsere Tochter)

http://www.wochenanzeiger-muenchen.de/redaktion/lokalredaktion-muenchen/kinder-und-jugendliche/Kritischer+Zustand+der+Laimer+Turnhallen_49410.html   :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am November 11, 2012, 23:06:08
Was bitte ist denn immer und immer wieder an der Halle auszusetzen? Ja, sie entspricht nicht dem neuesten Standart-
ja sie ist alt.
Aber sie hat Dinge "gesehen" die noch voller Emotionen waren.
Sie hat Meisterschaften erlebt und Niederlagen. In ihr wurde und WIRD Münchner Eishockey gelebt. Von allen Plätzen aus kann man gut sehen. Jeder Platz, jedes Eck kann eine Geschichte erzählen. Geschichten, die kaum mehr einer selber erlebt hat- EHC 70/ Hedos u,sw.

Sicher besteht Verbesserungsbedarf beim  Catering und weitere Eisflächen ( Zelt e.t.c) wären notwendig. Kabinen kann man hinters Stadion bauen, wie oft vorgeschlagen.
Will man Events, dann sollte man a la Central Park das ehemalige Fussballstadion zur riesigen Freieisfläche umfunktionieren. Vielleicht ginge es sogar, eine Überdachung + Bande für Eishockeyspiele zu entwerfen. Oder diese dann halt unter freiem Himmel auszutragen. Wenn man sich bemüht, kann man das sogar relativ "spontan" planen, dort ein Spie(e) auszutragen.

Alles immer abzureißen und neu zu bauen, um dann dort Eventies zu beherbergen, die 0 Ahnung vom Sport haben und nur dort hin kommen, weils hip ist? 
Klar doch, damit wird der Sport, den es mittlerweile nur noch am Rande gibt, weiter zu einem Event, nicht zu einen Eishockeyspiel.
Das scheint immer mehr in Vergessenheit zu geraten. Es geht um den Sport als solchem, nicht um das Drumherum. Wenn das wichtiger wird, als das was auf dem Eis geschieht, dann ist das nur noch traurig. Genau so traurig, wie Fans wegbleiben, weil das Drumrum scheinbar wichtiger ist, als der Sport selbst. Selbst daran sieht man-war der Sport wichtig? Oder nur die Selbstdarstellung und die Außendarstellung? Wenn München eine "Tradition" hat, dann gehört gerade diese Halle dazu.Lieber das Geld in den Sport, als ein eine weitere seelenlose Arena investieren.
Aber
nie mit dem zufrieden sein,was man hat,. das mag beim Sport gelten- aber einfach mal die "alte Halle " wirken lassen und für den ein oder anderen, der schon lang dabei ist, die Erinnerungen hochkommen lassen.
Wie lange noch?

Das einzigste was am Muenchner Eishockey Tradition ist sind die regelmaessigen Pleiten der Muenchner Eishockey Vereine. Es mag sein das die Olympiaeishalle schoen fuer erinnerungen ist, aber fuer modernen Sport ist sie leider nicht mehr geeignet. Wenn RedBull mit dem Muenchner Eishockey beim breiten Publikum ankommen will, dann braucht es auch eine neue Halle. Desweiteren sollte man wirklich den Hallen und Konsolidierungsthread zusammen legen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am November 12, 2012, 12:56:27
Was bitte ist denn immer und immer wieder an der Halle auszusetzen? Ja, sie entspricht nicht dem neuesten Standart-
ja sie ist alt.
Aber sie hat Dinge "gesehen" die noch voller Emotionen waren.
Sie hat Meisterschaften erlebt und Niederlagen. In ihr wurde und WIRD Münchner Eishockey gelebt. Von allen Plätzen aus kann man gut sehen. Jeder Platz, jedes Eck kann eine Geschichte erzählen. Geschichten, die kaum mehr einer selber erlebt hat- EHC 70/ Hedos u,sw.

Sicher besteht Verbesserungsbedarf beim  Catering und weitere Eisflächen ( Zelt e.t.c) wären notwendig. Kabinen kann man hinters Stadion bauen, wie oft vorgeschlagen.
Will man Events, dann sollte man a la Central Park das ehemalige Fussballstadion zur riesigen Freieisfläche umfunktionieren. Vielleicht ginge es sogar, eine Überdachung + Bande für Eishockeyspiele zu entwerfen. Oder diese dann halt unter freiem Himmel auszutragen. Wenn man sich bemüht, kann man das sogar relativ "spontan" planen, dort ein Spie(e) auszutragen.

Alles immer abzureißen und neu zu bauen, um dann dort Eventies zu beherbergen, die 0 Ahnung vom Sport haben und nur dort hin kommen, weils hip ist? 
Klar doch, damit wird der Sport, den es mittlerweile nur noch am Rande gibt, weiter zu einem Event, nicht zu einen Eishockeyspiel.
Das scheint immer mehr in Vergessenheit zu geraten. Es geht um den Sport als solchem, nicht um das Drumherum. Wenn das wichtiger wird, als das was auf dem Eis geschieht, dann ist das nur noch traurig. Genau so traurig, wie Fans wegbleiben, weil das Drumrum scheinbar wichtiger ist, als der Sport selbst. Selbst daran sieht man-war der Sport wichtig? Oder nur die Selbstdarstellung und die Außendarstellung? Wenn München eine "Tradition" hat, dann gehört gerade diese Halle dazu.Lieber das Geld in den Sport, als ein eine weitere seelenlose Arena investieren.
Aber
nie mit dem zufrieden sein,was man hat,. das mag beim Sport gelten- aber einfach mal die "alte Halle " wirken lassen und für den ein oder anderen, der schon lang dabei ist, die Erinnerungen hochkommen lassen.
Wie lange noch?

Das einzigste was am Muenchner Eishockey Tradition ist sind die regelmaessigen Pleiten der Muenchner Eishockey Vereine. Es mag sein das die Olympiaeishalle schoen fuer erinnerungen ist, aber fuer modernen Sport ist sie leider nicht mehr geeignet. Wenn RedBull mit dem Muenchner Eishockey beim breiten Publikum ankommen will, dann braucht es auch eine neue Halle. Desweiteren sollte man wirklich den Hallen und Konsolidierungsthread zusammen legen.

Ich muss sowohl Masarati als auch Johnny recht geben.

Am besten wäre, wenn die Stadt bzw. die MOG das Gelände um das Eissportzentrum entweder komplett freigibt, damit Red Bull, falls die den EHC München komplett übernehmen wollen, die Halle modernisieren bzw. umbauen kann.
Ausserdem man dann freie Hand bei Catering und Bierausschank hat, so dass man dort Einnahmen gernerieren kann und auch einen Sponsor aus der Bierbranche findet, der wirklich am Sponsoring des Eishockey interessiert ist.

Am besten wäre ein kompletter Neuumbau des Olympiaeissportzentrums, was den Abriss des Zelts, Neubau einer Trainingshalle mit mehreren kabinen und einer Modernsierung bzw. Neubau der bestehenden Eishalle einschliesst.

So könnte man die Geschichte erhalten und trotzdem den Anforderungen, die man für Profieishockey braucht, erfüllen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am November 12, 2012, 15:09:05
Ich mag die Eishalle, sie ist klasse und auch ich verbinde damit schöne Erinnerungen, aber ich sehe es so, egal wie es technisch (Spielbetrieb) machbar ist, aber man wird irgendwann um einen Neubau nicht drum herumkommen, wenn man einen gewissen Standard erreichen will und den wird man brauchen, um sich weiterzuentwickeln.

Tradition ist nicht das Bewahren von Asche, sondern das Schüren der Flamme.
Jean Jaures

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
Hermann Hesse

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: iOlli am November 12, 2012, 18:39:45
Tradition ist nicht das Bewahren von Asche, sondern das Schüren der Flamme.
Jean Jaures

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
Hermann Hesse

Mighty

An Pathos kaum zu übertreffen  ;D Aber es stimmt auch so.
Seitdem es in der Südkurve Currywurst gibt, riechste oben im Stehplatz, wann die unten fertig sind.
Erinnert mich z.B. an die 2. Liga in Bietigheim. Auch da waberte ein Duft der Pommes und sonstigem Grillgut durch die Halle. Ist im Garten ja subba, aber in der Halle ... nervt es.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am November 12, 2012, 21:21:02
Ich fürchte nur, dass die neue Halle zwar bequemer und wärmer ist, ihre herausragendsten Eigenschaften aber ein Mangel an Stehplätzen und schlechtere Sicht sein wird, da die Stufen für einreihiges Stehen nur noch halb so hoch und entsprechend auch die Wellenbrecher Mangelware werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 12, 2012, 21:56:45
Erstmal muss es weitergehen, dann kann man sich auch ernsthafte Gedanken um eine neue Halle machen!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am November 12, 2012, 22:12:07
Ich fürchte nur, dass die neue Halle zwar bequemer und wärmer ist, ihre herausragendsten Eigenschaften aber ein Mangel an Stehplätzen und schlechtere Sicht sein wird, da die Stufen für einreihiges Stehen nur noch halb so hoch und entsprechend auch die Wellenbrecher Mangelware werden.
Noch wärmer  :bang: ;)

sonst *vollzustimm*.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Gerry - ESC München am November 13, 2012, 00:15:45
Also erstmal die MOG ist eine GmbH und soll ja eigentlich keine Verluste einfahren soviel dazu.

Dann zum Eislaufzelt... wie dumm müsste die MOG sein, auf die Einnahmen der Socca Five Arena zu verzichten ? Das Geld kann nie und nimmer eingenommen werden als Eishalle, was die Miete bezahlen und seinerzeit sogar die nötigen sechstelligen Dachsanierungskosten übernommen haben.

Zum Audi Dome... auch hier wollte die Stadt zunächst nicht, erst als Bayern alle Kosten übernommen hat für den Umbau und sogar noch an die Stadt dafür Miete bezahlt, kam das Ja und auch zur Umbenennung - aber nur limitiert aus Statikgründen bis 2018... viel Zeit bleibt nicht mehr.

Und dann zur Barons Zeit - Anschutz wollte unbedingt eine Halle in München bauen - die brach liegende Rudi-Sedlmayr-Halle durfte nicht abgerissen und umgebaut werden, weil die umliegenden Vereine während der Bauzeit beeinträchtigt gewesen wären, obwohl eine Hallennutzung in entsprechenden Räumen im Untergeschoss geplant waren...

Die Barons hatten bei den besuchen von Anschutz in München unseren OB Ude eingeladen, er hatte nicht mal den Anstand abzusagen - ihn hat es nicht interessiert, dass der Stadt eine Halle geschenkt werden könnte (und nein ich mach nicht weiter mit seiner Ablehungshaltung) - Anschutz war damals in den TOP 20 der reichsten Menschen der Welt... ein normaler Bürgermeister wäre bei so einem Investor zur Not auf dem Esel nach LA geritten um diesen Menschen als Investor für die Stadt München zu bekommen.

Die Gesellschaft will solche Hallen wenngleich der Ertrag sicher nicht besser wird (siehe EHC-AEV in der Olyhalle mit 6stelligem Minus) und wenn ich feststellen durfte, dass der Deutschland Cup mit über 30.000 Zuschauern in der Eishalle besser besucht war als in der Olympiahalle, ist die Halle auch nicht so verkehrt. Der normale Fan liebt solche Stadien, die Geldgeber Multifunktionsarenen - ist leider so. Und unsere Stadt ist in dieser Entscheidungsträgerfunktion sowieso gegen alles was nicht rundrum aus Glas und Neubau ist möglichst in der Innenstadt neben historischen Bauten...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: xsamel am November 13, 2012, 10:02:14
In der SZ von heute (im Münchner Teil) ist ein großer Artikel zum Thema Sportstätten (auch Eishalle) "Sparen am Sport" .  Leider kann ich ihn nicht direkt hier einstellen.

Ein weiterer großer Artikel in der selben Ausgabe beschäftigt sich mit dem Erfolg - auch Zuschauermäßig - des Deutschlandcups.

Klingt leider nicht so, als ob die Stadt echtes Interesse hat. Anfang 2013 soll eine Expertengruppe Vorschläge auf den Tisch legen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 13, 2012, 10:09:11
Vorschläge Experten = Ist da evtl. die Machbarkeitsstudie gemeint, die vor einiger Zeit schon mal erwähnt wurde?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am November 13, 2012, 10:30:20
In der SZ von heute (im Münchner Teil) ist ein großer Artikel zum Thema Sportstätten (auch Eishalle) "Sparen am Sport" .  Leider kann ich ihn nicht direkt hier einstellen.

Ein weiterer großer Artikel in der selben Ausgabe beschäftigt sich mit dem Erfolg - auch Zuschauermäßig - des Deutschlandcups.

Klingt leider nicht so, als ob die Stadt echtes Interesse hat. Anfang 2013 soll eine Expertengruppe Vorschläge auf den Tisch legen.

Habe den Artikel gelesen, da wurde viel aufgewaermt wirklich neues war da in dem Artikel nicht dringestanden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am November 13, 2012, 13:11:14
Die Gesellschaft will solche Hallen wenngleich der Ertrag sicher nicht besser wird (siehe EHC-AEV in der Olyhalle mit 6stelligem Minus) und wenn ich feststellen durfte, dass der Deutschland Cup mit über 30.000 Zuschauern in der Eishalle besser besucht war als in der Olympiahalle, ist die Halle auch nicht so verkehrt. Der normale Fan liebt solche Stadien, die Geldgeber Multifunktionsarenen - ist leider so. Und unsere Stadt ist in dieser Entscheidungsträgerfunktion sowieso gegen alles was nicht rundrum aus Glas und Neubau ist möglichst in der Innenstadt neben historischen Bauten...

naja... das oly-event konnte leider ja auch nie profitabel werden. die einmalkosten für die eispiste z.b.
bezüglich des deutschland cups. bmw hat ja hier recht großzügig mit freien eintrittskarten um sich geworfen... und ich glaube, so einigen besuchern war es nicht klar in welcher halle diesesmal gespielt wurde...  ::)

ich fände es auch toll, wenn man unsere halle auf vordermann bringen könnte. zusätzliche sitzplätze, neue elektrik, fankneipe, neuer vip bereich etc... aber dies wird nicht realisierbar sein... ein neubau würde wahrscheinlich aufs gleiche rauslaufen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Juve am November 13, 2012, 14:31:01
In der SZ von heute (im Münchner Teil) ist ein großer Artikel zum Thema Sportstätten (auch Eishalle) "Sparen am Sport" .  Leider kann ich ihn nicht direkt hier einstellen.

...

Der hier?

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fehlende-hallen-in-muenchen-sparen-am-sport-1.1521489 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fehlende-hallen-in-muenchen-sparen-am-sport-1.1521489)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 13, 2012, 14:59:14
Ich würde auch ne Sanierung unserer jetzigen Halle, dazu ne Fankneipe, den VIP-Bereich ausbauen, mehr Sitzplätze etc., begrüßen.

So ne neue Multifunktionsarena wie in Berlin z.B. brauche ich nicht. Ich will richtiges Eishockeyfeeling in der Halle haben. Also am besten sau kalt, sehr nah am Eis und fertig.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 13, 2012, 15:14:11
Vielleicht pokert die Stadt aber auch nur in der Hoffnung das der FCB und RB Geld für eine neue Halle geben. Das wäre unter gewissen Umständen doch notariell alles machbar. Stadt stellt Grundstück. Beide finanzieren unter Mitsprache der Belegung, des Caterings usw....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: xsamel am November 13, 2012, 15:23:04
In der SZ von heute (im Münchner Teil) ist ein großer Artikel zum Thema Sportstätten (auch Eishalle) "Sparen am Sport" .  Leider kann ich ihn nicht direkt hier einstellen.

...

Der hier?

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fehlende-hallen-in-muenchen-sparen-am-sport-1.1521489 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fehlende-hallen-in-muenchen-sparen-am-sport-1.1521489)



Ja, diesen Artikel habe ich gemeint.   Leider habe ich ihn aber nur in der Printausgabe gefunden.   Danke dir!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am November 13, 2012, 15:56:48
Ich will richtiges Eishockeyfeeling in der Halle haben. Also am besten sau kalt, sehr nah am Eis und fertig.

Hmm...... warum dann nicht gleich ein ganz richtiges Feeling, der ASV Dachau spielt noch Open Air  ;)

Jegliche Idee einer reinen Eishalle ist doch so utopisch wie sorry hirnrissig, wie soll man die den je irgendwann wirtschaftlich mit Gewinn nutzen ? 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: zanderman am November 13, 2012, 17:01:17
...und welche Halle fährt Gewinne ein?

Du machst mich Neugierig. ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am November 13, 2012, 17:48:14

Die Soccer Arena in München  z.B.   :P
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 13, 2012, 19:19:21
Was wirft denn in einer Stadt wie München Gewinne ab?
Bayrische Staatsoper?
Bibliotheken?
Olympiastadion?
Olympiapark?
Gasteig?
Deutsches Museum?
Westbad?
usw?

So kann man doch nicht immer rechnen. Wenn man nur bauen würde was sich auch rechnet, wären alle Städte leer und mausetot.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am November 13, 2012, 19:54:38
Tja. Wenn das in der SZ stimmt, dann war's das für längere Zeit in München in Sachen neue Halle(n)... :motz:

War ja irgendwie auch klar. Ich find es einfach nur bescheuert, wie sich der Stadtrat da wieder hinstellt, und lieber sowohl den Audi-Dome als auch die 45-Jahre alte Eishalle lieber noch einmal saniert, anstatt gleich was "gescheites" zu machen.
Erinnert mich an die kostspielige Sanierung des Grünwalder Stadions, momentan laufend... rund 5 Mio. mehr, und es entstünde Stadion, das in allen Belangen zweitligatauglich wäre (klar, das will niemand zugeben, aber wenn man sieht, was für Bruchbuden in Deutschland DFL-Richtlinien entsprechen, ist das Fakt ;)) und das leidige Fußballstadionthema in München wäre ein für alle Mal vom Tisch gewesen...

Dasselbe Schicksal ereilt nun die Eishalle... zu geizig für was neues, aber doch genötigt, ob des Bedarfs etwas am Status Quo ändern zu müssen. Und so richtet man wieder mal einen Verein zu Grunde, doch dieses Mal mit ihm eine ganze Sportart mitsamt ihrer Breite. Und das in der Landes"hauptstadt".

Mal sehen, ob die Hallensituation für Mateschitz tatsächlich so wenig wiegt, wie einige hier meinen bzw. ein paar hoffen.
Denn ich bin wirklich kein Freund von RB, aber bei der nun verbliebenen Entscheidung RB oder gar nichts mehr bleibt einem als Eishockeyfan ja fast nichts anderes mehr übrig, als zu hoffen...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: andi1974 am November 13, 2012, 20:03:25
Wir muessen als weiter abwarten. Ich hoffe, dass RB Anfang 2013 die Karten auf den Tisch legt. Der momentane Schwebezustand zerrt an meinen - durch einige Pleiten - strapazierten (Fan)Nerven.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am November 14, 2012, 09:52:30
Wir muessen als weiter abwarten. Ich hoffe, dass RB Anfang 2013 die Karten auf den Tisch legt. Der momentane Schwebezustand zerrt an meinen - durch einige Pleiten - strapazierten (Fan)Nerven.

Am besten wäre, wenn schon vor Ablauf des Jahres Klarheit in Sachen RB herrschen würde, dann könnte man evtl. schon mit den Planungen für kommende Saison (Entweder Hallenumbau und Kaderplanung DEL oder Neuanfang in der BZL) anfangen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 14, 2012, 10:07:56
Wäre wünschenswert, aber da glaub ich nicht dran! Ich hoffe dass wir in der laufenden Saison noch was erfahren und es nicht auf ein Sommertheater hinausläuft!

Jetzt hoffen wir erst Mal, dass tatsächlich in den nächsten Tagen/im nächsten Monat der VIP Bereich umgebaut wird! Wäre schon mal ein Zeichen!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: andi1974 am November 14, 2012, 10:09:13
Weiß jemand hier Näheres:

- Wann RB offiziell reinen Tisch macht? Ich habe von Anfang 2013 gelesen/gehört.

- Wie der Stand beim Umbau VIP-Bereich ist?

Je weniger man hört, umso mehr mache ich mir Sorgen. Nach einem Bericht vom Dino Reisner, der ja bekanntlich gut informiert ist, soll RB Interesse an der Übernahme der Anschütz-Gruppe (Sport) haben. Dann würde RB in der DEL bleiben, nur nicht in München...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am November 14, 2012, 10:34:34
...Nach einem Bericht vom Dino Reisner, der ja bekanntlich gut informiert ist, soll RB Interesse an der Übernahme der Anschütz-Gruppe (Sport) haben. Dann würde RB in der DEL bleiben, nur nicht in München...

Mag sein das RB daran interessiert ist, nachdem aber Anschutz die AEG nur komplett abgeben möchte und sicherstellen möchte, dass seine Philosophie weiter getragen wird, glaube ich nicht dass RB eine Chance hat einen Laden von 7 - 10 Mrd $ zu übernehmen (und die Investoren die im Moment dafür geboten haben sind auch raus, da eine Zerschlagung des Imperiums unter diesen Voraussetzungen über kurz oder lang vorprogrammiert ist). Da hängt ja weit mehr dran als nur Sportmannschaften, die ganzen Arenen („STAPLES Center (Los Angeles, CA), Sprint Center (Kansas City, MO), Citizen's Business Bank Arena (Ontario, CA), The Rose Garden (Portland, OR), O.co Coliseum (Oakland, CA), American Airlines Arena (Miami), Best Buy Theater (Times Square, NY), Verizon Theatre (Grand Prairie, TX), Colosseum at Caesars Palace (Las Vegas, NV), Target Center (Minneapolis, MN), BBVA Compass Stadium (Houston, TX), Allphones Arena (Sydney, AU), MasterCard Center (Beijing, China), Ahoy Arena (Rotterdam), Ericsson Globe Arenas (Stockholm), Qatar National Convention Centre (Doha), O2 World Hamburg (Hamburg), O2 World (Berlin) and The O2, a 28-acre development located in the eastern part of London“ http://aegworldwide.com/about/companyoverview/companyoverview) wären auch inklusive. Wenn ein Teilverkauf der deutschen Sparte im Gespräch ist, kann ich mir sehr gut vorstellen dass RB hier mehr Chancen hat. Nichts gegen RB aber eine komplette AEG zu übernehmen wäre ein wenig zu hoch gegriffen (mM).

Offensichtlich geht es nur noch um die Übernahme der Lizenz (ist kein gesichertes Wissen, dass sagt mir mein Gefühl auf Basis dessen was man hier und da hört) und nachdem Philips aus dem Investment Bereich kommt, wird er wissen, jetzt ein schlechteren Preis zu bekommen als am Saisonende, wo evtl. wieder einige 2. Liga-Mannschaften und die Lizenzen der DEL feilschen und wenn dieses Jahr die DEG und Krefeld in "die Verhandlungen" nicht einsteigen, dürfte die Nachfrage größer als das Angebot sein und der Preis steigt. Ich kann nicht einschätzen wie wichtig dem Herrn Philips der Standort München in Verbindung mit Eishckey ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am November 14, 2012, 10:45:00
1. Anfang nächsten Jahres sollen laut dem Sprecher vom Olympiapark die neuesten Details zur Hallenthematik bekanntgegeben werden!

2. Laut einem User von Facebook wurden die Umbauarbeiten zur Genehmigung bei der Stadt eingereicht! Es hieß, im Dezember sollen diese über die Bühne gehen!

3. Zur AEG! Laut aktuellen Zeitungsberichten von Anfang November will Anschütz nur die komplette Group mit allen Vereinen und Hallen Weltweit verkaufen! Kaufpreis zwischen 7-10 Mrd.! Es gab bislang lediglich von einer Asiatischen Group Interesse, aber aktuell keine Verhandlungen, da auf Grund zu hohem Preis es kein ernsthaftes Interesse von jemandem gibt! Weiterhin will Anschütz nur an jemanden verkaufen, der seine Philosophie bei behält! Red Bull wurde schon im letzten Jahr als Käufer gehandelt!

Hier mehr Infos zur AEG!

http://m.welt.de/article.do?emvAD=320x356&emvcc=0&nborh=http%3A%2F%2Fmobil.welt.de%2Farticle.do%3Fid%3Dregionales%2Fhamburg%2Farticle110841427%2FO2-World-Arena-ein-Jubilaeum-mit-Fragezeichen&nbpr=2&nbcol=1%7Cunknown&nbcol=1%7Cunknown&id=regionales%2Fhamburg%2Farticle110841427%2FO2-World-Arena-ein-Jubilaeum-mit-Fragezeichen

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: andi1974 am November 14, 2012, 10:50:03
Danke an Euch für die umfassenden Infos!!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am November 14, 2012, 14:15:59
. Der momentane Schwebezustand zerrt an meinen - durch einige Pleiten - strapazierten (Fan)Nerven.

Hmm vielleicht solltest Du einfach die Saison geniessen ändern kannst Du doch so oder so nixn 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: masarati am November 14, 2012, 16:26:53
http://www.nordkurve-muenchen.org/index.php/topic,286.msg5601/boardseen.html#new

 ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 15, 2012, 10:24:28


Jegliche Idee einer reinen Eishalle ist doch so utopisch wie sorry hirnrissig, wie soll man die den je irgendwann wirtschaftlich mit Gewinn nutzen ?

Das ist ein entscheidender Punkt.

Die Lage ist in etwa so: Die Stadt Muenchen haette von Anschuetz eine Halle bezahlt bekommen, nur haette sie Grund und Erschliessung bezahlen muessen und die Halle waere von der AEG betrieben worden- und die MOG waere mit einer extrem teuren Eishalle dagestanden, waerhrend der Profi Club in seiner eigenen gespielt haette.

Das Spannungsfeld in dem sich der EHC bewegt ist leider extrem schwierig und viele Positionen sind miteinander unvereinbar.

Von Red Bull liegt ja momentan noch keine Aussage vor, weder bzgl. Uebernahme noch bzgl. Zukunft, aber im Rahmen des Sommertheaters wurde ja bekannt, das in der Oly EIshalle DEL (oder Profi Eishockey) kaum zu finanzieren ist- mit 400k an Hallenkosten pro Jahr, wenig Sponsorflaechen, Arena One im Catering, kaum VIP, keine Lodgen, MOG im Boot.
Insofern ist doch anzunehmen, das Red Bull ohne Aussicht auf eine neue Halle (oder sogar eigene Halle) nicht uebernimmt.

Bball hat im Grundprinzip das gleiche Problem: RSM Halle  ist uralt und dafuer ganz schoen teuer. Die Halle stand leer und ungenutzt rum, andere Verwendungsmoeglichkeiten waren gescheitert, und der FCB musste das Ding kostspielig renovieren und zahlt jetzt auch noch miete dafuer.
Ewig wollen und koennen die doch ganricht in der Halle spielen.

Der Bedarf fuer eine MUFU ist auf jeden Fall da, man hat ne solide Gurndauslastung durch zwei Profiteams, dazu Veranstaltungen + Konzerte und die Halle laeuft.

Aber: Die Stadt hat atm eine guenstige Situation. Die MOG macht zwar Verlust, aber immerhin hat sind die Eishalle und die RSM Halle vermietet und bringen Geld. Wenn jetzt eine neue MUFU kommt, sind beide Hallen leer und wertlos, RB und FCB wollen die MUFU selbst betreiben, was die Stadt nicht zulassen will, sonst wird die MOG ein noch groesseres Zuschussgeschaeft.
Im Grunde raecht sich jetzt die Abwanderung des FUssballs aus dem Olypark und dieser Bestandsschutz des Oly Fussballstadions. Jetzt hat die Stadt ueber die MOG einen Haufen Stadien an der Backe, die erhalten werden muessen und die alle veraltet und baufaellig sind- was bei 40+ Jahren nunmal einfach so ist.

Die Stadt hat also ein Intresse, den Status quo zu erhalten um der MOG wenigstens Einnahmen zu lassen, waehrend bei einem Hallenneubau RB und FCB ein Konstrukt ueber eine Betreibergesellschaft anstreben werden, das die MOG aussen vor laesst (analog zur AA).
Ewig kann man das nicht mehr rauszoegern, den irgendwann werden sowohl Eisstadion als auch RSM den Geist aufgeben- vlt. spekuliert die Stadt Muenchen aber auch auf ein Ende vom Eishockey, und FCB bleibt halt in der RSM und baut dort.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am November 15, 2012, 10:40:47
Der Bedarf fuer eine MUFU ist auf jeden Fall da, man hat ne solide Gurndauslastung durch zwei Profiteams, dazu Veranstaltungen + Konzerte und die Halle laeuft.

Aber: Die Stadt hat atm eine guenstige Situation. Die MOG macht zwar Verlust, aber immerhin hat sind die Eishalle und die RSM Halle vermietet und bringen Geld. Wenn jetzt eine neue MUFU kommt, sind beide Hallen leer und wertlos, RB und FCB wollen die MUFU selbst betreiben, was die Stadt nicht zulassen will, sonst wird die MOG ein noch groesseres Zuschussgeschaeft.
Im Grunde raecht sich jetzt die Abwanderung des FUssballs aus dem Olypark und dieser Bestandsschutz des Oly Fussballstadions. Jetzt hat die Stadt ueber die MOG einen Haufen Stadien an der Backe, die erhalten werden muessen und die alle veraltet und baufaellig sind- was bei 40+ Jahren nunmal einfach so ist.

Die Stadt hat also ein Intresse, den Status quo zu erhalten um der MOG wenigstens Einnahmen zu lassen, waehrend bei einem Hallenneubau RB und FCB ein Konstrukt ueber eine Betreibergesellschaft anstreben werden, das die MOG aussen vor laesst (analog zur AA).
Ewig kann man das nicht mehr rauszoegern, den irgendwann werden sowohl Eisstadion als auch RSM den Geist aufgeben- vlt. spekuliert die Stadt Muenchen aber auch auf ein Ende vom Eishockey, und FCB bleibt halt in der RSM und baut dort.

naja... dann gibt es für die stadt münchen nur eine einzige lösung meines erachtens. sie genehmigt einem externen investor eine neue mufu, erlaubt ihm das marketing, catering etc selbst zu übernehmen und dafür muss dieser investor jedoch den breitensport angemessen fördern. mit z.b. x stunden eiszeit für den nachwuchs + trainingseisflächen.
dafür reißt die stadt münchen die alte olyeishalle und due rsm halle ab und spart sich dort den unterhalt.
zudem sollte sich die stadt münchen ein vorkaufsrecht für die neue mufu halle sichern lassen. ein investor könnte schnell mal insolvent gehen und dann hätte die stadt münchen die chance auf ein schnäbble! ;-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Miracle am November 15, 2012, 11:22:35
Die Eishalle wäre bei weitem nicht leer und wertlos, würde der EHC abwandern. Vergesst mal nicht den MEK, dann die Trainingseinheiten aller Vereine samt Jugend, Shorttrack, Publikumslauf etc. Und die Eiszeiten, die der EHC freimachen würde, wären innerhalb kürzester Zeit anderweitig vermietet, da könnt ihr sicher sein! Klar würde der Umsatz in der Summe sinken, aber abreißen brauchst des Teil deshalb auch ned gleich! ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am November 15, 2012, 11:31:38
Die Eishalle wäre bei weitem nicht leer und wertlos, würde der EHC abwandern. Vergesst mal nicht den MEK, dann die Trainingseinheiten aller Vereine samt Jugend, Shorttrack, Publikumslauf etc. Und die Eiszeiten, die der EHC freimachen würde, wären innerhalb kürzester Zeit anderweitig vermietet, da könnt ihr sicher sein! Klar würde der Umsatz in der Summe sinken, aber abreißen brauchst des Teil deshalb auch ned gleich! ;)

naja... ob mit der eiszeit dann halt die unterhalts+ instandhaltungskosten wieder reinkommen? vorallem die instandhaltungskosten dürften immens sein. da täten es reine trainingshallen auch. respektive mit rängen für bis zu 500 zuschauer.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am November 15, 2012, 20:01:01
Der Bedarf fuer eine MUFU ist auf jeden Fall da, man hat ne solide Gurndauslastung durch zwei Profiteams, dazu Veranstaltungen + Konzerte und die Halle laeuft.

Aber: Die Stadt hat atm eine guenstige Situation. Die MOG macht zwar Verlust, aber immerhin hat sind die Eishalle und die RSM Halle vermietet und bringen Geld. Wenn jetzt eine neue MUFU kommt, sind beide Hallen leer und wertlos, RB und FCB wollen die MUFU selbst betreiben, was die Stadt nicht zulassen will, sonst wird die MOG ein noch groesseres Zuschussgeschaeft.
Im Grunde raecht sich jetzt die Abwanderung des FUssballs aus dem Olypark und dieser Bestandsschutz des Oly Fussballstadions. Jetzt hat die Stadt ueber die MOG einen Haufen Stadien an der Backe, die erhalten werden muessen und die alle veraltet und baufaellig sind- was bei 40+ Jahren nunmal einfach so ist.

Die Stadt hat also ein Intresse, den Status quo zu erhalten um der MOG wenigstens Einnahmen zu lassen, waehrend bei einem Hallenneubau RB und FCB ein Konstrukt ueber eine Betreibergesellschaft anstreben werden, das die MOG aussen vor laesst (analog zur AA).
Ewig kann man das nicht mehr rauszoegern, den irgendwann werden sowohl Eisstadion als auch RSM den Geist aufgeben- vlt. spekuliert die Stadt Muenchen aber auch auf ein Ende vom Eishockey, und FCB bleibt halt in der RSM und baut dort.

naja... dann gibt es für die stadt münchen nur eine einzige lösung meines erachtens. sie genehmigt einem externen investor eine neue mufu, erlaubt ihm das marketing, catering etc selbst zu übernehmen und dafür muss dieser investor jedoch den breitensport angemessen fördern. mit z.b. x stunden eiszeit für den nachwuchs + trainingseisflächen.
dafür reißt die stadt münchen die alte olyeishalle und due rsm halle ab und spart sich dort den unterhalt.
zudem sollte sich die stadt münchen ein vorkaufsrecht für die neue mufu halle sichern lassen. ein investor könnte schnell mal insolvent gehen und dann hätte die stadt münchen die chance auf ein schnäbble! ;-)

Das ganze steht und fällt aber mit der MOG..

Wenn die nicht wäre, wär eine MuFu wohl schon längst beschlossene Sache... So aber - sehe ich weiterhin schwarz für eine Zukunft von Eishockey in München. Wer sportlich absolut gar keine Lobby hat neben den einzigen in der Stadt, die was zu sagen haben, nämlich Uli H. und die MOG, der wird auf Dauer daran zugrunde gerichtet werden. Da helfen dann auch keine namhaften Firmen wie die AEG und Red Bull, welche wohl als herausragend im Sportsponsoring zu bezeichnen sind. Wenn die es nicht schaffen, schaffts keiner. Das wurde im Sommer häufig gesagt, und es stimmt.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am Dezember 19, 2012, 16:06:00
 Antrag an OB Ude von den Fraktionen:

http://www.ris-muenchen.de/RII2/RII/DOK/ANTRAG/2867729.pdf
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am Dezember 19, 2012, 16:23:30
Na dann können wir ja noch mindestens 4-5 Jahre in die alte Halle gehen und wenn es nur zum eislaufen ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Lokfan am Dezember 19, 2012, 16:54:05
Dazu die AZ!

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.sportpolitik-muenchen-der-stadtrat-fordert-eine-neue-halle-fuer-den-ehc-und-bayern.f7abf4c8-5a01-438a-8820-8bec958e6ee8.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Dezember 19, 2012, 23:33:00
Dazu die AZ!

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.sportpolitik-muenchen-der-stadtrat-fordert-eine-neue-halle-fuer-den-ehc-und-bayern.f7abf4c8-5a01-438a-8820-8bec958e6ee8.html

Wow das sind doch gute Nachrichten, oder verstehe ich das Falsch?!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: easytom am Dezember 21, 2012, 08:34:55
Ich stelle mir nur den Übergang recht schwierig vor ! Um eine derartige Halle zu bauen, muss man mind. mit 1,5 Jahren Bauzeit rechnen. Wo sollen wir dann spielen ?? 1 Saison komplett in der Olyhalle oder wie oder was !? Eine andere Möglichkeit gibt es ja nicht, oder man stellt irgendwo einen riesigen "Übergangscontainer" hin...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Dezember 21, 2012, 08:59:51
Da bin auch mal gespannt, wie dieses Problem gelöst werden kann.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am Dezember 21, 2012, 10:25:41
Da wird nur die Oly-Halle als Ersatzspielort übrig bleiben. Die neue Eisanlage sollte in 4-5 Jahren ja noch funktionieren. Ausserdem hat man die Halle ja auch dahingehend modernisiert, dass die Umbauten schneller und einfacher gehen.

Allerdings glaube ich nicht, dass es in einer Saison erledigt ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Dezember 21, 2012, 11:03:25
Da wird nur die Oly-Halle als Ersatzspielort übrig bleiben. Die neue Eisanlage sollte in 4-5 Jahren ja noch funktionieren. Ausserdem hat man die Halle ja auch dahingehend modernisiert, dass die Umbauten schneller und einfacher gehen.

Allerdings glaube ich nicht, dass es in einer Saison erledigt ist.

Ich habe mal was gehört, dass man nicht in der Oly spielen soll sondern eine andere Möglichkeit gesucht wird (extra aufbauten wie in der Messehalle in Leipzig) oder man weicht ins Umland aus
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Dezember 21, 2012, 12:06:23
Da wird nur die Oly-Halle als Ersatzspielort übrig bleiben. Die neue Eisanlage sollte in 4-5 Jahren ja noch funktionieren. Ausserdem hat man die Halle ja auch dahingehend modernisiert, dass die Umbauten schneller und einfacher gehen.

Allerdings glaube ich nicht, dass es in einer Saison erledigt ist.

Ich habe mal was gehört, dass man nicht in der Oly spielen soll sondern eine andere Möglichkeit gesucht wird (extra aufbauten wie in der Messehalle in Leipzig) oder man weicht ins Umland aus

Ottobrunn? Im ernst man kann ja die Topspiele in der Olympiahalle spielen, aber welche Hallen im Umland haben DEL Niveau?
Wenn eine neue Halle kommt dann bleibt Red Bull und dann koennte man sich auch eine teure Olyhalle leisten.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Tiroler am Dezember 21, 2012, 12:40:19
war nicht auch der Westpark mit Provisorium für ca. 3000 im Gespräch? Soweit ich mich erinneren kann hat das mal Alex geäußert.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: easytom am Dezember 21, 2012, 12:41:12
Also die größte Eishalle im nahen Umland ist Erding. Ich glaube da dürfen so 3500 rein.
Titel: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Dezember 21, 2012, 12:54:00
Oder die super moderne Werkshalle in Germering... :))

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am Dezember 21, 2012, 12:54:13
Mit einem Umzug ins Umland würde man die ganzen Eventies verlieren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Dezember 21, 2012, 13:36:43
Ich glaube das man dann wohl eher in der Olympiahalle spielt. Red Bull wird waerend der Umbauzeit egal sein wieviel das kostet. Weiss eigentlich jemand ob man in der Rudi-Sedlmayer Halle  spielen koennte?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am Dezember 21, 2012, 13:38:56
Ich glaube das man dann wohl eher in der Olympiahalle spielt. Red Bull wird waerend der Umbauzeit egal sein wieviel das kostet. Weiss eigentlich jemand ob man in der Rudi-Sedlmayer Halle  spielen koennte?

Das klappt nicht wegen der Länge.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am Dezember 21, 2012, 19:13:54
Tja, heute standen in der SZ auch viele Artikel zu diesem Thema. Werde schauen, dass ich sie online stelle.

Und es ist auch interessant, wie von mir schon Mal erwähnt, dass eben keine Multifunktionshalle gebaut werden soll, sondern eben eine richtige Sportarena für Eishockey und Basketball. Das ist der richtige Weg!

Als Ersatzstandort sehe ich eigentlich nur eine der Messehallen in Riem!
Darum sitzt wohl auch die Messe München mit am Tisch, auch weil die entsprechende Erfahrungen mit "Events" in Hallen haben.

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JohnnyCanuck am Dezember 21, 2012, 21:31:23
Tja, heute standen in der SZ auch viele Artikel zu diesem Thema. Werde schauen, dass ich sie online stelle.

Und es ist auch interessant, wie von mir schon Mal erwähnt, dass eben keine Multifunktionshalle gebaut werden soll, sondern eben eine richtige Sportarena für Eishockey und Basketball. Das ist der richtige Weg!

Als Ersatzstandort sehe ich eigentlich nur eine der Messehallen in Riem!
Darum sitzt wohl auch die Messe München mit am Tisch, auch weil die entsprechende Erfahrungen mit "Events" in Hallen haben.

Ois Tschikago,

Markus ;)

Also eine Temporaere Eishalle? Geht das den so einfach? Riem waere natuerlich nicht der schlechteste Standort, dort gibt es eine U-Bahnstation und viele Parkplaetze.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Dezember 22, 2012, 10:30:25
Ich glaube das man dann wohl eher in der Olympiahalle spielt. Red Bull wird waerend der Umbauzeit egal sein wieviel das kostet. Weiss eigentlich jemand ob man in der Rudi-Sedlmayer Halle  spielen koennte?
Die Oly-Halle bestimmt nicht. Die werden nicht jeden Montag alles abbauen und am Freitag wieder aufbauen.
Und was machst wenn Night of the Proms, Rock meets Classic und das Motocross am Wochenende kommen?
Ausserdem ist sie zu teuer. Da macht sogar bei ausverkaufter Halle Miese.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am Dezember 22, 2012, 11:14:44
Ich glaube das man dann wohl eher in der Olympiahalle spielt. Red Bull wird waerend der Umbauzeit egal sein wieviel das kostet. Weiss eigentlich jemand ob man in der Rudi-Sedlmayer Halle  spielen koennte?
Die Oly-Halle bestimmt nicht. Die werden nicht jeden Montag alles abbauen und am Freitag wieder aufbauen.
Und was machst wenn Night of the Proms, Rock meets Classic und das Motocross am Wochenende kommen?
Ausserdem ist sie zu teuer. Da macht sogar bei ausverkaufter Halle Miese.

Wie machen es dann die anderen Mufus? Spiele kann man auch verlegen, und modernisiert für schnelleren Umbau hat man sie auch.

Kosten:
Ein Event ist etwas anderes als die ganze Saison da spielen. Ausserdem sollte man dann RBM bei den Kosten entgegenkommen, sonst hat man nach Neubau der Eishalle einen Mieter weniger.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Dezember 22, 2012, 11:54:29
Die anderen MuFus verlegen Platten über das Eis.
Die Anspielung auf die Kosten: :ironie:

Aber ich glaube eine Saison Oly-Halle tut dem EHC nicht gut. 4000 Leute in einer 10000-Personen-Halle verlieren sich. Und im Moment sind es deutlich weniger Zuschauer.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Dezember 22, 2012, 12:51:06
Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit die Planung so zu gestalten, wie es für Olympia vorgesehen war: Das alte Radstadion abreissen und dort die neue Eishalle hinstellen.
Solange dort gebaut wird, bleiben wir eben noch in unserer altehrwürdigen Boxhalle  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am Dezember 22, 2012, 13:33:02
Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit die Planung so zu gestalten, wie es für Olympia vorgesehen war: Das alte Radstadion abreissen und dort die neue Eishalle hinstellen.
Solange dort gebaut wird, bleiben wir eben noch in unserer altehrwürdigen Boxhalle  ;)

Der Stadtrat hat aber was anderes beantragt, und zwar über alle Fraktionen hinweg. Wer soll also was anderes planen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Dezember 22, 2012, 15:13:15
Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit die Planung so zu gestalten, wie es für Olympia vorgesehen war: Das alte Radstadion abreissen und dort die neue Eishalle hinstellen.
Solange dort gebaut wird, bleiben wir eben noch in unserer altehrwürdigen Boxhalle  ;)

Der Stadtrat hat aber was anderes beantragt, und zwar über alle Fraktionen hinweg. Wer soll also was anderes planen?

Naja, was "Neubau am Standort" bedeutet ist sicherlich diskussionsbedürftig. Für mich kann das eben auch heissen, dass die neue Halle im Olypark (Standort) stehen soll, aber nicht zwangsläufig an der gleichen Stelle wie die aktuelle Halle...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Dezember 22, 2012, 15:24:54
Ich bin überzeugt, dass am Standort der jetzigen Eventarena gebaut wird. Ein Eishockeyleben mit regelmäßigem Training und Spielen muss ja gesichert sein. Das ist einfach eine Grundvoraussetzung. 
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Dezember 22, 2012, 16:46:28
Also das was ich über die Pläne gehört habe ist es ganz sicher statt der jetzigen Halle und der EHC muss für die Zeit umziehen, da man die alte Halle, das Zelt und die Trainigshalle komplett ersetzen will und nicht dann weiter als Klotz am Bein haben will
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Dezember 22, 2012, 17:30:19
Dann bauen sie hoffentlich wieder mindestens 2 Eisflächen hin.
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Dezember 22, 2012, 18:26:33
2 sollen wohl sicher abgedacht sein, Betonung liegt auf sollen, was sie dann machen wird man sehn
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am Dezember 22, 2012, 20:46:21
und wohin bitteschön umziehen?
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Dezember 22, 2012, 21:03:30
Wie gesagt, es stand was von ggf. Auch. Ner temporären Lösung im Raum
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz am Dezember 22, 2012, 21:56:10
Ach, da setzen wir halt einfach mal ein, zwei Jahre aus und steigen danach wieder in der DEL ein  :wallbash:
Auch auf solche Ideen kommen wohl manche Irrsinnige...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Dezember 22, 2012, 22:25:14
Ach, da setzen wir halt einfach mal ein, zwei Jahre aus und steigen danach wieder in der DEL ein  :wallbash:
Auch auf solche Ideen kommen wohl manche Irrsinnige...


Können doch währenddessen in der EBEL spielen...inklusive Heimspielen am Riessersee.  :P
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Dezember 23, 2012, 09:09:00
@ TWX
Der jetzige Standort wäre auch am Besten und damit hat die Stadt auch gleich ein Problem (eine alte Eishalle) beseitigt. Allerdings ist der Stadt auch die Eventarena ein Dorn im Auge. Ein Fass ohne Boden.

Am Interessantesten ist halt jetzt was wir während der Bauphase machen. Da geht es um mindestens eine komplette Saison.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am Dezember 23, 2012, 13:52:03
Wie gesagt, es stand was von ggf. Auch. Ner temporären Lösung im Raum

ich hab ja auch nicht gefragt, ob wir umziehen, sondern wohin
bei einem Umzug aus der Stadt heraus machst du doch den kompletten Standort kaputt
was soll denn das für eine Lösung sein? Spielen ist das eine, trainieren das andere.
Außerdem brauchst du auch eine Eisfläche für die anderen Vereine und Sportarten. Noch dazu müsste m.M.n auch gleich die Parkplatzsituation verbessert werden.
Insoweit ist der alte Standort suboptimal
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 23, 2012, 14:05:06
Wie gesagt, es stand was von ggf. Auch. Ner temporären Lösung im Raum

ich hab ja auch nicht gefragt, ob wir umziehen, sondern wohin
bei einem Umzug aus der Stadt heraus machst du doch den kompletten Standort kaputt
was soll denn das für eine Lösung sein? Spielen ist das eine, trainieren das andere.
Außerdem brauchst du auch eine Eisfläche für die anderen Vereine und Sportarten. Noch dazu müsste m.M.n auch gleich die Parkplatzsituation verbessert werden.
Insoweit ist der alte Standort suboptimal

Seht doch nicht alles so negativ. Hat der EHC nicht auch mal ne Saison in Grafing gespielt? Da wird schon ne Loesung gefunden werden.
Man kriegt von der DEL schon irgendwie ne Ausnahmegenehmigung und teilt die SPiele dann halt auf- ein paar mit vielen Zuschauern in der Olympiahalle,
ein paar in Erding oder Germering oder sonstwo.
Eventuell laesst sich auch am SPielplan was drehen, sodass im April abgerissen werden kann, und die ersten Heimspiele erst im Januar waeren.
Die neue Halle muss auch nicht zwingend direkt auf dem Gelaende der alten stehen, sondern kann ein paar Meter daneben stehen, so laesst sich Zeit sparen weil man schon bauen kann,ohne das man die andere Halle erst abreissen muss.
Und selbst wenn es nicht geht, von z.b. April 2015 bis Oktober 2016 sind es 1,5 Jahre und nur eine Saison, die wird man ueberstehen.

Ich faend es natuerlich besser, wenn man die neue Halle an den Standort der Event Arena oder aufs Tollwood Gelaende baut- man hat die alte Halle weiterhin und Muenchen bekommt endlich ne zusaetzliche Eisflaeche, sodass die ganzen Hobby Teams nicht immer irgendwo in der Pampa spielen muessen.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Dezember 23, 2012, 15:47:58
Eine Saison ausfallen lassen kannst du vielleicht in der NHL, aber nicht hier. Wie willst du denn die Spieler und den Trainer halten? Und ob ein Neustart in der DEL nach einem Jahr Pause wirklich so einfach ist?

Auf dem Tollwood-Gelände kannst du nichts hinbauen. Da steht die Friedenskirche mitten auf dem Gelände und ausserdem ist da einmal im Jahr Tollwood. Da würde es Proteste ohne Ende geben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Dezember 23, 2012, 16:07:52
Es hat doch keiner von einem Jahr Pause gesprochen, sondern von einem Jahr auf anderem Eis zu trainieren und zu spielen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 23, 2012, 16:10:05
Eine Saison ausfallen lassen kannst du vielleicht in der NHL, aber nicht hier. Wie willst du denn die Spieler und den Trainer halten? Und ob ein Neustart in der DEL nach einem Jahr Pause wirklich so einfach ist?

Auf dem Tollwood-Gelände kannst du nichts hinbauen. Da steht die Friedenskirche mitten auf dem Gelände und ausserdem ist da einmal im Jahr Tollwood. Da würde es Proteste ohne Ende geben.
Wer redet den von ausfallen? Das ist doch totaler Quatsch, wenn es keine Halle gibt wird man fuer eine Saison umziehen.

Das Tollwood Gelaende war ja schon als Arena Standort im Gespraech- und die Kapelle vom Timofei wird kein Problem sein- eher die Anwohner.
Das Tollwood selbst kann woanders stattfinden, gibt genug Gelaende.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am Dezember 23, 2012, 16:22:24
Macht nicht so eine Hektik. Die Halle ist frühstens in 5 Jahren fertig (wie ich die Baukünste der Stadt kennenlernen durfte eher in 6 Jahren). Vielleicht trifft die Bauzeit und eine Zeit wo eine Münchner Mannschaft wieder von unten anfängt ja zusammen. Da kann man in aller Ruhe in der Pampa spielen.


   
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Dezember 23, 2012, 16:24:28
Der war jetzt ned schlecht.  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Dezember 23, 2012, 20:50:25

Wer redet den von ausfallen? Das ist doch totaler Quatsch, wenn es keine Halle gibt wird man fuer eine Saison umziehen.

Das Tollwood Gelaende war ja schon als Arena Standort im Gespraech- und die Kapelle vom Timofei wird kein Problem sein- eher die Anwohner.
Das Tollwood selbst kann woanders stattfinden, gibt genug Gelaende.
Da habe ich den Satz:
Zitat
Und selbst wenn es nicht geht, von z.b. April 2015 bis Oktober 2016 sind es 1,5 Jahre und nur eine Saison, die wird man ueberstehen
wohl falsch verstanden.
Entschuldigung für die Unruhe, die ich reingebracht habe.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Februar 21, 2013, 19:51:22
Morgen ist es soweit, die Stadt will entscheiden, ob wir und der FCBB eine neu Mufi Halle bekommen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Februar 21, 2013, 20:02:29
Morgen ist es soweit, die Stadt will entscheiden, ob wir und der FCBB eine neu Mufi Halle bekommen

Vermutung, Gerücht oder offiziell?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Februar 21, 2013, 20:11:18
Stand a mal in der tz vor längerer zeit, das der Stadtrat eine Entscheidung morgen fällt
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am Februar 21, 2013, 20:12:20
Stand a mal in der tz vor längerer zeit, das der Stadtrat eine Entscheidung morgen fällt

Der Stadtrat eher nicht, Morgen ist keine Stadtratssitzung.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Februar 21, 2013, 20:15:41
Auf jeden fall war mal vom 22. die rede bin ich der Meinung
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manni61 am Februar 21, 2013, 21:23:09
Servus,
die sollen die marode Rudi-Sedlmayer-Halle abreißen,und dort eine gescheite halle hinstellen ;-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am Februar 21, 2013, 21:28:13
Auf jeden fall war mal vom 22. die rede bin ich der Meinung

In Verbindung mit der Entscheidung der Stadt? Bist Du dir da sicher oder verwechselst Du das mit dem "...bis 22.02 trifft RB die Entscheidung..."?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Februar 21, 2013, 21:47:17
Auf jeden fall war mal vom 22. die rede bin ich der Meinung

In Verbindung mit der Entscheidung der Stadt? Bist Du dir da sicher oder verwechselst Du das mit dem "...bis 22.02 trifft RB die Entscheidung..."?

Hab es auch wie letzteres in Erinnerung. Wobei in beiden Fällen morgen wohl keine Entscheidung fallen wird, fürchte ich.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: pippin1968 am Februar 21, 2013, 22:01:36
Im Rats-Informations-System der Stadt (was für ein Wortungetüm !!) ist der überparteiliche Antrag zum Olympiaeissportzentrum noch mit dem Vermerk "in Bearbeitung" gekennzeichnet.

Und die nächste Vollversammlung des Stadtrates ist für 27.02. angesetzt. Die Tagesordnung ist noch nicht veröffentlicht.

Also ist bezüglich der Gefechtslage im Stadtrat morgen noch kein Ergebnis zu erwarten.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am März 01, 2013, 23:19:35
Stadtrat beschließt Hallenbau, vorhin hat es laola1.tv gemeldet, Winkler hat es bestätigt !
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am März 02, 2013, 00:19:39
Hier nochmals:
Der Hallenbau wird unabhängig von Red Bull angepackt.
Sollten die sich nicht in den nächsten 2-3 Monaten entscheiden, werden andere Finanzierungsmöglichkeiten dafür gesucht.

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am März 02, 2013, 08:39:26
@ Marky

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Es hieß doch, dass 2 zuverlässige langfristige Partner (FCB und EHC) benötigt werden um Mieteinnahmen zu haben. Du schreibst jetzt hier was von Finanzierung? Das ist ja nicht das Gleiche. 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am März 02, 2013, 08:42:12
Ich denke er meint die SWM. Die haben glaube ich auch die Renovierung der Oly-Schwimmhalle finanziert.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am März 02, 2013, 12:09:52
@ Marky

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Es hieß doch, dass 2 zuverlässige langfristige Partner (FCB und EHC) benötigt werden um Mieteinnahmen zu haben. Du schreibst jetzt hier was von Finanzierung? Das ist ja nicht das Gleiche.

Trotz langfirstiger Partner die später Miete zahlen muss das Geld ja das Geld vorgestreckt/vorfinanziert werden.

Hier nochmals:
Der Hallenbau wird unabhängig von Red Bull angepackt.
Sollten die sich nicht in den nächsten 2-3 Monaten entscheiden, werden andere Finanzierungsmöglichkeiten dafür gesucht.

Ois Tschikago,

Markus ;)

So "...unabhängig von Red Bull..." kann ich mir nicht ganz vorstellen (klar, wenn die abspringen, wird trotzdem am Beschluss festgehalten, aber dass die nichts damit zu tun haben kann ich mir nicht vorstellen), denn der scheidende OB wollte sich mit der Thematik nicht "beschäftigen" solange die Nachhaltigkeit nicht sichergestellt ist. Auch im Antrag vom 19.12.12 hieß es in Punkt 4 "Planungskonzepte/ Vorplanungen sollen dem Stadtrat bis Ende 2013 vorgestellt werden".

Mit dem FCBB kann diese rasche Entscheidung auch nicht begründet sein, denn hierbei handelt es sich darum ein Eisportzentrum zu erneuern. Darüber hinaus ein Zitat aus http://www.tz-online.de/sport/fcb-basketball/rudolf-schels-mann-hintergrund-beim-bayern-basketball-2769752.html (http://www.tz-online.de/sport/fcb-basketball/rudolf-schels-mann-hintergrund-beim-bayern-basketball-2769752.html) "Wobei Schels für seine Basketballer auch keinen Grund zur Eile sieht. „Nach meiner Ansicht können wir sicher noch mindestens zehn Jahre im Audi Dome bleiben.""

Bis dato, auch wenn von offizieller Seite noch nichts schriftliches zu vernehmen ist, ein absolut positives Zeichen für die Zukunft des EHCRBM und sobald das schriftlich/rechtlich fixiert ist, liegt jetzt der Ball bei Phillips und RB sich zu einigen oder eine Langfristlösung zu finden/bekannt zu geben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am März 02, 2013, 12:36:43
@ Marky

Verstehe ich jetzt nicht ganz. Es hieß doch, dass 2 zuverlässige langfristige Partner (FCB und EHC) benötigt werden um Mieteinnahmen zu haben. Du schreibst jetzt hier was von Finanzierung? Das ist ja nicht das Gleiche.

Wie Ronkun schon geschrieben hat, wird man dann wohl versuchen, über stadteigene Unternehmen wie die SWM eine Finanzierung hinzubekommen. Die SWM sind ja auch der "Besitzer" des Olympiaparks. Allein von Steuergeldern wird eine Finanzierung eher schwierig werden.

@ mfipics
Es ist aber klar, dass man, sollte sich Red Bull in zwei bis drei Monaten noch nicht geäußert haben, nach einer alternativen Finanzierung suchen muss. Gemeint sind dann die fehlenden Mieteinnahmen bei einem langfristigen Engagement von Red Bull (z.B. über zehn Jahre).

Das neue Eissportzentrum muss so oder so gebaut werden. Entweder mit einem langfristigen Partner wie Red Bull oder eben als Stadt selbst bzw. mit den SWM.

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am März 02, 2013, 12:37:01
Der FCB will auch nicht ewig im Audi Dome bleiben. Dort soll es ja auch keine Logen für die Sponsoren geben. Das kann Sich ein FCB vom Renommee eher noch weniger leisten wie der EHC.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am März 04, 2013, 13:20:31
@ Marky, wann wurde der Neubau beschlossen? Kann leider über ris-muenchen.de keine Informationen hierzu finden (war die Sitzung evtl. nicht öffentlich?) und auch der Antrag vom 19.12.2012 ist im Status "in Bearbeitung". Im Reiter "Ergebnisse" zum Antrag ist "Es liegen entweder noch keine Daten vor, oder der Vorgang wurde in einer nichtöffentlichen Sitzung behandelt." enthalten. Wann schätzt Du ist mit etwas verbindlichem von Seiten der Stadt in der Öffentlichkeit zu rechnen?

Merci im Voraus und Grüße
Markus
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am März 04, 2013, 14:43:46
Neubau muss so oder so kommen.

Es schwebt ja momentan auch eine Olympiabewerbung 2022 in der Luft.

Ich hoffe nur, das man mit einer neuen MUFU (wirds ja wohl mit den BBallern zusammen) auch endlich mal ordentliche Infrastruktur fuer den Eissport in Muenchen schafft.
3 open air Eisflaechen, von denen eine nicht wirklich funktioniert, plus eine Halle die unbezahlbar ist, ist fuer eine Stadt wie Muenchen die eigtl. eine Wintersport Hochburg sein sollte und wirtschaftlich stark ist, eine Schande.
Ein neues Trainingszentrum mit 2 Eisflaechen fuer Eishockey, Shorttrack und Eiskunstlauf sollte schon her, am besten mit einer Weiternutzung der Eisflaechen am jetztigen Standort.
Nachfrage gibts jedenfalls genug.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am März 04, 2013, 15:27:11
Neubau muss so oder so kommen.

Es schwebt ja momentan auch eine Olympiabewerbung 2022 in der Luft.

Ich hoffe nur, das man mit einer neuen MUFU (wirds ja wohl mit den BBallern zusammen) auch endlich mal ordentliche Infrastruktur fuer den Eissport in Muenchen schafft.
3 open air Eisflaechen, von denen eine nicht wirklich funktioniert, plus eine Halle die unbezahlbar ist, ist fuer eine Stadt wie Muenchen die eigtl. eine Wintersport Hochburg sein sollte und wirtschaftlich stark ist, eine Schande.
Ein neues Trainingszentrum mit 2 Eisflaechen fuer Eishockey, Shorttrack und Eiskunstlauf sollte schon her, am besten mit einer Weiternutzung der Eisflaechen am jetztigen Standort.
Nachfrage gibts jedenfalls genug.

Das möchte ich nicht bestreiten, viel mehr bewegt mich die Frage nach der/dem im Raum stehenden Zustimmung/Beschluss. Wenn man sich so umhört möchten viele verstanden haben, dass es diesen/diese Beschluss/Zustimmung gibt, jedoch glaube ich langsam man hat von dem fraktionsübergreifenden Antrag vom 19.12.12 gesprochen und dieser ist noch kein verbindlicher Beschluss. Mit einem verbindlichen Beschluss würde der Ball bei RB und Phillips liegen und wenn es diesen nicht gibt kommt aus meiner Sicht falscher Druck auf die beiden auf jetzt doch endlich mit Ihrer/einer Entscheidung an die Öffentlichkeit zu treten. Sollte es diesen verbindlichen Beschluss tatsächlich geben, was mich freuen würde, weil es ein klares Zeichen der Stadt an RB und Phillips ist, dann würde ich die Verbindlichkeit gerne von offizieller Seite bestätigt sehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am März 04, 2013, 18:48:37
Neubau muss so oder so kommen.

Es schwebt ja momentan auch eine Olympiabewerbung 2022 in der Luft.

Ich hoffe nur, das man mit einer neuen MUFU (wirds ja wohl mit den BBallern zusammen) auch endlich mal ordentliche Infrastruktur fuer den Eissport in Muenchen schafft.
3 open air Eisflaechen, von denen eine nicht wirklich funktioniert, plus eine Halle die unbezahlbar ist, ist fuer eine Stadt wie Muenchen die eigtl. eine Wintersport Hochburg sein sollte und wirtschaftlich stark ist, eine Schande.
Ein neues Trainingszentrum mit 2 Eisflaechen fuer Eishockey, Shorttrack und Eiskunstlauf sollte schon her, am besten mit einer Weiternutzung der Eisflaechen am jetztigen Standort.
Nachfrage gibts jedenfalls genug.

Das möchte ich nicht bestreiten, viel mehr bewegt mich die Frage nach der/dem im Raum stehenden Zustimmung/Beschluss. Wenn man sich so umhört möchten viele verstanden haben, dass es diesen/diese Beschluss/Zustimmung gibt, jedoch glaube ich langsam man hat von dem fraktionsübergreifenden Antrag vom 19.12.12 gesprochen und dieser ist noch kein verbindlicher Beschluss. Mit einem verbindlichen Beschluss würde der Ball bei RB und Phillips liegen und wenn es diesen nicht gibt kommt aus meiner Sicht falscher Druck auf die beiden auf jetzt doch endlich mit Ihrer/einer Entscheidung an die Öffentlichkeit zu treten. Sollte es diesen verbindlichen Beschluss tatsächlich geben, was mich freuen würde, weil es ein klares Zeichen der Stadt an RB und Phillips ist, dann würde ich die Verbindlichkeit gerne von offizieller Seite bestätigt sehen.


Für mich hat sich das Drittelpausen-Interview genau so angehört. In meinen Augen wurde da nur noch mal dieser Antrag (oder Luftschloss?) aufgewärmt und nicht mehr.
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am März 09, 2013, 16:07:12
@ Marky, wann wurde der Neubau beschlossen? Kann leider über ris-muenchen.de keine Informationen hierzu finden (war die Sitzung evtl. nicht öffentlich?) und auch der Antrag vom 19.12.2012 ist im Status "in Bearbeitung". Im Reiter "Ergebnisse" zum Antrag ist "Es liegen entweder noch keine Daten vor, oder der Vorgang wurde in einer nichtöffentlichen Sitzung behandelt." enthalten. Wann schätzt Du ist mit etwas verbindlichem von Seiten der Stadt in der Öffentlichkeit zu rechnen?

Merci im Voraus und Grüße
Markus

@mfipics Der Neubau wurde noch nicht vom Rathaus beschlossen, da ja das Planungsreferat derzeit noch mit den Untersuchungen zum neuen Eissportzentrum beauftragt ist.
Aber laut meinen Quellen bei der Stadt will man mit einer Entscheidung, auch von Verwaltungsseite, nicht mehr zu lange warten. Das alte Eissportzentrum ist marode und muss abgerissen werden. Außerdem benötigt die Stadt diesen neuen Sportkomplex (keine Multifunktionshalle, keine Konkurrenz zur Olympiahalle) um mehr Leute in den Olympiapark zu bekommen.

Die Stadt wird wohl noch ca. zwei bis drei Monate mit einer Entscheidung warten, sollte dann nichts von Red Bull kommen wird man halt anderweitig planen müssen (vielleicht mit den SWM). Fakt ist, ein neues Eissportzentrum ist für die "Sportstadt München" absolut nötig.

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am März 09, 2013, 19:56:25
@ Marky, wann wurde der Neubau beschlossen? Kann leider über ris-muenchen.de keine Informationen hierzu finden (war die Sitzung evtl. nicht öffentlich?) und auch der Antrag vom 19.12.2012 ist im Status "in Bearbeitung". Im Reiter "Ergebnisse" zum Antrag ist "Es liegen entweder noch keine Daten vor, oder der Vorgang wurde in einer nichtöffentlichen Sitzung behandelt." enthalten. Wann schätzt Du ist mit etwas verbindlichem von Seiten der Stadt in der Öffentlichkeit zu rechnen?

Merci im Voraus und Grüße
Markus

@mfipics Der Neubau wurde noch nicht vom Rathaus beschlossen, da ja das Planungsreferat derzeit noch mit den Untersuchungen zum neuen Eissportzentrum beauftragt ist.
Aber laut meinen Quellen bei der Stadt will man mit einer Entscheidung, auch von Verwaltungsseite, nicht mehr zu lange warten. Das alte Eissportzentrum ist marode und muss abgerissen werden. Außerdem benötigt die Stadt diesen neuen Sportkomplex (keine Multifunktionshalle, keine Konkurrenz zur Olympiahalle) um mehr Leute in den Olympiapark zu bekommen.

Die Stadt wird wohl noch ca. zwei bis drei Monate mit einer Entscheidung warten, sollte dann nichts von Red Bull kommen wird man halt anderweitig planen müssen (vielleicht mit den SWM). Fakt ist, ein neues Eissportzentrum ist für die "Sportstadt München" absolut nötig.

Ois Tschikago,

Markus ;)

Merci
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: stu am März 10, 2013, 18:40:15
Fakt ist, ein neues Eissportzentrum ist für die "Sportstadt München" absolut nötig.

Ois Tschikago,

Markus ;)

an dem Fakt hat sich aber leider schon seit 10-20 Jahren nichts geändert und passiert ist nix

und "Sportstadt München" ist und bleibt völlig zurecht in Anführungsstrichen, so lang Sport nicht mit Fussball gleich gesetzt wird
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-harry-64 am März 11, 2013, 09:37:07
Hab im vorbeifahren auf den TZ-Zeitungskästen den Titel gelesen, "was sich alles im Olypark ändert", hat den artikel jemand gelesen, denn auf tz-online finde ich nichts !!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: steveizzle am März 11, 2013, 10:04:45
Hab im vorbeifahren auf den TZ-Zeitungskästen den Titel gelesen, "was sich alles im Olypark ändert", hat den artikel jemand gelesen, denn auf tz-online finde ich nichts !!!
glaub des war bild? habs aber auch nicht gelesen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am März 11, 2013, 10:06:33
TZ-Printausgabe von heute steht nichts drinnen...

Es steht in der Bild:

http://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/reiters-plaene-mit-dem-olympiapark-29450692.bild.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-harry-64 am März 11, 2013, 10:09:45
Hab im vorbeifahren auf den TZ-Zeitungskästen den Titel gelesen, "was sich alles im Olypark ändert", hat den artikel jemand gelesen, denn auf tz-online finde ich nichts !!!
glaub des war bild? habs aber auch nicht gelesen?

stimmt, es war die bild...

http://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/reiters-plaene-mit-dem-olympiapark-29450692.bild.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am März 11, 2013, 10:31:54
uih familienerholungsgebiet  :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am März 11, 2013, 10:59:48
70 Mio für die Erneuerung des Eissportzentrums ist doch mal eine Hausnummer. Da sollte doch eine nutzbare Eishalle rauskommen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ksharp1983 am März 11, 2013, 11:32:00
70 Mio für die Erneuerung des Eissportzentrums ist doch mal eine Hausnummer. Da sollte doch eine nutzbare Eishalle rauskommen.

kann ich ja fast nicht glauben, wenn man zb bedenkt dass der umbau des weser stadion unter 70 millionen lag
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am März 11, 2013, 11:32:46
aber nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich :)
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am März 11, 2013, 17:41:02
70 Mio für die Erneuerung des Eissportzentrums ist doch mal eine Hausnummer. Da sollte doch eine nutzbare Eishalle rauskommen.

Na, dann hat das ja mit der Info gepasst... ;)

Ich hoffe, dass sich der Dieter Reiter hier weiterhin so dafür einsetzt... der wohnt ja schließlich in Sendling! :D

Ois Tschikago (aus Colombo, Sri Lanka),

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am März 11, 2013, 19:12:02
uih familienerholungsgebiet  :wallbash:
auch für den Papa:
Zitat
Publikums-Renner wie etwa die Erotik-Messe sollen bleiben dürfen: „Schließlich bringt die Leben in den Park!“
;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: steveizzle am März 12, 2013, 13:29:12
70 Mio für die Erneuerung des Eissportzentrums ist doch mal eine Hausnummer. Da sollte doch eine nutzbare Eishalle rauskommen.

70 mio hat tui Arena gekostet. Aber dann müsstens ja erstmal des bisherige abreissen?? des kostet ja auch noch was
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Egal am März 12, 2013, 13:57:59
70 Mio für die Erneuerung des Eissportzentrums ist doch mal eine Hausnummer. Da sollte doch eine nutzbare Eishalle rauskommen.

70 mio hat tui Arena gekostet. Aber dann müsstens ja erstmal des bisherige abreissen?? des kostet ja auch noch was

dank inflation kostet die gleiche arena heute 90-100 mio, aber unsere arena soll dem hörensagen ja ein wenig kleiner werden, vllt kommt man dann auch mit weniger aus...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ksharp1983 am März 12, 2013, 14:05:51
naja des weser stadion is aber erst seit 1 jahr fertig, soviel inflation kam da sicher nciht
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: nhlboy am März 12, 2013, 14:39:11
die sap arena hat laut wiki auch 70mio. gekostet. kann doch nicht sein dass die tui arena auch so viel gekostet hat...? (auch wenns so auf wiki steht)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am März 12, 2013, 15:37:22
Also je nach Ausstattung bekommst von 50-70 Mio schon nen netten Tempel mit den von uns angedachten 7-8t Zuschauern.

Die O2World Berlin hat 165 Mio gekostet, ist aber ein ganz anderes Kaliber!

Die O2World Hamburg hat 83 Mio gekostet!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am März 12, 2013, 15:39:50
Also je nach Ausstattung bekommst von 50-70 Mio schon nen netten Tempel mit den von uns angedachten 7-8t Zuschauern.

Die O2World Berlin hat 165 Mio gekostet, ist aber ein ganz anderes Kaliber!

Die O2World Hamburg hat 83 Mio gekostet!

So ein Mischmasch aus 02 World und SAP Arena mit 7-8000 Kapazität hätte schon was, nur mit dem Oberrang kann ich mich iwie nicht anschließen, aber auch das ist bestimmt nur gewohnheitssache
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am März 12, 2013, 15:48:57
Wenn ich da so an die Kostensteigerung von der Philharmonie in Hamburg denke...... ::) ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: steveizzle am März 12, 2013, 16:02:52
ok. dann sollts ja trotz abrisskosten reichen... Geil so viel gute News! Träum ich eigentlich noch?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am März 12, 2013, 16:03:09
Wenn ich da so an die Kostensteigerung von der Philharmonie in Hamburg denke...... ::) ;D

das war ja auch naiv zu glauben dies für 77 bzw. 114 Mio ein solches Projekt realisiert zu bekommen. Im Endeffekt steht im Moment die Summe bei 575 Mio und Fertigstellung 10.2016 anstatt 2010 ;) Des brauchts bei uns ned, solche Architekten schicken wir lieber weiterhin nach A!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am März 12, 2013, 16:31:29
Also wer das Projekt kennt, weiß, dass das nie hingehauen hätte.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am März 12, 2013, 16:47:06
Mir ist eigentlich egal wieviel die Halle kostet... hauptsache schön und vorm CFS fertig!!  >:D ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am März 12, 2013, 17:54:27
ist mir relativ egal wie viel die Red Bull Arena kostet wenn sie schön ist und anständiges Eishockey drin gespielt wird
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am März 12, 2013, 18:05:05
ist mir relativ egal wie viel die Red Bull Arena kostet wenn sie schön ist und anständiges Eishockey drin gespielt wird

...und nicht am Ende der Steuerzahler dafür zahlt  :P
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am März 12, 2013, 18:22:28
und nicht zu vergessen irgendwie dass parkplatzproblem lösen !!!
dass wäre auch sehr wichtig aus meiner sicht.
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: markus am März 12, 2013, 18:23:44
Welches Parkplatzproblem? Wer nicht zu faul zum laufen ist findet mehr als genug Parkplätze.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am März 12, 2013, 18:27:43
sehe ich nicht so, kommt darauf an wann man von der arbeit raus kommt!
ich suche mich meistens ne ewigkeit nach parkplätzen.
und das liegt nicht an faul ;)
ist für mich in der heutigen zeit vor allem bei einem neuen stadion eine art service am kunden
einen geregelten live sport abend zu garantieren inkl. genug parkplätzen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Miracle am März 12, 2013, 18:41:25
sehe ich nicht so, kommt darauf an wann man von der arbeit raus kommt!
ich suche mich meistens ne ewigkeit nach parkplätzen.
und das liegt nicht an faul ;)
ist für mich in der heutigen zeit vor allem bei einem neuen stadion eine art service am kunden
einen geregelten live sport abend zu garantieren inkl. genug parkplätzen.
Fahr doch einfach ins Parkhaus an der Dostler Straße, das ist meistens offen und kostet nix.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am März 12, 2013, 18:48:27
Mir ist wichtig dass man auch bei einem vollen Haus von den Stehplätzen eine gute Sicht auf das gesamte  :P Eis hat.
Und da habe ich so meine Zweifel.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am März 12, 2013, 19:39:35
Wie soll die neue Halle denn sein?

- Mit Komfort, aber doch noch ein Eisstadion
- Viele Stehplätze in den Kurven (wird schwierig wenn es keine richtige Eishalle wird)
- Nicht zu groß und nicht zu klein (optimal für mich 8.500-9.000)
Man spricht ja jetzt von einem Eissportzentrum. Ist das dann ohne Basketball?
 

Hier noch mal ein alter Bericht vom Dezember:

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/olympia-park-politik-will-neue-eishalle-muenchen-2671752.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Ed Hunter am März 12, 2013, 19:54:19
sehe ich nicht so, kommt darauf an wann man von der arbeit raus kommt!
ich suche mich meistens ne ewigkeit nach parkplätzen.
und das liegt nicht an faul ;)
ist für mich in der heutigen zeit vor allem bei einem neuen stadion eine art service am kunden
einen geregelten live sport abend zu garantieren inkl. genug parkplätzen.
Fahr doch einfach ins Parkhaus an der Dostler Straße, das ist meistens offen und kostet nix.

Woher weißt jetzt du des, Michi?! :D
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am März 12, 2013, 20:48:56
Also auf jeden Fall muss ne Fussbodenheizung in den Stehplatzbereich sollte man ja mit der Abwärme der Eisanlage gut hin bekommen :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Sebi am März 12, 2013, 20:52:11
Hauptsache fürs Radio gibts eine eigene VIP-Loge
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: markus482 am März 12, 2013, 20:59:16
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ehc-red-bull-muenchen-was-nun-ehc.045b05c6-0348-47ed-8517-ad8c5ea7c873.html

1967 wurde das Olympia-Eisstadion fertiggestellt, modernen Ansprüchen genügt es nicht. Der „Eispalast” hat ausgedient. Für Red Bull war mitentscheidend für das Engagement, dass die Stadt sich in einem fraktionsübergreifenden Beschluss zu einem Hallenneubau bekannt hat. „Die Verhandlungen werden auf Stadtebene geführt. Wir sind nicht direkt involviert, aber wie mir berichtet wurde, hat Red Bull von Anfang an klar gemacht, dass man an Langfristigkeit interessiert ist. Dass man auch bereit ist, langfristig Mietverträge zu schließen und so Planungssicherheit zu garantieren”, sagt Ralph Huber, der Chef des Olympiaparks, der AZ. Als ein realistisches Szenario, wann die Halle stehen könnte, nennt Huber „Ende 2017, vielleicht Anfang 2018”.
Wo genau die Halle, (Fassungsvermögen zwischen 8000 und 10.000 Zuschauern)  stehen wird, ist nicht endgültig klar. „Die Stadt favorisiert eher das jetzige Eissportzentrum, Red Bull und der FC Bayern, der ja auch an einer Hallennutzung interessiert ist, den Bereich des jetzigen Radstadions”, sagt Münchens Sportbürgermeisterin Christine Strobl der AZ. „Es gibt Gespräche und es wird noch viele weitere geben”, sagt Strobl, „wir müssen uns jetzt aufeinander zu bewegen und ich denke, das werden wir auch. Wir sind auf einem guten Weg.”
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am März 12, 2013, 21:50:13
Welches Parkplatzproblem? Wer nicht zu faul zum laufen ist findet mehr als genug Parkplätze.

so ein Quark :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am März 12, 2013, 22:12:41
Welches Parkplatzproblem? Wer nicht zu faul zum laufen ist findet mehr als genug Parkplätze.

so ein Quark :wallbash:

Klar wärs schöner, wenn insbesondere die Eventies 10 Minuten vor Spielbeginn noch direkt an der Halle parken könnten...  8)
Aber irgendwie hab ich noch nie wirklich ein Problem damit gehabt, in der Nähe einen Parkplatz zu bekommen: Parkplatz am Stadion, Sealife, BMW-Welt, Dostlerstr.... Irgendwas geht immer.
Selbst das Parken in der Parkharfe ist noch kein sonderliches Problem.

Wenn ich mir dagegen die Situation mit den Öffentlichen anschaue, sind wir wirklich auf Rosen gebettet, im Gegensatz zu Hamburg z.B.: Da hast du noch Transferbusse von der Halle zur S-Bahn. Das hat nun wirklich nix mit vernünftiger Verkehrsanbindung zu tun  :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Schorsch am März 12, 2013, 22:36:39
gibts tatsächlich noch Leute, die dienstags oder freitags arbeiten müssen?
oder kommen nur Eventies etwas später?
und selbst wenn?
brauchen die keinen Parkplatz?
oder sogar gerade die?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am März 12, 2013, 22:45:54
gibts tatsächlich noch Leute, die dienstags oder freitags arbeiten müssen?
oder kommen nur Eventies etwas später?
und selbst wenn?
brauchen die keinen Parkplatz?
oder sogar gerade die?

Ich arbeite Dienstags und Freitags auch bis 18:00 Uhr und bin frühestens um 18:45 am Stadion, eher erst später. BMW-Welt war bisher eigentlich (fast) nie ein Problem, außer dort war wegen internere Veranstaltung gesperrt (2*diese Saison). Und die 3 Minuten zum Stadion konnte ich tatsächlich noch zu Fuß zurücklegen  :o

Und solange wir keine vernünftigen Sitzplätze und Logen haben, kommen die "richtigen" Eventies eh nicht ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Ed Hunter am März 13, 2013, 00:01:36
Welches Parkplatzproblem? Wer nicht zu faul zum laufen ist findet mehr als genug Parkplätze.

so ein Quark :wallbash:

Brauchst du nen Parkplatz direkt auf dem Eis??
Harfe, BMW-Welt und P+R an der U-Bahn sind schon mal massig Bezahl-Parkpltze, dazu das wirklich große Parkhaus am Turm (Zufahrt über Dostlerstraße oder Ring), das nix kostet ... also wer da nix findet (selbst 10 Minuten vor Spielbeginn) ist echt selbst Schuld...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Truderinger am März 13, 2013, 09:37:26
Wenn das Einsportzentrum am jetzigen Standort neu entstehen soll wo finden dann in der Zwischenzeit die Heimspiele statt?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am März 13, 2013, 09:40:54
Da wird sich schon was finden. Angeblich hat man deshalb auch schon mit der Messe geredet.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ksharp1983 am März 13, 2013, 17:50:45
So mal was anderes.
Derzeit verdient doch der EHC kein Cent an den Verkäufen von Bier Essen etc
Würde des auch so bleiben wenn´s in des Radstadion umziehen? Kann mir ja nicht vorstellen dass RB sowas machen würde. Oder wird durch den Verkauf an RB jetzt auch sowas nochmal neu verhandelt auch für die nächste Sasion, vielleicht gibts ja dann wieder normales Bier bei allen spielen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am März 13, 2013, 17:57:01
So mal was anderes.
Derzeit verdient doch der EHC kein Cent an den Verkäufen von Bier Essen etc
Würde des auch so bleiben wenn´s in des Radstadion umziehen? Kann mir ja nicht vorstellen dass RB sowas machen würde. Oder wird durch den Verkauf an RB jetzt auch sowas nochmal neu verhandelt auch für die nächste Sasion, vielleicht gibts ja dann wieder normales Bier bei allen spielen

Eher unwahrscheinlich, da Arena One wohl einen Exclusivvertrag mit dem Olympiapark hat. Und der wird ja wohl nach wie vor der Betreiber der Halle sein.
Also auch nächste Saison die gleiche Plörre in der Halle. Wie lange der Vertrag mit ArenaOne läuft ist mir allerdings auch nicht bekannt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am März 13, 2013, 17:57:39
So mal was anderes.
Derzeit verdient doch der EHC kein Cent an den Verkäufen von Bier Essen etc
Würde des auch so bleiben wenn´s in des Radstadion umziehen? Kann mir ja nicht vorstellen dass RB sowas machen würde. Oder wird durch den Verkauf an RB jetzt auch sowas nochmal neu verhandelt auch für die nächste Sasion, vielleicht gibts ja dann wieder normales Bier bei allen spielen

Wie oft den noch, da kann der EHC nichts dafür, bzw. zukünftig Red Bull, den das wird so vorgeschrieben bei Derbys, schau nach I, StraubingEN, Augsburg, Nürnberg, wenn wir kommen, gibt es da auch nur "ligth" Bier  :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ksharp1983 am März 13, 2013, 18:04:38
Also wird auch RB solamg sie im Oly Park bleiben niemals Geld durch Catering machen? Kann mir ehct net vorstellen dass die des machen.
Hmm die Gästefans mit den mal rede sagen eigentlich alle wir seien die einzigen die des Light anbieten
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am März 13, 2013, 18:18:22
Also wird auch RB solamg sie im Oly Park bleiben niemals Geld durch Catering machen? Kann mir ehct net vorstellen dass die des machen.
Hmm die Gästefans mit den mal rede sagen eigentlich alle wir seien die einzigen die des Light anbieten

Das Catering wird wohl Teil der anstehenden Verhandlungen sein...
Wenn die Gästefans mit denen du so redest das so sagen, werden die wohl noch nie mit dem Münchner Ordnungsamt zu tun gehabt haben. Die schreiben nämlich vor, was ausgeschenkt werden darf, und was nicht. Da haben weder ArenaOne noch der Verein irgendeine Einflussmöglichkeit
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am März 13, 2013, 19:15:14
So mal was anderes.
Derzeit verdient doch der EHC kein Cent an den Verkäufen von Bier Essen etc
Würde des auch so bleiben wenn´s in des Radstadion umziehen? Kann mir ja nicht vorstellen dass RB sowas machen würde. Oder wird durch den Verkauf an RB jetzt auch sowas nochmal neu verhandelt auch für die nächste Sasion, vielleicht gibts ja dann wieder normales Bier bei allen spielen

Wie oft den noch, da kann der EHC nichts dafür, bzw. zukünftig Red Bull, den das wird so vorgeschrieben bei Derbys, schau nach I, StraubingEN, Augsburg, Nürnberg, wenn wir kommen, gibt es da auch nur "ligth" Bier  :motz:


Nö :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Touring Edition am März 13, 2013, 19:28:48
So mal was anderes.
Derzeit verdient doch der EHC kein Cent an den Verkäufen von Bier Essen etc
Würde des auch so bleiben wenn´s in des Radstadion umziehen? Kann mir ja nicht vorstellen dass RB sowas machen würde. Oder wird durch den Verkauf an RB jetzt auch sowas nochmal neu verhandelt auch für die nächste Sasion, vielleicht gibts ja dann wieder normales Bier bei allen spielen

Wie oft den noch, da kann der EHC nichts dafür, bzw. zukünftig Red Bull, den das wird so vorgeschrieben bei Derbys, schau nach I, StraubingEN, Augsburg, Nürnberg, wenn wir kommen, gibt es da auch nur "ligth" Bier  :motz:

Stimmt doch gar nicht. In Straubingen und Ingolstadt z. B. gibt es kurze Schnäpse und Goaß'n.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am März 13, 2013, 19:50:08
So mal was anderes.
Derzeit verdient doch der EHC kein Cent an den Verkäufen von Bier Essen etc
Würde des auch so bleiben wenn´s in des Radstadion umziehen? Kann mir ja nicht vorstellen dass RB sowas machen würde. Oder wird durch den Verkauf an RB jetzt auch sowas nochmal neu verhandelt auch für die nächste Sasion, vielleicht gibts ja dann wieder normales Bier bei allen spielen

Wie oft den noch, da kann der EHC nichts dafür, bzw. zukünftig Red Bull, den das wird so vorgeschrieben bei Derbys, schau nach I, StraubingEN, Augsburg, Nürnberg, wenn wir kommen, gibt es da auch nur "ligth" Bier  :motz:

Stimmt doch gar nicht. In Straubingen und Ingolstadt z. B. gibt es kurze Schnäpse und Goaß'n.

Vielleicht gab es ja da das "harte" Zeug nur gegen uns? ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am März 13, 2013, 20:10:52
So hart waren die harten Sachen ja auch wieder nicht ("Schnaps" = Berentzen o.ä.)
:)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am März 13, 2013, 21:49:59
Wenn die Halle voll ist, gibt es zuwenig Stände. Da gibt es meterlange Schlangen, bei denen die Pause nicht reicht bis auch der letzte was bekommt. Kann natürlich auch sein, dass die Belegschaft zu langsam ist, aber es sind trotzdem zuwenig Stände.
Früher gab es zwischen den Abgängen in der Nord- und in der Südkurve noch Zusatzstände wenn es voll wurde. Haben sie anscheinend auch eingestellt.

Der Stand wo der Kaffee-Stand drin war ist auch meistens zu, aber hauptsache kein erfolgreicher Fremdmieter. :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Ed Hunter am März 14, 2013, 00:16:17
Deswegen gibt's ja jetzt des Powerbreak ... mir reicht die zeit ggf. immer, mir schnell ein neues Getränk zu holen.
Also PRO Powerbreak!!  8)
Titel: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: enduro am März 14, 2013, 06:25:27
Wär ja schon mal ein Ansatz, wenn der Weißbierstand wieder öffnen würde.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am März 14, 2013, 08:31:06
also ein ansatz wäre mir zu wenig, da sind schon mehere ansätze, siehe das vorher erwähnte lange anstehen dann teilweise muss man zum becher zuück bringen eine schnitzeljagd machen weil manche arena one mitarbeiter schon zusammen packen.
etc etc pp
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Gerhard am März 14, 2013, 08:40:16
also ein ansatz wäre mir zu wenig, da sind schon mehere ansätze, siehe das vorher erwähnte lange anstehen dann teilweise muss man zum becher zuück bringen eine schnitzeljagd machen weil manche arena one mitarbeiter schon zusammen packen.
etc etc pp

Dann spende halt Deinen Becher der Nachwuchsabteilung!! O:-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am März 14, 2013, 09:06:27
lol
mein sohn spielt im nachwuchs,habe schon genug becher in die tonne bzw meinem sohn, bechersammler kind für nachwuchs gegeben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am März 25, 2013, 09:51:44
http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/antwortetwarum-wird-keine-neue-halle-gebaut-2818235.html

Nichts Neues.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Miracle am März 25, 2013, 14:05:17
http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/antwortetwarum-wird-keine-neue-halle-gebaut-2818235.html

Nichts Neues.
Beachtlich wie man 3 Absätze mit Wörtern füllen kann, ohne dabei auch nur das geringste auszusagen! Das können unsere Politiker wirklich am allerbesten!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Kef am März 25, 2013, 16:00:51
Im Grunde muss es nichtmal ein neubau sein:

- syntethisches Eis verlegen und damit die Eistechnik gespart
- Halle dicht machen und aufheizen auf 25°
- ArenaOne rausschmeißen, Rattanbänke und Sand reingestellt und im Dezember n Caipi beim Spiel genießen in Sommerklamotten

Die Halle wäre gerammelt voll. :)

Es könnt so einfach sein. :)
Titel: AW: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am März 25, 2013, 17:34:01
Im Grunde muss es nichtmal ein neubau sein:

- syntethisches Eis verlegen und damit die Eistechnik gespart
- Halle dicht machen und aufheizen auf 25°
- ArenaOne rausschmeißen, Rattanbänke und Sand reingestellt und im Dezember n Caipi beim Spiel genießen in Sommerklamotten

Die Halle wäre gerammelt voll. :)

Es könnt so einfach sein. :)
Geile Idee! Das brauch ich zwar nicht in München, aber mal hingehen würde ich gerne mal...

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Sese am März 25, 2013, 17:39:40
Zwar nicht der EHC aber auch zum Thema Hallenneubau...

http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?head=Neue-Basketball-Halle-in-Muenchen-geplant&folder=sites&site=news_detail&news_id=8611 (http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?head=Neue-Basketball-Halle-in-Muenchen-geplant&folder=sites&site=news_detail&news_id=8611)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am März 25, 2013, 17:43:22
Im Grunde muss es nichtmal ein neubau sein:

- syntethisches Eis verlegen und damit die Eistechnik gespart
- Halle dicht machen und aufheizen auf 25°
- ArenaOne rausschmeißen, Rattanbänke und Sand reingestellt und im Dezember n Caipi beim Spiel genießen in Sommerklamotten

Die Halle wäre gerammelt voll. :)

Es könnt so einfach sein. :)

Beachvolleyball finde ich auch interessant. Aber für was braucht man da synthetisches Eis? Wer soll das essen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am März 25, 2013, 19:16:34
da werden sich die spieler aber weigern, ich find synthetisches eis zum kotzen
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am März 25, 2013, 22:36:22
da werden sich die spieler aber weigern, ich find synthetisches eis zum kotzen

Schmeckt das echt so schlecht? Ist das dann sowas wie Analogkäse?


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am März 26, 2013, 09:24:59
Zwar nicht der EHC aber auch zum Thema Hallenneubau...

http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?head=Neue-Basketball-Halle-in-Muenchen-geplant&folder=sites&site=news_detail&news_id=8611 (http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?head=Neue-Basketball-Halle-in-Muenchen-geplant&folder=sites&site=news_detail&news_id=8611)


Ich glaube, hier sollte man eher sagen:
"Auch zum EHC..."
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am März 26, 2013, 11:19:37
Naja,
der Hoeness redet auch viel wenn der Tag lang ist.

Ich glaub die BB vom FCB haben bis 2016 nen Mietvertrag in der Rudi Sedlmayer Halle,
frueher wird's keinen Neubau geben.

Die Muehlen mahlen langsam, v.a. weil es fuer's Eishockey ja endlich auch mal ein Geamtkonzept braucht-
was nuetzt eine neue MUFU, wenn die nur fuer Spiele benutzt werden kann?
Dann ist die Situation in Muenchen fuer's Eishockey gleich schlecht, es gibt weiterhin eine einzige Ueberdachte Eisflaeche, die sich dann die EHC RB Profis und die Jugend teilen muessen, und das zu Horrorpreisen.
Ohne das es wenigstens eine weitere neue ueberdachte Eisflaeche in Meunchen gibt, wird die Situation nicht besser, und dann ist die Frage, ob man das Oly Eisstadion ueberhaupt weiter betreiben kann, oder ob das nicht auch baufaellig wird in den naechsten 5 Jahren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am März 26, 2013, 12:12:47
Ich frag mich ja immernoch warum man die Eisfläche im West nicht überdachen kann.
4 Stempen, ein Brett und fertig is das Dach...
Im Ost seh ichs ja noch ein wegen Zuschauern und so...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: momadu am März 27, 2013, 15:57:35
RB stellt Voraussetzungen. Die Stadt sollte bis 2016 eine Mehrzweckhalle bauen lassen. Nutzer sind die Eishackler und die Basektballer, da der Vertrag mit denen in der RS-Halle ausläuft. Klappt dies nicht, ist RB evtl. wo anders.

Das Weststadion schreibt pro Saison ca. 350.000,- € minus. Eine Intressegemeinschaft wollte das Stadion übernehmen. Die Stadt hat abgelehnt. Begründung: sie hatten eine Umfrage gestartet und der Großteil der Befragten wollen bei Sonnenschein im Freien Schlittschuhlaufen. Die IG wollte 1,- € bezahlen und mit Bezuschussungen für den Sportstättenbau würde heute ein Leistungszentrum für Eishockey dort stehen. Eine Trainingshalle wie die KölnArena2, unweit der KölnArena1 und mit bezahlbaren Eiszeiten.

Das Olympia-Eisstadion ist spätersten in 5 Jahren sanierungsbedürftig und ist heute nicht mehr bezahlbar.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am März 27, 2013, 20:54:19
RB stellt Voraussetzungen. Die Stadt sollte bis 2016 eine Mehrzweckhalle bauen lassen. Nutzer sind die Eishackler und die Basektballer, da der Vertrag mit denen in der RS-Halle ausläuft. Klappt dies nicht, ist RB evtl. wo anders.

Das Weststadion schreibt pro Saison ca. 350.000,- € minus. Eine Intressegemeinschaft wollte das Stadion übernehmen. Die Stadt hat abgelehnt. Begründung: sie hatten eine Umfrage gestartet und der Großteil der Befragten wollen bei Sonnenschein im Freien Schlittschuhlaufen. Die IG wollte 1,- € bezahlen und mit Bezuschussungen für den Sportstättenbau würde heute ein Leistungszentrum für Eishockey dort stehen. Eine Trainingshalle wie die KölnArena2, unweit der KölnArena1 und mit bezahlbaren Eiszeiten.

Das Olympia-Eisstadion ist spätersten in 5 Jahren sanierungsbedürftig und ist heute nicht mehr bezahlbar.

wer verbirgt sich hinter dieser Intressegemeinschaft?
warum errichtet diese gruppe nicht einfach "irgendwoanders" ;-) in münchen eine neue eisfläche? für eine breitensportanlage sollte es sich doch irgendwo noch ein plätzchen finden lassen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: momadu am März 28, 2013, 00:08:06
RB stellt Voraussetzungen. Die Stadt sollte bis 2016 eine Mehrzweckhalle bauen lassen. Nutzer sind die Eishackler und die Basektballer, da der Vertrag mit denen in der RS-Halle ausläuft. Klappt dies nicht, ist RB evtl. wo anders.

Das Weststadion schreibt pro Saison ca. 350.000,- € minus. Eine Intressegemeinschaft wollte das Stadion übernehmen. Die Stadt hat abgelehnt. Begründung: sie hatten eine Umfrage gestartet und der Großteil der Befragten wollen bei Sonnenschein im Freien Schlittschuhlaufen. Die IG wollte 1,- € bezahlen und mit Bezuschussungen für den Sportstättenbau würde heute ein Leistungszentrum für Eishockey dort stehen. Eine Trainingshalle wie die KölnArena2, unweit der KölnArena1 und mit bezahlbaren Eiszeiten.

Das Olympia-Eisstadion ist spätersten in 5 Jahren sanierungsbedürftig und ist heute nicht mehr bezahlbar.

wer verbirgt sich hinter dieser Intressegemeinschaft?
warum errichtet diese gruppe nicht einfach "irgendwoanders" ;-) in münchen eine neue eisfläche? für eine breitensportanlage sollte es sich doch irgendwo noch ein plätzchen finden lassen.

Wer sich hinter der Intressengemeinschaft damals verbarg, ist heute, 15 Jahre später, vollkommen egal.

Damals ging's nicht um irgendwo Breitensport, sondern wie bereits geschrieben, um Leistungssport.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am März 28, 2013, 14:30:33
Na mal schauen ob die neue Halle ein ähnliches Voting liefert, insbesondere beim Punkt "Atmosphere" und "Food & Beverage". Beim letzteren sollte ordentlich Luft nach oben sein.

"Fans...Can we give a higher score than five stars?"

" sports enthusiast's first thoughts when visiting Munich is to go see the powerhouse Bayern Munich soccer team at Allianz Arena. It's a good plan, but overlooking a stop here with EHC Red Bull München might be a huge mistake"

http://www.stadiumjourney.com/stadiums/olympia-eishalle-s1508
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am März 28, 2013, 15:42:04
Zitat von: Stadiumjourney.com
Can we give a higher score than five stars? The crazed and energized fans here absolutely own the event, transforming a hockey game into a mini soccer venue experience.

The end zone crazies lead the charge, with flags, drums, sparklers, and non-stop chants. The PA announcer engages the crowd with thunderous player intros, with fans shouting out the last names of each player as they skate onto the ice. On goal announcements, the player gets feted by having his name called out three times.

Fans dance, they dress in costume, they mingle with the on ice action, and they stick around long after the game is over to party and cheer some more. Players return to the ice to lead the dancing and cheering. It is all good fun. You never want to leave.
:volldoll:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am März 31, 2013, 12:36:14
RB stellt Voraussetzungen. Die Stadt sollte bis 2016 eine Mehrzweckhalle bauen lassen. Nutzer sind die Eishackler und die Basektballer, da der Vertrag mit denen in der RS-Halle ausläuft. Klappt dies nicht, ist RB evtl. wo anders.

Das Weststadion schreibt pro Saison ca. 350.000,- € minus. Eine Intressegemeinschaft wollte das Stadion übernehmen. Die Stadt hat abgelehnt. Begründung: sie hatten eine Umfrage gestartet und der Großteil der Befragten wollen bei Sonnenschein im Freien Schlittschuhlaufen. Die IG wollte 1,- € bezahlen und mit Bezuschussungen für den Sportstättenbau würde heute ein Leistungszentrum für Eishockey dort stehen. Eine Trainingshalle wie die KölnArena2, unweit der KölnArena1 und mit bezahlbaren Eiszeiten.

Das Olympia-Eisstadion ist spätersten in 5 Jahren sanierungsbedürftig und ist heute nicht mehr bezahlbar.
Haben sich nicht auch Anwohner gewehrt, das Prinze ueberdachen zu lassen?

Fakt ist, die Eissittuation in Muenchen muss besser werden- ohne minderstens 2 ueberdachte Eisflaeche ist dauerhaft nichts zu machen- das im Olypar dann eine Eisflaeche auch noch dem Soccer5 zum Opfer gefallen ist, ist natuerlich traurig.

Das Oly Eisportzentrum macht es so oder so nicht mehr wirklich lange- das Ost- und Weststadion sind auch schon alt.

So schwer kann es ja nicht sein, in Muenchen Eisflaechen zu schaffen. Ein neues Stadion muss so oder so her, also dann bitte gleich eine komplett Loesung.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: momadu am April 03, 2013, 22:04:45
Das Prinze ist etwas für Freiluftschlittschuhfahrer und -fans.
Selbiges gilt für das Oststadion.

Die 2.Fläche mit Dach im Oly muss für den Nachwuchs möglich gemacht werden. Die Soccer5-Fläche ist bekanntlich kaputt und somit nicht nutzbar.

Das Weststadion könnte man sinnvoll umbauen und dementsprechend ebnefalls für den Nachwuchs nützen, plus den ganzen Hobbymannschaften.

Und der Uli H. von der Säbener Straße muss mächtig Druck machen für die neue (Mehrzweg)-Halle.

Das wär's. Oder ?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am April 08, 2013, 08:46:01
Laut Bild kostet das Eisstadion im Olympiapark bis 2032 30 950 000,-€. Diese Summe soll durch die Pacht finanziert werden, kosten für eine neue multifunktionshalle sind nicht mit eingeschlossen.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 13, 2013, 08:59:21
Ich war ja gestern in der Donau Arena in Regensburg. Die Arena hat nur eine Kurve und eine Kapazität von 5. 000 Zuschauern. Eine 2. Kurve und ein paar Reihen höher ziehen, dann wäre das eine echt gute Arena. Was natürlich neuen Ansprüchen fehlt, sind Sponsorenloungen.


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am April 13, 2013, 10:36:22
Und Stehplätze bis ganz unten
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am April 13, 2013, 13:13:47
Regensburg war schon damals in der zweiten Liga eins der schönsten weil fanfreundlichsten Hallen. :)
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am April 13, 2013, 14:11:19
Ja Regensburg war toll, total fanfreundlich, da wurde sogar jeder Fan einzeln von der Polizei begrüßt


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am April 13, 2013, 15:56:48
Ich red ja auch von der Halle, nicht vom Begleitservice.
Unsere Halle wäre ja auch ein Traum wenns Arena One nicht gäbe. ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: markus482 am April 16, 2013, 19:46:48
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.sanierung-fuer-470-millionen-olympiapark-hier-wird-saniert-fuer-470-millionen.a05bf051-ca7f-4b9c-a233-a9af3b398a63.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am April 16, 2013, 19:52:13
Zitat
Darin steckten allein 81 Millionen Euro für die ab dem Jahre 2020 fällige Erneuerung des Zeltdachs
Merkwürdig, die letzte Sanierung war die erste nach ca. 35 Jahren und dann soll bereits nach ca. 15 Jahren die nächste Sanierung nötig sein?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Scharry am April 16, 2013, 23:20:19
Ein Auto muss mit den Jahren auch immer häufiger in die Werkstatt
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbw83 am April 17, 2013, 07:42:12
Zitat
Darin steckten allein 81 Millionen Euro für die ab dem Jahre 2020 fällige Erneuerung des Zeltdachs
Merkwürdig, die letzte Sanierung war die erste nach ca. 35 Jahren und dann soll bereits nach ca. 15 Jahren die nächste Sanierung nötig sein?
Ohne jetzt nachgeschaut zu haben: Die Sanierung des Zeltdaches war doch eher Ende der 90er Jahre wie Ende der 2000er?!? Zumindest wurde nach der Sanierung noch einige Jahre Fußball im Olystadion gespielt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am April 17, 2013, 12:57:52
Zitat
Darin steckten allein 81 Millionen Euro für die ab dem Jahre 2020 fällige Erneuerung des Zeltdachs
Merkwürdig, die letzte Sanierung war die erste nach ca. 35 Jahren und dann soll bereits nach ca. 15 Jahren die nächste Sanierung nötig sein?
Ohne jetzt nachgeschaut zu haben: Die Sanierung des Zeltdaches war doch eher Ende der 90er Jahre wie Ende der 2000er?!? Zumindest wurde nach der Sanierung noch einige Jahre Fußball im Olystadion gespielt.

Jo, das passt.

Das Zeltdach wurde saniert, da wurde noch gekickt im Olypark.
Und in dem Artikel steht ja was von 2020, das waeren dann auch wieder 20+ Jahre.


Schade das wir in dummen und vergangenheitsorientiertem Deutschland leben, mit seinem absolut bescheuertem Denkmalschutz.
In den USA waere ein Stadion, das offensichtlich nicht mehr benoetigt wird, einfach gesprengt/abgerissen worden.
Genauso sollte man mit dem Schwimbad und der Olympiahalle verfahren, nach 50 Jahren Nutzung ist das Gebaeude einfach veraltet und sollte abgerissen werden.
Fuer das Dach wuerde man schon eine Loesung finden, es muss ja auch nicht das gesamte Dach erhalten werden, es wuerden ja ein paar "Zelte" reichen.

Das ungenutzte, verfallende Stadion und das komplette Dach zu erhalten ist genauso unsinnig wie dieser haessliche Backsteinkamin an der Donnersberger Bruecke, der als Industriedenkmal stehen bleiben musste.
Einfach totaler nonsense.

Wenn man da endlich mal pragmatisch waere, und ein wenig Nutzungs- und kostenorientiert denken wuerde, haette man jetzt auch bald ein neues Eissportzentrum, den das alte ist auch einfach faellig.
Der ganze Park waere wesentlich guenstier, wenn man ihn von der Erhaltung der alten Stadien, die keiner braucht, befreit.
Titel: AW: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am April 17, 2013, 14:23:46
Zitat
Darin steckten allein 81 Millionen Euro für die ab dem Jahre 2020 fällige Erneuerung des Zeltdachs
Merkwürdig, die letzte Sanierung war die erste nach ca. 35 Jahren und dann soll bereits nach ca. 15 Jahren die nächste Sanierung nötig sein?
Ohne jetzt nachgeschaut zu haben: Die Sanierung des Zeltdaches war doch eher Ende der 90er Jahre wie Ende der 2000er?!? Zumindest wurde nach der Sanierung noch einige Jahre Fußball im Olystadion gespielt.
Zitat
Jo, das passt.

Das Zeltdach wurde saniert, da wurde noch gekickt im Olypark.
Und in dem Artikel steht ja was von 2020, das waeren dann auch wieder 20+ Jahre.


Schade das wir in dummen und vergangenheitsorientiertem Deutschland leben, mit seinem absolut bescheuertem Denkmalschutz.
In den USA waere ein Stadion, das offensichtlich nicht mehr benoetigt wird, einfach gesprengt/abgerissen worden.
Genauso sollte man mit dem Schwimbad und der Olympiahalle verfahren, nach 50 Jahren Nutzung ist das Gebaeude einfach veraltet und sollte abgerissen werden.
Fuer das Dach wuerde man schon eine Loesung finden, es muss ja auch nicht das gesamte Dach erhalten werden, es wuerden ja ein paar "Zelte" reichen.

Das ungenutzte, verfallende Stadion und das komplette Dach zu erhalten ist genauso unsinnig wie dieser haessliche Backsteinkamin an der Donnersberger Bruecke, der als Industriedenkmal stehen bleiben musste.
Einfach totaler nonsense.

Wenn man da endlich mal pragmatisch waere, und ein wenig Nutzungs- und kostenorientiert denken wuerde, haette man jetzt auch bald ein neues Eissportzentrum, den das alte ist auch einfach faellig.
Der ganze Park waere wesentlich guenstier, wenn man ihn von der Erhaltung der alten Stadien, die keiner braucht, befreit.
Sag mal geht's eigentlich noch?!

Entschuldige bitte die direkte Art, aber ich komme aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus...

Ich fange mit dem Positiven an:
Stichwort Donnersberger...gebe ich dir absolut recht
Stichwort Denkmalschutz...gebe ich dir im Grunde auch nicht unrecht

ABER!
Der Oly darf nur aus diesen Gründen abgerissen werden. Das Stadion ist gut genutzt. Ebenso die Schwimmhalle.
Es ist neben dem Rathaus und vielleicht noch der AA, das herausragende Denkmal der Stadt München.
So ein Park gibt es nirgends mehr auf der Welt!!!

Denk mal nochmal drüber nach!

Man sollte ein neues Eisstadion bauen. Man kann was Neues auf der Eventarena bauen.

Aber am Zeltdachkomplex darf nichts geändert werden ausser Sanierungen oder Modernisierungen...

Gesendet von meinem GT-I9100
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am April 17, 2013, 16:42:36
http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/olympiapark-sanierung-kostet-fast-eine-halbe-milliarde-euro-2855988.html
Zitat
Derzeit laufen Verhandlungen über den Neubau einer Multifunktionshalle, in der sowohl die Basketballer des FC Bayern als auch die Puckjäger des EHC Red Bull spielen können. Reiter will, dass die Vereine einen Großteil der Kosten übernehmen.
Ihr wollt eine Halle? Dann zahlt sie uns ... Selber wo eine bauen dürft ihr nicht, aber ihr dürft uns gerne eine zahlen und gegen Miete drann drin spielen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am April 17, 2013, 17:06:12

@mfipics Der Neubau wurde noch nicht vom Rathaus beschlossen, da ja das Planungsreferat derzeit noch mit den Untersuchungen zum neuen Eissportzentrum beauftragt ist.
Aber laut meinen Quellen bei der Stadt will man mit einer Entscheidung, auch von Verwaltungsseite, nicht mehr zu lange warten. Das alte Eissportzentrum ist marode und muss abgerissen werden. Außerdem benötigt die Stadt diesen neuen Sportkomplex (keine Multifunktionshalle, keine Konkurrenz zur Olympiahalle) um mehr Leute in den Olympiapark zu bekommen.

Die Stadt wird wohl noch ca. zwei bis drei Monate mit einer Entscheidung warten, sollte dann nichts von Red Bull kommen wird man halt anderweitig planen müssen (vielleicht mit den SWM). Fakt ist, ein neues Eissportzentrum ist für die "Sportstadt München" absolut nötig.

Ois Tschikago,

Markus ;)

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/olympiapark-sanierung-kostet-fast-eine-halbe-milliarde-euro-2855988.html
Zitat
Derzeit laufen Verhandlungen über den Neubau einer Multifunktionshalle, in der sowohl die Basketballer des FC Bayern als auch die Puckjäger des EHC Red Bull spielen können. Reiter will, dass die Vereine einen Großteil der Kosten übernehmen.
Ihr wollt eine Halle? Dann zahlt sie uns ... Selber wo eine bauen dürft ihr nicht, aber ihr dürft uns gerne eine zahlen und gegen Miete drann drin spielen.

Irgendwie passt des ois ned zam. Möchte der Herr Reiter durch seine Pläne Wählerstimmen fangen indem er auf Sparkurs macht nachdem die Pole Position futsch ist?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 17, 2013, 17:23:40
Wir zahlen Miete, die Stadt kommt dafür für die Nebenkosten und Rücklagen auf, da ja auch diese Halle wieder in die Jahre kommt. Passt doch.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am April 17, 2013, 18:33:04
Ohne jetzt nachgeschaut zu haben: Die Sanierung des Zeltdaches war doch eher Ende der 90er Jahre wie Ende der 2000er?!? Zumindest wurde nach der Sanierung noch einige Jahre Fußball im Olystadion gespielt.
Wie die Zeit vergeht.  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am April 17, 2013, 18:41:58
Schade das wir in dummen und vergangenheitsorientiertem Deutschland leben, mit seinem absolut bescheuertem Denkmalschutz.
In den USA waere ein Stadion, das offensichtlich nicht mehr benoetigt wird, einfach gesprengt/abgerissen worden.
Genauso sollte man mit dem Schwimbad und der Olympiahalle verfahren, nach 50 Jahren Nutzung ist das Gebaeude einfach veraltet und sollte abgerissen werden.
Fuer das Dach wuerde man schon eine Loesung finden, es muss ja auch nicht das gesamte Dach erhalten werden, es wuerden ja ein paar "Zelte" reichen.

Das ungenutzte, verfallende Stadion und das komplette Dach zu erhalten ist genauso unsinnig wie dieser haessliche Backsteinkamin an der Donnersberger Bruecke, der als Industriedenkmal stehen bleiben musste.
Einfach totaler nonsense.

Wenn man da endlich mal pragmatisch waere, und ein wenig Nutzungs- und kostenorientiert denken wuerde, haette man jetzt auch bald ein neues Eissportzentrum, den das alte ist auch einfach faellig.
Der ganze Park waere wesentlich guenstier, wenn man ihn von der Erhaltung der alten Stadien, die keiner braucht, befreit.
:wallbash:
Du würdest die völlig überflüssige Frauenkirche wohl auch abreissen. Dann könnten wir das Rathaus auch gegen ein moderneres, praktischeres Rathaus tauschen.
Und das Siegestor ist einer modernen Verkehrsführung auch nur im Weg.

Schon mal was von Touristenmagneten gehört?
Und wenn du das Stadion abreisst, wo sollen dann die Open-Air-Konzerte im Sommer stattfinden?
Das Schwimmbad wurde gerade erst saniert und wird auch von den Münchnern als Schwimmbad genutzt.

Habe mal ein paar Artikel gegoogelt, vor allem den letzten empfehle ich dir:

http://www.welt.de/regionales/muenchen/article1483715/Angst-um-den-Muenchener-Olympiapark.html (http://www.welt.de/regionales/muenchen/article1483715/Angst-um-den-Muenchener-Olympiapark.html)
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/umbau-des-muenchner-olympia-parks-wahrzeichen-in-gefahr-1.788828 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/umbau-des-muenchner-olympia-parks-wahrzeichen-in-gefahr-1.788828)
http://www.stmwfk.bayern.de/kunst/denkmalschutz/organisation/landesdenkmalrat-olympiagelaende/ (http://www.stmwfk.bayern.de/kunst/denkmalschutz/organisation/landesdenkmalrat-olympiagelaende/)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am April 17, 2013, 19:31:01
Jo, das passt.

Das Zeltdach wurde saniert, da wurde noch gekickt im Olypark.
Und in dem Artikel steht ja was von 2020, das waeren dann auch wieder 20+ Jahre.


Schade das wir in dummen und vergangenheitsorientiertem Deutschland leben, mit seinem absolut bescheuertem Denkmalschutz.
In den USA waere ein Stadion, das offensichtlich nicht mehr benoetigt wird, einfach gesprengt/abgerissen worden.
Genauso sollte man mit dem Schwimbad und der Olympiahalle verfahren, nach 50 Jahren Nutzung ist das Gebaeude einfach veraltet und sollte abgerissen werden.
Fuer das Dach wuerde man schon eine Loesung finden, es muss ja auch nicht das gesamte Dach erhalten werden, es wuerden ja ein paar "Zelte" reichen.

Das ungenutzte, verfallende Stadion und das komplette Dach zu erhalten ist genauso unsinnig wie dieser haessliche Backsteinkamin an der Donnersberger Bruecke, der als Industriedenkmal stehen bleiben musste.
Einfach totaler nonsense.

Wenn man da endlich mal pragmatisch waere, und ein wenig Nutzungs- und kostenorientiert denken wuerde, haette man jetzt auch bald ein neues Eissportzentrum, den das alte ist auch einfach faellig.
Der ganze Park waere wesentlich guenstier, wenn man ihn von der Erhaltung der alten Stadien, die keiner braucht, befreit.
Sag mal geht's eigentlich noch?!

Entschuldige bitte die direkte Art, aber ich komme aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus...

Ich fange mit dem Positiven an:
Stichwort Donnersberger...gebe ich dir absolut recht
Stichwort Denkmalschutz...gebe ich dir im Grunde auch nicht unrecht

ABER!
Der Oly darf nur aus diesen Gründen abgerissen werden. Das Stadion ist gut genutzt. Ebenso die Schwimmhalle.
Es ist neben dem Rathaus und vielleicht noch der AA, das herausragende Denkmal der Stadt München.
So ein Park gibt es nirgends mehr auf der Welt!!!

Denk mal nochmal drüber nach!

Man sollte ein neues Eisstadion bauen. Man kann was Neues auf der Eventarena bauen.

Aber am Zeltdachkomplex darf nichts geändert werden ausser Sanierungen oder Modernisierungen...

Gesendet von meinem GT-I9100

Dann schuettel mal noch ne Runde...

Warum muss den das ganze Dach erhalten werden? Soll das in 100 Jahren auch noch so aussehen?
Das kann man zurueckbauen und 2,3 Zelte stehen lassen, fertig.
Stadion ist nicht gut genutzt, das ist absoluter nonsense.
Die Schwimmhalle ist gut genutzt?
Die ist enegetisch ein Horro und macht unglaublich viel Minus.

Man kann einfach mal einsehen, das bauten aus den spaeten 60gern heute nicht mehr Zeitgemaesss sind, besonders wenn sie "extravagant aussehen sollten.



Schade das wir in dummen und vergangenheitsorientiertem Deutschland leben, mit seinem absolut bescheuertem Denkmalschutz.
In den USA waere ein Stadion, das offensichtlich nicht mehr benoetigt wird, einfach gesprengt/abgerissen worden.
Genauso sollte man mit dem Schwimbad und der Olympiahalle verfahren, nach 50 Jahren Nutzung ist das Gebaeude einfach veraltet und sollte abgerissen werden.
Fuer das Dach wuerde man schon eine Loesung finden, es muss ja auch nicht das gesamte Dach erhalten werden, es wuerden ja ein paar "Zelte" reichen.

Das ungenutzte, verfallende Stadion und das komplette Dach zu erhalten ist genauso unsinnig wie dieser haessliche Backsteinkamin an der Donnersberger Bruecke, der als Industriedenkmal stehen bleiben musste.
Einfach totaler nonsense.

Wenn man da endlich mal pragmatisch waere, und ein wenig Nutzungs- und kostenorientiert denken wuerde, haette man jetzt auch bald ein neues Eissportzentrum, den das alte ist auch einfach faellig.
Der ganze Park waere wesentlich guenstier, wenn man ihn von der Erhaltung der alten Stadien, die keiner braucht, befreit.
:wallbash:
Du würdest die völlig überflüssige Frauenkirche wohl auch abreissen. Dann könnten wir das Rathaus auch gegen ein moderneres, praktischeres Rathaus tauschen.
Und das Siegestor ist einer modernen Verkehrsführung auch nur im Weg.

Schon mal was von Touristenmagneten gehört?
Und wenn du das Stadion abreisst, wo sollen dann die Open-Air-Konzerte im Sommer stattfinden?
Das Schwimmbad wurde gerade erst saniert und wird auch von den Münchnern als Schwimmbad genutzt.

Habe mal ein paar Artikel gegoogelt, vor allem den letzten empfehle ich dir:

http://www.welt.de/regionales/muenchen/article1483715/Angst-um-den-Muenchener-Olympiapark.html (http://www.welt.de/regionales/muenchen/article1483715/Angst-um-den-Muenchener-Olympiapark.html)
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/umbau-des-muenchner-olympia-parks-wahrzeichen-in-gefahr-1.788828 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/umbau-des-muenchner-olympia-parks-wahrzeichen-in-gefahr-1.788828)
http://www.stmwfk.bayern.de/kunst/denkmalschutz/organisation/landesdenkmalrat-olympiagelaende/ (http://www.stmwfk.bayern.de/kunst/denkmalschutz/organisation/landesdenkmalrat-olympiagelaende/)
Ach Gott, schreibst du einen Unfug.

Du vergleichst gerade wirklich das Olympiastadion mit Siegestor und Frauenkirche?
Da zitiere ich dich: :wallbash:

Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Genauso wie das verdammte Dach- ja, es schaut schoen aus, aber es bringt nichts und bedeckt Stadien die keiner braucht, verschling aber unsaeglich viel Geld an Instandhaltung.

Der Stadt liegen diese alten Baracken auf der Tasche, und wer sich im Muenchner Sport auskennt weiss, das Geld an allen Ecken und Enden fehlt.
Tourisitisch kommt sicher keiner, und wenn nur ein Groundhopper, wegen dem alten Olystadion nach Muenchen.

Ich bin der Meinung, das man Sportstaetten, die nicht mehr zu gebrauchen sind und nicht mehr gebraucht werden, am besten abreisst.
Aus Denkmalschutzgruenden kann man einen Teil des Daches erhalten, das reicht schon.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am April 17, 2013, 20:10:49
Zitat
Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Dann sag mir mal wo man in München die Open-Airs mit ca. 80000 Zuschauern sonst veranstalten kann. In Riem oder wo?  :ironie:

Das Grünwalder wird generalsaniert, weil es einerseits zu einem Fußballstadion für die 2. Mannschaften ausgebaut wird, andererseits weiter als Schulsportstadion für den Breitensport genutzt wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ronkun am April 17, 2013, 21:04:09
Denkmäler und alte Häuser braucht kein Mensch, das wissen sogar die Chinesen. Ich bin für ganz viele Hochhäuser, dann ist wenigsten die Wohnungsnot in München gelindert.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am April 17, 2013, 21:30:12
Jo, das passt.

Das Zeltdach wurde saniert, da wurde noch gekickt im Olypark.
Und in dem Artikel steht ja was von 2020, das waeren dann auch wieder 20+ Jahre.


Schade das wir in dummen und vergangenheitsorientiertem Deutschland leben, mit seinem absolut bescheuertem Denkmalschutz.
In den USA waere ein Stadion, das offensichtlich nicht mehr benoetigt wird, einfach gesprengt/abgerissen worden.
Genauso sollte man mit dem Schwimbad und der Olympiahalle verfahren, nach 50 Jahren Nutzung ist das Gebaeude einfach veraltet und sollte abgerissen werden.
Fuer das Dach wuerde man schon eine Loesung finden, es muss ja auch nicht das gesamte Dach erhalten werden, es wuerden ja ein paar "Zelte" reichen.

Das ungenutzte, verfallende Stadion und das komplette Dach zu erhalten ist genauso unsinnig wie dieser haessliche Backsteinkamin an der Donnersberger Bruecke, der als Industriedenkmal stehen bleiben musste.
Einfach totaler nonsense.

Wenn man da endlich mal pragmatisch waere, und ein wenig Nutzungs- und kostenorientiert denken wuerde, haette man jetzt auch bald ein neues Eissportzentrum, den das alte ist auch einfach faellig.
Der ganze Park waere wesentlich guenstier, wenn man ihn von der Erhaltung der alten Stadien, die keiner braucht, befreit.
Sag mal geht's eigentlich noch?!

Entschuldige bitte die direkte Art, aber ich komme aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus...

Ich fange mit dem Positiven an:
Stichwort Donnersberger...gebe ich dir absolut recht
Stichwort Denkmalschutz...gebe ich dir im Grunde auch nicht unrecht

ABER!
Der Oly darf nur aus diesen Gründen abgerissen werden. Das Stadion ist gut genutzt. Ebenso die Schwimmhalle.
Es ist neben dem Rathaus und vielleicht noch der AA, das herausragende Denkmal der Stadt München.
So ein Park gibt es nirgends mehr auf der Welt!!!

Denk mal nochmal drüber nach!

Man sollte ein neues Eisstadion bauen. Man kann was Neues auf der Eventarena bauen.

Aber am Zeltdachkomplex darf nichts geändert werden ausser Sanierungen oder Modernisierungen...

Gesendet von meinem GT-I9100

Dann schuettel mal noch ne Runde...

Warum muss den das ganze Dach erhalten werden? Soll das in 100 Jahren auch noch so aussehen?
Das kann man zurueckbauen und 2,3 Zelte stehen lassen, fertig.
Stadion ist nicht gut genutzt, das ist absoluter nonsense.
Die Schwimmhalle ist gut genutzt?
Die ist enegetisch ein Horro und macht unglaublich viel Minus.

Man kann einfach mal einsehen, das bauten aus den spaeten 60gern heute nicht mehr Zeitgemaesss sind, besonders wenn sie "extravagant aussehen sollten.



Schade das wir in dummen und vergangenheitsorientiertem Deutschland leben, mit seinem absolut bescheuertem Denkmalschutz.
In den USA waere ein Stadion, das offensichtlich nicht mehr benoetigt wird, einfach gesprengt/abgerissen worden.
Genauso sollte man mit dem Schwimbad und der Olympiahalle verfahren, nach 50 Jahren Nutzung ist das Gebaeude einfach veraltet und sollte abgerissen werden.
Fuer das Dach wuerde man schon eine Loesung finden, es muss ja auch nicht das gesamte Dach erhalten werden, es wuerden ja ein paar "Zelte" reichen.

Das ungenutzte, verfallende Stadion und das komplette Dach zu erhalten ist genauso unsinnig wie dieser haessliche Backsteinkamin an der Donnersberger Bruecke, der als Industriedenkmal stehen bleiben musste.
Einfach totaler nonsense.

Wenn man da endlich mal pragmatisch waere, und ein wenig Nutzungs- und kostenorientiert denken wuerde, haette man jetzt auch bald ein neues Eissportzentrum, den das alte ist auch einfach faellig.
Der ganze Park waere wesentlich guenstier, wenn man ihn von der Erhaltung der alten Stadien, die keiner braucht, befreit.
:wallbash:
Du würdest die völlig überflüssige Frauenkirche wohl auch abreissen. Dann könnten wir das Rathaus auch gegen ein moderneres, praktischeres Rathaus tauschen.
Und das Siegestor ist einer modernen Verkehrsführung auch nur im Weg.

Schon mal was von Touristenmagneten gehört?
Und wenn du das Stadion abreisst, wo sollen dann die Open-Air-Konzerte im Sommer stattfinden?
Das Schwimmbad wurde gerade erst saniert und wird auch von den Münchnern als Schwimmbad genutzt.

Habe mal ein paar Artikel gegoogelt, vor allem den letzten empfehle ich dir:

http://www.welt.de/regionales/muenchen/article1483715/Angst-um-den-Muenchener-Olympiapark.html (http://www.welt.de/regionales/muenchen/article1483715/Angst-um-den-Muenchener-Olympiapark.html)
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/umbau-des-muenchner-olympia-parks-wahrzeichen-in-gefahr-1.788828 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/umbau-des-muenchner-olympia-parks-wahrzeichen-in-gefahr-1.788828)
http://www.stmwfk.bayern.de/kunst/denkmalschutz/organisation/landesdenkmalrat-olympiagelaende/ (http://www.stmwfk.bayern.de/kunst/denkmalschutz/organisation/landesdenkmalrat-olympiagelaende/)
Ach Gott, schreibst du einen Unfug.

Du vergleichst gerade wirklich das Olympiastadion mit Siegestor und Frauenkirche?
Da zitiere ich dich: :wallbash:

Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Genauso wie das verdammte Dach- ja, es schaut schoen aus, aber es bringt nichts und bedeckt Stadien die keiner braucht, verschling aber unsaeglich viel Geld an Instandhaltung.

Der Stadt liegen diese alten Baracken auf der Tasche, und wer sich im Muenchner Sport auskennt weiss, das Geld an allen Ecken und Enden fehlt.
Tourisitisch kommt sicher keiner, und wenn nur ein Groundhopper, wegen dem alten Olystadion nach Muenchen.

Ich bin der Meinung, das man Sportstaetten, die nicht mehr zu gebrauchen sind und nicht mehr gebraucht werden, am besten abreisst.
Aus Denkmalschutzgruenden kann man einen Teil des Daches erhalten, das reicht schon.

Jedes Schwimmbad macht Minus, egal ob das Westbad, Inselbad in LL, Alpermare in TöL, oder das Galaxy in Erding
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 17, 2013, 21:59:13
Bitte alles sofort in die Luft sprengen.  :o
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am April 17, 2013, 22:00:04
Denkmäler und alte Häuser braucht kein Mensch, das wissen sogar die Chinesen. Ich bin für ganz viele Hochhäuser, dann ist wenigsten die Wohnungsnot in München gelindert.

Danke endlich einer der's richtig sieht


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbw83 am April 17, 2013, 22:36:46
Jedes Schwimmbad macht Minus, egal ob [...] oder das Galaxy in Erding
Klar, die Familie Wund baut die Therme immer weiter aus und eröffnet auch in anderen Städten Bäder, weil sie einfach nur zu viel Geld hat und Jahr für Jahr bissl was loswerden will.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Pascal am April 17, 2013, 23:45:43
Wärmekopplung vom Eisstadion und dem Schwimmbad, schon sind beide Anlagen (etwas) rentabler zu betreiben.
Hoffe, das wirds in München dann auch geben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am April 18, 2013, 00:00:06
Zitat
Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Dann sag mir mal wo man in München die Open-Airs mit ca. 80000 Zuschauern sonst veranstalten kann. In Riem oder wo?  :ironie:

Das Grünwalder wird generalsaniert, weil es einerseits zu einem Fußballstadion für die 2. Mannschaften ausgebaut wird, andererseits weiter als Schulsportstadion für den Breitensport genutzt wird.
In Froettmaning steht ein Stadion...

das leuchtet sogar...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am April 18, 2013, 00:01:54
Zitat
Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Dann sag mir mal wo man in München die Open-Airs mit ca. 80000 Zuschauern sonst veranstalten kann. In Riem oder wo?  :ironie:

Das Grünwalder wird generalsaniert, weil es einerseits zu einem Fußballstadion für die 2. Mannschaften ausgebaut wird, andererseits weiter als Schulsportstadion für den Breitensport genutzt wird.
In Froettmaning steht ein Stadion...

das leuchtet sogar...

Und wer soll da spielen? Konzerte, in dem Ding was akustisch wie ne Kloschüssel ist?
Oder Schulklassen, die dann vorm Sport erstmal 45 Minuten nach Fröttmanning fahren?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am April 18, 2013, 08:10:50
Wärmekopplung vom Eisstadion und dem Schwimmbad, schon sind beide Anlagen (etwas) rentabler zu betreiben.
Hoffe, das wirds in München dann auch geben.

Bestes Beispiel GAP
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am April 18, 2013, 08:11:10
Zitat
Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Dann sag mir mal wo man in München die Open-Airs mit ca. 80000 Zuschauern sonst veranstalten kann. In Riem oder wo?  :ironie:

Das Grünwalder wird generalsaniert, weil es einerseits zu einem Fußballstadion für die 2. Mannschaften ausgebaut wird, andererseits weiter als Schulsportstadion für den Breitensport genutzt wird.
In Froettmaning steht ein Stadion...

das leuchtet sogar...

setzen 6

Da hast sowas geiles wies Olympiagelände und die Schüssel für Konzerte und andere Veranstaltungen, was Architektonisch einmaliges und er kommt daher und will weg räumen. Man könnte ja eigentlich auch den ganzen Park weg schieben und Wohnungen baun. Wohnen im grünen. Vorher noch ein paar Fotos gemacht und dann ein schönes Model gebaut und dann ab ins Museum, man kann dafür ja nen kleinen Raum im Turm reservieren...
Titel: AW: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am April 18, 2013, 10:17:42
Zitat
Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Dann sag mir mal wo man in München die Open-Airs mit ca. 80000 Zuschauern sonst veranstalten kann. In Riem oder wo?  :ironie:

Das Grünwalder wird generalsaniert, weil es einerseits zu einem Fußballstadion für die 2. Mannschaften ausgebaut wird, andererseits weiter als Schulsportstadion für den Breitensport genutzt wird.
In Froettmaning steht ein Stadion...

das leuchtet sogar...
Zitat
setzen 6

Da hast sowas geiles wies Olympiagelände und die Schüssel für Konzerte und andere Veranstaltungen, was Architektonisch einmaliges und er kommt daher und will weg räumen. Man könnte ja eigentlich auch den ganzen Park weg schieben und Wohnungen baun. Wohnen im grünen. Vorher noch ein paar Fotos gemacht und dann ein schönes Model gebaut und dann ab ins Museum, man kann dafür ja nen kleinen Raum im Turm reservieren...
Wieso Turm? Der hat doch eh kein Nutzen als Fernseh-oder Funkturm...ausserdem würde er die Aussicht aus den Hochhäusern verschandeln...

Gesendet von meinem GT-I9100
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Juve am April 18, 2013, 15:10:17
... Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Was ist denn das Sechzigger?

Das (sodann für die 3. Liga taugliche) städt. Stadion an der Grünwalder Straße wird fortan von jeweils den „Amateuren“ (U23/U21) sowie der U19 von Rot und Blau bespielt, zudem ziehen auch noch die roten „Fußball“damen vom Sportpark Aschheim dorthin um. Eine geeignetere Spielstätte für diese 5 Mannschaften gibt es in ganz München nicht.

In der Saison 2007/2008 (Regionalliga) hatte die Zweite der Löwen einen Schnitt von rd. 2.300 Zuschauern. Derzeit spielen sie um den Aufstieg mit, und sollte dieser funktionieren: in der 3.Liga hat man alleine durch die Auswärtsfans deutlich mehr Zuschauer, z.B. der FCB II im Jahr 2008 beim Spiel gegen Dynamo Dresden 7.000 Zuschauer. Selbst BVB II hat aktuell in der 3.Liga einen Schnitt über 2.000.

3. Liga z.B. im Dante-Stadion kannst Du alleine aufgrund der Sicherheitsbestimmungen sofort knicken. Für das Grünwalder Stadion muß ich als Argument ja nicht mal meine Sympathiewerte bemühen.

Vor dem Bau der AA wurde übrigens von den drei Parteien festgelegt, daß im Oly keine Fußballspiele und in Fröttmaningen keine Konzerte stattfinden. Diese Entscheidung hat Bestand.

@TWX

Danke!

Ach ja, ins Olympiastadion kommen 2013 auch noch die Ladenhüter Bon Jovi, Depeche Mode, Bruce Springsteen, Robbie Williams sowie der Sommernachtstraum und X Games Munich. Zur Not hätten die ggf. im Stadion an der Demleitnerstraße beim FC Wacker Platz.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am April 18, 2013, 22:04:56
Wärmekopplung vom Eisstadion und dem Schwimmbad, schon sind beide Anlagen (etwas) rentabler zu betreiben.
Hoffe, das wirds in München dann auch geben.

D.h.? Red Bull zieht mit unserer Lizenz jetzt nicht nach Leipzig, Landshut oder Dresden; sondern nach Erding?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Miracle am April 19, 2013, 10:16:20
Wärmekopplung vom Eisstadion und dem Schwimmbad, schon sind beide Anlagen (etwas) rentabler zu betreiben.
Hoffe, das wirds in München dann auch geben.

D.h.? Red Bull zieht mit unserer Lizenz jetzt nicht nach Leipzig, Landshut oder Dresden; sondern nach Erding?
Oder nach Fürstenfeldbruck, da gibt's diese Kopplung ja auch!  :geschwaetz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am April 19, 2013, 11:54:49
Es wird an Stelle der Eventarena eine Halle mit angeschlossenem Erlebnisbad gebaut.

Name: Red Bull World  :ironie:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 19, 2013, 14:42:20
In dem Jahr wo wir wegen dem Hallenneubau ausweichen müssen, können wir ja dann nach FFB gehen. Da können wir wenigstens Pyro abfeuern.
Titel: AW: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am April 19, 2013, 15:35:05
In dem Jahr wo wir wegen dem Hallenneubau ausweichen müssen, können wir ja dann nach FFB gehen. Da können wir wenigstens Pyro abfeuern.
Das stimmt!
Vor allem können wir dann Wochenendturniere veranstalten, weil 2 Spiele nicht reichen. Eis gibt es ja nur von November bis Ende Februar...

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am April 20, 2013, 17:20:42
http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/olympiapark-sanierung-kostet-fast-eine-halbe-milliarde-euro-2855988.html
Zitat
Derzeit laufen Verhandlungen über den Neubau einer Multifunktionshalle, in der sowohl die Basketballer des FC Bayern als auch die Puckjäger des EHC Red Bull spielen können. Reiter will, dass die Vereine einen Großteil der Kosten übernehmen.
Ihr wollt eine Halle? Dann zahlt sie uns ... Selber wo eine bauen dürft ihr nicht, aber ihr dürft uns gerne eine zahlen und gegen Miete drann drin spielen.

Soll denn der Steuerzahler, der bei der kommenden hohen Auslastung (Eishockey,Basketball,Konzerte etc) die Halle nur als zahlender Zuschauer von innen sieht, dafür auch noch aufkommen während beide Konzerne im Geld nur so schwimmen?
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am April 20, 2013, 21:09:47
http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/olympiapark-sanierung-kostet-fast-eine-halbe-milliarde-euro-2855988.html
Zitat
Derzeit laufen Verhandlungen über den Neubau einer Multifunktionshalle, in der sowohl die Basketballer des FC Bayern als auch die Puckjäger des EHC Red Bull spielen können. Reiter will, dass die Vereine einen Großteil der Kosten übernehmen.
Ihr wollt eine Halle? Dann zahlt sie uns ... Selber wo eine bauen dürft ihr nicht, aber ihr dürft uns gerne eine zahlen und gegen Miete drann drin spielen.

Soll denn der Steuerzahler, der bei der kommenden hohen Auslastung (Eishockey,Basketball,Konzerte etc) die Halle nur als zahlender Zuschauer von innen sieht, dafür auch noch aufkommen während beide Konzerne im Geld nur so schwimmen?

Ließ dir das noch ein paar mal durch, denn Verstanden hast es offensichtlich ja net


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am April 21, 2013, 11:07:00
http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/olympiapark-sanierung-kostet-fast-eine-halbe-milliarde-euro-2855988.html
Zitat
Derzeit laufen Verhandlungen über den Neubau einer Multifunktionshalle, in der sowohl die Basketballer des FC Bayern als auch die Puckjäger des EHC Red Bull spielen können. Reiter will, dass die Vereine einen Großteil der Kosten übernehmen.
Ihr wollt eine Halle? Dann zahlt sie uns ... Selber wo eine bauen dürft ihr nicht, aber ihr dürft uns gerne eine zahlen und gegen Miete drann drin spielen.

Soll denn der Steuerzahler, der bei der kommenden hohen Auslastung (Eishockey,Basketball,Konzerte etc) die Halle nur als zahlender Zuschauer von innen sieht, dafür auch noch aufkommen während beide Konzerne im Geld nur so schwimmen?

Ließ dir das noch ein paar mal durch, denn Verstanden hast es offensichtlich ja net


Sent from my iPhone using Tapatalk

Dass so ein großes Gebäude wie eine Halle nicht einfach irgendwo hingebaut wird, wo es RB/FCB passt, ist doch verständlich. Bayern und 1860 konnten die AA auch nicht einfach irgendwo nach ihrem Gusto bauen.
Da geht es ja auch um Verkehrsanbindungen,Parkplätze,Ubahn etc.
Und in meinen Augen ist die Lage im Olympiapark ziemlich gut, weil o.g. Punkte dort schon vorhanden sind.
Miete fällt dann natürlich weg.  Außer man hat das Pech und der Steuerhinterzieher Hoeneß zieht RB dann genauso wie 60 und den Staat übern Tisch, was aber unwahrscheinlich ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am April 21, 2013, 11:14:27
also ich finde im jahre 2013 die von dir genannten punkte U-bahn,parkplätze und allg. verkehrsanbindung nicht unbedingt 100 % gelöst.
da kan man schon noch mit der groben raspel drüber gehen damit es besser wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 21, 2013, 11:27:35
Gibt es wirklich immer noch Leute die Glauben, dass er Uli die 60zger über den Tisch gezogen hat. Komisch. Wie vielen hat denn der Uli schon geholfen in Deutschland. Und gerade den Münchner Verein hat er über den Tisch gezogen. Er hat den Wildmoser bestimmt nicht dazu gezwungen da mit zumachen. Das wollte der schon selbst, in seinem Größenwahn.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: iOlli am April 21, 2013, 11:44:51
Gibt es wirklich immer noch Leute die Glauben, dass er Uli die 60zger über den Tisch gezogen hat. Komisch. Wie vielen hat denn der Uli schon geholfen in Deutschland. Und gerade den Münchner Verein hat er über den Tisch gezogen. Er hat den Wildmoser bestimmt nicht dazu gezwungen da mit zumachen. Das wollte der schon selbst, in seinem Größenwahn.

Hei Super Uli. Ganz unbestritten, aber er hat vor allem seinem Anlageberater in der Schweiz KRÄFTIG unter die Arme geholfen. Aber zurück zum Thema, der musste jetzt sein.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 21, 2013, 11:48:13
Ich habe nicht behauptet das er in Heiliger ist, aber das er sozial eingestellt ist und hilft, ist wohl auch bei seinen Kritikern unbestritten. Ist aber der falsche Tread hier. Deswegen mache ich jetzt auch Schluß zu dieser Thematik.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishockeyfan1991 am April 21, 2013, 12:31:15
also ich finde im jahre 2013 die von dir genannten punkte U-bahn,parkplätze und allg. verkehrsanbindung nicht unbedingt 100 % gelöst.
da kan man schon noch mit der groben raspel drüber gehen damit es besser wird.

keine Lösung, was den Verkehr betrifft, ist 100% zufriedenstellend. Irgendwo muss man immer Abstriche machen.

Gibt es wirklich immer noch Leute die Glauben, dass er Uli die 60zger über den Tisch gezogen hat. Komisch. Wie vielen hat denn der Uli schon geholfen in Deutschland. Und gerade den Münchner Verein hat er über den Tisch gezogen. Er hat den Wildmoser bestimmt nicht dazu gezwungen da mit zumachen. Das wollte der schon selbst, in seinem Größenwahn.

Wer sind denn die Sechzigzger ?   :P
Ich meinte die Arenaanteile. Für mich war das Wucher.
Stichwort Wucher §138BGB: " Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage [...]eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.

Sie mussten die Anteile weit unter Wert verkaufen um zu überleben.
Angenommen du wärst in der Wüste kurz vorm Dehydrieren und ich verkaufe dir ne Wasserflasche für 100€ mit den Worten "Es ist deine freie Entscheidung ob du es kaufen willst"

Ich habe nicht behauptet das er in Heiliger ist, aber das er sozial eingestellt ist und hilft, ist wohl auch bei seinen Kritikern unbestritten. Ist aber der falsche Tread hier. Deswegen mache ich jetzt auch Schluß zu dieser Thematik.

Jo sehr sozial Steuern zu hinterziehen.
Sieht eher nach Geltungsdrang als Sozialverhalten aus. Die 100 Mio € (laut AZ) haben sich doch nicht von heut auf morgen angehäuft. 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dobby am April 21, 2013, 16:22:59
Dass so ein großes Gebäude wie eine Halle nicht einfach irgendwo hingebaut wird, wo es RB/FCB passt, ist doch verständlich. Bayern und 1860 konnten die AA auch nicht einfach irgendwo nach ihrem Gusto bauen.
Da geht es ja auch um Verkehrsanbindungen,Parkplätze,Ubahn etc.
Und in meinen Augen ist die Lage im Olympiapark ziemlich gut, weil o.g. Punkte dort schon vorhanden sind.
Miete fällt dann natürlich weg.  Außer man hat das Pech und der Steuerhinterzieher Hoeneß zieht RB dann genauso wie 60 und den Staat übern Tisch, was aber unwahrscheinlich ist.

Na ja, Miete fällt weg wenn es die eigene Halle ist. Aber Kosten entstehen trotzdem. Strom, Eis, Wasser, Reparaturen. Auch in einer neuen Halle kann mal was kaputt gehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: momadu am April 25, 2013, 21:27:14
Wärmekopplung vom Eisstadion und dem Schwimmbad, schon sind beide Anlagen (etwas) rentabler zu betreiben.
Hoffe, das wirds in München dann auch geben.

Bestes Beispiel GAP

Du bist ein weitgereister Mann.
So könnte es mit dem Weststadion und dem Westbad auch klappen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishackler am Mai 01, 2013, 10:08:54
Zitat
Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Dann sag mir mal wo man in München die Open-Airs mit ca. 80000 Zuschauern sonst veranstalten kann. In Riem oder wo?  :ironie:

Das Grünwalder wird generalsaniert, weil es einerseits zu einem Fußballstadion für die 2. Mannschaften ausgebaut wird, andererseits weiter als Schulsportstadion für den Breitensport genutzt wird.
In Froettmaning steht ein Stadion...

das leuchtet sogar...

Und wer soll da spielen? Konzerte, in dem Ding was akustisch wie ne Kloschüssel ist?
Oder Schulklassen, die dann vorm Sport erstmal 45 Minuten nach Fröttmanning fahren?





Außerdem dürfen in der AA nur Sportveranstaltungnen stattfinden- so haben es die Bürger im Bürgerentscheid beschlossen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Mai 01, 2013, 16:00:02
Zitat
Der Olypark kostet ein Heidengeld, und das alte Stadion ist eben nicht wie du behauptest gut genutzt, genaus wenig wie das Gruenwalder.
Beim Olystadion ist es so:
Es finden vlt. 10 Vernastaltungen im Jahr statt- die kriegt man auch wo anders unter.

Das 60ger wird zwar oft bespielt, aber eigentlich gehen da 40 000 Zuschauer rein, und da sind nichtmal 4000- und jetzt muss das DIng auch noch 3. ligatauglich gemacht werden- damit die 2ten Manschaften vom FCB vor 500 Fans da spielen kann. Das ist idiotisch.

Dann sag mir mal wo man in München die Open-Airs mit ca. 80000 Zuschauern sonst veranstalten kann. In Riem oder wo?  :ironie:

Das Grünwalder wird generalsaniert, weil es einerseits zu einem Fußballstadion für die 2. Mannschaften ausgebaut wird, andererseits weiter als Schulsportstadion für den Breitensport genutzt wird.
In Froettmaning steht ein Stadion...

das leuchtet sogar...

Und wer soll da spielen? Konzerte, in dem Ding was akustisch wie ne Kloschüssel ist?
Oder Schulklassen, die dann vorm Sport erstmal 45 Minuten nach Fröttmanning fahren?


Außerdem dürfen in der AA nur Sportveranstaltungnen stattfinden- so haben es die Bürger im Bürgerentscheid beschlossen

Die haben darüber abgestimmt ob die Stadt die Infrastruktur bauen soll
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Mai 16, 2013, 21:13:36
Herr Stoiber im Interview zum FCB Baketball.
Zum Ende des Jahrzehntes soll es zusammen mit dem Eishockey eine neue Halle für 10.000 - 12.000 Zuschauer geben.

Das ist viel zu spät Herr Stoiber.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: pippin1968 am Mai 16, 2013, 21:25:46
Eine wichtige Frage wird sein, wie sich eine mögliche 2. Olympiabewerbung auf das Hallenprojekt auswirkt.

Nützt uns das oder gibt es nicht nur Verzögerungen wegen irgendwelchen Vergabeterminen und Gesamtkonzepten der Organisatoren?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Mai 16, 2013, 22:34:10
Herr Stoiber im Interview zum FCB Baketball.
Zum Ende des Jahrzehntes soll es zusammen mit dem Eishockey eine neue Halle für 10.000 - 12.000 Zuschauer geben.

Das ist viel zu spät Herr Stoiber.
Es ist 2013- was denkst du wie schnell so ne Halle beschlossen, geplant undgebaut werden kann? Und das in einer verdichteten Stadt wie Muenchen!

Die FCB BB hat noch 4 Jahre Mietvertrag in der RSM, also bis zur Saison 17/18.  Es ist sehr wahrscheinlich, dass das auch der Termin fuer ne neue Halle in Muenchen ist.
Ich glaube nicht im Ansatz daran, das sich schnell etwas tut, nur weil es fuer's Eishockey gut waere. Da fehlt es einfach an Lobby.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ksharp1983 am Mai 16, 2013, 23:26:59
Spielen im Grünwalder dann nicht auch die Damen Bundesliga?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Juve am Mai 17, 2013, 08:55:04
Spielen im Grünwalder dann nicht auch die Damen Bundesliga?

Wie gesagt, 5 Mannschaften werden im Städt. Stadion an der Grünwalder Straße nach der Renovierung fortan regelmäßig spielen:

Rot: U 23, U 19, Damen
Blau: U21, U19
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Mai 21, 2013, 10:18:56
Red Bull plant den Vip-Raum zur neuen Saison hin auf 300 qm zu vergrössern und auch an den Sitzen soll etwas genacht werden.

Dauerkartenpreise sollen bis Anfang Juni bekannt sein und damit der Verkauf starten
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: nhlboy am Mai 21, 2013, 13:08:31
Red Bull plant den Vip-Raum zur neuen Saison hin auf 300 qm zu vergrössern und auch an den Sitzen soll etwas genacht werden.

Dauerkartenpreise sollen bis Anfang Juni bekannt sein und damit der Verkauf starten

schon ne grobe tendenz der vermutlichen preise?? höher, niedriger, gleich...?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Gerhard am Mai 21, 2013, 13:17:47
niedriger??????? :o ^-^ :bounce: :volldoll:

Wenn ich mir die Straubingener Preise so anschau werden wir nicht viel drunter bleiben!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Mai 21, 2013, 13:26:06
niedriger? ??? ??? :o ^-^ :bounce: :volldoll:

Wenn ich mir die Straubingener Preise so anschau werden wir nicht viel drunter bleiben!
Hmm eigentlich haben Red Bull Teams doch immer die günstigsten Eintrittspreise der Liga. Ich glaube dass wir sicher auf dem Level von letzten Jahr bleiben, vielleicht sogar 1€ drunter. Nürnberg hat nämlich z.B. letztes Jahr für einen Stehplatz ermäßigt 11€ verlangt. Sollte das so bleiben werden wir wohl auf dieses Level angleichen.
Deswegen wird es wohl auch noch bis Juni dauern, da bis dahin alle anderen ihre Preise bekanntgegeben haben. ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Mai 28, 2013, 12:41:19

Kann es sein, dass man eine Traininghalle in München noch dieses Jahr bauen möchte mit angeblich 2 oder 3 überdachten Eisflächen?



Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Mai 28, 2013, 12:50:29
Wie kommst du darauf?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am Mai 28, 2013, 14:06:03
@joka
würde mich auch interessieren wie du darauf kommst?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Mai 28, 2013, 17:31:38
Wäre ja cool, aber die Quelle würde mich auch interessieren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Mai 29, 2013, 07:53:58

Quelle: Offizielle des EHC München e.V.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am Mai 29, 2013, 08:44:35
ah ok ^^
wo ist das geposted?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Mai 29, 2013, 09:21:23
Manche reden auch miteinander und schreiben nicht nur.  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am Mai 29, 2013, 09:26:07
echt ^^
geht das noch in der heutigen zeit ;)
man spricht noch miteinander dass jibbets doch nich.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am Mai 29, 2013, 09:30:01
Das kommt jedenfalls öfter vor, als das der EHC e.V. irgendwo irgendwas postet  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am Mai 31, 2013, 08:40:27

Quelle: Offizielle des EHC München e.V.

aber gibt es hierzu nochmal irgendwann was gepostet oder zum nachlesen?
konzeptprogramm etc?
wäre schon interessant mehr zu erfahren. vorallem wer der geldgeber ist.

wobei ich aber natürlich auch anerkennen muss!
lieber das ding erst im stillen kämmerlein richtig vorbereiten und erst dann an die öffenlichkeit gehen wenn es niet- und nagelfest ist.

wäre auf jeden fall der hammer (vorallem für den nachwuschs), wenn da endlich mal was weiterginge!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: steveizzle am Juni 28, 2013, 12:10:06
hoffentlich räumen die wieder gscheid auf danach :D
http://www.playboard.de/component/content/article/25-movies/4032-x-games-munich-bowl-finals.html#.Uc1gUSPwBUY
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am Juli 25, 2013, 09:18:36
heute steht scheinbar in großer artikel in der sz (münchen teil) über die neue halle.
scheinbar will rb eine halle für eishockey und basketball auf eigene rechnung bauen.
hat jemand den artikel?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am Juli 25, 2013, 09:21:07
heute steht scheinbar in großer artikel in der sz (münchen teil) über die neue halle.
scheinbar will rb eine halle für eishockey und basketball auf eigene rechnung bauen.
hat jemand den artikel?

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-red-bull-plant-neues-stadion-1.1730060

steht sogar online
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Scharry am Juli 25, 2013, 09:52:06
auch in der tz ist was drin. Hört sich ganz nach Durchbruch nach langen Diskussionsjahren an
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: MichiW am Juli 25, 2013, 09:55:22
"Das Thema stand am Mittwoch auf der Tagesordnung des nicht-öffentlichen Teils der Vollversammlung."
Es gibt doch hier bestimmt jemanden, der Connections zum Stadtrat hat  ;) Weis da jemand schon mehr?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Big Fudge am Juli 25, 2013, 09:55:47
Ich finds eigentlich perfekt, Gewinn für die Stadt und die Vereine und in der Relation wenig Kosten für die Stadt, Plus viele Parkplätze vor der Tür, was will man mehr
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: One-Timer am Juli 25, 2013, 09:59:23
Und Bayern ist nur Mieter.   >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am Juli 25, 2013, 10:18:05
Ja so schnell können sich die S(Z)eiten ändern für die Bayern.
Aber no is nix sicher, daher mal abwarten, genial wäre es wenn es wirklich 3 Eisflächen werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Ed Hunter am Juli 25, 2013, 10:51:45
Ich finds eigentlich perfekt, Gewinn für die Stadt und die Vereine und in der Relation wenig Kosten für die Stadt, Plus viele Parkplätze vor der Tür, was will man mehr

Parkplätze ja, die Anbindung an die MVG ist halt etwas suboptimal.
U3-Haltestelle Olypiapark zu weit weg, Haltestelle Westfriedhof auch nicht gerade um die Ecke ... vielleicht könnte ein Pendelbus-Shuttle zwischen den beiden U-Bahnen (ähnlich wie zum Tollwood) hier Abhilfe schaffen. Die Trambahn-Haltestele auf der Dachauer Straße (bei der Bundeswehrverwaltung glaub ich) ist ja auch nicht so attraktiv...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Juli 25, 2013, 11:13:43
Ich finds eigentlich perfekt, Gewinn für die Stadt und die Vereine und in der Relation wenig Kosten für die Stadt, Plus viele Parkplätze vor der Tür, was will man mehr

Parkplätze ja, die Anbindung an die MVG ist halt etwas suboptimal.
U3-Haltestelle Olypiapark zu weit weg, Haltestelle Westfriedhof auch nicht gerade um die Ecke ... vielleicht könnte ein Pendelbus-Shuttle zwischen den beiden U-Bahnen (ähnlich wie zum Tollwood) hier Abhilfe schaffen. Die Trambahn-Haltestele auf der Dachauer Straße (bei der Bundeswehrverwaltung glaub ich) ist ja auch nicht so attraktiv...

Muddu laufen oder Dich schieben lassen  ;) :P :-*
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mecler am Juli 25, 2013, 13:16:10
Die Trambahn Haltestelle "Olympiapark West" ist in 5 Gehminuten locker zu erreichen.
Die Tram fährt auch zum Westfriedhof. Die U1 Westfriedhof is 10 Minuten zu Fuß entfernt. Also ich find die Anbindung bisher schon gut und zufriedenstellend.

Da gehst an der Allianz Arena länger von der ubahn zum Stadion..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Ed Hunter am Juli 25, 2013, 13:19:41
Die Trambahn Haltestelle "Olympiapark West" ist in 5 Gehminuten locker zu erreichen.
Die Tram fährt auch zum Westfriedhof. Die U1 Westfriedhof is 10 Minuten zu Fuß entfernt. Also ich find die Anbindung bisher schon gut und zufriedenstellend.

Da gehst an der Allianz Arena länger von der ubahn zum Stadion..

10 Minuten können im Winter aber schon weit werden ... ;)
Und wie gesagt, die Trambahn ist auch nicht so klasse, die Dinger sind doch bei einem Spiel vorher und nachher ruckzuck völlig überfüllt...
Aber ich denke, das wird sich die MVG schon was einfallen lassen (müssen).
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Juve am Juli 25, 2013, 13:42:52
Die Trambahn Haltestelle "Olympiapark West" ist in 5 Gehminuten locker zu erreichen.
Die Tram fährt auch zum Westfriedhof. Die U1 Westfriedhof is 10 Minuten zu Fuß entfernt. Also ich find die Anbindung bisher schon gut und zufriedenstellend.

Da gehst an der Allianz Arena länger von der ubahn zum Stadion..

Völlig richtig. Und außerdem gibt es in Fröttmaningen ja nicht mal Einkehrmöglichkeiten.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am Juli 25, 2013, 13:55:19
Die Trambahn Haltestelle "Olympiapark West" ist in 5 Gehminuten locker zu erreichen.
Die Tram fährt auch zum Westfriedhof. Die U1 Westfriedhof is 10 Minuten zu Fuß entfernt. Also ich find die Anbindung bisher schon gut und zufriedenstellend.

Da gehst an der Allianz Arena länger von der ubahn zum Stadion..

10 Minuten können im Winter aber schon weit werden ... ;)
Und wie gesagt, die Trambahn ist auch nicht so klasse, die Dinger sind doch bei einem Spiel vorher und nachher ruckzuck völlig überfüllt...
Aber ich denke, das wird sich die MVG schon was einfallen lassen (müssen).

Solang sich welche beschweren, dass der P+R an der UBahn Olympiazentrum zu weit vom Stadion weg ist, ist sowieso jede Anbindung, die nicht direkt unter dem Stadion endet, zu weit weg...  :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Juli 25, 2013, 15:06:56
Das mit der Anbindung stimmt schon- von der U3 Olyzemtrum sind es 15 Minuten zu Fuss bis zur Eventarena, auch vom Westfriedhof sind es 10 Minuten, und die Tram 20/21 bis Olympiapark West ist von der Kapazitaet her zu schwach, ausserdem eh schon stark ausgelastet.
Ne U-Bahn Station in unter 10 Minuten zu Fuss ist schon wichtig.
Dafuer waere an der Eventarena die Parkharfe naeher.

So ein komplex waere natuerlich ein Traum fuer das Eishockey in Muenchen, das waere eine Vervierfachung der ueberdachten Eishallen.
3 Eisflaechen in Trainingshallen ermoeglichen neben einer starken Jugendausbildung auch Schul- und Breitensport, da ist eine ganz andere Basis moeglich.
Dazu ein 10 000 Zuschauer Stadion, das ist so ziemlich genau die Groesse die fuer Muenchner Verhaletnisse Sinn macht.
Man kann nur hoffen das es so kommt, auch weil man dann als Eishockey nicht vom FCB BB abhaengig ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Ed Hunter am Juli 25, 2013, 15:10:39
Die Trambahn Haltestelle "Olympiapark West" ist in 5 Gehminuten locker zu erreichen.
Die Tram fährt auch zum Westfriedhof. Die U1 Westfriedhof is 10 Minuten zu Fuß entfernt. Also ich find die Anbindung bisher schon gut und zufriedenstellend.

Da gehst an der Allianz Arena länger von der ubahn zum Stadion..

10 Minuten können im Winter aber schon weit werden ... ;)
Und wie gesagt, die Trambahn ist auch nicht so klasse, die Dinger sind doch bei einem Spiel vorher und nachher ruckzuck völlig überfüllt...
Aber ich denke, das wird sich die MVG schon was einfallen lassen (müssen).

Solang sich welche beschweren, dass der P+R an der UBahn Olympiazentrum zu weit vom Stadion weg ist, ist sowieso jede Anbindung, die nicht direkt unter dem Stadion endet, zu weit weg...  :wallbash:

Ich rede nicht von mir selbst bzw. beschwere mich - an dem P+R parke ich selbst oft genug, weil deutlich günstiger als am Olympiapark selbst.
Wenn du den Artkel ganu liest, fordert red Bull eine vernünftige Anbindung - und die ist an das Gelände der Event-Arena nun mal nicht gegeben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Juli 25, 2013, 15:21:49
Einen Busshuttle vom Olympiazentrum zum Stadion und alles ist im Butter. Das dürfte nicht so schwer sein...

Die Anbindung ist dann perfekt. Genau am Verkehrsknoten... Ring, Tram und 2 U Bahnen in 10 Minuten erreichbar

Wem ein Shuttlebus zu blöd ist, soll sich in die Oly-Park Bimmelbahn setzen...  :ironie:
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am Juli 25, 2013, 16:34:21
Den Kontakt zum Stadtrat hätte ich, bin nur derzeit im Urlaub, darum dauert es mit den Infos...

Aber erst einmal sind dies sehr positive Nachrichten.

Noch etwas zur Anbindung, da gibt es auch schon Ideen (weiß nicht, ob ich es hier schon geschrieben habe):
Man will einen Flyover (Brücke) für Fußgänger und Radfahrer über den Mittleren Ring bauen, damit man schneller zur U1 kommt.
Das wäre eine klasse Idee, besonders in Kombination mit den Parkplätzen am alten Olympiastadion.

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Juli 25, 2013, 19:07:46
man reaktiviert einfach die alten schienen von olympia und macht nen transfer moosach/olympiapark

wobei u1 und griechische taverne auch gut passt :D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mecler am Juli 25, 2013, 19:41:25
Man kann auch zu spielen die Linien der Tram mit Verstärker Zügen ausstatten und diese fahren dann vom Westfriedhof bis zum leonrodplatz. Am leonrodplatz kann die Tram nämlich wenden und man hat wieder eine Bus Linie und eine weitere Tram als Anbindung.

Wobei die Brücke auch klasse is und man sich so den weg durch die Borstei spart und dann direkt neben den SWM zentrale zur ubahn kommt :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 26, 2013, 07:08:31
Es ist schon beeindruckend, mit welcher Zielstrebigkeit RB dieses Projekt angeht. Da sitzen halt Profis am Werk.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Sese am Juli 26, 2013, 14:04:01
man reaktiviert einfach die alten schienen von olympia und macht nen transfer moosach/olympiapark

wobei u1 und griechische taverne auch gut passt :D

Da weiß ich schon, wo wir unsere vor und nach dem Spiel Biere trinken werden  :dafuer:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am Juli 26, 2013, 14:10:22
Es ist schon beeindruckend, mit welcher Zielstrebigkeit RB dieses Projekt angeht. Da sitzen halt Profis am Werk.

...und nicht zu vergessen das nötige Kleingeld  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Juli 26, 2013, 15:25:57
man reaktiviert einfach die alten schienen von olympia und macht nen transfer moosach/olympiapark

wobei u1 und griechische taverne auch gut passt :D

Da weiß ich schon, wo wir unsere vor und nach dem Spiel Biere trinken werden  :dafuer:

alternativ hoffe ich natürlich auf eine stadionkneipe
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: EHC_Sid am Juli 26, 2013, 17:45:46
warum Grichische Taverne wenn ein Augustiner auch da ist

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Juli 30, 2013, 23:37:31
Wenn es wirklich am Radstadion gebaut wird, bin ich wohl der große Verlierer.
Jetzt gehe ich zu Fuß (ca. 15 Min.) und dann hätte ich wohl ca. 30 Min. zu gehen.
Mit dem MVV  (U3 von Petuelring nach Moosach und dann Tram oder bis Oly-Einkaufszentrum, Umsteigen in die U1 bis Westfriedhof) dauert es mindestens genauso lang, wahrscheinlich länger.
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fxs64 am Juli 31, 2013, 06:15:40
Wenn es wirklich am Radstadion gebaut wird, bin ich wohl der große Verlierer.
Jetzt gehe ich zu Fuß (ca. 15 Min.) und dann hätte ich wohl ca. 30 Min. zu gehen.
Mit dem MVV  (U3 von Petuelring nach Moosach und dann Tram oder bis Oly-Einkaufszentrum, Umsteigen in die U1 bis Westfriedhof) dauert es mindestens genauso lang, wahrscheinlich länger.
Und ich de große Gewinner, mit dem Auto von mir aus 10 Min. gespart ...


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Juli 31, 2013, 09:42:14
Wenn es wirklich am Radstadion gebaut wird, bin ich wohl der große Verlierer.
Jetzt gehe ich zu Fuß (ca. 15 Min.) und dann hätte ich wohl ca. 30 Min. zu gehen.
Mit dem MVV  (U3 von Petuelring nach Moosach und dann Tram oder bis Oly-Einkaufszentrum, Umsteigen in die U1 bis Westfriedhof) dauert es mindestens genauso lang, wahrscheinlich länger.


MIMIMI oder was ?  ;D

zieh halt beim alten Flugsimulator *gg* ein
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Juli 31, 2013, 10:48:41
man reaktiviert einfach die alten schienen von olympia und macht nen transfer moosach/olympiapark

wobei u1 und griechische taverne auch gut passt :D
Die alten Schienen müssten aber im Bereich zwischen Oly-Pressestadt und Frankfurter Ring neu verlegt werden. Die haben da mal Kanalisation oder sowas verlegt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Juli 31, 2013, 10:51:47
Ich wollte damit nur ausdrücken, dass das Radstadion sehr ungünstig liegt.  ;D
Darum hatten sie bisher nur Probleme mit allem was da mal eingezogen ist.
Das einzige was da zu laufen scheint ist die Erotik-Messe, aber die haben einen Bustransfer von der U-Bahn Olympiazentrum.

Könnte man auch machen. Gleich mit Eintrittskartenverkauf im Bus.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am Juli 31, 2013, 17:40:23
Thema alte Eishalle:

Laut Facebook-Foto wird es wohl einen kleinen Videowürfel geben... damit sind (wohl) die Leinwände weg und wieder Stehplätze da.

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 31, 2013, 19:18:09
Ich denke, man wird es nie allen recht machen kann. Grundsätzlich finde ich den angedachten Platz der jetzigen Eventarena sehr gut. Von der Parkhafe ideal, von der U-Bahn nicht optimal zu erreichen, aber da wird sich der Brausehersteller und auch der Park schon was einfallen lassen. Sei es die schon angesprochene Brücke oder ein Shuttle.....ich denke alternative Bauplätze gibts im Park nicht...auch aus Denkmalschutzgrûnden etc....

Wenn man diese Tage über den Petuelring fährt, sieht man immer einen großen Autokran an der jetzigen Eishalle! Da wird fleissig an der VIP-Lounge etc. gearbeitet....zumindest steht der Kran an der Westseite.....bin mal echt gespannt was die aus der guten alten Halle noch so rausholen!
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: iOlli am Juli 31, 2013, 20:02:38
Thema alte Eishalle:

Laut Facebook-Foto wird es wohl einen kleinen Videowürfel geben... damit sind (wohl) die Leinwände weg und wieder Stehplätze da.

Ois Tschikago,

Markus ;)

Die Leinwände sind schon wech und der alte "Würfel" wohl auch mittlerweile
Titel: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Juli 31, 2013, 23:18:01
Die Pressekabinen sind auch weg und die Mannschaftskabine wird komplett neu.
Gerüchteweise kommt ein Zeitnahme-Häuschen oder zumindest Dach und eine Tür, wo die Mannschaft gerade raus marschiert nicht über die Strafbank...

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am August 01, 2013, 07:41:03
Aha...ok.
Der Kran stand heute immernoch da.....denke die klotzen ganz schön hin. Die werden unser altes Wohnzimmer nochmal auf Hochglanz bringen!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-harry-64 am August 01, 2013, 08:29:30
freu mich schon auf unser erstes heimspiel gegen die freezers in unserer aufpolierten oldschool halle...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am August 01, 2013, 08:53:12
ich hoffe, es gibt vorab mal ein paar fotos?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am August 01, 2013, 10:17:08
Neben neuen Sitzen, Videowürfel und dem VIP-Bereich, bekommen wir wohl auch noch ne neue Soundanlage:

http://www.del.org/de/news/2013/07/deutschland-cup/page/1400--30-1358-.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mecler am August 01, 2013, 18:57:35
Gibt's denn da aktuelle Fotos?
Wäre sehr interessant :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Obersendlinger am August 03, 2013, 23:37:57
Neuer Videowürfel, fotographiert heute abend durch die Glasscheibe beim Eingang.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mecler am August 05, 2013, 05:51:23
Merci :)
Titel: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am August 06, 2013, 16:55:05
Gibt's hier eigentlich schon news oder andere Infos. Oder lassen Sie sich für den nächsten Schritt jetz wieder ein halbes Jahr Zeit?

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am August 06, 2013, 16:59:05
@ssteps

weiss nicht wass du für ein Problem hast?
so geölt wie momentan ists im münchner Eishockey noch nie gelaufen!
Trikots home+away fertig und auch schon spielbereit(bespielt)!
halle wird komplett umgebaut(würfel,presseboxen,neue Beschallung, neue Bestuhlung)
spieler fast alle fix
alles läuft, aber es gibt immer noch welche die wass zum beanstanden haben ..........????
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am August 06, 2013, 18:15:28
Da muss ich dem Moose sogar recht geben. Dieses Jahr scheint ein deutlich anderer Zug dahinter zu sein als in vergangenen Zeiten. Womöglich weil jetzt auch das finanzielle Polster dafür entsprechend ist.
Titel: Re: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am August 06, 2013, 18:38:03
Gibt's hier eigentlich schon news oder andere Infos. Oder lassen Sie sich für den nächsten Schritt jetz wieder ein halbes Jahr Zeit?

Gesendet von meinem GT-I9100

Naja, a bisserl Tradition darf schon noch sein: Information der Fans langt auch später noch :D

Und bevor ich jetzt gesteinigt werde: Ich finds fürs Hockey in München absolut bombastisch, was sich da tut und welche Beträge da in die Hand genommen werden  :dafuer:
Titel: AW: Re: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am August 06, 2013, 19:01:00
Gibt's hier eigentlich schon news oder andere Infos. Oder lassen Sie sich für den nächsten Schritt jetz wieder ein halbes Jahr Zeit?

Gesendet von meinem GT-I9100
Manche haben Paras... ne ne ne :))

Ich meinte mit "sie" die Stadt... nicht den Verein

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am August 06, 2013, 19:02:37
Ois easy....fahre jeden Tag zweimal an der Halle vorbei und jeden Tag steht der dicke Autokran da....da wird gebaut wie hölle....

Gedult, gedult...
Titel: Re: AW: Re: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am August 06, 2013, 19:04:46
Gibt's hier eigentlich schon news oder andere Infos. Oder lassen Sie sich für den nächsten Schritt jetz wieder ein halbes Jahr Zeit?

Gesendet von meinem GT-I9100
Manche haben Paras... ne ne ne :))

Ich meinte mit "sie" die Stadt... nicht den Verein

Gesendet von meinem GT-I9100

Du meinst, wegen der neuen Halle, oder?
Ich hätte da noch nix Neues gesehen, aber sind ja auch Ferien ;)
Titel: AW: Re: AW: Re: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am August 06, 2013, 19:39:46
Gibt's hier eigentlich schon news oder andere Infos. Oder lassen Sie sich für den nächsten Schritt jetz wieder ein halbes Jahr Zeit?

Gesendet von meinem GT-I9100
Manche haben Paras... ne ne ne :))

Ich meinte mit "sie" die Stadt... nicht den Verein

Gesendet von meinem GT-I9100

Du meinst, wegen der neuen Halle, oder?
Ich hätte da noch nix Neues gesehen, aber sind ja auch Ferien ;)
Genauuu...
Ich bin echt gespannt, wann es da endlich die Freigabe gibt. Ganz zu schweigen von ersten Spatenstich...

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am August 06, 2013, 19:49:52
Das mit der neuen Halle wird wohl noch ein paar Jährchen dauern.....bis sich die Stadtplaner einig sindwo, wie mit wem....etc....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am August 06, 2013, 20:29:10
Stell dir vor, dass nicht jeder einzelne Schritt an die Presse weitergegeben wird, sondern nur das "Endprodukt", und das dauert einfach eine Zeit. Seitdem bekannt wurde, dass Red Bull eine Halle bauen will/wird.
Dafür muss man erst das alte Radstadion abreißen und den Schutt abbringen, da dies der Stadt München und OMG gehört, muss eine Ausschreibung dafür gemacht werden. Bis diese in die Öffentlichkeit kommt oder an die einzelnen Betriebe kommt, vergeht Zeit. Diese Betriebe legen dann Angebote vor und die Stadt sowie die OMG müssen sich dann für den billigsten "Bewerber" entscheiden.
Bis dann der Abriss beginnt, wird es noch bis mindestens November dauern, wie lange es dann dauert, bis der Bauplatz fei wird, denke ich, vergehen noch mal 6 Monate.
Titel: AW: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am August 06, 2013, 20:53:20
Stell dir vor, dass nicht jeder einzelne Schritt an die Presse weitergegeben wird, sondern nur das "Endprodukt", und das dauert einfach eine Zeit. Seitdem bekannt wurde, dass Red Bull eine Halle bauen will/wird.
Dafür muss man erst das alte Radstadion abreißen und den Schutt abbringen, da dies der Stadt München und OMG gehört, muss eine Ausschreibung dafür gemacht werden. Bis diese in die Öffentlichkeit kommt oder an die einzelnen Betriebe kommt, vergeht Zeit. Diese Betriebe legen dann Angebote vor und die Stadt sowie die OMG müssen sich dann für den billigsten "Bewerber" entscheiden.
Bis dann der Abriss beginnt, wird es noch bis mindestens November dauern, wie lange es dann dauert, bis der Bauplatz fei wird, denke ich, vergehen noch mal 6 Monate.
6 Monate bis Abriß und 12 Monate zum Baubeginn würde ich sofort unterschreiben...
Mich würde es wundern, wenn es so "schnell" gehen würde.

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am August 06, 2013, 21:03:54
Erstmal brauchts Baurecht, das gibts da für eine so große Halle nicht.. Um den Bau zubeginnen braucht man dann Entwürfe für die Halle. Dann muss die Stadt den Entwürfen zustimmen. Selbst wenn der Auftraggeber  RB ist geht das nicht so schnell. Meiner Meinung nach wird da in den nächsten 2 Jahren kein Baugeginn erfolgen und man wird frühestens zur Saison 2018/2019 in der neuen Halle spielen.
Titel: AW: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am August 07, 2013, 07:23:21
Dann hoffen wir mal, dass es keine Änderung Bedarf...
http://www.wochenanzeiger.de/article/136931.html (http://www.wochenanzeiger.de/article/136931.html)

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fxs64 am August 07, 2013, 07:37:59
Dann hoffen wir mal, dass es keine Änderung Bedarf...
http://www.wochenanzeiger.de/article/136931.html (http://www.wochenanzeiger.de/article/136931.html)

Gesendet von meinem GT-I9100
Das hört sich doch schon mal alles ganz gut an ...


Sent from my iPad using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am August 07, 2013, 08:51:31
Zitat
Was mit dem alten Eissportzentrum einmal passiert, steht derzeit noch nicht fest. W. Schmidt

Hmm  komisch das in der ganzen Debatte eigentlich nie die anderen Sportarten, welche in der Halle beheimatet sind jemanden interresieren.

Immerhin ist die Oly Halle Olympiastützpunkt (weis leider nicht genau für welche der beiden Sportarten)
was doch auch berücksichtigt werden sollte.

Es ist wohl einfach  auch die Frage wieviele Eisflächen jetzt tatsächlich entstehen.

Irgendwo müssen die Basketballer ja trainieren und wenn man sich so den Platz auf Google Maps anschaut, sind da ja nciht unendliche Flächen vorhanden.

Wobei ich habe mal einen Entwurf gesehen wo Eisflächen übereinander waren.

Also EG war die Hauptfläche

UG die Trainingsfläche und daneben war noch eine weiter Trainingsfläche 

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am August 07, 2013, 08:57:26
Es war doch die Rede davon, dass der Olympiastützpunkt mit umzieht und es drei zusätzliche Eisflächen geben soll.
Die Basketballer trainieren an der Säbener, warum sollten sie das ändern. Später halt mal im neuen Zentrum in der ehem Fürst-Wrede-Kaserne.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am August 07, 2013, 09:11:59
Es war doch die Rede davon, dass der Olympiastützpunkt mit umzieht und es drei zusätzliche Eisflächen geben soll.

3 zusätzliche wären dann 4  ingesamt ?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am August 07, 2013, 10:21:11
Es war doch die Rede davon, dass der Olympiastützpunkt mit umzieht und es drei zusätzliche Eisflächen geben soll.

3 zusätzliche wären dann 4  ingesamt ?

So habe ich es verstanden, ja.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Big Fudge am August 07, 2013, 10:28:11
So wurde es gesagt, wie es dann letzten endes aussieht wird eine Planerische Sache sein, für Münchner Verhältnisse wären ja 3 Flächen gesamt schon der Hit
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am August 07, 2013, 10:28:27
Es war doch die Rede davon, dass der Olympiastützpunkt mit umzieht und es drei zusätzliche Eisflächen geben soll.
Die Basketballer trainieren an der Säbener, warum sollten sie das ändern. Später halt mal im neuen Zentrum in der ehem Fürst-Wrede-Kaserne.

Sicher? Davon gab ich noch nichts gehört/gelesen. Sinn machen würde es. Aber dann sollten Sie sicherheitshalber noch ein paar Skatemills bauen, damit man die Shorttrack-Futzies dahin dann auch mal abschieben kann.

Außer Shorttrack sollte das Oly noch Stützpunkt für Eisstock/Curling und die Kringeldreher sein.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: informationsquelle am August 07, 2013, 10:33:25
Zitat
Was mit dem alten Eissportzentrum einmal passiert, steht derzeit noch nicht fest. W. Schmidt

Hmm  komisch das in der ganzen Debatte eigentlich nie die anderen Sportarten, welche in der Halle beheimatet sind jemanden interresieren.

Immerhin ist die Oly Halle Olympiastützpunkt (weis leider nicht genau für welche der beiden Sportarten)
was doch auch berücksichtigt werden sollte.

Es ist wohl einfach  auch die Frage wieviele Eisflächen jetzt tatsächlich entstehen.

Irgendwo müssen die Basketballer ja trainieren und wenn man sich so den Platz auf Google Maps anschaut, sind da ja nciht unendliche Flächen vorhanden.

Wobei ich habe mal einen Entwurf gesehen wo Eisflächen übereinander waren.

Also EG war die Hauptfläche

UG die Trainingsfläche und daneben war noch eine weiter Trainingsfläche

Achja, in der Hartwall areena ist es genau so gelöst. Da gibt es mehrere unterirdische Trainingsflächen.

Die erreichen die Spieler nur per Lift.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am August 07, 2013, 10:35:06
Es war doch die Rede davon, dass der Olympiastützpunkt mit umzieht und es drei zusätzliche Eisflächen geben soll.
Die Basketballer trainieren an der Säbener, warum sollten sie das ändern. Später halt mal im neuen Zentrum in der ehem Fürst-Wrede-Kaserne.

Sicher? Davon gab ich noch nichts gehört/gelesen. Sinn machen würde es. Aber dann sollten Sie sicherheitshalber noch ein paar Skatemills bauen, damit man die Shorttrack-Futzies dahin dann auch mal abschieben kann.

Außer Shorttrack sollte das Oly noch Stützpunkt für Eisstock/Curling und die Kringeldreher sein.

Sicher kann man erst sein, wenn die Halle steht  ;) Ich hab das mal irgendwo in nem Artikel gelesen. Weiß aber nicht mehr welcher das war.
Titel: AW: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am August 07, 2013, 10:42:59
Es war doch die Rede davon, dass der Olympiastützpunkt mit umzieht und es drei zusätzliche Eisflächen geben soll.
Die Basketballer trainieren an der Säbener, warum sollten sie das ändern. Später halt mal im neuen Zentrum in der ehem Fürst-Wrede-Kaserne.

Sicher? Davon gab ich noch nichts gehört/gelesen. Sinn machen würde es. Aber dann sollten Sie sicherheitshalber noch ein paar Skatemills bauen, damit man die Shorttrack-Futzies dahin dann auch mal abschieben kann.

Außer Shorttrack sollte das Oly noch Stützpunkt für Eisstock/Curling und die Kringeldreher sein.

Sicher kann man erst sein, wenn die Halle steht  ;) Ich hab das mal irgendwo in nem Artikel gelesen. Weiß aber nicht mehr welcher das war.
Das stand in der SZ.

Gesendet von meinem GT-I9100

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mfipics am August 07, 2013, 10:56:05
Es war doch die Rede davon, dass der Olympiastützpunkt mit umzieht und es drei zusätzliche Eisflächen geben soll.
Die Basketballer trainieren an der Säbener, warum sollten sie das ändern. Später halt mal im neuen Zentrum in der ehem Fürst-Wrede-Kaserne.

Sicher? Davon gab ich noch nichts gehört/gelesen. Sinn machen würde es. Aber dann sollten Sie sicherheitshalber noch ein paar Skatemills bauen, damit man die Shorttrack-Futzies dahin dann auch mal abschieben kann.

Außer Shorttrack sollte das Oly noch Stützpunkt für Eisstock/Curling und die Kringeldreher sein.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-red-bull-plant-neues-stadion-in-muenchen-1.1730060

"...Die Firma will die Arena selbst finanzieren und auch alle Risiken tragen, erwartet dafür von der Stadt aber ein baufertig freigeräumtes Areal..."
"...Der riesige Komplex, zu dem auch eine Trainingshalle mit drei weiteren Eisflächen gehört, könnte an der Stelle der Event-Arena,...Neben dem Eishockey-Erstligisten EHC München, ... sollen in der Arena auch die Bundesliga-Basketballer des FC Bayern unterkommen...."

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-red-bull-plant-neues-stadion-in-muenchen-1.1730060-2

"...Damit die Arena auch ausreichend genutzt wird, soll es langfristige Mietverträge mit dem FC Bayern, aber auch mit dem Olympiastützpunkt und für den Vereins- oder Breitensport geben..."
"...Red Bull hat seine Pläne am 18. Juli offiziell als Absichtserklärung bei Bürgermeisterin Christine Strobl eingereicht..."
"...Unklar ist, was mit dem heutigen Olympia-Eissportzentrum passiert, das nach dem Bau einer neuen Multifunktionshalle entbehrlich wäre..."
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 10, 2013, 16:35:54
Hier mal ein paar Fotos von der Olypark-FB-Seite

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.614163541957462.1073741896.100361660004322&type=3
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am September 26, 2013, 17:59:31
Red Bull und FC Bayern wollen gemeinsame Sportarena

http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/sport/eishockey/sn/artikel/red-bull-und-fc-bayern-wollen-gemeinsame-sportarena-75936/    8)

 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am September 26, 2013, 18:28:54
mal schauen wann es def. fix wird und Spatenstich ist  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 26, 2013, 18:35:31
Das bewerte ich sehr negativ. Ich hatte immer gehofft, dass es tatsächlich so ist wie immer berichtet, RB baut die Halle und FCBB ist Mieter. Gemeinsam kann das nur nach hinten los gehen und bei den Bayern zieht man immer den kürzeren. Zudem bietet das für mich die Option schnell zu sagen, wir verkaufen euch unsere 50 Prozent, wenn man keinen Bock mehr hat oder in eine andere Stadt ziehen will...
 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: momadu am September 26, 2013, 18:43:05
Red Bull und FC Bayern wollen gemeinsame Sportarena

http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/sport/eishockey/sn/artikel/red-bull-und-fc-bayern-wollen-gemeinsame-sportarena-75936/    8)

Somit ist meine Vorhersage vom 27.3.2013 bestätigt, eine Halle für Eishockey und Basketball.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am September 26, 2013, 18:48:37
Ich habe gehört, dass es noch nicht ganz ausgeschlossen ist, dass die Stadt bzw. die SWM die Halle selbst baut.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Big Fudge am September 26, 2013, 19:39:02
Oh bitte nicht!
Wenn das die Stadt machen will ist das zwar löblich aber für den reinen Sport dann zu unattraktiv, da werden sicherlich noch andere Veranstaltungen rein kommen und ich bezweifel das die Halle dann langfristig immer aktuell gehalten wird..... Also nix gegen die Stadt aber bitte machts RB und FCB.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mecler am September 26, 2013, 20:07:19
Es war die Rede davon, dass RB und der FCB das Projekt angehen.
Dass es die Halle von RB sein soll und der FCB Mieter ist aber dennoch 20% der Baukosten beisteuert.
Aber solche Sachen werden in den nächsten Monaten desöfteren in den Münchner (Print)Medien zu lesen sein.
Hauptsache es gibt a neue, moderne und für Sportveranstaltungen geplante MuFu und hoffentlich ned vom Olympiapark (SWM) gebaut!

Auf eine sichere und erfolgreiche Zukunft unseres EHC's in der neuen Halle  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am September 26, 2013, 22:30:56
Immer diese Ablehnung gegen den FCB- kann ich nicht verstehen.

Selbst wenn das Stadion 50-50 geteilt wird, ist es doch ne andere Situation als bei der AA sowie FCB Fussball und 60.
Da ist naemlich Bayern BB der Junior Partner, auch ueber die 400 Mio. Umsatz von der FCB AG kann der Mateschitz und RB nur lachen.

Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.

Ich glaube kaum das die SWM ein Stadion bauen wird, schliesslich will man der Olyhalle keine Konkurrenz machen, ich denke da wird es wie mit der AA und dem Olystadion auch einen Abgrenzungsvertrag geben.

Das wird schon was gscheids werden, v.a. hoffe ich drauf das RB da wirklich seinen Tempel mit Trainingsflaechen usw. baut.
Dann wird Muenchen vlt. doch noch ne Eishockeystadt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 27, 2013, 06:33:29
Naja vielleicht hat RB mehr Geld aber der FCB hat (speziell in München) viel mehr Macht. Die Leute rennen den Bayern die Bude ein, egal was die machen. So werden die jedes Spiel voll haben und wir können froh sein wenns bei uns 4000 bis 5000 kommen. Dann werden die den Leuten schon klar machen  was“in“ ist und der FCB setzt dsher immer durch was er will. Wenn man mal sieht, an welchen Positionen die Berichte über das gestrige Spiel gegen Barca Basketball in den Zeitungen stehen - da tauchen wir nicht mal auf wenn wir Meister werden...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am September 27, 2013, 09:13:58
Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.
Hahaha nicht mal im Ansatz wäre Sechzig ein reicher Verein...das einzige was Sechzig gehören würde, wären 50% der Schulden an der AA.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fxs64 am September 27, 2013, 11:41:57
Immer diese Ablehnung gegen den FCB- kann ich nicht verstehen.

Selbst wenn das Stadion 50-50 geteilt wird, ist es doch ne andere Situation als bei der AA sowie FCB Fussball und 60.
Da ist naemlich Bayern BB der Junior Partner, auch ueber die 400 Mio. Umsatz von der FCB AG kann der Mateschitz und RB nur lachen.

Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.

Ich glaube kaum das die SWM ein Stadion bauen wird, schliesslich will man der Olyhalle keine Konkurrenz machen, ich denke da wird es wie mit der AA und dem Olystadion auch einen Abgrenzungsvertrag geben.

Das wird schon was gscheids werden, v.a. hoffe ich drauf das RB da wirklich seinen Tempel mit Trainingsflaechen usw. baut.
Dann wird Muenchen vlt. doch noch ne Eishockeystadt.
Ich lese hier nichts von ablehnender Haltung gegen den FCB?

Zum anderen haben die Wildmoosers doch keinen Scheiss gemacht ... der Alte hat sogar davor gewarnt sich dem FCB zu verkaufen. Der junge Wildmooser hat auch nichts anderes gemacht als der Uli, ob Steuerhinterziehung oder Schmiergeld ist für mich kein Unterschied.

Wenn 60 ... ja wenn, hätte der Beckenbauer keine Watschen in der Jugend bekommen, dann wäre 60 heute da wo Bayern ist und umgekehrt ... wenn und wäre ...

Und 50% der AA zu halten ist schon ein Stück Arbeit, selbst in der 1. Liga für die Löwen nicht machbar, dazu fehlt das internationale Geschäft ... oder 90% Ausverkauft und viele gute Sponsoren ... VIP Kabinen z.B., aber das. ist ja hinreichend bekannt.

Das RB hier in MUC, wenn es durchgeht, eine Superanlage bauen wird, davon gehe ich natürlich auch aus ...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ksharp1983 am September 27, 2013, 11:52:03
ich hab nur angst wenn bayern wirklich 50/50 dabei ist dass am ende da eine 13.000 halle steht und wir vor 4.000 scheiss stimmung dann haben werden

ich sag weiterhin max 10.000 lieber 8-9
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am September 27, 2013, 13:00:49
Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.
Hahaha nicht mal im Ansatz wäre Sechzig ein reicher Verein...das einzige was Sechzig gehören würde, wären 50% der Schulden an der AA.

Dir ist schon klar, das ein Teil der AA jetzt abgezahlt ist? Die Finanzierung war glaub ich auf 20 jahre ausgelegt, davon sind jetzt 10 Jahre um - dann ist ca. die Haelfte der Schulden weg. Das Stadion ist also 300 Mio. wert, 150 Mio. Restschuld, 60 wuerden also 75 Mio. gehoeren.....



Immer diese Ablehnung gegen den FCB- kann ich nicht verstehen.

Selbst wenn das Stadion 50-50 geteilt wird, ist es doch ne andere Situation als bei der AA sowie FCB Fussball und 60.
Da ist naemlich Bayern BB der Junior Partner, auch ueber die 400 Mio. Umsatz von der FCB AG kann der Mateschitz und RB nur lachen.

Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.

Ich glaube kaum das die SWM ein Stadion bauen wird, schliesslich will man der Olyhalle keine Konkurrenz machen, ich denke da wird es wie mit der AA und dem Olystadion auch einen Abgrenzungsvertrag geben.

Das wird schon was gscheids werden, v.a. hoffe ich drauf das RB da wirklich seinen Tempel mit Trainingsflaechen usw. baut.
Dann wird Muenchen vlt. doch noch ne Eishockeystadt.
Ich lese hier nichts von ablehnender Haltung gegen den FCB?

Zum anderen haben die Wildmoosers doch keinen Scheiss gemacht ... der Alte hat sogar davor gewarnt sich dem FCB zu verkaufen. Der junge Wildmooser hat auch nichts anderes gemacht als der Uli, ob Steuerhinterziehung oder Schmiergeld ist für mich kein Unterschied.

Wenn 60 ... ja wenn, hätte der Beckenbauer keine Watschen in der Jugend bekommen, dann wäre 60 heute da wo Bayern ist und umgekehrt ... wenn und wäre ...

Und 50% der AA zu halten ist schon ein Stück Arbeit, selbst in der 1. Liga für die Löwen nicht machbar, dazu fehlt das internationale Geschäft ... oder 90% Ausverkauft und viele gute Sponsoren ... VIP Kabinen z.B., aber das. ist ja hinreichend bekannt.

Das RB hier in MUC, wenn es durchgeht, eine Superanlage bauen wird, davon gehe ich natürlich auch aus ...

Klar haben die Wildmoser's scheisse gemacht, und zwar wesentlich mehr als der Hoeness. Alpine hatte ein Angebot vorbereitet, und wollte wissen wie sie damit stehen. Dafuer haben's dann 2 Mio. bezahlt, und festgestellt das sie zu billig sind, und auch mit 10 Mio. mehr noch den Zuschlag kriegen- somit haben sie BEIDE Vereine als Eigentuemer der Arena GmbH um den Betrag betrogen- Untreue nennt man das, wenn man als GF eines Unternehmens sich selbst bereichert, und dabei dem dir anvertrauten Unternehmen schweren Schaden zufuegt.

In der 1. liga traegt sich die AA ganz sicher auf fuer 1860, waeren die nicht abgestiegen und haetten die nicht soviel Chaos in ihrem CLub, wir haetten heute einen 2.Topfussballclub in Muenchen.
Vlt.aber ganz gut so, sonst haette Eishockey noch weniger zu melden.

Ich glaube kaum das die neue Halle in die Dimensionen von Berlin geht, alleine weil dann auch die Olympiahalle ueberfluessig waere - und ich glaube auch, egal wie gross RB und der FCB bauen, am Ende werden sie die Halle auch fuellen koennen.
8 - 10 000 ist wohl ne vernuenftige Groesse.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am September 27, 2013, 13:06:12
Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.
Hahaha nicht mal im Ansatz wäre Sechzig ein reicher Verein...das einzige was Sechzig gehören würde, wären 50% der Schulden an der AA.

Dir ist schon klar, das ein Teil der AA jetzt abgezahlt ist? Die Finanzierung war glaub ich auf 20 jahre ausgelegt, davon sind jetzt 10 Jahre um - dann ist ca. die Haelfte der Schulden weg. Das Stadion ist also 300 Mio. wert, 150 Mio. Restschuld, 60 wuerden also 75 Mio. gehoeren.....
Dir ist klar das die Schulden von Bayern abbezahlt wurden (bzw. von Audi und Adidas). Die hätten ganz sicher nicht den Schuldenanteil von Sechzig übernommen, hätten Sechzig noch 50% gehört...Zweitens hätte Sechzig bis jetzt nie im Leben den Zahlungsplan einhalten können. Dazu fehlt es an Einnahmen und solidem Wirtschaften. Die Arena hat zwangsläufig irgendwann an Bayern gehen müssen, da sie von Beginn an nie finanzierbar war (außer vielleicht mit den Hirngespinsten jährlicher CL-Teilnahme).
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: momadu am September 27, 2013, 16:23:51
Hier gehts um eine EIS-hallendiskussion und nicht um Rot oder Blau und dessen Fehler in der AA.
Mann, Mann, ihr seid ganz schön abweichend.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 27, 2013, 18:19:52

Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.
Hahaha nicht mal im Ansatz wäre Sechzig ein reicher Verein...das einzige was Sechzig gehören würde, wären 50% der Schulden an der AA.

Dir ist schon klar, das ein Teil der AA jetzt abgezahlt ist? Die Finanzierung war glaub ich auf 20 jahre ausgelegt, davon sind jetzt 10 Jahre um - dann ist ca. die Haelfte der Schulden weg. Das Stadion ist also 300 Mio. wert, 150 Mio. Restschuld, 60 wuerden also 75 Mio. gehoeren.....

Das wage ich zu bezweifeln dass nach der Hälfte der Zeit die Hälfte getilgt ist


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am September 27, 2013, 19:04:28

Und wenn 60 nicht abgestiegen waere, bzw. die Wildmosers nicht so einen scheiss gemacht haetten, wuerde 60 heute 50% der AA gehoeren und die waeren ein reicher Verein, das darf man nicht vergessen.
Hahaha nicht mal im Ansatz wäre Sechzig ein reicher Verein...das einzige was Sechzig gehören würde, wären 50% der Schulden an der AA.

Dir ist schon klar, das ein Teil der AA jetzt abgezahlt ist? Die Finanzierung war glaub ich auf 20 jahre ausgelegt, davon sind jetzt 10 Jahre um - dann ist ca. die Haelfte der Schulden weg. Das Stadion ist also 300 Mio. wert, 150 Mio. Restschuld, 60 wuerden also 75 Mio. gehoeren.....

Das wage ich zu bezweifeln dass nach der Hälfte der Zeit die Hälfte getilgt ist


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)

Ja, stimmt. Aber Zinseszins,Barwert, Zins- und Schuldenanteil auszurechen kann ich leider nicht, da ich die Vertraege nicht kenne ;)

Also so hergeleitet.

@grindeXxX

Muesste man die Vertraege kennen- ich denke die werden schon so gewesen sein, das 60 mit den Einnahmen aus der Bundesliga das Stadion haette bezahlen koennen.
Ob der FCB wirklich soviel umgeschuldet hat?!

Auch egal, es ging ja primaer darum, das RB gegenueber dem FCB nicht wie 60 der Juniorpartner ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am September 27, 2013, 19:32:10
20.12.2011 07:25:00
Laut Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist die Allianz Arena in etwa fünf Jahren vollständig abbezahlt. Die monatlichen Raten können dann für neue Superstars verwendet werden.

Da das vor 2 Jahren war, sind es nur noch 3 Jahre.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am September 27, 2013, 19:34:53

Das wage ich zu bezweifeln dass nach der Hälfte der Zeit die Hälfte getilgt ist


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)

Stimmt, nur bei Bayern ist es etwas anders. Die Arena wird nämlich nach aktuellem Stand weit vor dem Zeitplan abbezahlt sein  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fxs64 am September 27, 2013, 21:17:04

Das wage ich zu bezweifeln dass nach der Hälfte der Zeit die Hälfte getilgt ist


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)

Stimmt, nur bei Bayern ist es etwas anders. Die Arena wird nämlich nach aktuellem Stand weit vor dem Zeitplan abbezahlt sein  ;)
Die spielen halt auch Schwammerlliga und da macht man grosses Geld und die Bayern sind bekannt für schnelle Darlehenstilgung. 60 hat es bisher nie geschafft international Fuß zu fassen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fxs64 am September 27, 2013, 21:24:50
Zitat von: jasonbourne
Klar haben die Wildmoser's scheisse gemacht, und zwar wesentlich mehr als der Hoeness. Alpine hatte ein Angebot vorbereitet, und wollte wissen wie sie damit stehen. Dafuer haben's dann 2 Mio. bezahlt, und festgestellt das sie zu billig sind, und auch mit 10 Mio. mehr noch den Zuschlag kriegen- somit haben sie BEIDE Vereine als Eigentuemer der Arena GmbH um den Betrag betrogen- Untreue nennt man das, wenn man als GF eines Unternehmens sich selbst bereichert, und dabei dem dir anvertrauten Unternehmen schweren Schaden zufuegt.
Soweit mir bewusst ist, hat nur der Junior das Fing gemacht der Alte wusste nix.

Und für dich ist als Betrug an seinem Betrieb mehr als Betrug an Staat? Nicht falsch verstehen, mir ist das wurscht was der Uli gemacht hat, wenn er seine Strafe bezahlt und ab dann im gesetzlich legitimen Bereich bleibt, aber ich sehe da nur wenig unterschied in der Sache als Straftat ... ausser das Steuerbetrug uns Alle betrifft.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 28, 2013, 10:49:02
So, genug AA jetzt wieder zurück zu Eishockey


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fxs64 am September 28, 2013, 11:31:00
So, genug AA jetzt wieder zurück zu Eishockey


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)
Yes Sir, ich freue mich wenn RB eine neue Anlage baut und auch als Blauer sehe ich es sehr positiv, wenn die zusammen mit den Korbwerfern was aufziehen. Das hat dann Hand und Fuß, RB und FCB sind auf Augenhöhe.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 28, 2013, 17:52:05
Ich seh beide nicht auf Augenhöhe, da beide aber auch ab verschiedenen Fronten "kämpfen" der FCB tritt als "Wir sind München"-Club auf, hinter dem eben auch genug Leute/Wähler/Münchner stehn. Der EHC hat in München nichts zu melden, hier kann nur RB als Konzern über den Wirtschaftsfaktor mitreden, der Olypark würde ohne die RB Events ganz schön weniger einnehmen und kann es sich nicht erlauben RB zu vergrätzen . Daher   verschiedene Fronten, was nun mehr wiegt ist schwer zu sagen. Für RB ist es auch kein Problem die Halle allein hin zu stellen, aber da kommt sicher wieder  irgend eine Schnapsidee der Stadt was man noch für Auflagen machen kann.
Aber RB sieht das nicht so eng, die Zahlen ja nun auch mehr Miete, nach dem die Halle ja nach dem Umbau mehr bietet als früher...


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fxs64 am September 28, 2013, 19:47:36
Ich seh beide nicht auf Augenhöhe, da beide aber auch ab verschiedenen Fronten "kämpfen" der FCB tritt als "Wir sind München"-Club auf, hinter dem eben auch genug Leute/Wähler/Münchner stehn. Der EHC hat in München nichts zu melden, hier kann nur RB als Konzern über den Wirtschaftsfaktor mitreden, der Olypark würde ohne die RB Events ganz schön weniger einnehmen und kann es sich nicht erlauben RB zu vergrätzen . Daher   verschiedene Fronten, was nun mehr wiegt ist schwer zu sagen. Für RB ist es auch kein Problem die Halle allein hin zu stellen, aber da kommt sicher wieder  irgend eine Schnapsidee der Stadt was man noch für Auflagen machen kann.
Aber RB sieht das nicht so eng, die Zahlen ja nun auch mehr Miete, nach dem die Halle ja nach dem Umbau mehr bietet als früher...


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free (http://tapatalk.com/m?id=1)
"Auf Augenhöhe" im Sinne von Unternehmen, das hat nichts mit Einfluss zu tun sondern mit der Art und Weise wie beide Partner ihre Geschäfte abwickeln ... der EHC wäre nie "auf Augenhöhe" gewesen - also nichts verwechseln Bitte.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am September 30, 2013, 16:40:18
Aus der Eishockeynews online:

HOENESS GEHT AUF SCHMUSEKURS: Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München, steht nicht gerade in Verdacht, ein Freund des Eishockey-Sports zu sein. Jetzt aber hat der Macher des FCB plötzlich seine Liebe zu Red Bull entdeckt. Nach einem Treffen mit Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz in Salzburg schärmte Hoeneß: "Ich habe noch nie ein Unternehmen gesehen, bei dem so professionell gearbeitet wird, wie bei Red Bull." Hintergrund des Schmusekurses: Red Bull will in München eine neue Arena bauen, in der künftig auch die Bastketballer des FC Bayern spielen sollen. Uli Hoeneß sagt: "Wir sind uns einig, spätestens 2016/17 wird diese Halle stehen."
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am September 30, 2013, 17:04:37
Hoffentlich isser da nicht ausgerutscht, der Uli  :))
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Egal am September 30, 2013, 17:06:04
Aus der Eishockeynews online:

HOENESS GEHT AUF SCHMUSEKURS: Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München, steht nicht gerade in Verdacht, ein Freund des Eishockey-Sports zu sein. Jetzt aber hat der Macher des FCB plötzlich seine Liebe zu Red Bull entdeckt. Nach einem Treffen mit Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz in Salzburg schärmte Hoeneß: "Ich habe noch nie ein Unternehmen gesehen, bei dem so professionell gearbeitet wird, wie bei Red Bull." Hintergrund des Schmusekurses: Red Bull will in München eine neue Arena bauen, in der künftig auch die Bastketballer des FC Bayern spielen sollen. Uli Hoeneß sagt: "Wir sind uns einig, spätestens 2016/17 wird diese Halle stehen."

Solche Aussagen sind schon ein gutes Pfund, scheint als ob die Verträge schon bald unterschriftsreif sind...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 12, 2013, 16:07:03
So, WinterSpiele in Muenchen sind auf laengere Zeit ausgeschlossen.

Wird das Auswirkungen auf ein neues Eisstadion haben?

Ich denke ja.

1. Die Stadt hat weniger Intresse, kann es ihr im Grunde egal sein was RedBull und FCB BB machen.
2. Folglich wird sie weniger Mittel bereitstellen, v.a. Sachmittel (Gelaende, INfrastruktur)
3. Dafuer wird auch niemand mitsprechen, d.h. gebaut werden kann, was RB und FCB BB genehmigt kriegen, Anforderungen eines Olympiastadions muss es nicht haben.

Winterspiele haetten eine neue Halle wohl einfacher gemacht, weil die Genehmigungsverfahren dann schneller gehen, aber ich bin mir sicher, RB und der FCB bauen eine MUFU.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 12, 2013, 16:18:08
Ich glaube das sich an den Plänen nichts ändert. Das jetzige Radstadion ist für die Olympiaparkgesellschaft ein Klotz am Bein. Das kostet nur Unterhalt und bringt wenig Einnahmen.
Eine Frage bleibt natürlich nach dem Olympiaaus offen. Was passiert mit der alten Eishalle?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am November 12, 2013, 18:35:21
Meinen Infos nach ist der Bau schon durch und die Verträge unterzeichnet. Nächstes Jahr soll begonnen werden.

Warum man damit noch hinterm Berg hält, weiß ich auch nicht...

Vom Handy gesendet

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am November 12, 2013, 19:54:02
Hat sich ja dann wohl jetzt erledigt dank deiner Info, sollte diese auch stimmen  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am November 12, 2013, 20:31:01
Ich hoffe es doch sehr! Eine Info von einer Person steht eigentlich immer auf wackligen Beinen... aber diese Person hat doch immer sehr gute Beziehungen zu RB.
In der Olympia Bewerbung stand angeblich auch bei den Eishockey Wettbewerben..." Halle Privatbesitz"

Vom Handy gesendet
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am November 13, 2013, 22:47:02
Aus der JHV des FC-Bayern:

Zitat
22.11 Uhr: Karl Hopfner erklärt, dass Red Bull die Mittel zur Verfügung stellen wird, um eine neue Halle zu bauen. Die Buhrufe der Fans unterbricht Hopfner und versichert, dass die Halle, die auf dem Olympiagelände an der Stelle des Radsportstadions entstehen soll, nicht den Namen Red Bull tragen wird. "Dafür haben wir beim FC Bayern schon gesorgt." Uli Hoeneß erklärt zudem, dass die Basketballer in den nächsten drei bis vier Jahren sicher im Audi Dome spielen werden. Danach werde der Audi Dome auch weiterhin genutzt, für die Reserve- und Jugendmannschaften.

http://www.tz-online.de/sport/fc-bayern/live-ticker-fc-bayern-muenchen-jahreshauptversammlung-jhv-heute-meta-3218004.html (http://www.tz-online.de/sport/fc-bayern/live-ticker-fc-bayern-muenchen-jahreshauptversammlung-jhv-heute-meta-3218004.html)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Andreas_JD am November 14, 2013, 00:29:04
Ich weiß nicht was mich mehr aufregt: die depperten Fans die buhen oder der Hopfner mit seiner Aussage "Dafür haben wir beim FC Bayern schon gesorgt". Wie wäre es mit ein bisschen mehr Dankbarkeit seitens der Fans und des Vereins dass sie dank Red Bull auch eine neue Halle bekommen. Unglaublich.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 14, 2013, 07:29:08
Was hast du denn erwartet? Wenn selbst eigene eingefleischte EHC Fans über RB herziehen, warum sollen dann FCB-Fans dankbar sein. So ist nun mal das Leben, hart aber ungerecht...... ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am November 14, 2013, 08:19:19
Ich weiß nicht was mich mehr aufregt: die depperten Fans die buhen oder der Hopfner mit seiner Aussage "Dafür haben wir beim FC Bayern schon gesorgt". Wie wäre es mit ein bisschen mehr Dankbarkeit seitens der Fans und des Vereins dass sie dank Red Bull auch eine neue Halle bekommen. Unglaublich.

Is doch ganz klar, dass er das sagen MUSS vor seinen Mitgliedern, die wollen den FCB richtig presentiert sehen. Was ich aber eher komisch finde, dass die FCB Fans was gegen RB haben, denn eigentlich haben die NULL Berührungspunkte mit RB an sich, oder sie sehen den EHC doch als größere Konkurenz als wir hier das vermutet haben. Denn nur weil hier auch blaue (warscheinlich sogar die Mehrheit) sind .... soweit denken die doch net ... glaubich net.
Aber dass die Arena nicht RB Arena heissen wird wenn sie von RB Finanziert wird kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Dass die Halle auch ohne Olympia kommen wird war doch auch klar, die Stadt hat doch im Vorfeld schon ohne Olympia die Halle abgenickt so wie es schon überall zu lesen war. Warum sollte sowas auf einmal zurück genommen werden. RB wird ja auch zahlen, da hat die Stadt auch kein Problem. Nur dass sie jetzt warscheinlich weniger mitreden darf, was aber auch gut so ist!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am November 14, 2013, 08:27:46
RB Arena passt doch für red bull und die roten Bayern. Ausschreiben darf es eben keiner. ;-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am November 14, 2013, 08:35:31
Naja, RB ist gerade im Fußball durch die "Projekte" in Salzburg und Leipzig nicht sonderlich beliebt - vorsichtig ausgedrückt. Und außerdem, warum sollte man RB dankbar sein? Ich denke, der FCB hätte so ein Projekt auch alleine im Kreuz.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Moose am November 14, 2013, 08:38:31
@floki
sicher hätten sie es im kreuz nur mit diesem partner haben sie es leichter durch drücken können meiner meinung nach.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 14, 2013, 08:55:11
Wenn der FCB da einen Mietvertrag für 20 Jahre unterschreibt, dann hat er auch ein gehöriges Mitspracherecht. Und wenn der FCB dann noch einen Namensponsor für die Halle mitbringt, der auch viel Geld bezahlt ist das doch okay. Ich könnte auch mit Audiarena oder ähnlichem leben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am November 14, 2013, 09:26:15
@floki
sicher hätten sie es im kreuz nur mit diesem partner haben sie es leichter durch drücken können meiner meinung nach.

Klar is es einfacher. Aber groß Dankbarkeit zu erwarten finde ich schon etwas überzogen. Man macht halt was zusammen, und gut ist's. Man braucht sich da schon gegenseitig. Nachdem dort wahrscheinlich wieder nur Sport stattfinden darf (wegen Konkurrenz zur Olympiahalle), braucht RB einfach ein zweites Hometeam, um eine vernünftige Auslastung zu erreichen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am November 14, 2013, 10:18:50
Ich glaube leider eh nicht mehr daran, dass Eishockey sich in München durchsetzen wird. Dafür ist der FCB zu präsent, mächtig und "in"... Der FCB zieht die Leute an, wie Odel die Fliegen. Die Buh-Rufe find ich sehr verwunderlich , da RB gsrkeine Schnittstelle mit dem FCB hat, bis auf das, dass mindestens ein Spieler der Basketballer sogar von RB gesponsert wird. Eishockey ist in den letzten Jahren einfach zu EMOTIONSLOS, zu langweilig, zu schnell und taktisch geworden.

Bezeichnend, fast schon erschreckend finde ich, dass die Arena nicht Red Bull Arena heissen soll. Das kann ich mir eigentlich garnicht vorstellen, sagt dann aber auch schon alles. Wenn der Telekom-Tempel oder AudiDom oder wie das Ding dann auch immer heissen mag, fertig ist und sich beim Eishockey dann 4000 Leute darin verirren, wird RB das Ding dann zu einem guten Preis an den FCB verkaufen und das war's dann. Damit kalkulieren die Herren  des FCB meiner Meinung auch. Leidet...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 14, 2013, 10:59:50
Nicht alles so negativ sehen, ehc-muc. Wenn wir erst mal die Leistung auf dem Eis bringen, auf die wir alle warten, kann durchaus auch in München noch ein Boom entstehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am November 14, 2013, 12:19:51
Nicht alles so negativ sehen, ehc-muc. Wenn wir erst mal die Leistung auf dem Eis bringen, auf die wir alle warten, kann durchaus auch in München noch ein Boom entstehen.

Schau ma mal... ^-^ ^-^
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am November 14, 2013, 12:30:09
Die Bayernfans haben gebuht weil Red Bull Kommerz ist und echte Fans eben keinen Kommerz mögen.  ;D


Ob die Bayern für ihre Basketballer über 100 Mio für eine Halle ausgeben würden, weiß keiner. Ob sie alleine bei der Stadt so eine Halle durchbekommen würden, weiß auch keiner. Die Halle an ihrem neuen Trainingszentrum ging scheinbar nicht so einfach zu planen, oder hab ich mich da verlesen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 14, 2013, 12:41:35
Ich glaube leider eh nicht mehr daran, dass Eishockey sich in München durchsetzen wird. Dafür ist der FCB zu präsent, mächtig und "in"... Der FCB zieht die Leute an, wie Odel die Fliegen. Die Buh-Rufe find ich sehr verwunderlich , da RB gsrkeine Schnittstelle mit dem FCB hat, bis auf das, dass mindestens ein Spieler der Basketballer sogar von RB gesponsert wird. Eishockey ist in den letzten Jahren einfach zu EMOTIONSLOS, zu langweilig, zu schnell und taktisch geworden.

Bezeichnend, fast schon erschreckend finde ich, dass die Arena nicht Red Bull Arena heissen soll. Das kann ich mir eigentlich garnicht vorstellen, sagt dann aber auch schon alles. Wenn der Telekom-Tempel oder AudiDom oder wie das Ding dann auch immer heissen mag, fertig ist und sich beim Eishockey dann 4000 Leute darin verirren, wird RB das Ding dann zu einem guten Preis an den FCB verkaufen und das war's dann. Damit kalkulieren die Herren  des FCB meiner Meinung auch. Leidet...

Der FC Bayern hat einen grossen Nachteil- er spielt kein Eishockey.

Und er hat auch nicht soviel Macht- was sind 400 Mio. Umsatz, da lacht sich der Didi Mateschitz doch ins Faeustschen, wenn es das 50+1 nicht gaebe koennte RB die aus dem Cashflow kaufen.

Ob das Stadion am Ende Muenchner Rueck Halle, Sparkassen Arena, Audi Dome oder Bullen Stadl heisst, ist mir grad wurscht.
Es wird so oder so einen Sponsor geben, und RB ist mir da genauso lieb wie Audi, Adidas, oder sonst wer.

Wichtig ist nur, das es ein neues Stadion gibt, und Red Bull wird das Eishockey in Muenchen auch zum laufen kriegen. Die haben den lang genugen Atem, die Voraussetzungen sind blendend, warum sollte es nicht klappen?
Momentan spielen sie scheisse, das Stadion ist alt und suboptimal, trotzdem kommen irgendwie so 4000 Leute im Schnitt.
Mit nem neuen Stadion, guter Leistung, ordentlich Marketing (das kann RB) kann auch ganz schnell ein 8000 Zuschauer Stadion voll werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am November 14, 2013, 13:25:15
Naja RB macht das ganze ja nicht zum Spaß und auch sicher nicht nur um dem EHC eine neue Heimat zu bieten.
Ich denke da kommt eher ein "Was interessiert mich das geschwätz von gestern" wenn dann der FCB in der RB Arena spielt.
RB verbannt so gut wie alle Sponsoren aus der Halle, um möglichst überall Clean present zu sein und dann würden sie ihre eigene Halle unter anderem Namen
Laufen lassen?
Wobei es natürlich auch vorstellbear wäre dass ein großes RB Logo über allem prangt und drunter dann ein "Audi-Dome" steht, dann wäre alles doch gut verteilt
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am November 14, 2013, 13:42:10
Das Ding kann ja auch unterschiedlich heißen, je nachdem, wer gerade darin spielt. LED Außenwerbung ist geduldig  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am November 14, 2013, 18:19:42
Die Bayernfans haben gebuht weil Red Bull Kommerz ist und echte Fans eben keinen Kommerz mögen.  ;D


Warum geht dann der "echte Fan" noch zu irgendeiner Sportveranstaltung?? Ein Verein ist ein Wirtschaftsunternehmen, kein Stricklieselclub, ohne Kommerz gäbe es keinen Sport mehr, oder zumindest nur noch Amateursport im sehr kleinen Rahmen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am November 14, 2013, 18:25:39
Die Bayernfans haben gebuht weil Red Bull Kommerz ist und echte Fans eben keinen Kommerz mögen.  ;D


Warum geht dann der "echte Fan" noch zu irgendeiner Sportveranstaltung?? Ein Verein ist ein Wirtschaftsunternehmen, kein Stricklieselclub, ohne Kommerz gäbe es keinen Sport mehr, oder zumindest nur noch Amateursport im sehr kleinen Rahmen.

Ich denke mal, dass der Sendlinger das ironisch gemeint hat.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am November 14, 2013, 19:10:50
na hoffentlich  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am November 14, 2013, 20:25:59
na hoffentlich  ;D

Niemals! Nur Bayernfans sind echte Fussballfans.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am November 14, 2013, 20:38:56
na hoffentlich  ;D

Niemals! Nur Bayernfans sind echte Fussballfans.
Haha gute Sachen musst du nehmen. :P Könnte ich da auch was haben...z.B. um das morgige Spiel auszuhalten. ;)
Titel: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am November 14, 2013, 20:44:34
So, das hier ist kein Fussballforum und wie ihr alle wisst wird solchen Streitereien hier seit jeher Einhalt geboten. Wer das nicht glaubt wird verwarnt. Leider artet sowas erfahrungsgemäß immer aus. PUNKT


Sent from my iPhone using Tapatalk (http://tapatalk.com/m?id=1)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hausmeista am November 14, 2013, 22:09:43
streitet doch keiner  ;D  Ich bin nur erschüttert wegen dem Sendlinger  :o
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am November 14, 2013, 23:31:48
Ach Sendlinger... Bitte jetzt endlich mal den  :ironie: Button benutzen, sonst gibts noch ein Unglück hier  >:D ::)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am November 15, 2013, 06:39:22

Ich finde es nur logisch, dass es nicht Red Bull Arena heisst.

Die Allianz Arena heisst ja auch nicht Franz Beckenbauer Stadion oder Bayerndome

Wenn das Stadion von zwei annähernd gleichstarken Partner genutzt wird, die sich dann auch langfristig die gleiche Spielstätte teilen ist es nur im Interesse beider Vereine einen Namenssponsor zu finden.

Davon wird auch Red Bull profitieren, weil das sie die Halle bauen und Bayern sie vermarktet wäre doch a Witz

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Zuschauer am November 15, 2013, 08:29:23
Anderseits hat RB die finanzielle Power um eine Halle alleine ohne Beitrag eines Namenssponsors zu bauen bzw es gibt genügend Marketing Budget um als eigener Namessponsor aufzutreten. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der Olypark kein Namenssponsoring zulässt und die Halle gezwungenermaßen neutral ohne Bayern oder RB (Audi, Allianz...) Zusatz betrieben wird.


Sent from my iPhone using Tapatalk (http://tapatalk.com/m?id=1)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am November 15, 2013, 13:15:56
Warum seid ihr eigentlich so sicher, dass Bayern die Halle selbst bauen könnte?
Woher will die BB Abteilung das Geld haben?
Von der Fußball Abteilung bekommen sie ja nicht lt. UH...

Einen wechselnden Namen fände ich immer noch die Beste Lösung...

Vom Handy gesendet
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Floki am November 15, 2013, 14:37:11
Weil der FCB ev finanziell ebenfalls blendend da steht. Ca 8 Mio Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und 6,5 Mio Dividende von der AG als Einnahmeposten. Bar auf den Tisch legt die Kohle eh keiner. Auch RB nicht. Und eine Finanzierung wäre locker drin.

Edit:
Zitat
Auch finanziell steht der Gesamtverein mehr als nur auf gesunden Füßen. Wie der im letzten Jahr gewählte erste Vizepräsident Karl Hopfner berichtete, verzeichnete der eV im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Gewinn in Höhe von 5,8 Millionen Euro, das Eigenkapital beträgt 60,0 Millionen Euro. „Unser Verein ist wirtschaftlich absolut gesund und leistungsfähig, wir können hochzufrieden sein“, sagte Hopfner.

Da ist die Dividende vom Vorjahr mit 4,50 Mio dabei. Die 6,55 tauchen dann im nächsten Jahr auf.

Gesendet von meinem LG-D802

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Januar 23, 2014, 21:10:13
Gibts hier mal was neues? Irgendwie sollte doch Anfang 14 angefangen werden oder?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Januar 23, 2014, 21:12:30
Klar gibts was Neues: RedBull und FCB scheinen ihre Partnerschaft zu festigen -> Testspiel vom FCB in Salzburg.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am Januar 23, 2014, 21:25:33
Klar gibts was Neues: RedBull und FCB scheinen ihre Partnerschaft zu festigen -> Testspiel vom FCB in Salzburg.

Das war nicht das erste Freundschaftsspiel zwischen den beiden. Keine Angst.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Januar 23, 2014, 21:35:34
Klar gibts was Neues: RedBull und FCB scheinen ihre Partnerschaft zu festigen -> Testspiel vom FCB in Salzburg.

Das war nicht das erste Freundschaftsspiel zwischen den beiden. Keine Angst.

Ich hab da eh keine Angst, gehöre wohl zu den wenigen Bayern Fans und Mitgliedern, die auch zum EHC gehen ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Januar 24, 2014, 08:56:48
Laut Belegungsplan auf der Olympiapark-Seite gibt es ab April keine Veranstaltungen mehr in der Event-Arena
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Januar 24, 2014, 10:03:57
Wäre auf jeden Fall das beste Zeichen, dass Red Bull dem EHC erhalten bleibt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Januar 24, 2014, 11:12:07
Wäre auf jeden Fall das beste Zeichen, dass Red Bull dem EHC erhalten bleibt.

Wenn bleibt der EHC  dem Red Bull erhalten  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Steh Fan am März 17, 2014, 03:28:34
Hier hört man irgendwie auch nix mehr. War denn alles geklärt zwischen RB, FCB und Stadt?
Falls nicht haben die Geschehnisse um Uli H. evtl noch irgendwelche Auswirkungen auf  dieses Thema?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am März 17, 2014, 07:15:41
Des werd scho.... Angeblich gibt es ab Mitte des Jahres keine  Veranstaltungen mehr in der Eventarena.....!

Stimmt doch nicht...im Oktober ist dort wohl noch die "Babywelt" ........verdammt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am März 20, 2014, 15:46:50
SZ vom 20.03.2014:

" Bis 2018 plant RB den Bau eines neue Eissportzentrums im Olympiapark mit vier Eisflächen und 10000 Zuschauern Fassungsvermögen, in dem neben dem EHC auch der FCBB ihre Heimspiele austragen. Der Stadtrat hat dem Projekt bereits grundsätzlich zugestimmt.
Wie hoch die Kosten dafür sind, 100 Mio oder 200, vielleicht auch mehr, weiß keiner so genau. Ist aber nicht so wichtig, RB hat zugesagt , alles zu übernehmen. Mehr Sicherheiten braucht es nicht."
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am März 21, 2014, 01:21:19
 (Y)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am März 21, 2014, 15:10:22
10000 Zuschauer finde ich fürs Münchner Eishockey etwas übertrieben.
Selbst in der Hochzeit bei Hedos war die Oly-Halle nicht jedesmal ausverkauft.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am März 21, 2014, 15:27:59
Egal je nach Halle fällt's doch net auf wenn weniger drin sind, die jetzige schaut ab 4500 auch voll aus


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Gerhard am März 21, 2014, 15:32:41
Ist doch dem Didi egal!! I ersten Jahr wird die Halle (vorausgesetzt PP ist nicht mehr da) bei jedem Spiel nahezu ausverkauft sein. Dafürsorgt das Münchner SchickiMicki Hallentouristen Publikum. Die kommen in erster Linie um gesehen zu werden in einem NEUEN Umfeld. Und danach - man wird sehen !! Hamburg, Mannheim, Köln  und Berlin sind auch nicht immer voll!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am März 21, 2014, 15:49:22
Von meinem oberflächlichen Standpunkt aus ist gerade Hamburg dieses Jahr ein Beispiel dafür, für wieviele Zuschauer eine Mannschaft mit Identität (und Erfolg) sorgen kann. +1000 gegenüber dem letzten Jahr mit einem kontinuierlich aufgebauten Team, mit langfristig gebundenen Schlüsselspielern, mit denen sich das Publikum identifizieren kann.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am März 21, 2014, 16:11:02
Kapazität für 10000 Zuschauer beim Eishockey oder beim Basketball? Oder ist da, trotz der unterschiedlichen Spielfeldgröße, nicht viel Unterschied?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am März 21, 2014, 17:02:15
Kapazität für 10000 Zuschauer beim Eishockey oder beim Basketball? Oder ist da, trotz der unterschiedlichen Spielfeldgröße, nicht viel Unterschied?
Also bei der Berliner O2-World sind es 14.200 beim Eishockey und 14.500 beim BB.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am März 21, 2014, 19:44:04
Noch was:
Ich glaube nicht, dass es sich im neuen Stadion so bequem stehen lässt wie im jetzigen.
Die Stufen in der Eishalle sind für doppelte Reihen ausgelegt, daher doppelte Tiefe und doppelte Höhe und die Stangen sind nicht zum Anlehnen, sondern damit keiner runterfällt.

Wird im neuen Stadion so wohl nicht kommen. Sondern nur "normale" Stufen. ohne, bzw. nur mit spärlichen Wellenbrechern (wie z. B. in Straubing)

Die Sicht wird bei vollem Stadion deutlich schlechter sein als bisher.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am März 22, 2014, 00:07:07
Muss nicht sein Andi, da die Stehplätze in den MuFus Sitzplätze sind, normalerweise, könnten die mit Klappsitzen versehen sein und durchaus gute Höhenunterschiede haben. Wobei ich nat. sagen muss bisher war ich in den MuFus nie im Heimblock, außer man rechnet die Olyhalle dazu da würde die Höhe ja passen, wenn sie auch nicht mit modernen Hallen vergleichbar ist


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am April 22, 2014, 09:50:58
Laut Sportamtsleiter Urban wird im Juli der Stadtrat den Grundsatzbeschluss über den Bau der neuen Multifunktionshalle (anstelle der Eventarena) fassen.

Architektenwettbewerb soll noch 2014 stattfinden mit Planung und Baubeginn 2015, so dass die Halle inkl. zwei Trainingshallen 2017 fertig sein soll.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am April 22, 2014, 09:56:37
Laut Sportamtsleiter Urban wird im Juli der Stadtrat den Grundsatzbeschluss über den Bau der neuen Multifunktionshalle (anstelle der Eventarena) fassen.

Architektenwettbewerb soll noch 2014 stattfinden mit Planung und Baubeginn 2015, so dass die Halle inkl. zwei Trainingshallen 2017 fertig sein soll.

Gibts dazu irgendwo ne offizielle Info?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 22, 2014, 09:59:07
Dann genießen wir mal die letzten 3 Saison's in unserer schönen Eishalle und beobachten wie die neue Halle aussehen soll. Bin ja mal gespannt auf den Architektenwettbewerb.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am April 22, 2014, 10:00:10
Laut Sportamtsleiter Urban wird im Juli der Stadtrat den Grundsatzbeschluss über den Bau der neuen Multifunktionshalle (anstelle der Eventarena) fassen.

Architektenwettbewerb soll noch 2014 stattfinden mit Planung und Baubeginn 2015, so dass die Halle inkl. zwei Trainingshallen 2017 fertig sein soll.

Gibts dazu irgendwo ne offizielle Info?

In der aktuellen Eishockeynews  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: EHCM Franky am April 22, 2014, 12:18:45
Werden die Fans über die Fansprecher in die Planung involviert? Das interessanteste Detail für mich, ist die Gestaltung der Tribünen. Mein Wunsch ein Rang, mit Stehplätze für Heim- und Gästefans. Aber ja ich weiss, das Leben ist kein Wunschkonzert...

 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Miracle am April 22, 2014, 15:13:06
Ich denke nicht, dass sie beim Hallenbau irgendwelche Fans mitschnabeln lassen werden! ;)
Aber ich hoffe doch sehr, dass sie auf dem Schirm haben, dass Fans nunmal gerne stehen, und zwar sowohl heim als auch auswärts (letzteres wurde ja in so mancher Arena wie Mannheim oder Köln glatt vergessen)!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Pascal am April 22, 2014, 15:31:43
Aber ich hoffe doch sehr, dass sie auf dem Schirm haben, dass Fans nunmal gerne stehen, und zwar sowohl heim als auch auswärts (letzteres wurde ja in so mancher Arena wie Mannheim oder Köln glatt vergessen)!

Darauf könnte man ja mit einem dezenten Spruchband hinweisen, falls ein "Vergessen" absehbar ist. Würde ich auch für einen Gästebereich begrüßen.

Aber ich glaubs eh erst, wenn der Puck in der neuen Arena fällt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am April 22, 2014, 15:55:03
Ich denke nicht, dass sie beim Hallenbau irgendwelche Fans mitschnabeln lassen werden! ;)
Aber ich hoffe doch sehr, dass sie auf dem Schirm haben, dass Fans nunmal gerne stehen, und zwar sowohl heim als auch auswärts (letzteres wurde ja in so mancher Arena wie Mannheim oder Köln glatt vergessen)!

Tja, das ewige Problem mit den Stehplätzen in den Arenen, wobei wir natürlich einen Vorteil haben, die Halle soll „nur“ für Eishockey und Basketball genutzt werden, da lässt sich das sicherlich leichter berücksichtigen, als zum Beispiel in einer O2 World oder Lanxess Arena, die ja auch für andere Events genutzt werden.

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am April 22, 2014, 16:11:47
Ich denke nicht, dass sie beim Hallenbau irgendwelche Fans mitschnabeln lassen werden! ;)
Aber ich hoffe doch sehr, dass sie auf dem Schirm haben, dass Fans nunmal gerne stehen, und zwar sowohl heim als auch auswärts (letzteres wurde ja in so mancher Arena wie Mannheim oder Köln glatt vergessen)!

Sehe ich genau so!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: stu am April 22, 2014, 19:39:23
Ich denke nicht, dass sie beim Hallenbau irgendwelche Fans mitschnabeln lassen werden! ;)
Aber ich hoffe doch sehr, dass sie auf dem Schirm haben, dass Fans nunmal gerne stehen, und zwar sowohl heim als auch auswärts (letzteres wurde ja in so mancher Arena wie Mannheim oder Köln glatt vergessen)!

in Kolen wurde das nicht vergessen, die guten Plaetze hinter dem Tor
 werden nur nicht den Gaestefans gegeben, aber grundsaetzlich koennen
in der Koelnarena hinter jedem Tor andere Fangruppierungen stehen..

es waere auch unwirtschaftlich, diesen Bereich fuer teilweise wenige Gaeste frei zu halten
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am April 23, 2014, 07:40:15
Steht auch heute in einem Artikel in der TZ...leider noch nicht online! Bis 2017 soll die Arena für 10000 Zuschauer...etc...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am April 23, 2014, 10:17:18
http://www.nordkurve-muenchen.org/index.php/topic,1359.0.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 23, 2014, 11:21:45
Es scheint sich was zu tun. Und das ist gut so.  Jetzt muss das Team 2 Jahre attraktives Eishockey spielen um dann die neue Halle auch voll zu kriegen.

Mal was anderes. Warum gibt es eigentlich in den Eishallen keinen festen Sitzblock für die Auswärtsfans? Der wird halt dann auch an Einheimische verkauft, wenn er nicht voll wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am April 23, 2014, 14:04:47
Gibt es doch vor allem in den Popcorn-Arenen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am April 23, 2014, 15:41:50
Die Saturn Arena als Kopie nehmen und

- 4000 Plätze mehr
- bessere Sicht auf den unteren (Sitz)plätzen
- mehr Platz im Umlauf

Fertig!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am April 23, 2014, 15:52:41
Gibt es doch vor allem in den Popcorn-Arenen
Das was du schreibst sind die Arenen in Köln oder Mannheim. Da gibt es keine Stehplätze für die Gäste, deshalb werden Sitzplätze verkauft. Aber es gibt z.B. In Ingolstadt, Augsburg oder Nürnberg neben dem Gästestehblock keinen Gästesitzblock.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Pascal am April 23, 2014, 17:38:35
Die Saturn Arena als Kopie nehmen und

- 4000 Plätze mehr
- bessere Sicht auf den unteren (Sitz)plätzen
- mehr Platz im Umlauf

Fertig!

Königpalast als Vorbild nehmen.
Außenfassade anmalen.
Fertig.

Edit: "Krefeld" durch "Königpalast" ersetzt. Krefeld soll nicht als Vorbild genommen werden  C:-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am April 23, 2014, 20:57:38
Pro Königspalast
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Mai 09, 2014, 23:37:03
Laut Sportamtsleiter Urban wird im Juli der Stadtrat den Grundsatzbeschluss über den Bau der neuen Multifunktionshalle (anstelle der Eventarena) fassen.

Architektenwettbewerb soll noch 2014 stattfinden mit Planung und Baubeginn 2015, so dass die Halle inkl. zwei Trainingshallen 2017 fertig sein soll.

Lasst uns hoffen, das wir bald wieder einen vernünftigen Stadtrat (im Moment keine funktionierende Regierung), dadurch wird alles sich verschieben...deshalb glaube ich kaum, dass es vom
Stadtrat irgendwelche Beschlüsse es geben wird...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Mai 10, 2014, 09:06:29
Alles wird gut....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Mai 25, 2014, 21:02:25
Und hier mal wieder ein Artikel, der sich mit der Hallenthematik beschäftigt, in diesem Fall mit einer möglichen "Nachnutzung"

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.neuer-standort-in-muenchen-konzertsaal-statt-eisstadion-im-olympiapark.904815a8-0ca8-493f-8023-3f235e6c72d2.html

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Mai 25, 2014, 21:09:47
Also eine Philharmonie braucht echt keiner... Wenn dann Musical...

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Mai 26, 2014, 07:05:07
Sehe ich genauso... es war doch schon fast beschlossen,  bevor es die erste Olybewerbung gab,  dass eine Musicalbühne im Park gebaut werden sollte? Damals aber eben an Stelle des Radstadions....Heute glaube ich aber eher nicht mehr daran.  Die Stadt hat Millionen für das Deutsche Theater ausgegeben und wird sich hüten eine Konkurrenzhaus mitzufinanzieren!
Ergo neue Eishalle her,  mit den Roten Korblegern als Untermieter.... anders geht's ja in München scheinbar nicht. Nur wenn der Rote Riese seine Tentakeln mit im Spiel hat kann man in dieser Weltstadt sportlich was erreichen. Warum steht im Artikel eigentlich,  dass der FCB und der EHC gemeinsam bauen? Dachte die Kohle kommt von RB??

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: rebecca am Mai 26, 2014, 14:36:08
Warum steht im Artikel eigentlich,  dass der FCB und der EHC gemeinsam bauen? Dachte die Kohle kommt von RB??

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Genau! Das ist nämlich ein himmelweiter Unterschied!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Mai 26, 2014, 15:24:34
Weil das nicht chic ist


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Mai 26, 2014, 15:41:26
Was? ROT? ;-)

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Mai 26, 2014, 15:58:31
Ich hoffe doch sehr das Red Bull die Bude alleine finanziert...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Mai 26, 2014, 17:09:33

Was? ROT? ;-)

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

:-p

Wenn was nicht von Bayern kommt.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Mai 26, 2014, 17:11:03
Achso... Jo,  nur DAS ist in vielen Augen das wahre und einzige Rot

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eishackler am Juli 17, 2014, 17:05:23
Also der EHCM hat erst vor kurzem nochmals mit der Stadt gesprochen.
Auch Red Bull wird nochmals vorstellig werden.

Die Stadt hat derzeit das Planungsreferat mit einer Machbarkeitsstudie für eine neue Multifunktionshalle beauftragt.
Diese Ergebnisse sollen auch erst einmal abgewartet werden.

Ois Tschikago,

Markus

Weiss man schon welche Standorte da in Frage kommen?

Wunschstandort ist die Event-Arena bzw. das alte Radstadion.
Dieser wird als erstes untersucht.

Grund: Auf dem Gebiet rund um das alte Radstadion haben Behnisch & Co eine Architektur-Urhebrrecht, was beachtet werden müsste. Trotzdem soll da nicht einfach irgendein Klotz entstehen.

Problem bleibt dann aber noch das alte Eisstadion, welches ja schon auseinanderfällt.
Wenn dann müsste gleich parallel oder gleich danach auch hier ein Großumbau vonstatten gehen.
Das ist ein weiteres (kostspieliges) Problem.

Auch die Frage Multifunktionshalle oder weitere große Sporthalle mit 7.500 Plätzen wird beantwortet werden müssen.
Denn eine Halle, in der der EHC München und FCB Basketball spielen wäre so oft besetzt, dass kaum Konzerte mehr möglich sind (da ja Umbauphasen einkalkuliert werden müssen).

Ois Tschikago,

Markus ;)



man will ja keine Konzerte, weil man sonst der Olympiahalle und der kleinen Olympiahalle Konkurrenz machen würde - da würde dann aber die OlympiaparkGmbH nicht mitmachen


Hat schon jemand was gehört von einem Standort nördlich des nördlichen Endes der Landshuter Allee- wo rechts die Moosacher Straße und links die Triebstraße weggeht? Nördlich davon nur Ödland.

U-Bahn Oberwiesenfeld wäre auch in der Nähe?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Juli 17, 2014, 17:27:55
Dann schau mal genauer hin.  :)
Das Gelände direkt gegenüber der Landshuter Allee dürfte zu klein sein.
Und beim Rest wird fleissig gebaut.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 17, 2014, 18:43:41
Ohne das zu wissen denke ich das der Standort Eventarena schon als Standort schon sicher ist. Stand doch auch schon mal hier im Tread.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Juli 17, 2014, 20:40:56
Was Neues hat aber keiner?
Architektenwettbewerb?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Juli 17, 2014, 22:08:18
Erst nach Stadtratsbeschluss....

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Juli 18, 2014, 07:19:47
Finde es schade, dass man nie was offizielles dazu hört...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Juli 18, 2014, 08:46:33
Das ist eine schwierige Thematik. Der Verein kann nix vermelden, weil es nicht weitergeht. Dass es nicht weitergeht, kann man nicht vermelden, weil man keinen Druck aufbauen sollte.
Die Politik hat die Hosen voll und schiebt es vor sich her... Meiner Meinung nach...
Wenn bis zum Anfang der Saison nix passiert ist, dann wird es echt eng.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 18, 2014, 09:30:11
Ich denke auch, dass es wieder einmal im Stadtrat hängt. Ich kann das aber in diesem Fall überhaupt nicht nachvollziehen. Das Risiko für die Olypmpiaparkgesellschaft geht in meinen Augen doch gegen null. RB und der FCB sind sich wohl einig, was gibt es also für die Politik zu überlegen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juli 18, 2014, 10:24:17
Wir hatten eine ganze Zeit lang keinen handlungsfähigen Stadtrat. Jetzt haben sie einiges aufzuholen. Keine Ahnung wenn der Erbpachtvertrag für RBM dran ist. Ich denke vor der Sommerpause nicht mehr.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: eis-fuchsi am Juli 18, 2014, 13:01:27
ich vermute mal, daß das alles nur noch eine Frage ist, wer was genau bezahlen soll/will/muss
alle wollen ja das bestmögliche für sich rausholen :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Juli 18, 2014, 15:44:21
ich vermute mal, daß das alles nur noch eine Frage ist, wer was genau bezahlen soll/will/muss
alle wollen ja das bestmögliche für sich rausholen :)
Ich glaube, dass die Stadt Angst hat, ein fremdes Stadion im Park bauen zu lassen.
Die Details stehen ja seit der Befürwortung schon fest

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 18, 2014, 17:24:17
Vor was sollten sie Angst haben? Erstmal können sie die Bedingungen festlegen, zweitens benötigen sie kaum Haushaltsmittel.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ssteps am Juli 18, 2014, 17:29:27
Du kannst nie alles erfassen. Und wenn das Ding steht, dann kannst du nur hoffen, dass alles gut geht.
Aber diese Entscheidung dauert halt schon viel zu lang...

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 18, 2014, 20:50:25
Ja, es dauert schon viel zu lange. Ich glaube (hoffe) aber das längst alles in trockenen Tüchern ist.
Falls das wirklich "versaut" werden sollte, sind wir sicherlich nicht der richtige Standort für RB.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: pippin1968 am Juli 18, 2014, 21:50:54
Wir sollten nicht so pessimistisch sein. Dass vor der Stadtratswahl keine Entscheidung mehr fällt, war zu erwarten.  Dann musste erst mal der OB seine Mehrheit zimmern und die ganzen Gremien besetzt -also die claims verteilt - werden. Die Sacharbeit im Stadtrat hat erst angefangen! Vielleicht klappt es doch noch vor der Sommerpause ...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Juli 21, 2014, 12:06:06
angeblich geht es nur um ein wichtiges Detail: RB baut das Stadion auf eigene Kosten, will aber ein baufertiges Gelaende. Die Stadt muesste also fuer die Abrisskosten des alten Radstadions aufkommen. Da liegt ein Kostenrisiko, wenn da nur irgedwo Asbest oder sonst was verbaut wurde....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 21, 2014, 13:44:56
😳ja, sicherlich. Aber die können ja nicht verlangen, dass dieses Risiko auch noch RB übernimmt. Und dieses Risiko bleibt auch bei der Stadt, egal ob jetzt ein Eisstadion gebaut wird oder nicht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Juli 21, 2014, 14:47:28
ja, sicherlich. Aber die können ja nicht verlangen, dass dieses Risiko auch noch RB übernimmt. Und dieses Risiko bleibt auch bei der Stadt, egal ob jetzt ein Eisstadion gebaut wird oder nicht.

Ich gehe auch davon aus, das sie es nicht von RB verlangen (wollen), aber wenn der Stadtrat etwas beschließen soll, will er sicherlich die ganzen Kosten auf dem Tisch haben, denn das Geld muss ja auch da sein. Und spinnen wir mal, es gäbe Asbest, dann hast Du a) ganz andere Kosten und b) einen ganz anderen Zeitrahmen, denn einfach abreißen und abräumen ist dann raus, das wiederum hat einen Einfluss auf den Vertrag mit RB über die Nutzung usw.

Aus Sicht der Steuerzahler kann man, wenn eine genaue Prüfung der Grund ist, das Vorgehen nur begrüßen, als RB Fan ist man da natürlich etwas ungeduldiger. :)

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: momadu am Juli 21, 2014, 17:15:00
Volle Zustimmung.
Die Stadt muss handeln, wenn sie etwas neues im Park haben wollen. Altlasten hin oder her.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: MichiW am September 11, 2014, 13:17:22
http://www.tz.de/sport/fc-bayern/uli-hoeness-bald-neuer-job-beim-fc-bayern-tz-3849587.html

Zitat
Denkbar ist aber auch ein Engagement bei den Basketballern des FC Bayern, die ihm sehr am Herzen liegen und die er über Jahre gefördert und an die Spitze der Bundesliga gebracht hat. Ein mögliches Projekt, das auf der Hand liegt: eine neue, größere Halle! Die soll laut FCB-Geschäftsführer Marko Pesic bis 2017 oder 2018 stehen — und den Audi Dome als aktuelle Heimspielstätte ersetzen. Eine echte Herausforderung für den Macher Hoeneß!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 11, 2014, 14:54:24
http://www.tz.de/sport/fc-bayern/uli-hoeness-bald-neuer-job-beim-fc-bayern-tz-3849587.html

Zitat
Denkbar ist aber auch ein Engagement bei den Basketballern des FC Bayern, die ihm sehr am Herzen liegen und die er über Jahre gefördert und an die Spitze der Bundesliga gebracht hat. Ein mögliches Projekt, das auf der Hand liegt: eine neue, größere Halle! Die soll laut FCB-Geschäftsführer Marko Pesic bis 2017 oder 2018 stehen — und den Audi Dome als aktuelle Heimspielstätte ersetzen. Eine echte Herausforderung für den Macher Hoeneß!

Das könnte eine interessante Paarung werden

Didi Mateschitz für RB und Uli Hoeness für die Basketballer

Zwei Alphatiere stehen sich gegenüber
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hobbit am September 11, 2014, 16:42:34
oder nebeneinander  :)
*träum*
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am September 11, 2014, 17:29:10
Warum sollten Mateschitz und Hoeneß sich im Bezug auf die neue Halle gegenüberstehen. Sie wollen beide eine neue Mufu-halle für viele Zuschauer und allen Annehmlichkeiten für VIPs.

Kann doch dann eigentlich nur was vorwärtsgehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 11, 2014, 18:57:04
Warum sollten Mateschitz und Hoeneß sich im Bezug auf die neue Halle gegenüberstehen. Sie wollen beide eine neue Mufu-halle für viele Zuschauer und allen Annehmlichkeiten für VIPs.

Kann doch dann eigentlich nur was vorwärtsgehen.

wer beim wem dann mieter ist
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am September 11, 2014, 20:51:01
Warum sollten Mateschitz und Hoeneß sich im Bezug auf die neue Halle gegenüberstehen. Sie wollen beide eine neue Mufu-halle für viele Zuschauer und allen Annehmlichkeiten für VIPs.

Kann doch dann eigentlich nur was vorwärtsgehen.

wer beim wem dann mieter ist

Soweit ich weiß steht ein Bau durch den FCB nicht zur Debatte. Entweder RB oder Stadt, und da hoffe ich auf RB. Wenn die Stadt selber baut, steht die Halle in fünf Jahren noch nicht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am September 15, 2014, 16:48:04
Also ich hab die Info aus gut unterrichteter Quelle, dass die Planungen gut laufen, im Moment aber ein anderer Entwurf geprüft werden muss weil der letzte den RB (die bauen das Teil) vorgelegt hat zu ... Nennen wir es mal Mächtig war.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am September 15, 2014, 18:55:51
RB halt, nicht das unsere oberen in der Politik es wieder versemmeln!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Big Fudge am September 16, 2014, 14:33:05
Des sind wieder ansichten......
Gut ich weis nicht was genau der Stadt da nicht gepasst hat aber die BMW-Welt oder auch das Alte Oly sind jetzt nicht unbedingt unscheinbare Landschaftsunterstützer. Aber ich lasse mich gerne überraschen was da kommt, hoffe nur das bald was kommt  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am September 16, 2014, 16:56:49
Die Glasdächer des Olympiageländes wird man nicht einfach mit Gebäuden verdecken dürfen. Da gibt es sicher irgendwelche Regeln, Verträge  oder Gesetze welche festlegen wie hoch Gebäude in unmittelbarer Nähe werden dürfen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: milberts am September 17, 2014, 18:26:34
Man muss auch einfach mal architektonischen Mut beweisen. Die BMW Welt wurde wie fast alle neuen Projekte in muc auch mit viel Skepsis beäugt und jetzt ist sie das Aushängeschild schlecht hin, in der sich die stadt sonnt. Lieber was spektakuläres und einprägsames als ein weiterer 08/15 bau
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am September 17, 2014, 18:53:49
Man muss auch einfach mal architektonischen Mut beweisen. Die BMW Welt wurde wie fast alle neuen Projekte in muc auch mit viel Skepsis beäugt und jetzt ist sie das Aushängeschild schlecht hin, in der sich die stadt sonnt. Lieber was spektakuläres und einprägsames als ein weiterer 08/15 bau

Aber die BMW-Welt hat den Vorteil, dass sie, wenn auch knapp, außerhalb des Mittleren Rings liegt. Wenn die neue Halle an die Stelle des alten Radstadions kommen soll, liegt das Gelände blöderweise innerhalb des Rings und damit gelten wohl andere Auflagen. Noch dazu ist das ganze im Olypark, der ja eigentlich eh "Denkmalgeschützt" ist. Bin mal gespannt, was da rauskommt....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am Oktober 07, 2014, 20:15:24
http://www.sport1.de/de/basketball/basketball_bundesliga/artikel_963679.html

Eigentlich ein Artikel über Bayern-Basketball, weiter unten kommt jedoch auch das Thema "Neue Halle" zum sprechen, welche auch von den Verantwortlichen der Basketballer gewünscht wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 07, 2014, 21:25:05
Warum es in einer großen Stadt länger dauert verstehe ich nicht. Die sollen jetzt endlich mal eine Entscheidung zu Gunsten der Halle treffen.
Was dauert da so lange?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 08, 2014, 07:51:33
Warum es in einer großen Stadt länger dauert verstehe ich nicht. Die sollen jetzt endlich mal eine Entscheidung zu Gunsten der Halle treffen.
Was dauert da so lange?

Hat twx nicht mal geschrieben dass der erste eingereichte Plan "zu mächtig" war?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Oktober 08, 2014, 09:31:19
Warum es in einer großen Stadt länger dauert verstehe ich nicht. Die sollen jetzt endlich mal eine Entscheidung zu Gunsten der Halle treffen.
Was dauert da so lange?

Ich denke, dass das Hauptproblem die bebaubare Übergabe des Bauplatzes ist, da meines Wissens die Stadt für die Abrisskosten aufkommt und dann RB den Hallenbau bezahlt
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred Kiemer am Oktober 08, 2014, 10:33:33
Warum es in einer großen Stadt länger dauert verstehe ich nicht. Die sollen jetzt endlich mal eine Entscheidung zu Gunsten der Halle treffen.
Was dauert da so lange?

Ich denke, dass das Hauptproblem die bebaubare Übergabe des Bauplatzes ist, da meines Wissens die Stadt für die Abrisskosten aufkommt und dann RB den Hallenbau bezahlt
Die Abrisskosten zahlt die Stadt, es geht um die Entsorgungskosten. Da hat man sich angeblich noch nicht geeinigt  :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Oktober 08, 2014, 10:47:45
Warum es in einer großen Stadt länger dauert verstehe ich nicht. Die sollen jetzt endlich mal eine Entscheidung zu Gunsten der Halle treffen.
Was dauert da so lange?

Ich denke, dass das Hauptproblem die bebaubare Übergabe des Bauplatzes ist, da meines Wissens die Stadt für die Abrisskosten aufkommt und dann RB den Hallenbau bezahlt
Die Abrisskosten zahlt die Stadt, es geht um die Entsorgungskosten. Da hat man sich angeblich noch nicht geeinigt  :motz:

Möchte ned wissen was im und unter dem alten Radstadion alles bebaut bzw. vergraben ist
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 08, 2014, 13:38:29
Ich hoffe, dass es jetzt nicht noch an solchen Sachlichkeiten und Formalismus scheitert.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Oktober 08, 2014, 15:30:42
Ich hoffe, dass es jetzt nicht noch an solchen Sachlichkeiten und Formalismus scheitert.

Naja, bei dem Formalismus kann es schon um eine Menge Geld gehen, denn we Tobi schon schrieb, man weiß echt nicht, was da alles zu Tage kommt.
Und da erwarte ich als Steuerzahler dann schon, das die Stadt sich das sehr genau anschaut, wir haben bei uns ín der Firma z.B. einen Vorgang, da erhöhen sich die Kosten plötzlich um ca. 5 Mio €, da geht es auch um einen Abriss und die Altlasten.

Als EHC Fan hoffe ich natürlich auch auf eine schnelle Lösung und Umsetzung. ;)
 
Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 08, 2014, 16:10:17
Das bleibt doch sowieso beim Steuerzahler. Oder soll RB auch noch die Altlasten von vor 1972 tragen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Oktober 08, 2014, 16:39:40

Warum es in einer großen Stadt länger dauert verstehe ich nicht. Die sollen jetzt endlich mal eine Entscheidung zu Gunsten der Halle treffen.
Was dauert da so lange?

Hat twx nicht mal geschrieben dass der erste eingereichte Plan "zu mächtig" war?

Ja, das sind die Infos aus Stadtkreisen die ich bekommen hab. RB muss eine Alternative vorlegen und hier wird erst mal geprüft ob das machbar ist, weils nun breiter aber dafür nicht so hoch werden soll


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 08, 2014, 18:50:53
Und da erwarte ich als Steuerzahler dann schon, das die Stadt sich das sehr genau anschaut, ...
Seit wann interessieren sich denn die Politiker für Steuergelder?  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 08, 2014, 19:01:09
Und da erwarte ich als Steuerzahler dann schon, das die Stadt sich das sehr genau anschaut, ...
Seit wann interessieren sich denn die Politiker für Steuergelder?  >:D

Schon immer. Was sollen sie sonst ausgeben? Ihr eigenes geld?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: MichiW am Oktober 09, 2014, 07:51:46
Aus der Facebookgruppe:

Zitat
Falls eine neue Halle kommt – zu erbauen von Red Bull, der Besitzerfirma des EHC München, der die 10 000-Zuschauer-Arena mit den Bayern-Basketballern als Mietern bespielen würde. Arno Hartung rechnet „mit einer Entscheidung des Münchner Stadtrats im November. Momentan ist die Sache bei den Planungsbehörden der Stadt.“ Bei einem Ja würde im Januar 2015 mit dem Abriss der Event-Arena (früheres Radstadion) begonnen, ihre Vermarktung wurde eingestellt. „2018“, so Hartung, „könnte in der neuen Arena gespielt werden“.

Hartung meint, die Stadt München sollte zugreifen, „wenn sie eine solche Halle geschenkt bekommt. Es gibt nur zwei Player, die in München im Hallenbau etwas voranbringen können, das sind Red Bull und der FC Bayern.“ Namensrechte würde der österreichische Getränkehersteller aber keine kriegen: „Einen Red-Bull-Park“, so Hartung, „wird’s nicht geben.“

Quelle: Günter Klein OVB
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 09, 2014, 08:16:19
RB-Park sicher nicht. Stand wohl auch nie zur Debatte.
Aber warum nicht RB-Arena? Es gibt ja auch den Audi-Dome und die Allianz-Arena. Wird hier mit zweierlei Maß gemessen?
Mir ist es ja völlig egal wie die neue Halle heißt und ich hoffe auch das dieses Thema bereits zwischen der Stadt, dem FCB und RB gelöst ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dark Angel am Oktober 09, 2014, 08:24:47
Ich denke, das Namensverbot hat damit zu tun, dass die Halle im Olympiapark steht. Außerhalb dürfte es kein Problem sein, die Halle Red Bull Arena zu nennen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 09, 2014, 08:42:38
Ich denke, das Namensverbot hat damit zu tun, dass die Halle im Olympiapark steht. Außerhalb dürfte es kein Problem sein, die Halle Red Bull Arena zu nennen.

Bei der Jahreshauptversammlung des FCB 2012 oder 2013, sagte der damalige Finanzvorstand Hopfner, dass eben für die Basketballer eine neue Halle entstehen soll, die von RB finanziert werden soll. Als es dann Pfiffe aus dem Publikum gab sagte er "keine Sorge, die Arena wird nicht RedBull-Arena oder so heissen, dafür haben wir schon gesorgt".... Kann man sicher googeln...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 09, 2014, 08:56:09
Hier der Link, 22.11 Uhr

http://www.tz.de/sport/fc-bayern/live-ticker-fc-bayern-muenchen-jahreshauptversammlung-jhv-meta-3218004.html

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 09, 2014, 09:02:03
Daher ist für mich langfristig schon klar wie das endet, ähnlich wie bei den Löwen wenn die Zuschauerzahlen nicht passen... egal wieviel Kohle RB hat.

Jede Arena oder jedes Stadion hat fast schon den Namen eines Sponsors... aber hier wird die Halke von RB gebaut und wird wahrscheinlich nicht deren Namen tragen, des ist für mich irgendwie "krass"
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Oktober 09, 2014, 09:20:58
Ich denke, das Namensverbot hat damit zu tun, dass die Halle im Olympiapark steht. Außerhalb dürfte es kein Problem sein, die Halle Red Bull Arena zu nennen.

Bei der Jahreshauptversammlung des FCB 2012 oder 2013, sagte der damalige Finanzvorstand Hopfner, dass eben für die Basketballer eine neue Halle entstehen soll, die von RB finanziert werden soll. Als es dann Pfiffe aus dem Publikum gab sagte er "keine Sorge, die Arena wird nicht RedBull-Arena oder so heissen, dafür haben wir schon gesorgt".... Kann man sicher googeln...

Erzählen kann der Hopfner viel wenn der Tag lang ist...  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Oktober 09, 2014, 11:46:41
Man solte den Namen Radstadion beibehalten, schließlich haben wir ja Tradition seit 1967. 😅
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 09, 2014, 12:59:58
Und da erwarte ich als Steuerzahler dann schon, das die Stadt sich das sehr genau anschaut, ...
Seit wann interessieren sich denn die Politiker für Steuergelder?  >:D

Schon immer. Was sollen sie sonst ausgeben? Ihr eigenes geld?
Ich meinte das eher im Sinne von: Seit wann interessiert es uns, ob wir a paar Millionen mehr oder weniger ausgeben.
Gibt ja jedes Jahr mehr als genug Beispiele für Steuerverschwendung. ;)

Aber wäre auch mal ein Ansatz mit dem eigenen Geld haften zu müssen.  :dafuer:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am Oktober 09, 2014, 17:35:08
Ich denke, das Namensverbot hat damit zu tun, dass die Halle im Olympiapark steht. Außerhalb dürfte es kein Problem sein, die Halle Red Bull Arena zu nennen.

Bei der Jahreshauptversammlung des FCB 2012 oder 2013, sagte der damalige Finanzvorstand Hopfner, dass eben für die Basketballer eine neue Halle entstehen soll, die von RB finanziert werden soll. Als es dann Pfiffe aus dem Publikum gab sagte er "keine Sorge, die Arena wird nicht RedBull-Arena oder so heissen, dafür haben wir schon gesorgt".... Kann man sicher googeln...

Naja, Bayern hat die Allianz-Arena auch gebaut und nicht "FC-Bayern-München-Arena" genannt. Wenn man da eine Halle baut und man die Namensrechte an einen anderen Sponsoren verkaufen kann, ist doch auch geholfen. Ganz umsonst waren die Namensrechte für die Allianz auch nicht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 09, 2014, 17:48:32
Ich denke, das Namensverbot hat damit zu tun, dass die Halle im Olympiapark steht. Außerhalb dürfte es kein Problem sein, die Halle Red Bull Arena zu nennen.

Bei der Jahreshauptversammlung des FCB 2012 oder 2013, sagte der damalige Finanzvorstand Hopfner, dass eben für die Basketballer eine neue Halle entstehen soll, die von RB finanziert werden soll. Als es dann Pfiffe aus dem Publikum gab sagte er "keine Sorge, die Arena wird nicht RedBull-Arena oder so heissen, dafür haben wir schon gesorgt".... Kann man sicher googeln...

Naja, Bayern hat die Allianz-Arena auch gebaut und nicht "FC-Bayern-München-Arena" genannt. Wenn man da eine Halle baut und man die Namensrechte an einen anderen Sponsoren verkaufen kann, ist doch auch geholfen. Ganz umsonst waren die Namensrechte für die Allianz auch nicht.
Haha knapp daneben ist auch vorbei. :P
Erstens haben die Roten das Stadion nicht alleine gebaut, weswegen der Name schon mal gar nicht möglich gewesen wäre. ;) Zweitens hat die Allianz sich die Namensrechte einiges kosten lassen...nicht zuletzt auch mit dem Einstieg in die FCB AG.
Also vollkommen andere Voraussetzungen.  :P
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am Oktober 09, 2014, 19:34:18
Ich denke, das Namensverbot hat damit zu tun, dass die Halle im Olympiapark steht. Außerhalb dürfte es kein Problem sein, die Halle Red Bull Arena zu nennen.

Bei der Jahreshauptversammlung des FCB 2012 oder 2013, sagte der damalige Finanzvorstand Hopfner, dass eben für die Basketballer eine neue Halle entstehen soll, die von RB finanziert werden soll. Als es dann Pfiffe aus dem Publikum gab sagte er "keine Sorge, die Arena wird nicht RedBull-Arena oder so heissen, dafür haben wir schon gesorgt".... Kann man sicher googeln...

Naja, Bayern hat die Allianz-Arena auch gebaut und nicht "FC-Bayern-München-Arena" genannt. Wenn man da eine Halle baut und man die Namensrechte an einen anderen Sponsoren verkaufen kann, ist doch auch geholfen. Ganz umsonst waren die Namensrechte für die Allianz auch nicht.
Haha knapp daneben ist auch vorbei. :P
Erstens haben die Roten das Stadion nicht alleine gebaut, weswegen der Name schon mal gar nicht möglich gewesen wäre. ;) Zweitens hat die Allianz sich die Namensrechte einiges kosten lassen...nicht zuletzt auch mit dem Einstieg in die FCB AG.
Also vollkommen andere Voraussetzungen.  :P

Ohja, die Blauen hab ich ganz vergessen die da ja auch mal die Finger im Spiel hatten O0
Die Allianz hat sich die Namensrechte jedoch schon geholt, da waren sie noch nicht am FC Bayern beteiligt.

Ist ja meine Rede, die Namensrechte kann man doch an so einer Halle für gutes Geld an einen Namensgeber verkaufen und sich auf diesem Weg die Baukosten teilweise zurück holen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am Oktober 09, 2014, 19:43:11
geht es ihr nur das die Arena nicht RedBull heißen wird oder gar keinen Namenssponsor haben wird, weil das wäre wieder echt krass jemanden der das ganze Dinge bezahlt auch noch vorzuschreiben was er darf und nicht. Die Stadt kriegt das ja seit Jahren nicht hin eine Multi zu bauen will aber mit anderen Städten mithalten
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: stu am Oktober 09, 2014, 20:07:11
es waere auch typisch Muenchen, wenn das erneut versaut werden wuerde...  :wallbash:
ich glaube es erst wenn es los geht, vielleicht erst mit dem ersten Bully... :o
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 09, 2014, 20:26:33
Entweder stand es schon mal hier oder in facebook. Vielleicht liegt es ja an den Bestimmungen des Olympiaparks. Ev. gibt es da eine Klausel, die besagt, dass hier kein kommerzieller Name verwendet werden darf. Dann wäre das für mich okay und RB wird das dann auch akzeptieren müssen.   
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am Oktober 09, 2014, 20:28:14
Entweder stand es schon mal hier oder in facebook. Vielleicht liegt es ja an den Bestimmungen des Olympiaparks. Ev. gibt es da eine Klausel, die besagt, dass hier kein kommerzieller Name verwendet werden darf. Dann wäre das für mich okay und RB wird das dann auch akzeptieren müssen.

Das ist dann natürlich wieder eine ganz andere Thematik. Daran kann man nicht rütteln und sollte man auch nicht
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Oktober 09, 2014, 20:45:34
Klar kann man, sollte man dann aber erst wenn die Halle steht ...


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am Oktober 09, 2014, 20:46:19
Das ist aber auch nicht gerade der feine Stil oder??
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: stu am Oktober 09, 2014, 22:46:36
Entweder stand es schon mal hier oder in facebook. Vielleicht liegt es ja an den Bestimmungen des Olympiaparks. Ev. gibt es da eine Klausel, die besagt, dass hier kein kommerzieller Name verwendet werden darf. Dann wäre das für mich okay und RB wird das dann auch akzeptieren müssen.

es gab und gibt viele bescheuerte 'Klauseln", die dienen meist nur denen, die sie nicht abschaffen wollen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: kingkong am Oktober 10, 2014, 06:25:25
Denke mal gehoert zu habe dass der Architekt der das oly gebaut hat immer noch Mitspracherecht im olypark hat und wenn der den Loeffel abgibt geht das auf seine Erben ueber.Deswegen wurde auch ein neues Fussballstadion gebaut,weil er einem Umbau nur nach seinen Plasnen zulassen wollte.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am November 10, 2014, 10:34:58
Neuigkeiten von der Halllenfront:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neue-halle-im-olympiapark-stadt-will-weg-fuer-red-bull-freimachen-1.2211795


Mal sehen, was bis Ende November passiert...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 10, 2014, 13:07:00
Neuigkeiten von der Halllenfront:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neue-halle-im-olympiapark-stadt-will-weg-fuer-red-bull-freimachen-1.2211795


Mal sehen, was bis Ende November passiert...
Zitat
Allerdings gebe es in der Stadtverwaltung Bedenken, ob die neue Arena nicht zu wuchtig ausfallen würde,

Wenn ich das schon lese, kriege ich das Kotzen.

Die Stadt tut nichts fuer den Sport, fuer den Eissport schon garnicht, hat eine einzige Eishalle und dazu 3 uralte, marode Freiluftstadien.
Und diese eine Eisflaeche muessen sich Eishockey, Eiskunstlauf, Shorttrack,etc. auch noch teilen, und es gibt noch einen oeffentlichen Lauf.
Da lacht man sich doch kaputt, jedes Dorf hat mehr Eis.

Und als Argument gegen einen dringend benoetigten Neubau kommt dass das Stadion vieleicht zu "wuchtig" wird.... :wallbash:

Gleichzeitig will man aber ein uraltes Fussballstadion, das defizitaer ist und nurnoch fuer Konzerte und Veranstaltungen zu gebrauchen ist, fuer 80 Mio. sanieren...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am November 10, 2014, 13:28:18
Neuigkeiten von der Halllenfront:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neue-halle-im-olympiapark-stadt-will-weg-fuer-red-bull-freimachen-1.2211795


Mal sehen, was bis Ende November passiert...
Zitat
Allerdings gebe es in der Stadtverwaltung Bedenken, ob die neue Arena nicht zu wuchtig ausfallen würde,

Wenn ich das schon lese, kriege ich das Kotzen.

Die Stadt tut nichts fuer den Sport, fuer den Eissport schon garnicht, hat eine einzige Eishalle und dazu 3 uralte, marode Freiluftstadien.
Und diese eine Eisflaeche muessen sich Eishockey, Eiskunstlauf, Shorttrack,etc. auch noch teilen, und es gibt noch einen oeffentlichen Lauf.
Da lacht man sich doch kaputt, jedes Dorf hat mehr Eis.

Und als Argument gegen einen dringend benoetigten Neubau kommt dass das Stadion vieleicht zu "wuchtig" wird.... :wallbash:

Gleichzeitig will man aber ein uraltes Fussballstadion, das defizitaer ist und nurnoch fuer Konzerte und Veranstaltungen zu gebrauchen ist, fuer 80 Mio. sanieren...

Die böse Stadt. So etwas blödes aber auch, dass die in Deutschland liegt und das es in dem blöden Land Gesetze und Verordnungen gibt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 10, 2014, 13:48:32
Das Olympiagelände darf halt in seinem Gesamtbild nicht stark verändert werden. Das ist schon okay.
Und da gibt es auch sicherlich Lösungen und Alternativen zu einem "zu wuchtigem" Bau.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am November 10, 2014, 14:01:37
Muss man ihn halt zur Hälfte einbuddeln, dann ragt oben nicht mehr so viel raus und es gehen trotzdem genug Leute rein
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 10, 2014, 16:02:51
Das Olympiagelände darf halt in seinem Gesamtbild nicht stark verändert werden. Das ist schon okay.
Und da gibt es auch sicherlich Lösungen und Alternativen zu einem "zu wuchtigem" Bau.

Man muss ja nicht im Olympia Gelaende bauen.....

und da wo das alte Radstadion steht, stoert es wirklich keinen Menschen, wie es aussieht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am November 10, 2014, 16:17:42
Das Olympiagelände darf halt in seinem Gesamtbild nicht stark verändert werden. Das ist schon okay.
Und da gibt es auch sicherlich Lösungen und Alternativen zu einem "zu wuchtigem" Bau.

Man muss ja nicht im Olympia Gelaende bauen.....

und da wo das alte Radstadion steht, stoert es wirklich keinen Menschen, wie es aussieht.

Es hätte auch "keinen Menschen" gestört, wenn man die Allianz-Arena ins Olympiastadion gebaut hätte. Das wäre viel sinnvoller gewesen. Die Bauten des Olympiageländes (Zeltdach-Ensemble) wird die Stadt nicht mehr los. Also muss der Park sinnvoll genutzt werden, damit muss aber die Halle aus Sicht der Stadt in den Park. Red Bull scheint das ja ebenfalls so zu sehen. Die wollen auch unbedingt den Standort Radstadion.


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 10, 2014, 19:22:03
Das Olympiagelände darf halt in seinem Gesamtbild nicht stark verändert werden. Das ist schon okay.
Und da gibt es auch sicherlich Lösungen und Alternativen zu einem "zu wuchtigem" Bau.

Man muss ja nicht im Olympia Gelaende bauen.....

und da wo das alte Radstadion steht, stoert es wirklich keinen Menschen, wie es aussieht.

Es hätte auch "keinen Menschen" gestört, wenn man die Allianz-Arena ins Olympiastadion gebaut hätte. Das wäre viel sinnvoller gewesen. Die Bauten des Olympiageländes (Zeltdach-Ensemble) wird die Stadt nicht mehr los. Also muss der Park sinnvoll genutzt werden, damit muss aber die Halle aus Sicht der Stadt in den Park. Red Bull scheint das ja ebenfalls so zu sehen. Die wollen auch unbedingt den Standort Radstadion.

Ich nehmen mal stark an, das es etwas mit den Erschliessungskosten zu  tun hat - dieStadt wird halt nicht wie bei der AA einen dreistelligen Mio. Betrag bereit stellen um das Stadion anzubinden.

Insofern ist ein Standort mit OePNV Anschluss und vorhandenen Parkplaetzen + freie und bebaubare Flaeche schon ein Asset, allzuviele unbebaute Flecken gibt in Muenchen ja eh nicht mehr.
Trotzdem koennte die Stadt sich wesentlich kooperativer zeigen, und mal ehrlich- die Zeltstadt sieht man am besten vom Olympiaturm, Olympiaberg oder von den Hochhaeusern im Olydorf.

In keinem Fall ist ein Eisstadion in der Sichtachse.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am November 10, 2014, 20:19:44
Beim Radstadion spielen aber schon wieder die Anwohner gegenüber eine kleine Rolle.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: stu am November 10, 2014, 21:23:55
Zumindest scheinen die Planer Ende der 60er Jahre nicht die Schlausten gewesen zu sein.
Wie sonst ist zu erklaeren, dass man sich so einen Knebelvertrag hat aufschwatzen lassen  :wallbash:

Aber wenn man bedenkt, wie dort in der Gegenwart geplant wurde. 2  Jahre DTM, im 2. Jahr wird alles betoniert.
Dann stellt man ploetzlich fest, dass diese Autos ja ganz schoen laut sind und verbietet den Spass wieder.

Ich habe ernsthafte Bedenken, ob das ueberhaupt noch etwas wird und waere zwar schockiert ber nicht ueberascht,
wenn der naechste Grossinvestor fuer unseren Sport aus der Stadt getrieben wird.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 10, 2014, 21:55:06
Schockiert wäre ich auch, bin aber doch (noch) positiv gestimmt. Der Wille scheint ja da zu sein und ich hoffe das Ganze wird möglichst schnell durchgewunken. Jetzt schau ma mal was am 20.11. raus kommt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am November 10, 2014, 22:03:59
Zumindest scheinen die Planer Ende der 60er Jahre nicht die Schlausten gewesen zu sein.
Wie sonst ist zu erklaeren, dass man sich so einen Knebelvertrag hat aufschwatzen lassen  :wallbash:

Ich bin mir da nicht so sicher ob die nicht schlau gewesen sind. Man muss nicht dumm sein um einen Vertrag abzuschließen, der eine Seite bevorteilt und eine benachteiligt. Wenn man dazu noch die Cateringverträge im Oly-Park dazu nimmt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am November 11, 2014, 07:58:52
He Leute warum wundert ihr euch über die Aussage der Stadt? Es ist die Stadt München.... schaut doch einfach mal in die Tagespresse was da jeden Tag entschieden wird.... sei es Tempo 50 aufm Ring,  der durch Tunnels beschleunigt werden sollte,  Genehmigung der BMW Welt im geschützten Sichtfeld des Olyparks aber Ablehnung eines Neubaus am U-Bahnhof Olympiastadion... Stattdessen vergammelt dieser besser und muss vor dem Einsturz gesichert werden etc.  etc..... Mich wundert da nix mehr!

Andererseits war es von Anfang an klar,  daß die Halle in den Park kommt und das es dort eben bestimmte Auflagen zu erfüllen gibt. Es ist auch ganz normal,  dass dann mehrere Vorschläge abgelehnt werden und es Nachbesserungen gibt! ALSO VOLLE BERUHIGUNG.... ES LÄUFT ALLES WIE IMMER BEI DER STADT.....
Ausserdem finde ich den Bericht äußerst positiv... Es tut sich was und ich denke es wird was mit dem neuen Stadion!

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am November 11, 2014, 08:48:18
Beim Radstadion spielen aber schon wieder die Anwohner gegenüber eine kleine Rolle.

Zumindest dahingehend, dass die Fasade wohl den Lärm des Rings nochmal reflektieren wird und Borstei und Co. noch mehr abbekommen werden,
aber vielleicht denkt man hier ja soweit und gönnt ihnen einen Lärmschutz, der bei den Baukosten dann nicht mehr ins Gewicht fallen dürfte.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 11, 2014, 17:05:27
http://www.merkur-online.de/sport/fcb-basketball/neue-halle-bayern-basketballer-4438302.html

Die Überschrift täuscht über den geschriebenen Inhalt.  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am November 11, 2014, 17:29:09
RB baut die Halle, aber die Überschrift ist "Neue Halle für Bayern Basketballer" :wallbash: Ich liebe die Münchner Medien einfach..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am November 11, 2014, 18:11:44
RB baut die Halle, aber die Überschrift ist "Neue Halle für Bayern Basketballer" :wallbash: Ich liebe die Münchner Medien einfach..

Die Erfahrung wird wohl zeigen dass der Name "FC Bayern...", mit welchem Zusatz auch immer, für mehr Leser/Klicks sorgt als der EHC RED BULL München.

Einen "kleinen" Widerspruch in diesem Artikel finde ich dann aber doch bemerkenswert: Laut Hartung ist es wichtig, dass in der neuen Halle nur Basketball und Eishockey gespielt wird, sodass keine neue Konkurrenz für den Olympiapark hinsichtlich anderer Veranstaltungen entsteht. Weiter unten im Artikel bringt er dann aber einen Konzertsaalneubau auf Gelände der jetzigen Eishalle ins Spiel....  :hae:

Entweder wurde dort etwas aus dem Zusammenhang gerissen, was ich mal für den guten Arno hoffe, oder der hat von irgendwas zu viel erwischt, von dem er besser nicht zu viel erwischt hätte....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Magpie am November 11, 2014, 18:56:01
RB baut die Halle, aber die Überschrift ist "Neue Halle für Bayern Basketballer" :wallbash: Ich liebe die Münchner Medien einfach..

Die Erfahrung wird wohl zeigen dass der Name "FC Bayern...", mit welchem Zusatz auch immer, für mehr Leser/Klicks sorgt als der EHC RED BULL München.

Einen "kleinen" Widerspruch in diesem Artikel finde ich dann aber doch bemerkenswert: Laut Hartung ist es wichtig, dass in der neuen Halle nur Basketball und Eishockey gespielt wird, sodass keine neue Konkurrenz für den Olympiapark hinsichtlich anderer Veranstaltungen entsteht. Weiter unten im Artikel bringt er dann aber einen Konzertsaalneubau auf Gelände der jetzigen Eishalle ins Spiel....  :hae:

Entweder wurde dort etwas aus dem Zusammenhang gerissen, was ich mal für den guten Arno hoffe, oder der hat von irgendwas zu viel erwischt, von dem er besser nicht zu viel erwischt hätte....

Laut dem Artikel haben wir ja auch noch Holzbänke in der Halle.
Aber damit wird der Autor wohl die Spiel- und Strafbänke meinen. Die werden dann in der neuen Halle zu Sitzschalen umgewandelt. :D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am November 11, 2014, 19:18:27
RB baut die Halle, aber die Überschrift ist "Neue Halle für Bayern Basketballer" :wallbash: Ich liebe die Münchner Medien einfach..

Die Erfahrung wird wohl zeigen dass der Name "FC Bayern...", mit welchem Zusatz auch immer, für mehr Leser/Klicks sorgt als der EHC RED BULL München.

Einen "kleinen" Widerspruch in diesem Artikel finde ich dann aber doch bemerkenswert: Laut Hartung ist es wichtig, dass in der neuen Halle nur Basketball und Eishockey gespielt wird, sodass keine neue Konkurrenz für den Olympiapark hinsichtlich anderer Veranstaltungen entsteht. Weiter unten im Artikel bringt er dann aber einen Konzertsaalneubau auf Gelände der jetzigen Eishalle ins Spiel....  :hae:

Entweder wurde dort etwas aus dem Zusammenhang gerissen, was ich mal für den guten Arno hoffe, oder der hat von irgendwas zu viel erwischt, von dem er besser nicht zu viel erwischt hätte....

An die Stelle der Eishalle könnte tatsächlich ein Konzerthallenbau kommen und zwar für z.B. stationäre Musical wie in Hamburg, Stuttgart oder Bochum. Ich habe zumindest irgendwo gelesen, dass man darüber nachdenkt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 11, 2014, 19:39:30
Das war der Artikel vom 25.05.14

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.neuer-standort-in-muenchen-konzertsaal-statt-eisstadion-im-olympiapark.904815a8-0ca8-493f-8023-3f235e6c72d2.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am November 11, 2014, 19:51:09
Also bei der aktuellen Überschrift könnte ich kotzen! WER BAUT DIE HALLE UND WER IST MIETER??

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am November 11, 2014, 19:59:59
Ist doch geil! Die Überschrift zieht die Leser und dann kommt gleich die Erklärung


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am November 11, 2014, 20:32:35
Aber Leser unter falschen Tatsachen anziehen ...???

Obwohl...das macht die Presse ja andauernd.....besser wirds dadurch aber auch nicht :dagegen:


Ich hab die Artikel mal im Pressearchiv verlinkt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am November 12, 2014, 07:15:09
Vielleicht sagen die Bayern Basketballer ja dann, iiih in eine von RedBull finanzierte Halle gehe ich nicht  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am November 12, 2014, 08:13:30
Vielleicht sagen die Bayern Basketballer ja dann, iiih in eine von RedBull finanzierte Halle gehe ich nicht  ;D

Genau, weil bei der mit den Geldern von den FCB-Anteilshabern fast abbezahlten AllianzArena ist das ja gaaanz was anderes  ;D 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am November 12, 2014, 13:07:38
RB baut die Halle, aber die Überschrift ist "Neue Halle für Bayern Basketballer" :wallbash: Ich liebe die Münchner Medien einfach..

Die Erfahrung wird wohl zeigen dass der Name "FC Bayern...", mit welchem Zusatz auch immer, für mehr Leser/Klicks sorgt als der EHC RED BULL München.

Einen "kleinen" Widerspruch in diesem Artikel finde ich dann aber doch bemerkenswert: Laut Hartung ist es wichtig, dass in der neuen Halle nur Basketball und Eishockey gespielt wird, sodass keine neue Konkurrenz für den Olympiapark hinsichtlich anderer Veranstaltungen entsteht. Weiter unten im Artikel bringt er dann aber einen Konzertsaalneubau auf Gelände der jetzigen Eishalle ins Spiel....  :hae:

Entweder wurde dort etwas aus dem Zusammenhang gerissen, was ich mal für den guten Arno hoffe, oder der hat von irgendwas zu viel erwischt, von dem er besser nicht zu viel erwischt hätte....

Naja, das ist im Grunde nur das alte Problem, das im Olypark halt Stadien und Hallen stehen, die veraltet sind und die man eigentlich abreissen muesste, es aber wegen Denkmalschutz nicht darf.

Im Olympiastadion waere kein einziges Konzert mehr, wenn die auch in der Allianz Arena stattfinden duerften.

Genauso waere die Olympiahalle leer und ueberfluesig, wenn in der neuen Red Bull Arena Konzerte veranstaltet werden duerften.

Muenchen fehlt eine moderne Halle in der groesse von 4000-6000 Plaetzen, ich denke das ist dann am alten Eisstadion angedacht.

Seltsam ist, das keine Zeitung erwaehnt, das ein ganzer Komplex da hin soll, inklusive von 2 oder 3 Trainingseishallen, Umkleiden, etc.

Und richtig krass ist, das trotz des sehr gut genutzten Olyparks die Stadt halt richtig krass unter den Nachwirkungen von Olympia leidet, denn man hat diese ganzen alten & maroden Sportstaetten an der Backe, viele davon unter Denkmalschutz, ohne Moeglichkeit diese vernuenftig weiter zu nutzen oder abzureissen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am November 12, 2014, 14:12:40
Ich meine in diesem Zusammenhang eigentlich, dass keine Konzerte in die neue Eishalle sollen, aber gleichzeitig möchte man einen neuen Konzertsaal bauen. Also doch "Konkurrenz" zur Oly-Halle. Irgendwo anders stand, dass in den neuen Konzertsaal evtl. die Philharmonie rein soll, aber wozu habe ich dann das Gasteig?

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am November 12, 2014, 14:32:52
Ich meine in diesem Zusammenhang eigentlich, dass keine Konzerte in die neue Eishalle sollen, aber gleichzeitig möchte man einen neuen Konzertsaal bauen. Also doch "Konkurrenz" zur Oly-Halle. Irgendwo anders stand, dass in den neuen Konzertsaal evtl. die Philharmonie rein soll, aber wozu habe ich dann das Gasteig?

Der Konzertsaal soll der Ersatz für das Gasteig sein, da ja alle Musiker schon damals nach der Eröffnung sagten, die Akustik sei schlecht und mittlerweile ist das ganze zusätzlich in die Jahre gekommen, weshalb es jetzt die Diskussion gibt.

Somit ist der Konzertsaal aber keine Konkurrenz zur Oly-Halle.

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: trendscout am November 12, 2014, 14:46:43
Gut, dann macht das Ganze natürlich Sinn.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am November 12, 2014, 15:15:17
Ich glaube,  dass es eher um ein festes Musicaltheater geht wie hier schon jemand geschrieben hatte. Wenn ich mich noch richtig erinnere, war etwa kurz vor dem Zeitpunkt der ersten Olybewerbung mal was dazu in der Zeitung gestanden. Da wollte Stage Entertainment an der Stelle des Radstadions eben eine Musicalhalle hinstellen die dann aufgrund der Olybewerbung aufgeschoben bzw abgelehnt wurde. Ich denke diese Halle soll dann wohl an die Stelle der alten Eishalle gebaut werden. Das wäre dann also nur für Musicals und nicht für Konzerte ergo keine Konkurrenz für die große oder kleine Olyhalle!

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 12, 2014, 18:13:46
Ich bin mir sicher, dass ich das auch so wie Migthy gelesen habe. Es wurde in Betracht gezogen am jetzigen Standort der Eishalle eine neue Philharmonie zu bauen.
Als Musicaltheater war mal der Standort der Eventarena angedacht. Do etwas ist momentan gar nicht in der Planung. Schade eigentlich.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am November 12, 2014, 21:42:48
Ich dachte die neue Philharmonie kommt in das alte Kongresszentrum des Deutschen Museums?
Ich fände es nicht gut wenn sie die Eishalle abreissen. Wir haben in München eh zuwenig Eis und eine neue Halle bringt nur Entspannung wenn die alte bleibt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am November 13, 2014, 00:02:43
Wir in unsere neue Halle - und dazu noch endlich ein geiles, zeitgemäßes Musical-Theater an den Olympiapark? Das wäre wirklich einsame Spitze  ^-^
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am November 13, 2014, 11:17:33
Der neue Olypark-Chef Hartung im Bild Interview.

Neue Eishalle im Herbst 2017 fertig.

Interesse an Wintergame im Olystadion.



Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am November 14, 2014, 19:46:17
Hier mal ein Beitrag der AZ  vom Mai '14 :
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.neuer-standort-in-muenchen-konzertsaal-statt-eisstadion-im-olympiapark.904815a8-0ca8-493f-8023-3f235e6c72d2.html

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Syd am November 27, 2014, 09:15:20
Hallo Zusammen,

nachdem der 20.11. ja nun auch schon Geschichte ist... Gibt es irgendwelche neue Informationen aus gut unterrichteten Kreisen ob die Stadt irgendetwas beschlossen hat?

Gruß Syd
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am November 27, 2014, 11:31:18
Hab  nix Neues gehört. Eventuell passiert ja am 2.12.14 etwas, da ist Stadtratssitzung..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 10, 2014, 07:21:15
Heute ist in der TZ im München Teil ein Artikel über die neue Halle gedruckt.
Zitat :.. Kommenden Mittwoch will der zweite OB Schmid dem Stadtrat  nun eine AUSSCHREIBUNG vorschlagen -  und zwar endgültig für einen Neubau auf dem Gelände der Event - Arena.... Dazu soll es mehrere  Varianten einer zusätzlichen Trainingshalle mit bis zu drei Eisfläche für alle Münchner geben...


AUSSCHREIBUNG? Wofür, wenn ich eine Investor habe der alles bezahlt? Eine Ausschreibung bei der Stadt dauert scheine mehrere Monate!

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 10, 2014, 07:47:30
Artikel noch nicht online
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Dezember 10, 2014, 08:29:31

AUSSCHREIBUNG? Wofür, wenn ich eine Investor habe der alles bezahlt? Eine Ausschreibung bei der Stadt dauert scheine mehrere Monate!

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Der Investor bezahlt ja vielleicht die Halle, aber es ist das Gelände der Stadt und da gibt es Vergaberegeln, die müssen eingehalten warden, dazu dürfte dann wohl auch eine Ausschreibung gehören.

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 10, 2014, 08:34:42
Vergaberegeln ja, aber was willst du da ausschreiben? Vielleicht kommt ja noch ein Investor ums Eck und will dort auch  die Halle bauen?? Ich könnte mir eher vorstellen, dass es um den Abriß geht.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Dezember 10, 2014, 08:50:05
Vergaberegeln ja, aber was willst du da ausschreiben? Vielleicht kommt ja noch ein Investor ums Eck und will dort auch  die Halle bauen?? Ich könnte mir eher vorstellen, dass es um den Abriß geht.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Ich denke auch, dass es um die Vergabe des Abrisses und der Entsorgung der Eventarena geht
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Royalbunker am Dezember 10, 2014, 09:03:30
Vergaberegeln ja, aber was willst du da ausschreiben? Vielleicht kommt ja noch ein Investor ums Eck und will dort auch  die Halle bauen?? Ich könnte mir eher vorstellen, dass es um den Abriß geht.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Ich denke auch, dass es um die Vergabe des Abrisses und der Entsorgung der Eventarena geht

Ich kann mir vorstellen, dass es da um den Architektenwettbewerb handelt. Ich mein mich zu erinnern mal gelesen zu haben, dass dies notwendig ist, weil es an einen "pregnanten" Ort steht.

Zum Thema Abriss und Entsorgung gibt es schon eine Ausschreibung.  O0

http://www.dtad.de/details/Abbruch_des_oberirdischen_und_unterirdischen_baulichen_Bestands_80809_Muenchen-10002130_1
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 10, 2014, 09:06:15
Ok, danke für den Link....dann wird wohl doch ums Aussehen gehen...ohje....das wird dauern!!!



Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 10, 2014, 09:07:39
http://www.nordkurve-muenchen.org/index.php/topic,1663.0.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Dezember 10, 2014, 09:08:32
Aussehen würde mich aber wundern, wurde doch schon ein Konzept von Red Bull als zu mächtig abgelehnt. Somit war wohl schon was geplant.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 10, 2014, 09:15:40
Die Wege der Stadt München sind unergründilich.......
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Royalbunker am Dezember 10, 2014, 10:06:59
http://www.nordkurve-muenchen.org/index.php/topic,1665.0.html

Zitat von: SZ 10.12
Eine Ausschreibung ist bei einem Projekt dieser Größenordnung Pflicht - auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, dass ein anderer Investor als Red Bull zum Zuge kommt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Dezember 11, 2014, 20:20:45
Vergaberegeln ja, aber was willst du da ausschreiben? Vielleicht kommt ja noch ein Investor ums Eck und will dort auch  die Halle bauen?? Ich könnte mir eher vorstellen, dass es um den Abriß geht.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Ich denke auch, dass es um die Vergabe des Abrisses und der Entsorgung der Eventarena geht

Ich kann mir vorstellen, dass es da um den Architektenwettbewerb handelt. Ich mein mich zu erinnern mal gelesen zu haben, dass dies notwendig ist, weil es an einen "pregnanten" Ort steht.

Zum Thema Abriss und Entsorgung gibt es schon eine Ausschreibung.  O0

http://www.dtad.de/details/Abbruch_des_oberirdischen_und_unterirdischen_baulichen_Bestands_80809_Muenchen-10002130_1

Also kann man davon ausgehen, dass die Ausschreibung schon an eine Firma gegangen ist und im Januar mit dem Abriss begonnen wird, bis die Halle sann komplett weg ist, wird es September sein, bis dahin hat man dann genügend Zeit, den Neubau auszuschreiben und an eine Firma zu geben, die dann Mitte September 2015 mit dem Neubau beginnen...

Außerdem weiß ich aus sehr, sehr, sehr gut informierten Quellen, die ich nicht nennen darf (Bitte entschuldigt mich, und das ist auch nicht meine Art), dass eine Großkonzern schon eine Ausschreibung gewonnen hat und dieser Konzern hat dann wiederum für bedtimmste arbeiten eine Ausschreibung genacht, diese Ausschreibung ist am 4. Dezember zu Ende gegangen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 11, 2014, 20:31:27
Aha.. Dann ist der Abriß schon quasi beschlossen... Man wird sehen wie lange eine europaweite Ausschreibung dauert. Da gibt es bestimmt irgendwelche Vorschriften..

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Dezember 11, 2014, 21:33:57
Aha.. Dann ist der Abriß schon quasi beschlossen... Man wird sehen wie lange eine europaweite Ausschreibung dauert. Da gibt es bestimmt irgendwelche Vorschriften..

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Hat RB nicht eine eigene Baufirma?
Die Bull Bau GmbH. Für den Bau selbst dürfte das dann sogar ohne Ausschreibung gehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Dezember 11, 2014, 22:40:03
Aha.. Dann ist der Abriß schon quasi beschlossen... Man wird sehen wie lange eine europaweite Ausschreibung dauert. Da gibt es bestimmt irgendwelche Vorschriften..

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Wenn ich mir die Ausschreibung hier: http://ausschreibungen.net/neue/ausschreibung/entsorgung/schadstoffbeseitigung-und-entkernung-einschliesslich-entsorg/p/1.html anschaue und sehe, welche Ausführungsfristen da hinterlegt sind:

Zitat
i) Ausführungsfrist: Beginn der Ausführungsfrist: 12. Januar 2015 Ende der Ausführungsfrist. 30. März 2015

Ist die Planung wohl schon ein gutes Stück weiter, als allgemein bekannt ;)
Der Zuschlag soll aber wohl erst kurz vor der Stadtratssitzung erfolgen:

Zitat
u) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 15. Dezember 2014

Na da sind wir mal gespannt....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Royalbunker am Dezember 17, 2014, 08:12:16
Für jeden der sich auf die heutige Stadtratssitzung vorbereiten will  >:D

http://www.ris-muenchen.de/RII/RII/DOK/SITZUNGSVORLAGE/3544425.pdf

enthalten in:

http://www.ris-muenchen.de/RII/index.jsp?page=RII%2Fris_vorlagen_detail.jsp%3Frisid%3D3521153

Viel Spaß!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Egal am Dezember 17, 2014, 11:59:46
Habe die Aufrufung der TOPs live mitverfolgt, heißt das jetzt dass wenn kein Aufruf ist allen Anträgen zugestimmt wird oder wie funktioniert das?!
Kenn mich da leider nicht so aus...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 17, 2014, 12:34:49
Für jeden der sich auf die heutige Stadtratssitzung vorbereiten will  >:D

http://www.ris-muenchen.de/RII/RII/DOK/SITZUNGSVORLAGE/3544425.pdf

enthalten in:

http://www.ris-muenchen.de/RII/index.jsp?page=RII%2Fris_vorlagen_detail.jsp%3Frisid%3D3521153

Viel Spaß!

Wenn man das liest, kann man nur den Kopf schuetteln.

Was da alles mit reinspielt: Nicht hoeher als der Baumbestand bauen - Bauraum wird ueberschritten - wuchtig - OePNV Anbindung - Ensemble Vertraeglichkeit - SWM bevorzugt...
 :wallbash:
Mal ehrlich, man muss doch bei sowas von der Loesung her denken - was ist fuer die Nutzung optimal?
Da spielt der Baumbestand nunmal keine Rolle, an der jetztigen Event Arena ist massig Platz, da spielt auch der Bauraum keine Rolle und die OePNV Anbindung ist nicht so schlecht - die Trambahn faehrt hin, U-Bahn Olympiazentrum und Westfriedhof sind ca. 10 bis 15 Minuten.
Das ist noch akzeptablen bzw. geht mit einem Bus-Shuttel.

Die Fragen sind doch eher, wieviele Eisflaechen brauche ich insgesamt in Muenchen, umd Profi- Nachwuchs- & Breitensport optimal zu versorgen. Und wie schaffe ich das es moeglichst kostenguenstiges Eis gibt, das nicht wie im Oly 300 Euro/h kostet.
In Canada bauen sie einfach 4 Fabrikhallen, Umkleiden und Kuehlung ein, fertig.
Ich habe das Gefuehl, hier spielt alles mit rein,nur nicht das was zaehlt.

Im Grunde kann ich auch einfach ein Stadion am Ort der Eventarena bauen, und den Trainingskomplex halt wo anders.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Jansebar am Dezember 17, 2014, 14:15:08
Twitter Nachricht von Thomas Ranft ‏@ranft53 (Pirat in München; Stadtrat)
4h4 hours ago

"Stadtrat beschließt einstimmig Neubau einer Eis- u. Basketballhalle für 10.000 Besucher im Olympiapark am Standort des alten Radstadions."
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Dezember 17, 2014, 14:18:48
Na das hört sich doch nach einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk für das Münchner Eishockey an.

 :bounce: :bounce: :bounce:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Dezember 17, 2014, 14:55:17
Abendzeitung:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.olympiapark-neubau-sportzentrum-fuer-ehc-red-bull-muenchen-und-fc-bayern-basketball.33ffa841-2c38-4da4-a46e-089bcfb62ed2.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Dezember 17, 2014, 16:10:32
Da sollte man jetzt eine spontane Feier machen. Freut mich diese Entscheidung. Die neue Halle ist für den EHC RB richtungsweisend für die Zukunft.
Als Fan gehe ich mit einem weinenden Auge aus der Oly Eishalle.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am Dezember 17, 2014, 16:51:55
Na das sind ja mal gute Nachrichten!
Dann hat sich ja das lange Bohren im Hintergrund endlich auch mal gelohnt!

Ois Tschikago,

Markus ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Dezember 17, 2014, 18:31:29
Da sollte man jetzt eine spontane Feier machen. Freut mich diese Entscheidung. Die neue Halle ist für den EHC RB richtungsweisend für die Zukunft.
Als Fan gehe ich mit einem weinenden Auge aus der Oly Eishalle.
Treff ma uns zum Autokorso auf der Leopold?  :P


Sicher ist die Oly-Eishalle schön, aber ich denke nach über 40 Jahren kann dann auch mal was Neues kommen. Immerhin haben wir fast vier Jahre Schonzeit. ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Dezember 17, 2014, 19:02:50
Mal die gesammelten Werke:
http://www.tz.de/sport/ehc-muenchen/fix-bull-ehc-muenchen-bayern-basketball-bekommen-neue-halle-4543540.html

http://www.tz.de/sport/ehc-muenchen/neue-halle-ehc-baskets-laeuft-bau-meta-4543914.html

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/beschluss-im-stadtrat-neue-sporthalle-im-olympiapark-1.2271395

Und hier bringen die letzten Sätze ein paar rote Seelen zum Kochen:
http://www.fcb-basketball.de/de/news/news/2014-15/klubchef-karl-hopfner-begruesst-hallenplaene.php
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 17, 2014, 19:19:18
Welche Variante ist es denn jetzt geworden?

Neubau am alten Radstadion/Event Arena mit oder ohne Erhaltung des Olys?

Edit:
Die SZ schreibt, Stadion +2 Eisflaechen am neuen Standort.
Die TZ schreibt, Stadion + 3 Eisflaechen am neuen Standort.

3 Eisflaechen sind ja mal das minderste was noetig ist, wenn man sieht das im Oly schonmal 2 Eisflaechen wegfallen, und das Prinze ueber kurz oder lang als Eishockeyflaeche aufgrund von Laerm auch wegfaellt. Ost- und Weststadion werden sicher auch nicht juenger.

Eigentlich braucht man mehr Eisflaechen, wenn RB die Nachwuchsarbeit ausbauen will. Und wenn man bedenkt, wie viele Muenchner Spieler und Teams im Umland spielen.

Wer wird der Betreiber? SWM, OMG oder Red Bull?

Am besten waere es, wenn der Neubau kommt und die alten Eisflaechen wenigstens erhalten werden, sodass insgesamt deutlich mehr Eis zur Verfuegung steht als frueher.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Dezember 17, 2014, 19:27:00
Welche Variante ist es denn jetzt geworden?

Neubau am alten Radstadion/Event Arena mit oder ohne Erhaltung des Olys?

Neubau am Radstadion. Was mit der alten Halle passiert steht noch nicht fest, aber wohl anderweitige Nutzung des Geländes...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: pippin1968 am Dezember 17, 2014, 19:40:40
Das ist ein großer Tag für alle Eishockeyfreunde in München. Damit haben wir nach 10 Jahren Hoffen und Bangen eine echte Chance auf dauerhaftes Profieishockey. Hoffen wir, dass sich alles positiv weiter entwickelt, dann hat der Stadtrat seine damalige Katastrophenentscheidung ausgebügelt.
 :bounce: :bounce: :bounce:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Dezember 17, 2014, 22:58:26

Das ist ein großer Tag für alle Eishockeyfreunde in München. Damit haben wir nach 10 Jahren Hoffen und Bangen eine echte Chance auf dauerhaftes Profieishockey. Hoffen wir, dass sich alles positiv weiter entwickelt, dann hat der Stadtrat seine damalige Katastrophenentscheidung ausgebügelt.
 :bounce: :bounce: :bounce:

Nach 15 Jahren


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 18, 2014, 11:14:49
Jup, einfach genial! Leider nimmt anscheinend das Anti Bull bashing der Bayern Fraktion zu! Sie als Mieter unter Sch....  RED Bull geht ja garnicht, die übernehmen dann das FCB Basketball etc.  etc....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Dezember 18, 2014, 11:49:16
Wo denn?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am Dezember 18, 2014, 11:49:51
Mei den Roten stinkst halt wenn sie sich an jemand anders orientieren müssen. Ansonsten denke ich stehen am Ende mehr Eisflächen als jetzt zur Verfügung. Danke an RB!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Dezember 18, 2014, 12:12:07
Welche Variante ist es denn jetzt geworden?

Neubau am alten Radstadion/Event Arena mit oder ohne Erhaltung des Olys?

Edit:
Die SZ schreibt, Stadion +2 Eisflaechen am neuen Standort.
Die TZ schreibt, Stadion + 3 Eisflaechen am neuen Standort.

3 Eisflaechen sind ja mal das minderste was noetig ist, wenn man sieht das im Oly schonmal 2 Eisflaechen wegfallen, und das Prinze ueber kurz oder lang als Eishockeyflaeche aufgrund von Laerm auch wegfaellt. Ost- und Weststadion werden sicher auch nicht juenger.

Eigentlich braucht man mehr Eisflaechen, wenn RB die Nachwuchsarbeit ausbauen will. Und wenn man bedenkt, wie viele Muenchner Spieler und Teams im Umland spielen.

Wer wird der Betreiber? SWM, OMG oder Red Bull?

Am besten waere es, wenn der Neubau kommt und die alten Eisflaechen wenigstens erhalten werden, sodass insgesamt deutlich mehr Eis zur Verfuegung steht als frueher.

Ich gehe davon aus, das neben der Arena noch unterirdisch das maximale am Eisflächen (3 Stück) gebaut werden soll.
Gleichzeitig wird das jetzige Olympiaeissportzentrum mit zwei Eisflächen erhalten bleiben, da man ja das Leistungszentrum für Eiskunstlauf und gleichzeitig den Bundesstützpunkt Short Track beheimatet.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 18, 2014, 13:04:08
Wo denn?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Auf Facebook oder hier bei den Kommentaren
http://www.tz.de/sport/ehc-muenchen/neue-halle-ehc-baskets-laeuft-bau-meta-4543914.html#idAnchComments
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 18, 2014, 13:17:52
Welche Variante ist es denn jetzt geworden?

Neubau am alten Radstadion/Event Arena mit oder ohne Erhaltung des Olys?

Edit:
Die SZ schreibt, Stadion +2 Eisflaechen am neuen Standort.
Die TZ schreibt, Stadion + 3 Eisflaechen am neuen Standort.

3 Eisflaechen sind ja mal das minderste was noetig ist, wenn man sieht das im Oly schonmal 2 Eisflaechen wegfallen, und das Prinze ueber kurz oder lang als Eishockeyflaeche aufgrund von Laerm auch wegfaellt. Ost- und Weststadion werden sicher auch nicht juenger.

Eigentlich braucht man mehr Eisflaechen, wenn RB die Nachwuchsarbeit ausbauen will. Und wenn man bedenkt, wie viele Muenchner Spieler und Teams im Umland spielen.

Wer wird der Betreiber? SWM, OMG oder Red Bull?

Am besten waere es, wenn der Neubau kommt und die alten Eisflaechen wenigstens erhalten werden, sodass insgesamt deutlich mehr Eis zur Verfuegung steht als frueher.

Ich gehe davon aus, das neben der Arena noch unterirdisch das maximale am Eisflächen (3 Stück) gebaut werden soll.
Gleichzeitig wird das jetzige Olympiaeissportzentrum mit zwei Eisflächen erhalten bleiben, da man ja das Leistungszentrum für Eiskunstlauf und gleichzeitig den Bundesstützpunkt Short Track beheimatet.

Das waere natuerlich das non-plus-ultra, dann haette man endlich richtig Eis zur Verfuegung. Mit einem Schlag haetten sich dann die ueberdachten Eisflaechen auf denen man Eishockey spielen kann in Muenchen vervierfacht, wenn es wirklich 3 Trainingsflaechen + Stadion gibt und das Oly Eislaufzentrum erhalten bleibt.
Dann waere auch fuer den Eiskunstlauf und Short track die Bedingungen deutlich besser.

Ist das nur deine Annahme,oder hast du tiefern Einblick?

Ich hoffe nur dass das so kommt, das waere ein riesiger Schritt nach vorne fuer den Eissport in Muenchen. Wenn man wirklich 4 ueberdachte Eisflachen hat (3 Training+Oly) und den Publikumslauf in der Oly- Nebenhalle ist alles moeglich, von bester Nachwuchsarbeit ueber perfekte Profibedingungen bis zum Breitensport.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Dezember 18, 2014, 16:36:44
Welche Variante ist es denn jetzt geworden?

Neubau am alten Radstadion/Event Arena mit oder ohne Erhaltung des Olys?

Edit:
Die SZ schreibt, Stadion +2 Eisflaechen am neuen Standort.
Die TZ schreibt, Stadion + 3 Eisflaechen am neuen Standort.

3 Eisflaechen sind ja mal das minderste was noetig ist, wenn man sieht das im Oly schonmal 2 Eisflaechen wegfallen, und das Prinze ueber kurz oder lang als Eishockeyflaeche aufgrund von Laerm auch wegfaellt. Ost- und Weststadion werden sicher auch nicht juenger.

Eigentlich braucht man mehr Eisflaechen, wenn RB die Nachwuchsarbeit ausbauen will. Und wenn man bedenkt, wie viele Muenchner Spieler und Teams im Umland spielen.

Wer wird der Betreiber? SWM, OMG oder Red Bull?

Am besten waere es, wenn der Neubau kommt und die alten Eisflaechen wenigstens erhalten werden, sodass insgesamt deutlich mehr Eis zur Verfuegung steht als frueher.

Ich gehe davon aus, das neben der Arena noch unterirdisch das maximale am Eisflächen (3 Stück) gebaut werden soll.
Gleichzeitig wird das jetzige Olympiaeissportzentrum mit zwei Eisflächen erhalten bleiben, da man ja das Leistungszentrum für Eiskunstlauf und gleichzeitig den Bundesstützpunkt Short Track beheimatet.

Das waere natuerlich das non-plus-ultra, dann haette man endlich richtig Eis zur Verfuegung. Mit einem Schlag haetten sich dann die ueberdachten Eisflaechen auf denen man Eishockey spielen kann in Muenchen vervierfacht, wenn es wirklich 3 Trainingsflaechen + Stadion gibt und das Oly Eislaufzentrum erhalten bleibt.
Dann waere auch fuer den Eiskunstlauf und Short track die Bedingungen deutlich besser.

Ist das nur deine Annahme,oder hast du tiefern Einblick?

Ich hoffe nur dass das so kommt, das waere ein riesiger Schritt nach vorne fuer den Eissport in Muenchen. Wenn man wirklich 4 ueberdachte Eisflachen hat (3 Training+Oly) und den Publikumslauf in der Oly- Nebenhalle ist alles moeglich, von bester Nachwuchsarbeit ueber perfekte Profibedingungen bis zum Breitensport.

Ihr habt aber schon die Kostenschätzung für die Renovierung der Oly-Eishalle gelesen? Irgendwas mit 20 Mio ohne das Eislaufzelt. ich glaube daher nicht das sie die Halle erhalten.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 18, 2014, 16:45:54

Ihr habt aber schon die Kostenschätzung für die Renovierung der Oly-Eishalle gelesen? Irgendwas mit 20 Mio ohne das Eislaufzelt. ich glaube daher nicht das sie die Halle erhalten.

Kann sein das du da recht hast,

aber die 20 Mio. waren ja uerspruenglich mal angesetzt fuer die Erhaltung des Stadions mit 6000 Plaetzen - das muss dann ja nicht mehr sein, ich hoffe das man das Stadion dann wesentlich kostenguenstiger sanieren kann.

Aber wenn man neu baut, reisst man das Oly wohl eher ab, waere ja eigentlich logischer?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 18, 2014, 17:50:27
Ich denke auch,  dass sie die alte Halle abreißen werden... Der Unterhalt wird aufgrund der alten Substanz und Technik  wohl würde Dauer zu teuer.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Dezember 18, 2014, 17:58:55
Jup, einfach genial! Leider nimmt anscheinend das Anti Bull bashing der Bayern Fraktion zu! Sie als Mieter unter Sch....  RED Bull geht ja garnicht, die übernehmen dann das FCB Basketball etc.  etc....
Schon geil die Leute, von denen die meisten vor 4 Jahren noch nicht mal wussten, dass die Seitenstraße ein Basketball-Team hat.
Wenns Ihnen in der Mufu nicht passt, können Sie doch die Eishalle erhalten bzw. jede Woche die Olympiahalle buchen...ich vermisse sie sicher nicht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 18, 2014, 18:06:04
Ja, ist schon cool wie Leute mit Halbwissen jetzt aus den Ritzen gekrochen kommen und jammern und gegen RB hetzen!
Da wird alles, ohne eine Ahnung zu haben, vom Fußball aufs Eishockey übertragen!.....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Dezember 18, 2014, 20:58:53
Macht euch ned verrückt, nur weil 4 Grenzdebile was auf tz-online posten.

 :D :D

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Januar 23, 2015, 22:34:37
Gibts hier was Neues? Rollen die Bagger schon wegen dem Abriss? Ist immer komisch ruhig dann!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am Januar 23, 2015, 23:24:59
Habe heute wichtige Menschen von Coca Cola gesehen - haben Fotos von den Vezehrständen gemacht. Ob das damit zu tun hat - keine Ahnung - will es nur erzählt haben.  8)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Februar 25, 2015, 12:05:59
Heute erfahren: Es wird einen Architekten-Wettbewerb geben, anschließend soll das Planungsbüro beauftragt werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Februar 25, 2015, 12:12:26
Das dauert doch wieder mind. 6-8 Monate.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2015, 12:18:50
Wenns langt... danach noch eine europaweite Ausschreibung.... Das dauert... Ist aber wohl Vorschrift..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Februar 25, 2015, 14:17:22
Ausschreibung ist Pflicht, der Architektenwettbewerb vermutlich das Resultat, dass der erste Entwurf abgelehnt wurde. Aber zur Saison 2018/2019 fertig wird dann eng.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 25, 2015, 14:22:08
Die Event Arena muss ja jetzt eh erstmal weg...je nachdem wie viele Leichen man da noch im Keller findet, ist das aus meiner Sicht der größte Unsicherheitsfaktor. ;) Ist auch nicht die erste Sache die RB baut...die werden schon einigermaßen korrekt planen und das rechtzeitig hinstellen. :P
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Februar 25, 2015, 15:05:32
RB ( und die bauen ja und nicht die Stadt) muss als Privater nicht nach nach Vergaberecht ausschreiben.

Wettbewerb (der für so ein Hallenprojekt sinnvoll ist) kann deshalb ziemlich rasch auf den Weg gebracht werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: TWX am Februar 25, 2015, 15:07:22
RB ( und die bauen ja und nicht die Stadt) muss als Privater nicht nach nach Vergaberecht ausschreiben.

Wettbewerb (der für so ein Hallenprojekt sinnvoll ist) kann deshalb ziemlich rasch auf den Weg gebracht werden.

Die Stadt muss aber das Grundstück ausschreiben ob vielleicht wer anderes dort noch eine Eishalle bauen möchte
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Februar 25, 2015, 15:13:44
Stadtratsbeschluss spricht doch eindeutig von Eishalle.

Die müssen dann nur ausschreiben, wenns nicht schon geschehen ist, wegen Hallenneubau.

Hat aber nichts mit dem vorher angesprochenen Arch.wettbewerb des Bauherrn zu tun.

Aber anscheinend wird da noch viel zu viel durcheinander geworfen, dass man erstmal das ganze step by step abwarten sollte, bevor man wieder was schreibt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Februar 25, 2015, 19:11:04
Warum, abreißen und den Wettbewerb gleichzeitig.

Wollte man eigtl nicht schon Anfang, Mitte Januar anfangen, die Event-Arena abzureißen?  :hae:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Februar 25, 2015, 20:02:54
Zumindest ist die nächste Erotikmesse nicht mehr in der Evenrarena, sondern in der kleinen Olympiahalle.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Februar 25, 2015, 22:04:58
RB ( und die bauen ja und nicht die Stadt) muss als Privater nicht nach nach Vergaberecht ausschreiben.

Wettbewerb (der für so ein Hallenprojekt sinnvoll ist) kann deshalb ziemlich rasch auf den Weg gebracht werden.
Das Grundstück gehört der Stadt. Daher die Ausschreibung. Red Bull wird sich ganz normal bewerben, vermutlich der einzige sein und den Zuschlag bekommen.
Und ein Architekturwettbewerb schadet nie.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 26, 2015, 07:38:51
Warum, abreißen und den Wettbewerb gleichzeitig.

Wollte man eigtl nicht schon Anfang, Mitte Januar anfangen, die Event-Arena abzureißen?  :hae:

Die Ausschreibung für die Entkernung lief von Januar bis Ende März oder so. Nichts von Abriss

http://ausschreibungen.net/neue/ausschreibung/entsorgung/schadstoffbeseitigung-und-entkernung-einschliesslich-entsorg/p/2.html


Zitat
i) Ausführungsfrist: Beginn der Ausführungsfrist: 12. Januar 2015 Ende der Ausführungsfirist. 30. März 2015
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Februar 26, 2015, 07:55:00
Naja, heißt aber doch, dass das Ding bis Ende März leer,sein muss wegen Abriss.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 26, 2015, 07:56:12
Aber heißt nicht, dass die gerade schon abreißen müssen und auch nicht, dass die direkt am 1.4. mit dem Abriss beginnen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Februar 26, 2015, 08:48:46
Bei der angegebenen Ausführungsfrist müsste die Entkernung und Schadstoffbeseitigung eigentlich schon im Gange sein.

In der Folge dann Abbruch (so lautet auch die Ausschreibung: ...... vor Abbruch).
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 26, 2015, 09:14:58
Ja aber ob die Entkernen sieht man ja vielleicht nicht wirklich wenn man außen vorbei geht oder? Und auf der Seite steht ja auch nicht, ob innerhalb der Frist jemand für diesen Auftrag gefunden wurde
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Februar 26, 2015, 14:31:50
Entkernung usw. ist noch nicht begonnen.

Ist aber auch egal, da Arch.wettbewerb, Planung ff. eh erst durchzuführen sind.

Da bleibt noch genug Zeit, die alte Klitsche wegzureißen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: EHCM Franky am März 26, 2015, 11:15:16
Tut sich hier noch was, oder brauch ma keine neue Halle mehr?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am März 26, 2015, 16:11:51
Zumindestens stehen einige größeren Container vor der Halle, das könnte bedeuten dass etwas gemacht wird ?!?!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am März 26, 2015, 19:26:55
Das Hauptquartier von SES ist auch schon rausverlegt worden, also wird sich was tun :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Royalbunker am März 31, 2015, 13:41:33
Hier gibt es news :)

http://www.muenchen.de/aktuell/abriss-beginn-radstadion-olympiapark.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: tst89 am März 31, 2015, 14:04:54
Auch hier nachzulesen:
http://www.merkur-online.de/sport/eishockey/ehc-muenchen/olympia-radstadion-macht-neuer-halle-ehc-muenchen-bayern-baskets-platz-4870199.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am März 31, 2015, 17:07:47
Top

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am April 01, 2015, 09:25:00
Ich glaubs ned! Endlich geht´s los!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am April 12, 2015, 20:00:56
Hier mal ein Artikel, weniger zur Zukunft, aber mit viel Historie.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/langer-abschied-das-grosse-strampeln-1.2429799

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am April 13, 2015, 12:21:58
Hier mal ein Artikel, weniger zur Zukunft, aber mit viel Historie.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/langer-abschied-das-grosse-strampeln-1.2429799

Mighty

Ich hab ja schon viel gelesen, aber das ist wirklich ein krasser Unfug.

Ich kenne kaum jemanden, der das Radstadion als schoen bezeichnen wuerde, eher steht da ein unscheinbares Gebaeude irgendwo fernab der anderen Sportstaetten.
Weder ist es imposant, noch irgendwie besonders.
Von einer bedeutenden Historie hab ich noch nie gehoert, und das massenhaft asiatische Touristen kommen,um das Radstadion zu sehen ist ja wohl auch ein Wunschtraum. Die meisten werden da niemals vorbei kommen.

Was will man mit einem Stadion, das nurnoch als Messehalle genutzt wird?

Es wird kaum jemandem Fehlen, und es ist einfach an der Zeit das Ding abzureissen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am April 13, 2015, 12:48:06
Top Artikel der erklärt warum die Halle nun seinem Ende entgegen sieht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am April 13, 2015, 12:50:18
Heute kam bei Gong oder Charivari in den Nachrichten, dass heute mit dem Abriß des Radstadions begonnen wird.... Wahrscheinlich haben die nur darüber berichtet, weil es mit dem FCB Basketball zu tun hat....

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am April 13, 2015, 14:09:24
Heute kam bei Gong oder Charivari in den Nachrichten, dass heute mit dem Abriß des Radstadions begonnen wird.... Wahrscheinlich haben die nur darüber berichtet, weil es mit dem FCB Basketball zu tun hat....

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk


Hoffentlich macht uns der Mieter dann nicht das Eis kaputt :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am April 13, 2015, 15:39:15
Heute kam bei Gong oder Charivari in den Nachrichten, dass heute mit dem Abriß des Radstadions begonnen wird.... Wahrscheinlich haben die nur darüber berichtet, weil es mit dem FCB Basketball zu tun hat....

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk


Hoffentlich macht uns der Mieter dann nicht das Eis kaputt :-)

Dann fliegt er raus. Als ob RB auf solche Peanuts angewiesen wäre.  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am April 13, 2015, 15:41:45
Jup.... Wir sind die Hausherren!
😀

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am April 13, 2015, 16:27:44
Jup.... Wir sind die Hausherren!


Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Das glaube ich leider erst, wenn die Halle steht und wir drin spielen...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am April 13, 2015, 16:51:16
Wer wird denn da so negativ denken? 😈

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am April 13, 2015, 17:05:37
Wer wird denn da so negativ denken?

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Weil ich mir noch nicht vorstellen kann, dass der "grosse" FC Bayern sich "unterordnet" und nur Mieter ist...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am April 13, 2015, 17:30:48
Naja,  bisher stand es so überall so geschrieben..

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am April 13, 2015, 18:17:21
Wer wird denn da so negativ denken?

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Weil ich mir noch nicht vorstellen kann, dass der "grosse" FC Bayern sich "unterordnet" und nur Mieter ist...

Dann gehen die Bayern Körbchenwerfer halt nach Fröttmanning. Da soll ja auch eine größere "Trainingshalle" gebaut werden...
Und RedBull kauft sich einen Handballverein aus München und mach den zum zweiten Nutzer der Halle :D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: EHCM Franky am April 13, 2015, 22:54:44
Wer wird denn da so negativ denken?

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Weil ich mir noch nicht vorstellen kann, dass der "grosse" FC Bayern sich "unterordnet" und nur Mieter ist...

Dann gehen die Bayern Körbchenwerfer halt nach Fröttmanning. Da soll ja auch eine größere "Trainingshalle" gebaut werden...
Und RedBull kauft sich einen Handballverein aus München und mach den zum zweiten Nutzer der Halle :D

Wenn schon, dann Beachvolleyball.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/volleyball-die-stadt-hat-es-verpasst-attraktiven-sport-an-land-zu-ziehen-1.2305628
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: iOlli am Juni 22, 2015, 21:42:43
Kann leider nicht verlinken, aber in der SZ heute ein Artikel zur Halle.
Gibt wohl Stress mit den Roten. Durch die Verzögerungen kommt das Schmuckstück wohl erst zur Saison 18/19.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am Juni 22, 2015, 21:48:35
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/eissportzentrum-im-olympiapark-poker-vor-dem-ersten-puck-1.2532592

Klar der große FCB will sich nicht unterordnen!  >:(
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 22, 2015, 22:44:45
Was zu erwarten war..... Sollen im ihren Bunker spielen und Bull soll uns einen Palast bauen.. Fertig. Raus mit den D.....

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Juni 22, 2015, 23:14:23
Warum zur Hoelle wollen die den in Muenchen noch einen Konzertsaal bauen?

Da gibt es doch schon einen ganzen Haufen, Oper, Philharmonie,Gasteig, etc.

Der Artikel ist doch quatsch, der FCB BB kann doch garned in der alten Rudi Sedlmayer Halle bleiben - die ist doch fertig, da koennen se noch 10x Mal Audi Deluxe Palast Dome hinschreiben, das wird ned besser.

Am Ende wird es wie bei allen MUFUs schon klappen, das Basketball und Eishockey zusammen rein gehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 06:56:06
Naja, hast du die Diskussion zum benötigen Konzertsaal, Gasteig etc nicht mitbekommen?
Im Grunde interessiert mich das auch nicht,  aber zur aktuellen Lage könnte das von Vorteil sein, da dadurch Druck auf die Stadt entsteht. Sie brauchen dringend eine Lösung und was besseres als unseren Investor wird Ihnen lange nicht mehr unterkommen....

Das es mit den Korblegern des großen roten Vereins gibt war zu erwarten. Unterordnen und vielleicht auch noch Mieter beim bösen Brausehersteller zu sein geht ja auch wirklich zu weit.... Da muss man schon was sagen und pokern... War ja klar!

Meinetwegen sollen die sonstwo spielen wenn sie ich kompromissbereit und teamfähig sind.!
 RAUS bzw.  GARNICHT ERST REIN MIT DEM FCB!

Jetzt daher zu kommen und Terminüberschneidungen als eines der Argumente zu bringen ist lächerlich. Entweder haben sie sich noch nie ernsthaft mit dem Thema gemeinsame Halle befasst (was ja nicht sein kann, da man ja schon mal in einer gemeinsamen Halle gespielt hat.. Zwar nicht Euroweit....) oder man will einfach nur Druck erzeugen um eigene Interessen und Einfluss zu gewinnen.

Bevor noch ewig diskutiert wird, sollte man schnell Klarheit schaffen und den Bau nicht weiter verzögern.... Das ein Investor aufgrund der Unentschlossenheit der Stadt aussteigt soll ja schon mal vorgekommen sein!!

Frau Strobel bitte handeln sie schnell!

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juni 23, 2015, 07:19:38
Die Halle muss sich auch wirtschaftlich einigermaßen rechnen für RB. Und ohne Mieter wird das schwer. Ich befürchte also, dass wir den FCB schon brauchen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Juni 23, 2015, 07:20:00
Soll RB halt einfach ohne FCB Einfluss bauen, wenn der FCB dann aus dem Audi Dome raus muss werden die schon angekrochen kommen und müssen dann nehmen was da is
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 07:27:49
Oder man plant halt eine Nummer kleiner wenn der Mieter nicht einziehen will, aber das scheint ja in München nicht möglich zu sein??

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Juni 23, 2015, 08:41:02

Viel Schlimmer als diese Gezanke zwischen RB und dem FCB finde ich die Idee mit dem Konzertsaal.

Ich hatte wie viele andere ja gehofft die Eissituation würde sich verbessern, bei so einer Idee würde sie sich aber ganz schön verschlechtern.

Und was mich echt immer erstaunt, ist das "fröhliche" übersehen bzw ignorieren des Olympiastützpunktes Shorttrack und auch der Eiskunstläufer.

Wo sollen den die zukünftig hin ?

Will man das alles opfern ?  :o
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 08:44:27
Wieso verschlechtern... An die neue Halle sollen doch mehrere Eisflächen angegliedert sein.. Oder täusche ich mich?

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 23, 2015, 08:48:44

Viel Schlimmer als diese Gezanke zwischen RB und dem FCB finde ich die Idee mit dem Konzertsaal.

Ich hatte wie viele andere ja gehofft die Eissituation würde sich verbessern, bei so einer Idee würde sie sich aber ganz schön verschlechtern.

Und was mich echt immer erstaunt, ist das "fröhliche" übersehen bzw ignorieren des Olympiastützpunktes Shorttrack und auch der Eiskunstläufer.

Wo sollen den die zukünftig hin ?


Will man das alles opfern ?  :o


Du kannst doch nicht ernsthaft glauben das die alte Halle stehen bleibt. Wer soll denn die dann bezahlen? Im neuen Komplex sollen, so habe ich es zumindest gelesen, drei dauerhafte Eisflächen entstehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 08:53:10
Zitat : Dazu soll es mehrere Varianten einer zusätzlichen Trainingshalle mit bis zu drei Eisfeldern für alle Münchner geben.

http://www.merkur.de/sport/eishockey/ehc-muenchen/gibts-jetzt-neue-oly-eissport-halle-4520884.html

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Marky am Juni 23, 2015, 09:20:15
Also in der neuen Halle sollen drei Eisflächen entstehen.
Und wie im SZ-Artikel steht, sollen die auch für den Breitensport (also Amateur-Eishockeyvereine, Shorttrack und Eiskunstlauf) geöffnet werden. Die Öffnung ist ja Vertragsbestandteil des Erbpachvertrages zwischen der Landeshauptstadt München, die das Grundstück verpachtet und im Gegenzug als Mieter in die neue Halle einzieht sowie Red Bull als Hallenerbauer und Hallenbetreiber.

Leider wird jetzt wohl durch die Verhandlungen noch der Baubeginn verzögert. Also wird wohl leider die Halle erst zur Saison 2019/2020 eröffnet werden.

Ois Tschikago,

Markus  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: JOKA66 am Juni 23, 2015, 09:35:55


Hmm ich hatte überall bei den Endplanungen eigentlich nur zwei Eisflächen gesehen.

Na wenn es drei sind, dann hat man ja zum Glück tatsächlich eine Verbesserung. 

Aber gibt es den überhaupt schon einen abgesegneten Plan ?   Oder ist das alles nur Spekulation ?

Übirgens das ist kein Breitensport das ist Spitzensport (weil Olymisch)  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Juni 23, 2015, 10:02:05
Es müssen unbedingt die Halle/Arena PLUS drei Eisflächen sein. Dann wäre es wirklich ein Fortschritt für den Eissport in München!!!

Mit dem FCB wird es in Zukunft weiterhin Probleme geben. Zwar ist der Red Bull Konzern insgesamt wirtschaftlich deutlich überlegen, dennoch hat der FCB in München eine unfassbare Macht. Mit den Bayern macht man eigentlich keine Geschäfte, die sind immer nur auf Ihren eigenen Vorteil aus, partnerschaftliche Zusammenarbeit gibt es bei denen nur in Ihrem Kreis mit eng verbandelten Partnern.

Ich hoffe, dass der FCB nicht kurz- oder langfristig das Ende des Münchner (Profi-)Eishockeys ist...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 10:03:09
👍 da kann ich dir nur zustimmen

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juni 23, 2015, 10:12:42
Eigentlich ist es doch eine Win-win-win Situation für alle Beteiligten. Jeder müsste eigentlich glücklich sein. Die Stadt hat ihr marodes, kostenintensives Radstadion los, der FCB bekommt für die Korbballer eine neue moderne Halle mit Logen und wir bekommen ein hoffentlich geiles Eisstadion (Halle).
Ich hoffe, dass jetzt kurzfristig eine Lösung für alle Beteiligten gefunden wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Juni 23, 2015, 11:17:07
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/eissportzentrum-im-olympiapark-poker-vor-dem-ersten-puck-1.2532592 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/eissportzentrum-im-olympiapark-poker-vor-dem-ersten-puck-1.2532592)

Klar der große FCB will sich nicht unterordnen!  >:(
Man erwartet doch auch nichts anderes vom Gschwerl.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Juni 23, 2015, 12:11:31
Kein Mensch braucht Bayern in der Halle, die können ja dann auch Freiluftspiele anbieten. Müssen halt ein bisschen körperbetonter spielen, dann wird´s ihnen im Winter schon warm.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Juni 23, 2015, 12:38:27
Für mich sieht es aus als würde von FCBB-Seite taktiert werden, um einen Ausgangsbasis nach ihrem Geschmack zu schaffen.
Aber es ist auch klar, dass sie nicht ewig (max. 2018 meines Wissens) in der Sedlmayer-Halle spielen können.

Wenn Bayern seine eigene Halle bauen sollte, dann wird es wahrscheinlich auch nichts mit der Halle im Olympiapark
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Juni 23, 2015, 14:47:43
Das ist und bleibt einfach ein Sch**ßverein!  :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Pascal am Juni 23, 2015, 15:28:50
Kommt mal wieder runter. Es ist doch ganz normal, dass zwei Unternehmen auf Nummer sicher gehen wollen, wenn sie sich eine "Produktionsstätte" teilen müssen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Juni 23, 2015, 15:30:18


Hmm ich hatte überall bei den Endplanungen eigentlich nur zwei Eisflächen gesehen.

Na wenn es drei sind, dann hat man ja zum Glück tatsächlich eine Verbesserung. 

Aber gibt es den überhaupt schon einen abgesegneten Plan ?   Oder ist das alles nur Spekulation ?

Übirgens das ist kein Breitensport das ist Spitzensport (weil Olymisch)  ;D

Im Artikel steht das die Stadt Eis dann bei RB anmietet, fuer oeffentlichen Lauf, Vereine und Co.

Das Oly Eissportzentrum ist nach dem Auszug wahrscheinlich nicht mehr zu finanzieren, wenn das Ding jetzt schon Minus macht.
Schlimm sind eher die Kosten, das 1h Eis 300Euro kostet ist fast ein Skandal  undziemlich realitaetsfremd.
Man kann nur hoffen das man von diesen horrenden Eiskosten runter kommt mit einem Neubau.

3 zusaetzliche Eisflaechen wird es brauchen, das Stadion selbst wird zum Training kaum geeignet sein, da mit der Doppelbelegung EHC und FCB die Halle eigentlich staendig im Umbau ist.
Folglich muessen die Profis auf einer der Eisflaechen trainieren, der EHC mit der Jungen braucht auch Eis und eine Heimspielstaedte, Shorttrack, Eiskunstlauf, Eistanz - und oeffentlicher Lauf.
Da bleibt wahrscheinlich nicht viel Eis uebrig, wenn man MEK, ESC und CO. bedenkt.
Faktisch gewinnt man mit einem Neubau von 3 Trainingsflaechen  nur eine dazu, aber damit sind wenigstens 3 Eishockey geeignet.

Trotzdem sollte die Stadt mal drueber nachdenken, den Ostpark zu ueberdachen und spieltauglich zu machen, sowie die zweite Eisflaeche im Weststadion wieder in Betrieb zu nehemen.
Das zahlreiche Teams aus Muenchen im Umland spielen ist ja nichts neues.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 15:56:39
Ein Mieter kann vor dem Bau wünsche äußern. Mehr auch nicht! Schei... Verein... Ich bleib dabei... Raus mit den Korblegern und vielleicht eher noch eine Eisfläche mehr. Dann gibt's auch keine Terminprobleme und unnötige Ausfallzeiten durch den Umbau vom BB auf Eishockey und zurück.
So ein hässliches Logo bliebe uns dann auch erspart 😁

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 23, 2015, 16:25:34
Hat das Löwenforum geschlossen? Könnt Ihr die FC Bayern Hetze nicht dort loswerden?

Zur Verzögerung einer Verhandlung gehören immer mindesten zwei Vertragsparteien. Woher wisst Ihr denn was der FC Bayern fordert oder was RB für Bedingungen bietet? Scheinbar ist RB ja ein zweiter fester Mieter wichtig, Warum soll der dann nicht mitreden und Forderungen stellen dürfen? Sitzt Ihr am Verhandlungstisch dass Ihr wisst das der FC Bayern unmögliche Forderungen stellt? Kann es sein das RB vielleicht unmögliche Mietbedingungen hat?

Ich weiß es es nicht und deshalb kann ich auch keinen der Verhandlungspartner die "Schuld" zuschieben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Juni 23, 2015, 16:28:05
Wenn die Stadt RB nicht die Möglichkeit der Halle im Park bietet und RB sich ganz aus München zurückzieht, dann wirds ganz schnell eng um die ganze Olympiapark GmbH. Dann gibt es nämlich auch keine sonstigen RB Veranstaltungen mehr (Crashed ICE, XTreme, etc) . Von was will sich die GmbH am Ende finanzieren, wenn die großen Themen weg sind? Ich gehe also davon aus, dass das schon was wird mit der Halle mit oder ohne roten Mieter :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Juni 23, 2015, 16:48:18
Naja, ich kann ich schon verstehen, das die Bayern die für sie besten Mietkonditionen rausholen will, das würde RB umgekehrt ja genauso machen. Es ist halt ärgerlich, dass der Bau eben daran hängt, das es einen Mieter/zweiten Nutzer gibt und hier nur einer in Frage kommt, das macht es für RB nicht leichter, man kann halt keinen echten Druck aufbauen.

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Juni 23, 2015, 17:26:21
Nenn es Hetze, nenn es einfach nur Abneigung. Gerade als Löwenfan weiß man allzu gut, wie der FC Bayern alles daran setzt, die andere Vertragspartei möglichst über den Tisch zu ziehen. Sicherlich ist Sechzig mit großem Abstand naiver vorgegangen, als RB es je tun könnte, insbesondere beim Anteilsverramsch 2006. Problematisch ist in meinen Augen nur der eine feine Unterschied, dass Red Bull per sé als Sportinvestor, der seine Marke einfach nur besonders publikumswirksam auf dem Eis der DEL spazieren fahren möchte, weiterhin alle Tore offen stehen. Red Bull ist a) in der Lage, zu erkennen, wann die andere Partei unannehmbare Forderungen stellt und hat es b) wirtschaftlich im Kreuz, sich das ganze am Allerwertesten vorbeigehen zu lassen. Anders als 1860, die zumindest 2006 betriebswirtschaftlich aussichtslos in der Zwangslage waren und auf den "Deal" mit Bayern angewiesen waren/ ihre Forderungen schlucken mussten.
Solange dieses Stadionprojekt weiterhin vage ist, kann ein FC Bayern, der sich hier querstellt - vor dem Hintergrund einer Stadt, in der es ja Tradition hat, dass Sportstätten nur von mind. 2 Vereinen erbaut werden dürfen - ganz schnell das gesamte Münchner Profieishockey zum Wanken bringen. Scheitert das Hallenprojekt, haben wir hier schneller als wir denken können ein Anschutz 2.0.

Der FC Bayern, da bin ich mir sicher, würde keine Träne vergießen, sollte nach einem langen Machtgerangel RB die Geduld verlieren und vielleicht sogar als Publikumskonkurrent für ihre langweiligen Korbwerfer verschwinden. In München und Umgebung diktiert dieser Verein alles und jeden nach Belieben. Der würde dann schon wieder irgend ein Schlupfloch finden, wie er an seine Halle kommt. Und wenn er sie neben die Kloschüssel auf den Müllberg zu den ganzen anderen Immobilien pflanzt, die dort bald sprießen werden.

Nein, ich saß nicht am Verhandlungstisch. Aber die Vergangenheit lässt wenig Schlüsse zu, dass der FC Bayern hier plötzlich als fairer Partner auftreten möchte.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 17:30:10
Wir werden sehen wie es ausgeht!
Ich finde es seltsam mit welchen Argumenten gearbeitet wird. Zuerst hieß man sei sich einig und freue sich auf eine Zusammenarbeit und nun werden Terminüberschneidungen  etc.  Als Probleme angegeben? Sorry das sollte man doch vorher wissen, oder?
@sendlinger: hier ist weder das Löwen noch das Bayernforum hier geht es um unseren Verein und dessen zukünftigen Wirkungsstätte! Gäbe es ein Löwen BB Club anstelle der FCB BB würde ich das genauso schreiben!!

Ich sehe eine Nutzung mit einem anderen Verein problematisch.. Siehe die aktuelle Lage. Wie wird das dann erst wenn die Halle steht?
Lieber alleine bauen und fertig! Aber die Roten haben galt in München eine riesen Lobby!


Danke stolzer Löwe! Du sagst es! Der FCB regiert in München und hat das Sagen was den Sport betrifft...

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am Juni 23, 2015, 19:45:21
Terminüberschreitungen kann ja wohl nicht sein, bei allen MuFU Hallen wo Eishockey mit ( bei uns in Mannheim ist es Handball)anderen Sportartenzusammen sich eine Halle Teilen klappt es ja auch. Man muß nur mit einander reden
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Juni 23, 2015, 20:04:12
Es geht hier wirklich nicht um Bayern oder 60. Ich möchte auch mal erwähnen, dass im Stadion der Anteil (der sich überhaupt für Fussball interessiert) von Bayern- und 60gern auch mittlerweile echt die Waage hält. Und das ist gut so. Der EHC soll in München für alle da sein, die sich für den Sport interessieren, egal ob rot oder blau. Ich selbst bin in München geboren, Interessiere mich neben Eishockey am Rande für Fussball und dann eigentlich auch nur für die Löwen. Dennoch freu ich mich über jeden Bayernfan der ins Stadion kommt!

Aber darum geht es auch nicht. Ich beobachte den FCB seit Jahren eher von der wirtschaftlichen als von der sportlichen Seite. Und ich muss Stolzer-Löwe hier Recht geben. Wie in meinem vorherigen Post beschrieben, ist der FCB immer ohne mit der Wimper zu zucken ausschließlich auf seinen eigenen Vorteil aus. Eine der Taktiken ist die Zerstörung des Gergners, früher Werder, jetzt Dortmund und im Basketballerst mal Alba schwach gekauft. Das der FCB in Deutschland die besten Spieler haben muss, ist fürmich hier kein Argument. Ziel ist jeden direkten Konkurrenten zu schwächen. RB ist den Roten wegen Leipzig ein Dorn im Auge. Spätestens wenn Leipzig aufsteigt und richtig Geld investiert, wird Bayern mit dem RB-Bashing anfangen!! Da kann Herr Rummenigge mit seiner Pseudoaussage, er freue sich auf Leipzig wegen des Wettbewebs nicht davon ablenken (er hatte das in einem Interview eine Woche darauf eh schon wieder revidiert, da er auf die Durchsetzung des Financial Fairplay verwiesen hat, "womit sich das Thema RB Leipzig eh schon wieder erledigt hätte"). Daher kann ich mir nicht vorstellen das die glücklich sind, hier bezüglich der Halle mit RB zusammen zu arbeiten. Es gab ja diesbezüglich vor zwei Jahren eh schon Pfiffe auf der Hauptversammlung. Obwohl Sie wissen, dass Bayern Basketball in der Zuschauergunst die Nase immer deutlich vor dem EHC haben wird, wären sie bestimmt nicht unglücklich wenn RB die Lust verlieren und in eine andere Stadt gehen würde bzw. bei immer immer halbvoller 10.000 Mann Arena RB irgendwann die Lust verlieren würde und sie die Arena dann für einen Spottpreis übernehmen könnten. Aufgrund der eingeschränkten Nutzbarkeit brauchen wir die Bayern mit Sicherheit und selbst dann ist für mich fraglich wie die Arena rentabel geführt werden soll, wenn man sich ansieht wie viele Veranstaltungen vergleichbare Arenen pro Woche haben...

Daher habe ich kurz, mittel und langfristig immer ein etwas schlechtes Gefühl im Magen, wenns um unsere Zukunft geht...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Juni 23, 2015, 20:23:15
Danke :)
Das war weniger emotional ausgedrückt genau das, was ich meine.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Juni 23, 2015, 20:26:17
Scheinbar ist RB ja ein zweiter fester Mieter wichtig, Warum soll der dann nicht mitreden und Forderungen stellen dürfen?
Dass der FCBäh da mit reinkommt, ist doch faktisch von der Stadt vorgegeben...die können nicht ewig in der Rudi-Sedlmayer-Halle spielen und wollen auch von sich aus eine größere Halle. Zwei zusätzliche Hallen mit ~10000 Plätzen braucht München sicher nicht, solange man noch an der Olympiahalle festhält.
Und zu den Forderungen: Wer den Bau komplett zahlt, schafft auch an.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 20:31:50
👍

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Juni 23, 2015, 20:58:09
"Danke stolzer Löwe! Du sagst es! Der FCB regiert in München und hat das Sagen was den Sport betrifft... "

[/quote]

Bis jetzt dachte ich der Reiter wäre OB oder hast du da andere Informationen ;-)

... und zum Glück steht RB nicht dafür bei dem leisesten Gegenwind die Segel zu streichen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: kingkong am Juni 23, 2015, 21:34:09
Kannst ja mit de blauen sowas ned planen oder willst da drin dann turnen.Aber dann muss RB wohl auch immer der Miete hinterher rennen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Juni 23, 2015, 21:49:55
Zitat
"Danke stolzer Löwe! Du sagst es! Der FCB regiert in München und hat das Sagen was den Sport betrifft... "


Bis jetzt dachte ich der Reiter wäre OB oder hast du da andere Informationen ;-)

Er hat vom Sport geschrieben, was auch im Satz steht...außerdem ist der Reiter ein Roter und lässt sich sogar von der Seitenstraße kostenfrei zum Schwammerl-League Finale kutschieren.  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 23, 2015, 22:02:27
Ich versteh schon, ihr seid alle objektiv und der FC Bayern ist das Böse unter der Sonne. Die Stadtspitze ist gekauft und RB zu blöd zum verhandeln.

Was kann die Welt eigentlich dafür, dass 1860 nicht in der Lage ist zu wirtschaften und nur Sonnenkönige und Schaumschläger in der Führung hat?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 22:10:13
Wer redet hier über 60???
Du kannst nicht leugnen das der FCB bei der Stadtführung gut vertreten ist und Einfluss hat..?? Sorry, dass muß man sehen ob rot oder nicht....



Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 23, 2015, 22:22:58
Wer redet hier über 60? Du kannst nicht leugnen das der FCB bei der Stadtfuhrung gut vertreten ist und Einfluss hat..

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Warum sollte ich das leugnen wollen? Ich habe es aber auch nicht behauptet. Ich glaube aber das bei einem anderen Verein viel mehr Stadtpolitiker das sagen hatten und ob das von Vorteil war?

Es geht mir auch nicht darum Bayern zu verteidigen, es nervt mich nur das es sich soviele so einfach machen.

RB wird schon wissen warum sie die Halle nicht ohne einen zweiten Mieter bauen wollen. Sie werden ihn einfach für die Finanzierung brauchen und wenn das so ist, dann hat der Mieter eine gute Verhandlungsbasis. Warum soll der FCB und RB Geld verschenken? Das ist nicht deren Geschäftszweck. Ich bin mir sicher, dass auch RB gerne Verhandlungspartner über den Tisch zieht wenn sich die Möglichkeit bietet, nicht nur der böse FCB.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 23, 2015, 22:28:48
Lassen wir uns überraschen..

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Juni 24, 2015, 07:55:55
RB wird schon wissen warum sie die Halle nicht ohne einen zweiten Mieter bauen wollen. Sie werden ihn einfach für die Finanzierung brauchen und wenn das so ist, dann hat der Mieter eine gute Verhandlungsbasis. Warum soll der FCB und RB Geld verschenken? Das ist nicht deren Geschäftszweck. Ich bin mir sicher, dass auch RB gerne Verhandlungspartner über den Tisch zieht wenn sich die Möglichkeit bietet, nicht nur der böse FCB.
Dass die BB Mieter werden, hat, wie schon geschrieben, nur was damit zu tun, dass es nur eine neue Halle in der Größe geben wird und nicht für beide jeweils eine...da RB aber zahlt, sollten die wohl auch das letzte Wort haben. Zu einem Zeitpunkt, an dem schon alles in durchgewunken ist und mit dem Abriss begonnen wurde, wieder neu verhandeln zu wollen, ist einfach typisch...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 24, 2015, 08:03:21
In dem SZ-Artikel um den es hier geht steht nichts von wieder "neu verhandeln zu wollen". Da steht noch nichtmal drin von wem das ausgeht dass die Verhandlungen ins stocken geraten sind.

"Doch noch ehe die Ausschreibung erfolgt ist, sind offenbar die Verhandlungen zwischen dem Getränkehersteller Red Bull, der den Komplex errichten will, und dem FC Bayern ins Stocken geraten. Nach SZ-Informationen geht es um die Konditionen des Mietvertrags sowie Überschneidungen bei den Belegungszeiten."

Woran erkennst Du in diesem Text wer schuld an den ins stocken geratenen Verhandlungen ist?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 24, 2015, 08:13:06
Naja, sorry aber wenn Bull das Ding mit mehreren Eisflächen baut und die anderen Mieter sind kann man sich doch vorstellen von wem da der Einspruch kommt..

Zitat aus dem gleichen Artiken:

Zu erwarten sind aber Terminkollisionen, denn die Basketball-Euroleague tendiert zu Freitag als Spieltag, an dem traditionell auch Eishockey gespielt wird. Und man müsste sich bei den Mietkonditionen annähern.

Ich kenne mich beim BB nicht so aus, aber das dir Roten in der Euroleague spielen ist doch noch nicht so lang der Fall, oder? Vielleicht weiß das jemand hier besser?
Wenns an das aber schon länger weiß, ist das um so bedenklicher... Dann hätte man das schon viel früher besprechen sollen und ich erst jetzt!!

Das ist schon etwas komisch und hat für mich einen faden Beigeschmack...

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 24, 2015, 08:24:54
Scheinbar seid ihr wirklich hautnah bei den Verhandlungen dabei. in dem Artikel steht auch das die Verhandlungen mit der Stadt über Eiszeiten nicht abgeschlossen sind. Woher weißt Du denn das der FCB erst jetzt mit Änderungen kommt? Kann es nicht sein, dass man darüber noch garnicht verhandelt hat? Kennst Du die Mietbedingungen die RB bietet? Kann es nicht sein dass da auch einiges unannehmbar ist? RB ist als Wohltäter bekannt, ich vergass, sorry.

So, jetzt ist für mich das Thema erledigt, glaubt Ihr weiter an den Wohltäter RB, der nur das Beste für das Münchner Eishockey will und an den bösen FCB, dann ist Euer Leben wenigsten einfach.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Juni 24, 2015, 08:27:59
Hmm... Hab mir grad mal den Spielplan der Körbchenwerfer in der Euroleague dieses Jahr angeschaut: http://www.fcb-basketball.de/de/saison/spielplan/eurocup/

Da ist ganz genau ein Termin (1. Finalspiel) an einem Freitag. Alles andere findet Dienstag oder Mittwoch statt...
Da hat wohl wieder mal jemand ganz genau recherchiert, bei der Zeitung  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 24, 2015, 08:31:42
@sendlinger :

Nein, daran glaube ich nicht. Leider finde ich den Artikel nicht mehr in dem es hieß das man sich einig sei....

Die Frage mit der Euroleague kannst du nicht beantworten? Das wäre interessant.
Klar ist, dass beide Parteien bestimmt nicht einfache Verhandlungspartner sind.

Warum du hier beleidigt bist, zeigt wohl sehr deutlich das du halt eher a roter bist, oder? Aber darum geht es hier ja nicht, sondern um die Zukunft des Vereins... Bzw um die zukünftige Spielstätte!
Da ists es mir auch echt egal wer der Verhandlungs"gegner" ist.... Da halte ich zum Eishockeyverein da ich EISHOCKEYFAN bin!
Würdest du dich hier so "neutral"  verhalten wenn es ein anderer Verhandlungspartner wäre und nicht der (dein)  FCB???

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Juni 24, 2015, 08:42:39
Scheinbar seid ihr wirklich hautnah bei den Verhandlungen dabei. in dem Artikel steht auch das die Verhandlungen mit der Stadt über Eiszeiten nicht abgeschlossen sind. Woher weißt Du denn das der FCB erst jetzt mit Änderungen kommt? Kann es nicht sein, dass man darüber noch garnicht verhandelt hat? Kennst Du die Mietbedingungen die RB bietet? Kann es nicht sein dass da auch einiges unannehmbar ist? RB ist als Wohltäter bekannt, ich vergass, sorry.

So, jetzt ist für mich das Thema erledigt, glaubt Ihr weiter an den Wohltäter RB, der nur das Beste für das Münchner Eishockey will und an den bösen FCB, dann ist Euer Leben wenigsten einfach.

Ich glaube nicht, dass RB ein Wohltäter ist. Der EHC ist für RB nicht mehr als eine Werbe-/Marketingmaßnahme. Ich bin nur froh, dass RB uns wahrscheinlich Profieishockey in München sichert, ansonsten wäre mir unser alter EHC lieber. Dennoch wäre mir bei der Halle, aus den von mir genannten Gründen, jeder andere Partner lieber als der FCB!! Und das meine ich ganz neutral, egal wie ich sonst zum FCB stehe....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Juni 24, 2015, 09:50:36
Hmm... Hab mir grad mal den Spielplan der Körbchenwerfer in der Euroleague dieses Jahr angeschaut: http://www.fcb-basketball.de/de/saison/spielplan/eurocup/

Da ist ganz genau ein Termin (1. Finalspiel) an einem Freitag. Alles andere findet Dienstag oder Mittwoch statt...
Da hat wohl wieder mal jemand ganz genau recherchiert, bei der Zeitung  ;)

Nö, da hat die Zeitung schon alles richtig gemacht, denn die sprechen von der Euroleague und Du vom Eurocup, das ist sowie Championsleague und Europaleague im Fussball. Und die Euroleague spielt immer Freitags und Samstags, in den Eurocup kam der FCB dadurch, das er aus der Euroleague rausgeflogen ist und ja, die spielen immer Dienstags und Mittwochs. Und da Deutschland zwei Startplätze in der Euroleague hat, rechnet man sich beim FCB sicherlich aufgrund des eigenen Anspruchs aus, das man da öfter dabei ist.

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am Juni 24, 2015, 10:31:51
Viel Schlimmer finde ich diese Zeile in dem Artikel

 Die geplante Eröffnung der neuen Arena zur Saison 2018/19 sei definitiv nicht mehr zu halten, heißt es aus dem Rathaus.

Damit kann man RB schon vergraulen...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 24, 2015, 10:32:37
Jup... Du sagst es. Diese Gefahr sehe ich auch!!

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Juni 24, 2015, 11:16:08
Ich hab ja von den Korblegern keine Ahnung, aber wie können die die Championsleague am Samstag machen, wenn Samstag der normale Spieltermin für die BBL ist?

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 24, 2015, 12:08:07
Ne, es geht ja um den Freitag..

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Juni 24, 2015, 12:31:36
Ich hab ja von den Korblegern keine Ahnung, aber wie können die die Championsleague am Samstag machen, wenn Samstag der normale Spieltermin für die BBL ist?

Sorry, das war mein Fehler, es sind nicht Freitag und Samstag, sondern Donnerstag und Freitag.  :-[

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 24, 2015, 12:32:49
OK dann so... 😉

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Juni 24, 2015, 13:20:53
OK, wobei auch nicht schlecht wenn Freitag und Samstag dann Spiel ist. Egal, das werden die schon hinkriegen, dann muss man halt schauen das an diesen Freitag der EHC am Sonntag daheim spielt.

Es gibt so viele Stadien wo ganz andere Veranstaltungen stattfinden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Juni 24, 2015, 18:10:12
@Sendlinger:
Gerade WEIL ich denke, dass Red Bull kein Wohltäter ist, bereiten mir diese Schlagzeilen momentan sehr großes Bauchweh. Wenn die in dieser Sache keine Lösung finden, wird Didi im schlimmsten Fall eben schulterzuckend woanders weitermachen. (Auch wenn RB bislang für derartiges Umschwenken nicht stand, heißt das nicht, dass die üble Kombi Stadt München & FC Bayern nicht einen Präzedenzfall schaffen.)

Und eines steht ja wohl außer Frage: Egal von wem die momentanen Problempunkte jetzt ausgehen - könnte RB diese Halle alleine bauen, gäbe es sie nicht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 24, 2015, 19:04:13
Es gibt keinen Grund für Panik. Denkt Ihr echt die Stadt reisst ohne Grund das Radstadion ab? Das kostete eine menge Geld. das sind ganz normale Verhandlungen und der Zeitungsartiken strotzt vor könnte, sollte, scheinbar usw.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 24, 2015, 19:10:49
Die Stadt reißt das Ding ab weil sie nur so eine Chance auf einen Neubau hat!
Das ist ja eine Grundvoraussetzung für den Neubau.... Ich denke das noch nix unterschrieben ist und Bull so jederzeit einen Rückzieher machen kann...

Es läuft ja soweit mir bekannt noch die Ausschreibung .. Da könnten sich ja auch andere bewerben... Könnte... Ergo nix is fix!


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juni 24, 2015, 19:13:42
Mann, bin ich froh, wenn das Ding in trockenen Tüchern ist. Das kostet schon Nerven.  :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juni 24, 2015, 19:15:31
Jup... Bis zu dem Artikel in der SZ hab ich mir keine Sorgen gemacht, dachte das läuft... Tja wir werden sehen. Weiß jedes wann die Ausschreibung läuft?

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: One-Timer am Juni 24, 2015, 21:55:36
Solange die Ausschreibung läuft, kann ja eh nicht gebaut werden. Solange dir läuft können RB und der FCBB verhandeln und keine Zeit geht verloren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Gregor am Juni 25, 2015, 10:32:18
Solange die Ausschreibung läuft, kann ja eh nicht gebaut werden. Solange dir läuft können RB und der FCBB verhandeln und keine Zeit geht verloren.

Den Punkt verstehe ich auch nicht ganz: Warum kann man Zeit verlieren bzw werden Ziele (Fertigstellung bis zur Saison 18/19) gerissen, wenn die Ausschreibung grade erst läuft. Vielleicht wird der exakte Entwurf noch ausgearbeitet zw Bayern und RB und dadurch kann man sich erst nach einer Verlängerung der Ausschreibung bewerben. Aber dass die Ausschreibung bis zum Tag xy dauert und davor eh nichts weitergehen kann, ist doch logisch. Ganz zu schweigen davon, dass von einer Verlängerung keine Rede ist. Mei, mir werdens sehen. Übrigens: Bei Bauvorhaben dieser Größe gibt es Ausstiegsklauseln für beide Seiten, da kann man sich auch nicht sicher sein, wenn Dinge Unterschrieben sind. Vor Baubeginn wäre ich noch nicht überschwänglich.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juni 25, 2015, 12:00:15
Ich hoffe mal, dass die SZ nicht direkt am Verhandlungstisch sitzt. Also muss eine Seite die ja die SZ informiert haben. Man wird irgendwelche Ziele verfolgen durch das Druck aufbauen über die Medien.

Bis jetzt habe ich nur ein Statement unserer lieben Bürgermeisterin zu dieser Sache gelesen, ich denke mir daher meinen Teil woher die SZ ihr "Wissen" hat.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Juli 08, 2015, 17:46:01
Für was immer Geld da ist... Nur für Eishockey nicht. "Städtische Unternehmen sponsern keine Eishockeyvereine" hieß es, ein Jahr nachdem RB bei uns eingestiegen ist, wurde die Stadtsparkasse Premium Sponsor von Bayern Basketball. Für Hockeyspieler ein Leistungszentrum, kein Problem:

http://www.tz.de/muenchen/muenchen-live/386496-muenchen-live-ticker-nachrichten-0708-446605-5215237.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 08, 2015, 18:32:04
Das ist doch nix neues... Eishockey interessiert die Stadt wenig.. Ausser sie bekommt Geld oder eine neue  Halle...
Zum Thema Sponsoring der SPK und der SWM etc.  sag ich lieber nichts... Rot ist die Farbe...

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 08, 2015, 19:29:14
Die SPK sponsert aber auch die Blauen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 08, 2015, 19:35:30
Ok... I sog nix mehr is gscheider..

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Juli 10, 2015, 08:15:00
Naja, hast du die Diskussion zum benötigen Konzertsaal, Gasteig etc nicht mitbekommen?
Im Grunde interessiert mich das auch nicht,  aber zur aktuellen Lage könnte das von Vorteil sein, da dadurch Druck auf die Stadt entsteht. Sie brauchen dringend eine Lösung und was besseres als unseren Investor wird Ihnen lange nicht mehr unterkommen....

Möchte die Stadt München mehrere bauen oder muss man sich bei dem Satz Gedanken machen?

http://www.tz.de/muenchen/stadt/berg-am-laim-ort43346/kommt-konzertsaal-kultfabrik-ostbahnhof-5221130.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 10, 2015, 08:38:52
Nein, aber die Stadt sucht dringend nach einem Platz für eine neuen Konzertsaal. Wäre der Olypark bzw.  der Standort unserer jetzigen Eishalle noch im Rennen (was in dem von dir verlinkten Artikel ja aufgrund der Differenzen zw. RB und FCB wohl nicht nicht mehr der Fall ist)  dann hätte das zwecks Planung Zeitdruck auf den Bau der neuen Eishalle verursacht bzw auf eine schnelle Einigung....

Leider ist aus dem TZ Artikel von heute ja zu lesen, dass die Verzögerungen aufgrund des "Streits"  zw. FCBäh und RB zu groß sind u d der Standort Olypark für den neuen Konzertsaal deshalb wohl aus dem Rennen ist! Das klingt für mich ehrlich gesagt besorgniserregend... Es scheint immernoch keine Einigung zu geben.... Wird wohl spannend wie lange sich da Didi Mateschitz das noch anschaut...
Wahnsinn... Da glaubt man es passt alles und dann sowas! Ich könnte mich schon wieder so aufregen..

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Zuschauer am Juli 10, 2015, 08:42:52
Es gibt vier Standorte in der Diskussion. Eisstadion und Finanzgarten von öffentlicher Seite, Ostbahnhof und die Packethalle der Post von privater Seite. Alles offen, alles im Fluss, nichts passiert, wie immer in München


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 10, 2015, 08:46:32
Du sagst es.... Was mir Sorgen bereitet ist, dass es doch endlich zu einer Einigung der beiden Clubs kommen sollte, damit der Bau endlich voran geht bzw überhaupt fix ist!
Vielleicht hat die TZ selbst aber dazu auch keine neuen Infos und schreibt deshalb einfach so alsob das der momentane Status im Bezug auf die Verhandlungen ist??

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Juli 10, 2015, 13:39:19
Nachdem ich heute im Laufe des Vormittags einen Kranfahrer von uns im Olympiapark abholen musste, bin ich einen kleinen Schlenker über die Event-Arena gefahren.
Da liegen schon relativ große Haufen abgerissener Beton rum, also es scheint so, dass die Halle wie geplant Ende des Jahres abgerissen ist.
Dass im Frühjahr dann mit dem Neubau begonnen wird, mach ich mir gar keine Sorgen, da fließt ja schließlich noch viel Wasser die Isar runter.

Ich bin mir sicher, dass RB und der FCB sich schon geeinigt haben, nur nicht an die Presse gehen, was ja für RB nichts neues ist und auch schon feststeht, wie die neue Halle ausschauen soll, sowohl von außen als auch von innen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 10, 2015, 13:43:17
Naja, der Abriß ist ja beschlossen und ausgeschrieben und wird eben ausgeführt. Nur wie es weitergeht steht noch nicht fest.... Soweit wir es wissen 😉😠

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 10, 2015, 22:24:56
Kann mir mal einer erklären, warum die noch nicht erzielte Einigung eine Verzögerung nach sich zieht? Der Bau kann doch eh noch nicht beginnen. Ich versteh''s nicht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 10, 2015, 22:52:52
Ganz einfach... Wenn Sie sich einig wären könnten die Planungen weitergehen und die Ausschreibung etc.  beginnen. Das könnte alles schon laufen und das verzögert sich nun.... Der Bau könnte eh noch nicht laufen aber die weiteren Sachen im Hintergrund...

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Juli 24, 2015, 07:27:15
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-eckpfeiler-fuer-den-baulichen-wandel-1.2579546
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Juli 24, 2015, 10:55:55
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-eckpfeiler-fuer-den-baulichen-wandel-1.2579546 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-eckpfeiler-fuer-den-baulichen-wandel-1.2579546)


Mal schauen, ob sie es schaffen sich noch zu Tode zu planen...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 24, 2015, 11:19:52
Jup, wahrscheinlich ist dann der Gewinner des Architekturwettbewerbs nicht Olypark-konform... bzw. passt nicht zum Gestaltungshandbuch.... München halt... ois ausser Eishockey wird unterstützt...

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Juli 24, 2015, 12:03:08
Irgendwie werden sie es schon schaffen das RB keinen Bock mehr hat, dann gibts halt wieder Bezirksliga...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 24, 2015, 12:07:21
Du sagst es... Wäre nicht der erste Investor der vergrault wird...

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Juli 24, 2015, 12:13:14
Jup, wahrscheinlich ist dann der Gewinner des Architekturwettbewerbs nicht Olypark-konform... bzw. passt nicht zum Gestaltungshandbuch.... München halt... ois ausser Eishockey wird unterstützt...

Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Das einzige Problem ist eigentlich die Position relativ zum Mittleren Ring.  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Juli 24, 2015, 12:23:47
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-eckpfeiler-fuer-den-baulichen-wandel-1.2579546 (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/olympiapark-eckpfeiler-fuer-den-baulichen-wandel-1.2579546)


Mal schauen, ob sie es schaffen sich noch zu Tode zu planen...

Das ist irgendwie so typsich Deutsch, dieses von German Angst getriebene "bloss das sich nichts veraendert".
Keine Ahnung woher das kommt, aber vlt. liegt es ja wirklich in den beiden verlorenen Kriegen.

Zitat
"Das alte Radstadion fügt sich in die Landschaft ein und tritt nicht in Konkurrenz zu den Zeltdach-Sportstätten. Wird das auch dem Neubau gelingen?" Man wolle keine "Großform", die sich nicht in den Kontext einordne und den Rahmen des Parks sprenge.

Das Handbuch orientiert sich an der denkmalpflegerischen Würdigung des Ensembles Olympiapark, an den Richtlinien des Organisationskomitees für die Sommerspiele 1972, an den Normen für das visuelle Erscheinungsbild, an den Vorgaben der Stadtplanung oder an einem Design-Guide, den die Olympiapark GmbH vor einigen Jahren erstellt hat.

Man hat mit genau der Einstellung den Profifussball bereits aus der Stadt gejagt, anstatt an perfekt erschlossenem Ort ein neues modernes oder modernisiertes Stadion zu bauen.
Aus Angst dieses "Zeltdach" architektonisch zu entwerten.
So toll ist dieses Dach aber nicht, und wie lang soll das gehen? Warum soll man die ganze Zeit auf ein Dach ruecksicht nehmen, das vor sich hin modert und keinen Nutzen mehr hat?

Man muss ja nicht den ganzen Park umbauen,
aber man sollte sich entscheiden:
Will man einen aktiven Park mit Sportstaetten, oder nur ein weiteres Naherholungsgebiet mit Ruinen?

Letzteres ist der Olypark momentan, das Olystadion ist unnuetz, das Oly Eislaufzentrum ist am Ende, die Olyhalle ist trotz Modernisierung einfach nicht mehr zeitgemaess -
da kann man doch jetzt dafuer sorgen, das Eissport, Basketball und vlt. sogar Handball eine gute Ausgangsbasis in Muenchen bekommen,
und nicht in erster Linie an irgendwelche Sichtlinien denken, damit das verdammte Zeltdach aus jeder Richtung sichtbar bleibt.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Juli 24, 2015, 13:32:17
Ich finde auch, die Residenz und die Staatsoper passen überhaupt nicht mehr in die heutige Zeit. Die sind doch völlig unnütz. Da kann man viel schönere Glaspaläste hinbauen.

Das Rathaus am Marienplatz ist ebenfalls unnütz und unpraktisch. Die Büros sind klein, die Gänge verwinkelt. Abreissen und neu bauen.

Zum Glück sind wir hier nicht in China, dort macht man das so.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Juli 24, 2015, 13:49:52
Vielleicht sollte man das Stadion ja unterirdich bauen, dass man an der makellosen Oberfläche ds Olympiaparks nichts sieht.
... und der Architekt hat sich 1972 die Rechte auf 99 Jahre sichern lassen, dass an den Olympiabauten nichts verändert werden darf.
Allerdings gehört da das Radstadion und auch das Eisstadion nicht dazu, wo also liegt das Problem? Wer hat dabei seine Finger noch im Spiel?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Juli 24, 2015, 14:55:43
Es geht um das Gesamtbild des Parks! Das darf nicht beeinträchtigt werden... Auch nicht die Aussicht auf die tollen Betonbunker hinter der BMW Welt. BMW wollte doch über dem U-Bahnhof eine Hochhaus mit Hotel bauen was auch nicht genehmigt wurde! So ein  gammeliger, halb verfalleder U-Bahnhof ist da schon besser und sieht auch besser aus! Andererseits durfte BMW auch dort ihre Welt hinbauen??? Also mit Logik kommt man da auch nicht weiter....

Wenn dann da böse Brausekönig aus Austria kommt und sich dann mit den Roten auch nicht einig wird..... Das geht ja dann garnicht... Auch wenn man sich vorher schon einig schien...

Also langsam werde ich das Gefühl nicht los, dass da jemand im Hintergrund was dreht? Von der Frau Strobl hört man a nix mehr... Naja ist ja Tunneleröffnung... Da kommt man eher in die Zeitung als mit einem Brausestadion...


Neue Stadien gibt's in dieser Stadt nur für Traditionsclubs... Fussball, Feldhockey.... etc..... Oh Moment mal, dann wären die Roten Korbleger ja auch mit einem Stadion dran... Gehören ja zu DEM Club in der Stadt!!!
Wahrscheinlich bekommen die eher eine eigene Halle als zusammen mit uns die MuFu!?

Typisch Stadt München...



Gesendet von meinem HTC One M9 mit Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am September 07, 2015, 13:46:53
Bilder vom Abriss:


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.az-bilderstrecke-pfiadi-event-arena.586ae732-26e9-4a89-b5a8-8e92328fd270.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am September 21, 2015, 07:40:01
Ich schreib es mal hier rein. Laut eishockeynews ziehen wir an Weihnachten für 2Spiele um in die Olympiahalle.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am September 21, 2015, 07:48:55
Warum?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 21, 2015, 08:22:42
Link, Artikel,  Grund?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am September 21, 2015, 08:25:39
Link, Artikel,  Grund?
Auch wenn ich keinen Link habe: Grund wäre sicher AEV 26.12 und Berlin 28.12 (live auf ServusTV). Mit den beiden Teams kann man die Olyhalle auf jeden Fall gut füllen. ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 21, 2015, 09:36:14
Link, Artikel,  Grund?
Auch wenn ich keinen Link habe: Grund wäre sicher AEV 26.12 und Berlin 28.12 (live auf ServusTV). Mit den beiden Teams kann man die Olyhalle auf jeden Fall gut füllen. ;)

Es gibt keinen Link, da es in der Printausgabe der Eishockeynews steht.

Der Vorverkauf für die beiden Spiele (26. und 28.Dez) beginnt am Dienstag.

Preise variieren zwischen 8 und 38 Euro. Kombiticket für beide Spiele kostet zwischen 14 und 68 Euro
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am September 21, 2015, 10:08:02
München: "Wir haben zu eigensinnig gespielt"
Aber Trainer Jackson nimmt nach schwachen Spielen gegen Straubing und Schwenningen seine Torhüter in Schutz - Außerdem: Jung, ehrgeizig, kampfkräftig - Ramoser im Portrait - Und: An Weihnachten zwei Spiele in der Olympiahalle
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 21, 2015, 10:10:48
Vielleicht will man ausstesten, ob es sich überhaupt zuschauertechnisch rentiert, sich für das Winter Game 2017 zu bewerben....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am September 21, 2015, 10:15:33
Wenn nicht an Weihnachten ,wann dann ????
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: muehli am September 21, 2015, 10:17:11
Dann sollten Sie aber Werbung für das Eishockey betreiben. O0

Bin ja mal gespannt, die alte Weisheit gilt ja nach wir vor, abgerechnet wird am Schluss. C:-)

Nur ist die Zeit bis dahin noch lange und es sollen ja auch noch ein paar zahlende Zuschauer bis dahin kommen....... ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 21, 2015, 12:03:07
http://www.eishockeynews.de/aktuell/artikel/2015/09/21/ehc-red-bull-muenchen-traegt-zum-jahreswechsel-zwei-del-spiele-in-der-olympiahalle-aus.html

http://www.redbullmuenchen.de/de/news/hockey-halleluja-red-bulls-spielen-der-olympiahalle
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 21, 2015, 13:04:36
So ne Stimmung wie 2011 (?) gegen Augsburg wäre dann der Hammer..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 21, 2015, 13:47:42
http://www.tz.de/sport/ehc-muenchen/ehc-red-bull-muenchen-heimspiele-dezember-augsburger-panther-eisbaeren-berlin-olympiahalle-5546583.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am September 22, 2015, 07:13:31
Und wer sagt meiner Familie, dass ich Weihnachten doch nicht vorbei komme? Scheiss Termin immer noch  :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 22, 2015, 08:57:20
Und wer sagt meiner Familie, dass ich Weihnachten doch nicht vorbei komme? Scheiss Termin immer noch  :wallbash:

Muss halt die Familie zu dir kommen  8)


Ich bin grundsätzlich mal gespannt, ob man aus dem Spiel von 2011 seine Schlüsse gezogen hat und die Organisation mit weniger "Stress" abläuft...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am September 22, 2015, 10:44:15
Und wer sagt meiner Familie, dass ich Weihnachten doch nicht vorbei komme? Scheiss Termin immer noch  :wallbash:


Die Spiele wären auch so an den beiden Tagen gewesen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am September 22, 2015, 12:17:14
Und wer sagt meiner Familie, dass ich Weihnachten doch nicht vorbei komme? Scheiss Termin immer noch  :wallbash:


Die Spiele wären auch so an den beiden Tagen gewesen.

Ja die Ansetzung der Derbies am zweiten Weihnachtsfeiertag regt mich nicht erst seit dieser Saison auf
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 22, 2015, 13:05:35
Und wer sagt meiner Familie, dass ich Weihnachten doch nicht vorbei komme? Scheiss Termin immer noch  :wallbash:


Die Spiele wären auch so an den beiden Tagen gewesen.

Ja die Ansetzung der Derbies am zweiten Weihnachtsfeiertag regt mich nicht erst seit dieser Saison auf

Die Zuschauerzahlen geben ihnen recht
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am September 22, 2015, 17:26:11
 Der zweite Weihnachtsfeiertag ist der mit Abstand am besten besuchte Eishockeytag des Jahres.
Jeder Verein will hier ein Heimspiel.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 22, 2015, 17:27:10
Klar, da gibt's feierlich eins auf die Glocken 🔔
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mika am September 22, 2015, 22:06:52
rock antenne ist auch mit dabei    :bang: :bang: :bang:

http://www.rockantenne.de/3864-rock-antenne-praesentiert-das-hockey-halleluja-2015.html (http://www.rockantenne.de/3864-rock-antenne-praesentiert-das-hockey-halleluja-2015.html)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: MichiW am September 29, 2015, 19:57:39
TZ von heute:
500 Flüchtlinge sollen auf dem Areal des ehemaligen Rad-Stadions, Toni-Merkens-Weg 4, in Milbertshofen untergebracht werden – und zwar in vier Leichtbauhallen. Errichtet werden diese ab April 2016. Bis dahin dauern die Abrissarbeiten. Die Nutzung für Flüchtlinge ist danach begrenzt, laut Beschluss zunächst einmal auf zwölf Monate. Schließlich soll hier die neue Red Bull-Arena gebaut werden.


Wird wohl noch ein bisschen länger dauern mit der neuen Arena...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am September 29, 2015, 20:58:01
Die Flüchtlinge sind aber nicht der Grund, dass später gebaut wird.
Die können jetzt nur dahin, weil da jetzt aus Gründen die ich nicht kenne, mich aber brennend interessieren würden, eine gewisse Pause ensteht.
Weiß einer warum das so ist?
Ich hätte mir gewünscht, dass die neue Halle zur Saison 18/19 fertig ist. Ist das noch realistisch? 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 29, 2015, 22:06:26
Vielleicht will Red Bull das Engagement “München“ nochmal prüfen...!? Z.B. schauen wie voll sie die Halle bei den Olympiahallen-Spielen bekommen? Oder vielleicht hat man doch bedenken, eine 10.000 Mann Halle dauerhaft mit Eishockey zu füllen?? Vielleicht hat man es daher nun doch nicht so eilig?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 29, 2015, 22:09:54
Stand doch schon in der Zeitung, dass der FCB Basketball zu mit den Spielzeiten und eventuellen Terminüberschneidungen sieht und deshalb erstmal noch Gespräche stattfinden.....

Ich will ja nicht schwarz malen, aber für mich wars das dann mit der Halle.... Wenn sich seit dem Artikel damals anscheinend nichts zwischen den beiden Vereinen getan hat.... Schlechtes Zeichen!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 29, 2015, 22:15:39
Langsam mach mir schon Gedanken

http://www.tz.de/sport/fcb-basketball/bayern-basketball-sieht-eishockey-cracks-muenchen-hallenfrage-pflicht-5576359.html

...ich glaube RB hat sich das mit sportlichem Erfolg, Zuschauerzuspruch und Halle anders vorgestellt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 29, 2015, 22:29:07
Na sag ich doch.... Des wird nix mit dem FCB.... Die haben kein Interesse Mieter zu sein wenn ihr mich fragt.... Ich sehe schon wieder mal die Lichter ausgehe beim Münchner Eishockey Club.... Der Artikel in der TZ sagt doch durch die Blume, dass der FCB nicht mitziehen wir wie anfangs besprochen... Die Stadt wollte doch nur dem Bau zustimmen wenn zwei Clubs in der neuen Mufu spielen oder liege ich falsch? Ich hoffe das es was wird aber irgendwie habe ich ein verdammt blödes Gefühl... Soll ja schon mal nach der "vollen Halle" bergab gegangen sein... .. Oh wie mich das langweilt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am September 30, 2015, 07:24:53
Jetzt ist des Rad-Stadion halb abgerissen, jetzt kommt die Halle auch. Halt noch nen Jahr später, noch brauchen wir die eh nicht. Wird ja eh nicht voll bei uns.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 30, 2015, 07:36:21
Glaubst du das wirklich? Wenn dort erstmal die Hallen für die Flüchtlinge stehen kommen die aufgrund der politischen Lage nicht mehr so schnell weg. Das ist jetzt nur meine Meinung....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 30, 2015, 08:13:44
Jetzt ist des Rad-Stadion halb abgerissen, jetzt kommt die Halle auch. Halt noch nen Jahr später, noch brauchen wir die eh nicht. Wird ja eh nicht voll bei uns.

Die Stadt wird RB nicht zwingen können die Halle zu bauen. Für die Stadt ist es auf jeden Fall billiger wenn die alte Bude abgerissen ist als wenn sie vor sich hin gammelt. Ohne den FCB wäre das ein Millionengrab, da es keine Konkurrenz zur Olympiahalle sein darf und darin nix anderes veranstalten darf.

Zwar hat der FCB wegen Brandschutzauflagen nur vier Jahre im AudiDome genehmigt bekommen, aber wir wissen alle - wenn Bayern da drin bleiben will wird due Stadt immer eine Lösung finden.

Ich habe sehr stark das Gefühl das RB nicht mehr sicher ist mit dem Standort München. In Leipzig werden die hofiert und da geht was voran, hier ist in allen Belangen (Zuschauer, öffentliche Wahrnehmung, sportlicher Erfolg, Hallenbau)
Stillstand.

In jeder anderen Stadt werden die mit Handkuss genommen, wenn die eine Halle für zig Millionen hinstellen und stehen da auch nicht total im Schatten des großen FCB...

Schauen wir mal, wie es in zwei drei Jahren ums Münchner Eishockey steht...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: EHCM Franky am September 30, 2015, 08:22:46
Da wird sich die Christine Strobl aber freuen, die will doch umbedingt ein Museum im Olympiapark. Da kann sie ja schonmal eine eigene Sektion fürs Profi-Eishockey in München einplanen.  >:( 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am September 30, 2015, 08:26:57
Ganz so schwarz würd ich das jetzt noch nicht sehen. Die Aussagen des FCB B. sind doch fast normal für so ein gepokere..

Ich bin aber schon der Meinung, dass man es zumindest als kleinen Messwert nehmen könnte, wie schnell man die Spiele in der Oly Halle verkaufen kann. Vorallem das zweite gegen Berlin wird in meinen Augen interessant.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: EHCM Franky am September 30, 2015, 08:43:40
Das sind doch alles nur Mutmaßungen. Sollten hier nicht mal die Fansprecher oder das Fanprojekt nachhaken?

Inwiefern die Olympiahalle Spiele mit dem Engagement von RB oder dem Hallenbau in Verbindung stehen erkenne ich nicht. Da ist schon RB gefragt entsprechend zu werben. Mich wundert das sowieso. Braucht sich keiner über die Zuschauerzahlen beschweren, wenn RB keinen Medienpartner hat. Wir hatten hier doch Radio Arabella, davor Radio Charivari. Und heute?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 30, 2015, 09:02:03
Das sind doch alles nur Mutmaßungen. Sollten hier nicht mal die Fansprecher oder das Fanprojekt nachhaken?

Inwiefern die Olympiahalle Spiele mit dem Engagement von RB oder dem Hallenbau in Verbindung stehen erkenne ich nicht. Da ist schon RB gefragt entsprechend zu werben. Mich wundert das sowieso. Braucht sich keiner über die Zuschauerzahlen beschweren, wenn RB keinen Medienpartner hat. Wir hatten hier doch Radio Arabella, davor Radio Charivari. Und heute?

Gong und Charivari hofieren nur den FCB(B)... Die Programmchefs sind dort ja auch alle Bayern-Fans.

Man kennt halt den Stand der Planungen nicht. Es war ja schon vor ein paar Monaten zu lesen, dass der FCB mit den Konditionen nicht einverstanden ist, auch mit den Terminen. Vielleicht wird man daher doch vorsichtiger und will testen, wie leicht/schwer man 10.000 Menschen für zwei Spiele in die Halle bekommt...!?

Ich würde es auch sehr gut finden, wenn die Fansprecher mal nachhaken könnten. Das man dabei nichts konkretes erfahren wird ist klar, aber vielleicht sowas wie "keine Sorge - die Planungen laufen" oder so...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 30, 2015, 09:05:39
Rockantenne ist Partner für die Hallenaktion! Ausserdem kommt auf TV München andauernd Werbung für diese Aktion!

Als Mutmaßungen würde ich das alles hier nicht mehr bezeichnen (ausser eben den Zusammenhang mit der Hallenaktion). Wenn man den Kontext aus den beiden TZ Artikeln rsusliest wird eines sehr deutlich : Es gibt offenbar noch keine Entscheidung zum Thema Neubau der MuFu! Bayern hat wohl nun doch kein Interesse und die Stadt verbaut den Bauplatz erstmal.... Das spricht doch für sich...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Zuschauer am September 30, 2015, 09:22:07
Seltsame Aussagen des FCB Sprechers in dem Zeitungsartikel. Über einen Partner gibt man eigentlich öffentlich nicht so negative Kommentare ab, und dass zwei (oder sogar drei) Profivereine in einer Halle spielen können wird von genügend anderen Standorten gezeigt. Ich würde zudem auch davon ausgehen, dass vor den gemeinsamen Planungen die Termine erörtert wurden, warum dann dieses seltsame Statement zu den vielen Terminen beider Vereine.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 30, 2015, 09:37:02
Tja, es ist schon sehr seltsam und mMn auch unprofessionell vom FCB. Auch hieß es ja, dass der Audidome nur für ein paar Jahre gedacht war... Wie hier schon geschrieben und nun verdeutlicht kriecht die Stadt dem großen roten Verein in den Allerwertesten wenn die was wollen. Es ist mir unverständlich wie man das Angebot eines Investors so "verschlafen" kann. Klare Aussagen von Seiten der Stadt wären mal angesagt in Richtung der Korbleger! Halle mit Bull oder nix.... Kein weiterer Neubau im Alleingang etc... Aber man kann ja den Erfolgsclub nicht verärgern.

Ich sehe die Gefahr einer weiteren Flucht eines Investors aus München als sehr groß an falls sich nicht bald was tut!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 30, 2015, 09:38:16
Seltsame Aussagen des FCB Sprechers in dem Zeitungsartikel. Über einen Partner gibt man eigentlich öffentlich nicht so negative Kommentare ab, und dass zwei (oder sogar drei) Profivereine in einer Halle spielen können wird von genügend anderen Standorten gezeigt. Ich würde zudem auch davon ausgehen, dass vor den gemeinsamen Planungen die Termine erörtert wurden, warum dann dieses seltsame Statement zu den vielen Terminen beider Vereine.


Sent from my iPhone using Tapatalk

Es ist ja ein offenes Geheimnis das der FCB Red Bull eigentlich hasst. Sollte Leipzig in der Bundesliga Gas geben wird von Seiten des FCB ein enormes RB- Bashing betrieben werden. Gab ja schon ein paar entsprechende Aussagen und Interviews von Rummenigge und Co. ... Daher bin ich mir sichet, dass sie darüber eh nicht glücklich sind das RB die Halle bauen würde und Partner wäre. Aufgrund eigener Situation, Zukunftsdenken und Gegebenheiten mit/in der Stadt hätte man/oder wäre man bereit gewesen in die Halle zu gehen. Nun stellt man wahrscheinlich fest, dass man den AudiDome ganz gut voll bekommt, aufgrund der Sponsorensituation Etatkrösus der Liga ist und man daher nivht unbedingt nötig hätte in die RB Halle zu gehen - und wenn, wie im tz Artikel steht, nur wenn es Vorteile bringt. Also unterm Strich mehr Geld übrig bleibt. Zudem (auch wenn es eine Unterstellung ist) hat man vielleicht auch im Hinterkopf das sich RB dann ggf. auch aus München zurück zieht und somit keine Konkurrenz mehr besteht...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am September 30, 2015, 10:18:47
Macht Euch nicht zuviel Stress wegen dem Hallenbau. Wir erfahren sowieso nicht was hinter den Kulissen abgeht und wie weit die Planungen sind. Die Hallen für die Flüchtlinge sind kein Problem. Die Aufstellung wird befristet genehmigt und danach, wenn der Bauplatz gebraucht wird, kommen die einfach an eine andere Stelle. Temporäre Flüchtlingsunterkünfte gibt es doch zur Zeit haufenweise. 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am September 30, 2015, 10:32:11
Ich seh da schon zumindest so n kleinen Zusammenhang, warum man gleich zwei Spiele in der Olyhalle macht. Aber gut, natürlich nur eine Mutmaßung. Fakt ist aber, dass es nicht einfach werden dürfte zukünftig regelmäßig eine annähernde Zuschauerzahl über 6000 hinzubekommen. Ob der Faktor neue Halle dauerhaft genug Zuschauer zieht weiß ich nicht.

Was den Radio Partner angeht find ichs nicht optimal, aber besser als nix.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 30, 2015, 10:48:49
Für mich ist das reines Taktieren und Pokern von Seiten des FCBB...

Man kann mit einer neuen Halle den Zuschauerschnitt verdoppeln und bei interessantem Sport und einem guten Gesamtkonzept wird man eine neue Halle füllen.
Sowas wie in Düsseldorf wird bei uns nicht passieren  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am September 30, 2015, 10:58:57
Ich seh da schon zumindest so n kleinen Zusammenhang, warum man gleich zwei Spiele in der Olyhalle macht. Aber gut, natürlich nur eine Mutmaßung. Fakt ist aber, dass es nicht einfach werden dürfte zukünftig regelmäßig eine annähernde Zuschauerzahl über 6000 hinzubekommen. Ob der Faktor neue Halle dauerhaft genug Zuschauer zieht weiß ich nicht.

Was den Radio Partner angeht find ichs nicht optimal, aber besser als nix.

Ich glaub eher, dass man 2 Spiele macht, damit sich der ganze Umbau lohnt
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am September 30, 2015, 11:03:41
Ich seh da schon zumindest so n kleinen Zusammenhang, warum man gleich zwei Spiele in der Olyhalle macht. Aber gut, natürlich nur eine Mutmaßung. Fakt ist aber, dass es nicht einfach werden dürfte zukünftig regelmäßig eine annähernde Zuschauerzahl über 6000 hinzubekommen. Ob der Faktor neue Halle dauerhaft genug Zuschauer zieht weiß ich nicht.

Was den Radio Partner angeht find ichs nicht optimal, aber besser als nix.

Ich glaub eher, dass man 2 Spiele macht, damit sich der ganze Umbau lohnt

Wenigstens einer der mitdenkt  ;) :ironie:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am September 30, 2015, 11:14:34
Ich seh da schon zumindest so n kleinen Zusammenhang, warum man gleich zwei Spiele in der Olyhalle macht. Aber gut, natürlich nur eine Mutmaßung. Fakt ist aber, dass es nicht einfach werden dürfte zukünftig regelmäßig eine annähernde Zuschauerzahl über 6000 hinzubekommen. Ob der Faktor neue Halle dauerhaft genug Zuschauer zieht weiß ich nicht.

Was den Radio Partner angeht find ichs nicht optimal, aber besser als nix.

Ich glaub eher, dass man 2 Spiele macht, damit sich der ganze Umbau lohnt

Wenigstens einer der mitdenkt  ;) :ironie:

Blos nicht frech werden ;-)

Klar... das wird sicher mit ein Grund sein.. aber lohnen?   ::)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am September 30, 2015, 11:39:05
Ich seh da schon zumindest so n kleinen Zusammenhang, warum man gleich zwei Spiele in der Olyhalle macht. Aber gut, natürlich nur eine Mutmaßung. Fakt ist aber, dass es nicht einfach werden dürfte zukünftig regelmäßig eine annähernde Zuschauerzahl über 6000 hinzubekommen. Ob der Faktor neue Halle dauerhaft genug Zuschauer zieht weiß ich nicht.

Was den Radio Partner angeht find ichs nicht optimal, aber besser als nix.

Ich glaub eher, dass man 2 Spiele macht, damit sich der ganze Umbau lohnt

Wenigstens einer der mitdenkt  ;) :ironie:

Blos nicht frech werden ;-)

Klar... das wird sicher mit ein Grund sein.. aber lohnen?   ::)

RB hat doch bisher nicht nicht in Euro gerechnet, da gäbe es doch RBM garnicht. Also warum sollten sie dann jetzt damit anfangen? Werbung, Bekanntheitsgrad, Logo zeigen, vor Ort sein, das ist die Währung.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am September 30, 2015, 12:29:36
Ich weiss nicht, ob RB nicht besser dran ist, wenn man die Halle einfach selbst irgendwo auf der gruenen Wiese vor Muenchen baut.

Es zeigt sich halt wieder, das Muenchen keine Sportstatt ist - ohne den FC Bayern im Fussball waere Muenchen halt garnix auf der dt. Sportlandkarte.

So hat man jetzt halt das geschiss:
Der Olympiapark will die Halle zwingend auf seinem Gelaende zwecks Einnahmen, Besuchern und um nicht obsolet zu werden, die Olympiahalle ist zwar veraltet aber nimmt das Veranstaltungsgeschaeft weg und definiert die Maximalgroesse....

Es erinnert mich alles stark an Anschuetz und die Barons, auch da hat Muenchen alles dafuer getan, das eben keine neue Halle gebaut wird.
Keine Ahnung warum das in hier so schwer ist und zig eigentlich nicht relevante Dinge beachtet werden muessen.

Muenchen hat keine moderne Halle, die Olympiahalle ist im Vergleich zur SAP Arena, zur O2 World, Iss Dome, Lanxess Arena, etc. total veraltet und nicht wettbewerbsfaehig.
Im Grunde braucht Muenchen dringend eine ordentliche Halle, und das man es jetzt RB so schwer macht, ist eine unglaubliche Dummheit.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am September 30, 2015, 18:43:50
http://eishockeynews.de/aktuell/artikel/2015/09/30/neue-multifunktionshalle-in-muenchen-red-bull-schweigt-basketballer-des-fc-bayern-gehen-in-die-defensive.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am September 30, 2015, 19:10:46
Die "Sportstadt München" hängt am Rockzipfel vom FCB!
Das sieht man nun mal wieder eindeutig! Bin ja gespannt, ob die Nutzung der Rudi Halle verlängert wird...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Oktober 01, 2015, 07:25:50
Muenchen hat keine moderne Halle, die Olympiahalle ist im Vergleich zur SAP Arena, zur O2 World, Iss Dome, Lanxess Arena, etc. total veraltet und nicht wettbewerbsfaehig.
Im Grunde braucht Muenchen dringend eine ordentliche Halle, und das man es jetzt RB so schwer macht, ist eine unglaubliche Dummheit.

Im Gegensatz zu Iserlohn hochmodern  8)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Oktober 02, 2015, 16:55:37
Ist Iserlohn jetzt auch schon eine Stadt, mit der sich München vergleichen muss?  ???
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Oktober 02, 2015, 23:01:45
Man muss sich mit keiner Stadt vergleichen. Das sind keine Konkurrenten für ein Eishockeystadion. Die nehmen uns keine Zuschauer weg. Egal wie alt unser kultiges Stadion mit bester Sicht und guter Akustik ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 02, 2015, 23:07:36
Hab heute im Stadion auch schon ein paar Stimmen/Befürchtungen gehört, dass da irgendwas nicht stimmt. Das dauert alles viel zu lange und man hört garnichts. Muss man sich langsam wieder Sorgen ums Münchner Eishockey machen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 02, 2015, 23:30:59
Stimmen gehört? Ja, aber es weiß ja kein Mensch was da los ist. Keinerlei Aussagen von RB, deshalb alles nur Mutmaßungen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 02, 2015, 23:34:36
Stimmen gehört? Ja, aber es weiß ja kein Mensch was da los ist. Keinerlei Aussagen von RB, deshalb alles nur Mutmaßungen.

Sag ich ich ja, nur Mutmaßungen bzw. Befürchtungen - es ist halt ein Thema...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 03, 2015, 10:09:45
Naja, nach den Artikeln in der Zeitung diese Woche, kommen halt viele ins Grübeln. Wenn ich da lese, dass sich alles verzögert, Flüchtlinfsunterkünfte am Baugrundstück gebaut werden (auch wenn's nur Leichtbauhallen sind) und der FCB große Töne spuckt das er die Halle nicht unbedingt braucht,.... Dann mache ich mir auch Gedanken!
Es stellt sich halt die Frage, wie lange sich da Didi das noch mit anschaut bzw. was im Verborgen schon läuft und geplant ist.
RB ist ja nicht gerade für seine Offenheit bekannt!
Für mich persönlich stinkt das alles und FCB will nicht mit RB in eine Halle und Mieter sein... Ich denke, wie hier auch schon geschrieben wurde, spielt da das Antiredbullbashing aus dem Fußball mit eine Rolle. Ich kenne einige, die alles verallgemeinern und einfach sagen sch.... Redbull!!

Für mich gibt es drei Optionen :

Bull baut die Halle im Olypark wie geplant (mMn werden die Chancen dafür immer geringer)

Bull baut die Halle im Umland von München alleine und ist somit unabhängig vom Olypark und der Stadt,  kann die MuFu auch anderweitig nutzen..

Bull zieht sich aus München zurück und das wars mal wieder mit dem Eishockey in der Stadt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 03, 2015, 11:04:52
Man baut nicht einfach eine Halle für 10000 Zuschauer im Umland. Wie stellt ihr euch das vor? Kaum eine Gemeinde will sowas haben, nirgendwo gibt das einfach so ein Bebauungsplan her. Vom fehlenden Nahverkehr brauchen wir garnicht erst anfangen zu reden im Umland. Auch woanders in der Stadt baust du keine Halle wenn die Stadt das nicht will. Das hat noch nicht mal der FCB geschafft auf seinem neuen Gelände.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 03, 2015, 11:42:42
Von "einfach" war ja auch nicht die rede! Wenn du die Halle irgendwo im Sbahneinzugsbereich baust, sollte das nicht so das Problem sein. Es gibt viele Gemeinden um München die auch zusätzlich noch über eine gute Strasenanbindung durch Autobahnen oder Bundesstraßen haben! Zum Olypark fährt direkt auch nur eine U-Bahn!
Ausserdem war es ja nur eine Alternative... Damit wäre man von München und dem Olypark und dessen Zwängen weg!
Das man in München nirgends baut ausser im Olympiapark steht ausser Frage!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 03, 2015, 12:10:45
Ich denke man muß das auch mal aus der Sicht von Redbull sehen :

Man will einer Stadt (die nur über veralteten und zuwenige Eisflächen verfügt) eine moderne MuFu hinbauen wenn man den Baugrund zu Verfügung bekommt.

Dann kommt die Stadt und sagt sehr schön ABER nur wenn

- dort zwei Vereine spielen können,   
 - wenn dort keine weiteren Veranstaltungen stattfinden,
- wenn dort nur die Statuten zur Verpflegung etc. des Olympiaparks gelten,
- wenn die Halle nicht den Firmennamen trägt,
- etc....



Dazu kommt dann noch der andere Verein, der scheinbar jetzt doch nicht mehr so gern mitmachen will.... Dadurch verzögert sich dann zusätzlich noch alles.....
Die Stadt könnte dem Poker des FCB schnell als Eigentümerin der Rudi Sedlmeyer Halle einen Riegel vorschieben, da die Nutzung der Halle ja nur für einen gewissen Zeitraum angedacht und genehmigt war. Dies wird aber nicht getan... Ist ja der große, erfolgreiche Club den man nicht verärgern will. Ergo fehlt hier auch der Rückhalt der "Sportstadt" München!!

Sind das unter anderem die besten Voraussetzungen für den Bau einer Halle?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 03, 2015, 20:27:59
Ich denke man muß das auch mal aus der Sicht von Redbull sehen :

Man will einer Stadt (die nur über veralteten und zuwenige Eisflächen verfügt) eine moderne MuFu hinbauen wenn man den Baugrund zu Verfügung bekommt.

Dann kommt die Stadt und sagt sehr schön ABER nur wenn

- dort zwei Vereine spielen können,   
 - wenn dort keine weiteren Veranstaltungen stattfinden,
- wenn dort nur die Statuten zur Verpflegung etc. des Olympiaparks gelten,
- wenn die Halle nicht den Firmennamen trägt,
- etc....



Dazu kommt dann noch der andere Verein, der scheinbar jetzt doch nicht mehr so gern mitmachen will.... Dadurch verzögert sich dann zusätzlich noch alles.....
Die Stadt könnte dem Poker des FCB schnell als Eigentümerin der Rudi Sedlmeyer Halle einen Riegel vorschieben, da die Nutzung der Halle ja nur für einen gewissen Zeitraum angedacht und genehmigt war. Dies wird aber nicht getan... Ist ja der große, erfolgreiche Club den man nicht verärgern will. Ergo fehlt hier auch der Rückhalt der "Sportstadt" München!!

Sind das unter anderem die besten Voraussetzungen für den Bau einer Halle?
Nein.
Und darum muss man sich auch sorgen machen, das Trifft den Punkt.

Warum soll ein Konzern wie RB unter diesen Bedingungen eine zig Millionen teuere Halle bauen?

Man darf nicht vergessen:
Die AEG (Anschuetz Gruppe) haette Muenchen schonmal eine neue Halle hingestellt - Muenchen wollte nicht, bzw. nur zu den Bedingungen der Stadt.
Weil Muenchen ist ja eine Weltstadt, die kann sich das aussuchen.
Und da ist die AEG doch dann glatt in eine andere dt. Weltstadt gegangen.

Man muss das so sehen: Wenn RB den Komplex baut, mit 3 Trainingsflaechen und einem ordentlichen Stadion, dann sind sie all in was das Eishockey in der DEL angeht.
Das heisst dann: Es gibt in Muenchen ein Nachwuchsleistungszentrum, endlich mehr Infrastruktur, ganz andere Moeglichkeiten. Da geht die Luzi ab im Eishockey hier, ein riesiger Gewinn fuer's dt. Eishockey.

Baut Rb den Komplex nicht, dann bleibt noch Stuttgart als einzige groessere dt. Stadt, in der kein Eishockey gespielt wird.  Berlin, Hamburg, Koeln, Frankfurt, Duesseldorf, alle schon mit Eishockey versorgt.
Dortmund, Essen, Bremen und Leipzig gehen noch - aber entweder gibts da ein DEL2/ OL Team oder Eishockey kommt da nicht auf die Beine.
Im schlimmsten Fall laesst es RB einfach bleiben.
Vom DEB oder von irgendwem der Lobbyarbeit betreibt, hoert man nix.

Ich denke schon das es Standorte gibt, an denen man ausserhalb der Stadt ist und dennoch gut zu erreichen ist - z.b. bei Garching (A9/A99, U6), Germering/ Graefelfing (A99/A96 + S Bahn), zwischen Riem & Dornach, Unterfoehring,etc.
Ja, das waere erstmal in der Pampa, aber wenn Muenchen nicht will....

Die Infrastruktur fuer den Eissport in Muenchen ist eh laecherlich - es gibt eine einzige Ueberdachte eishockeytaugliche Flaeche in Muenchen. Und die ist in einer eigentlichen Boxhalle.
Ansonsten gibt es 3 open air Eisflaechen, wobei im Osten nichtmal richtige Banden installiert sind.
Dazu die zweite Eisflaeche im Oly und die Eisschnellaufbahn im Ostpark.

Das ist garnix. Und zahlreiche Hobby-/Amateurteams weichen ins Umland aus, weils hier kein Eis gibt.
Man muss ja nur mal schauen, wer die Eiszeiten in Germering, Ottobrunn, Erding, Grafing,Toelz,  Pfaffenhoffen, etc. belegt.
Oder wo Teams wie der MEK oder der EHC ihre Trainingslager im September ausrichten.

Muenchen braucht ned nur ein Stadion, sondern im Grunde zwei oder drei komplette Eiszentren, mit min. 2 Eisflaechen.
Der Komplez von Red Bull waere eine Verdreifachung der vorhandenen ueberdachten eishockeytauglichen Eisflaechen!

Kommt das nicht, und zieht Red Bull analog zur AEG die Konsequenzen, ist Eishockey mal wieder - oder besser endgueltig am Ende.
Das die Stadt ueber die Olympiapark GmbH das Eissportzentrum gut in Schuss haelt, wage ich dann zu bezweifeln.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 03, 2015, 20:31:43
Danke, genau so sehe ich das auch....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Oktober 04, 2015, 00:54:39
Im Umland baut niemand ein Eishockey-Leistungszentrum mit einer Halle für ~10000 Zuschauer innerhalb der nächsten 10 Jahre, weil das in keinem Flächennutzungsplan vorgeshen ist. Entweder im Oly-Park, oder nirgends!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 04, 2015, 10:36:04
Im Umland baut niemand ein Eishockey-Leistungszentrum mit einer Halle für ~10000 Zuschauer innerhalb der nächsten 10 Jahre, weil das in keinem Flächennutzungsplan vorgeshen ist. Entweder im Oly-Park, oder nirgends!

Zudem kommt ein großer Teil der EHC aus dem Münchner Umland. Der Olypark liegt mehr oder weniger mittig/zentral in München. Wenn ich .z.B. Aus Haar oder gar beispielsweise aus Ebersberg komme, ist Mittig von München ok für die Anreise. Liegt das Stadion beispielsweise Richtung Germering oder so, dann würde ich nur noch zu ausgewählten Spielen kommen, die Anreise ist dann für die hohe Anzahl von Spielen zu weit. Im Fußball geht das, da es hier andere Anzahl an Fans gibt und wenn man nicht Grad international spielt, hat man alle zwei Wochen ein Heimspiel...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 04, 2015, 11:44:42
Wir werden es ja sehen....es geht ja auch nicht darum ob im Umland gebaut wird,sondern hauptsächlich um die Zukunft des Eishockeys in München!!
Es hat sich leider seit dem Weggang der AEG an der Unterstützung seitens der Stadt für den Eishockeysport nicht viel geändert. In anderen Städten wird das anders gehandhabt, aber dort gibt es meinst auch nicht soooo große Konkurrenz. .....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 04, 2015, 18:26:44
Wir werden es ja sehen....es geht ja auch nicht darum ob im Umland gebaut wird,sondern hauptsächlich um die Zukunft des Eishockeys in München!!
Es hat sich leider seit dem Weggang der AEG an der Unterstützung seitens der Stadt für den Eishockeysport nicht viel geändert. In anderen Städten wird das anders gehandhabt, aber dort gibt es meinst auch nicht soooo große Konkurrenz. .....

Genauso ist es.

Im Grunde koennte Muenchen froh sein, und den Weg fuer Red Bull frei machen. Jede andere Stadt wuerde sich ueber so ein Investment gluecklich schaetzen.
Aber in Muenchen zieht es sich, und lauter Steine werden in den Weg geschmissen.

Daher besteht die Gefahr, das es Red Bull irgendwann mal zu bloed ist, und das bleiben lassen.
Ohne Halle, kein Eishockey in Muenchen.

Entweder kriegt die Stadt da jetzt eine Loesung auf die Reihe, oder man steht halt ohne da - und hat das EIshockey mal wieder an die Wand gefahren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 04, 2015, 18:57:29
Woher weißt du das die Stadt hier was verzögert?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 04, 2015, 21:00:57
Woher weißt du das die Stadt hier was verzögert?

Wieso unterstellst du mir diese Aussage?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 04, 2015, 22:00:11
Woher weißt du das die Stadt hier was verzögert?

Wieso unterstellst du mir diese Aussage?

Aber in München zieht es sich, und lauter Steine werden  in den Weg geschmissen.

Aufgrund dieses Satzes habe ich das so interpretiert.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 05, 2015, 06:52:43
Naja, besonders engagiert ist die Stadt ja nicht gerade wenn es um's Eishockey und um die MuFu geht!

Warum werden denn Flüchtlingshallen auf dem Baugrund gebaut? Wenn diese erst mal stehen wirds bestimmt nicht einfacher dort zu bauen. Aufgrund der politischen Situation werden diese Hallen wohl auch weiterhin dringend benötigt und Alternativen sind ja bekanntlich in München rar.

Weiterhin,könnte die Stadt mal klare Worte bezüglich der Nutzungsdauer der Rudi-Sedelmeyer-Halle Treffen und somit einen gewissen Druck auf die Korbleger des FCBs ausüben!
Soweit ich von einer Begehung vor ca. 15 Jahren weiß,war die Halle damals schon marode.....

 Auch vom Rathaus kommt kein Statement mehr bezüglich des Neubaus....

Also kann man mMn schon davon reden,dass hier nicht gerade der Neubau geputscht wird!

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 05, 2015, 08:19:58
Warum sagt denn RB nicht mal was los ist?
Die Stadt baut die Leichtbauhallen nur dort hin, weil offensichtlich nichts voran geht mit der Halle. Warum auch immer.
Mich nervt dieser Stillstand auch und ich möchte nicht die Stadt München verteidigen, aber das die Stadt derjenige ist der das zu verantworten hat ist einfach nur spekulativ.
Wir hatten hier im Forum doch mal einen Stadtrat (meine ich zumindest). Ev. kann der ja mal was zur Situation schreiben. Von RB werden wir ja leider nichts erfahren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 05, 2015, 08:39:07
Naja, mittlererweile kennt man ja RedBull und deren Informationspolitik....da wird nicht viel durchdringen!
Klar nutzt die Stadt nur ihre Ressourcen, aber ein klares Statement von Bull und der Stadt wäre mal eine feine Sache.

Ich mache mir da so meine Gedanken....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 05, 2015, 14:45:37
Woher weißt du das die Stadt hier was verzögert?

Wieso unterstellst du mir diese Aussage?

Aber in München zieht es sich, und lauter Steine werden  in den Weg geschmissen.

Aufgrund dieses Satzes habe ich das so interpretiert.

Die Argumente kamen von Frusty und mir, du kannst sie in den Posts nachlesen. Ich fasse sie aber auch noch mal schnell zusammen:

- Muenchen hat bereits einmal eine neue Eishalle der AEG abgelehnt
- Muenchen fuerchtet die Konkurrenz der neuen MUFU zur Olympiahalle
- Muenchen schreibt zwingend den Olympiapark als Standort vor, damit hat man eine weitere Partei im Boot, die Oly. Park GmbH, aus dem Grund um den Olypark sportlich nicht obsolet werden zu lassen
- Muenchen drueckt sicher nicht aufs Tempo was die neue Eishalle angeht
- Muenchen zwingt RB und den FCB in eine Partnerschaft, analog zur AA und FCB &1860. Scheinbar ist das nicht so einfach, durchgreifen tut leider auch niemand, und so eiert man halt rum.
- Muenchen hat dringenden Bedarf, weder die Eishalle noch die Rudi Sedlymayer Halle sind zeitgemaess und wuerdige Hallen fuer Profi Sport.
- Munechen schreibt einiges vor, was nicht im Intresse desjenigen liegen duerfte, der die Halle dann baut -> Namen darf nicht Red Bull sein (warum eigentlich nicht?), Halle darf nicht als Veranstaltungsort dienen (um die Olyhalle zu schuetzen), Halle muss Catering von der Olypark GmbH nutzen (damit die auch was zu melden hat)


Etc. etc.

Es ist wahrlich nicht so, das man es in Muenchen einfach hat, eine Halle zu bauen.

Ich finde das erinnert fast ein bischen an " Niemand hat die Absicht, eine Halle zu bauen".

Jede andere Stadt der Welt stellt ein Grundstueck zur Verfuegung und freut sich, das jemand fuer 30 oder 50 Mio. Euro  eine brandneue, topmoderne Infrastruktur hinstellt, die nebenbei dringend benoetigt wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Oktober 05, 2015, 15:19:46
Woher weißt du das die Stadt hier was verzögert?

Wieso unterstellst du mir diese Aussage?

Aber in München zieht es sich, und lauter Steine werden  in den Weg geschmissen.

Aufgrund dieses Satzes habe ich das so interpretiert.

Die Argumente kamen von Frusty und mir, du kannst sie in den Posts nachlesen. Ich fasse sie aber auch noch mal schnell zusammen:

- Muenchen hat bereits einmal eine neue Eishalle der AEG abgelehnt
- Muenchen fuerchtet die Konkurrenz der neuen MUFU zur Olympiahalle
- Muenchen schreibt zwingend den Olympiapark als Standort vor, damit hat man eine weitere Partei im Boot, die Oly. Park GmbH, aus dem Grund um den Olypark sportlich nicht obsolet werden zu lassen
- Muenchen drueckt sicher nicht aufs Tempo was die neue Eishalle angeht
- Muenchen zwingt RB und den FCB in eine Partnerschaft, analog zur AA und FCB &1860. Scheinbar ist das nicht so einfach, durchgreifen tut leider auch niemand, und so eiert man halt rum.
- Muenchen hat dringenden Bedarf, weder die Eishalle noch die Rudi Sedlymayer Halle sind zeitgemaess und wuerdige Hallen fuer Profi Sport.
- Munechen schreibt einiges vor, was nicht im Intresse desjenigen liegen duerfte, der die Halle dann baut -> Namen darf nicht Red Bull sein (warum eigentlich nicht?), Halle darf nicht als Veranstaltungsort dienen (um die Olyhalle zu schuetzen), Halle muss Catering von der Olypark GmbH nutzen (damit die auch was zu melden hat)


Etc. etc.

Es ist wahrlich nicht so, das man es in Muenchen einfach hat, eine Halle zu bauen.

Ich finde das erinnert fast ein bischen an " Niemand hat die Absicht, eine Halle zu bauen".

Jede andere Stadt der Welt stellt ein Grundstueck zur Verfuegung und freut sich, das jemand fuer 30 oder 50 Mio. Euro  eine brandneue, topmoderne Infrastruktur hinstellt, die nebenbei dringend benoetigt wird.

Und wie kommt ihr darauf, dass alle diese Agumente auch stimmen??

Min. eine kann ich definitiv belegen

Zitat
- Muenchen hat bereits einmal eine neue Eishalle der AEG abgelehnt

Anschütz wollte nie eine reine Eishalle bauen sondern es ging ihm immer um eine MUFU (siehe auch das Portfolio http://www.aegworldwide.com/facilities/facilities)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am Oktober 05, 2015, 16:43:59
- Muenchen fuerchtet die Konkurrenz der neuen MUFU zur Olympiahalle

München braucht/würde ihr gut zu Gesicht stehen wenn sie eine Moderne MUFU hätte selbst die Olympiahalle wurde nur das notwendigste gemacht.Da sind Mannheim, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Berlin usw. deutlich attraktiver...wüßte das in den Großstädten das selbe Problem in Frankfurt ist und mit der Stadt auf einem Level zu sein , NEIN DANKE.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Oktober 05, 2015, 17:17:22
Ich will aber auch nicht mit Düsseldorf auf dem gleichen Level sein. Dann lieber Frankfurt.
Mir ist es egal ob die anderen Städte attraktivere Hallen haben. Ich werde dort trotzdem nicht Stammgast.
Und ob eine neue Halle immer soviel besser ist muss man abwarten. Wenn die Gegnerfans nicht gegenüber stehen macht das pöbeln überhaupt keinen Spass mehr. Oder man presst sie unters Hallendach wie in ?Regensburg? (dort wo Hede gespielt hat)
Oder es gibt nicht genügend Stehplätze für die Heimfans. Schließlich ist eine neue Halle teuer und die lässt sich mit Sitzplätzen besser refinanzieren.

Aber ich denke die Halle wird gebaut werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 05, 2015, 18:24:17
"München fürchtet die Konkurrenz einer neuen MuFu."

Das kann gar nicht passieren, da der geplante Neubau keine MuFu, sondern eine reine Sporthalle für Eishockey und Basketball werden soll. Das ist bereits so festgeschrieben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 05, 2015, 18:29:41
Woher weißt du das die Stadt hier was verzögert?

Wieso unterstellst du mir diese Aussage?

Aber in München zieht es sich, und lauter Steine werden  in den Weg geschmissen.

Aufgrund dieses Satzes habe ich das so interpretiert.

Die Argumente kamen von Frusty und mir, du kannst sie in den Posts nachlesen. Ich fasse sie aber auch noch mal schnell zusammen:

- Muenchen hat bereits einmal eine neue Eishalle der AEG abgelehnt
- Muenchen fuerchtet die Konkurrenz der neuen MUFU zur Olympiahalle
- Muenchen schreibt zwingend den Olympiapark als Standort vor, damit hat man eine weitere Partei im Boot, die Oly. Park GmbH, aus dem Grund um den Olypark sportlich nicht obsolet werden zu lassen
- Muenchen drueckt sicher nicht aufs Tempo was die neue Eishalle angeht
- Muenchen zwingt RB und den FCB in eine Partnerschaft, analog zur AA und FCB &1860. Scheinbar ist das nicht so einfach, durchgreifen tut leider auch niemand, und so eiert man halt rum.
- Muenchen hat dringenden Bedarf, weder die Eishalle noch die Rudi Sedlymayer Halle sind zeitgemaess und wuerdige Hallen fuer Profi Sport.
- Munechen schreibt einiges vor, was nicht im Intresse desjenigen liegen duerfte, der die Halle dann baut -> Namen darf nicht Red Bull sein (warum eigentlich nicht?), Halle darf nicht als Veranstaltungsort dienen (um die Olyhalle zu schuetzen), Halle muss Catering von der Olypark GmbH nutzen (damit die auch was zu melden hat)


Etc. etc.

Es ist wahrlich nicht so, das man es in Muenchen einfach hat, eine Halle zu bauen.

Ich finde das erinnert fast ein bischen an " Niemand hat die Absicht, eine Halle zu bauen".

Jede andere Stadt der Welt stellt ein Grundstueck zur Verfuegung und freut sich, das jemand fuer 30 oder 50 Mio. Euro  eine brandneue, topmoderne Infrastruktur hinstellt, die nebenbei dringend benoetigt wird.

Und wie kommt ihr darauf, dass alle diese Agumente auch stimmen??

Min. eine kann ich definitiv belegen

Zitat
- Muenchen hat bereits einmal eine neue Eishalle der AEG abgelehnt

Anschütz wollte nie eine reine Eishalle bauen sondern es ging ihm immer um eine MUFU (siehe auch das Portfolio http://www.aegworldwide.com/facilities/facilities)

Es geht ja auch jetzt um eine MUFU.

Das Muenchen keine gescheide Halle hat, wissen wir alle. Jeder der Mal in "beliebiger DEL Standort" war, weiss das unsere Hallen (Eishalle als auch Olympia Halle) nicht mehr zeitgemaess sind.
Die Eishalle ist ja ned schlecht. Aber sie ist halt veraltet und wirklich keine, die aktuellen Anspruechen genuegt.
Schon garnicht, wenn man die AA vor der Tuere hat.

Klar kann beim Hallenbau auch einiges schief gehen, aber wenn man das mit augenmass macht, wird es deutlich besser.
Mir ist v.a. wichtig, das Eishockey in Muenchen eine realle Chance hat, und das geht nur mit neuem Stadion + Trainingsflaechen.

Die aktuelle Situation des Eissports in Muenchen ist ja ein Witz.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 05, 2015, 21:47:40
Also die Olympiapark GmbH oder was auch immer, hat sich klar positioniert. Man will einen neue Multifunktionshalle, neben der bereits bestehenden Oly-Halle. Die sind doch nicht doof, die wissen das sie mit der Oly-Halle auf Dauer keine Events mehr nach München bekommen.

Den FCB und RB will ich erleben wenn die Stadt eine Wasserstandsmeldung zum Stand  des Verfahrens und der Verhandlungen geben würde.
Was der FCB da von sich gibt in den verschiedenen Zeitungen ist in meinen Augen nur Geplänkel und keiner von uns weiss was da von den Journalisten stammt und was vom FCB.

Es ist ein sehr großes Bauprojekt mit vielen Beteiligten, das dauert bis da was veröffentlicht wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 05, 2015, 23:07:40
Also die Olympiapark GmbH oder was auch immer, hat sich klar positioniert. Man will einen neue Multifunktionshalle, neben der bereits bestehenden Oly-Halle. Die sind doch nicht doof, die wissen das sie mit der Oly-Halle auf Dauer keine Events mehr nach München bekommen.

Wo hast du das gelesen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 05, 2015, 23:38:05
z.B.:
http://www.merkur.de/sport/eishockey/ehc-muenchen/olympia-radstadion-macht-neuer-halle-ehc-muenchen-bayern-baskets-platz-4870199.html

Da kann man auch lesen, das der Abriß im Plan ist (Ende 2015) und dass danach eine vorläufige Brachfläche geplant war. Auf diese Fläche stellen sie jetzt temporär Leichbauhallen. Wo ist das also das Problem?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 05, 2015, 23:54:03
Kein Problem.
Es geht nur um den Begriff MuFu Halle. Anders als z. B. in Nürnberg, Ingolstadt, Hamburg oder Berlin wo auch Konzerte stattfinden, wird es in unserer geplanten Halle nur Sportveranstaltungen geben.
München will also keine Konkurrenz zur Olympiahalle haben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 06, 2015, 06:55:17
Problem: Äusserungen des FCB Basketball zur neuen Halle!? Kein zweiter Verein, keine neue Halle...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 06, 2015, 09:11:32
Problem: Äusserungen des FCB Basketball zur neuen Halle!? Kein zweiter Verein, keine neue Halle...

und der Abteilungsleiter Basketball hat was zu melden? Ich bezweifle das die Nutzung der neuen Halle von der Abteilung Basketball verhandelt wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 06, 2015, 09:39:18
Soso....das ist doch eine extra"Abteilung" im FCB Imperium,oder?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Oktober 06, 2015, 10:44:33
Soso....das ist doch eine extra"Abteilung" im FCB Imperium,oder?

Das "Imperium FCB" ist nur die in eine AG ausgelagerte Fussballabteilung und durch die Fussballabteilung "unterstützte" Basketballabteilung, die in eine GmbH ausgelagert wurde
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Oktober 06, 2015, 11:24:59
Heute in der SZ im Kommentar zum Konzertsaal betreffend Standort Eishalle:

"Im Olympiapark gibt es zeitliche Verzögerungen und auch hinhaltenden Widerstand so manchen Stadtrats."

Dann kann man sich gut ausmalen, was da hinter den Kulissen wieder für ein Theater von "eishockeyaffinen" Stadtvertretern abgezogen wird.

Oh je, oh je, armes München!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 06, 2015, 11:26:00
Du sagst es...
Manche Sportarten und deren Vereine werden hofiert,andere Links liegen gelassen...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 06, 2015, 13:58:22
Woher weißt du das die Stadt hier was verzögert?

Wir koennen uns ja mal darauf einigen:

Jedenfalls tut Muenchen nicht alles, um fuer den neuen Hallenkomplex den Weg frei zu machen.

Die Stadt nimmt sich gegenueber einem privaten Investor schon ganz schoen viel heraus, was die Anforderungen angeht.

Ich hoffe nur, das dass den Investor nicht dazu bewegt, die ganze Sache abzublasen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Oktober 06, 2015, 15:53:58
Wobei der Widerstand auch gegen den Konzertsaal sein kann, so wie es da steht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Oktober 06, 2015, 16:30:23
Im Zusammenhang gelesen ist schon Widerstand gegen die neue Eishalle gemeint.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Oktober 07, 2015, 09:07:56
http://www.tz.de/muenchen/stadt/neuer-konzertsaal-muenchen-kultfabrik-standort-beratungen-vorne-5603252.html  - ob das Auswirkungen haben könnte?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manni61 am Oktober 07, 2015, 18:06:42
Rot/Grüne Politik das sagt doch schon alles  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Oktober 08, 2015, 18:40:33
Rot/Grüne Politik das sagt doch schon alles  ;)

Ich glaube nicht dass das mit rot/grün zu tun hat.
Vielmehr hat da wohl der rote Bruder seine Finger im Spiel, der duldet kein zweites "Leben" neben sich in der Stadt und im Umgang mit Steuern haben die ja in der Führungsetage durchaus ein trainiertes Händchen.
Leider ist der rote Bruder aber wohl ein sehr guter Gewerbesteuerzahler und dementsprechend erpressbar ist die Stadt/Olympiapark GmbH und wer sonst noch beteiligt ist.

Man darf auch nie vergessen dass RB in Leipzig Großes vorhat, das passt dem roten Bruder sicher nicht und wenn der rote Bruder da dem roten Bullen eins auswischen kann, dann tut er das sicher gerne .... und was spricht denn dagegen den Eishockeystandort dorthin zu verlegen. Das ist aus meiner Sicht ein durchaus reales Risiko.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 08, 2015, 18:44:32
...der rote Bruder halt.....sehr schade für den "Restsport" in der Stadt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Oktober 09, 2015, 08:11:37
...der rote Bruder halt.....sehr schade für den "Restsport" in der Stadt...

Ist aber doch auch nur Spekulation.. und selbst wenn..
Da müsst die Stadt meiner Meinung einfach deutlicher ein Zeichen setzen, vorallem wenn die Finanzierung einer neuen Eishalle privat übernommen wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 09, 2015, 08:27:30
...der rote Bruder halt.....sehr schade für den "Restsport" in der Stadt...

Ist aber doch auch nur Spekulation.. und selbst wenn..
Da müsst die Stadt meiner Meinung einfach deutlicher ein Zeichen setzen, vorallem wenn die Finanzierung einer neuen Eishalle privat übernommen wird.

Was für ein Zeichen soll die Stadt denn setzen?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 09, 2015, 08:56:21
Naja,sie könnte (wie hier schon mehrfach geschrieben) als Eigentümer der Rudi-Sedelmeyer-Halle einfach mal Klartext reden und sagen die Nutzung ist nur bis 201x möglich! Dann kann der rote Bruder sich nicht zurücklehnen und sagen RedBull ist am Zug .....dann müssten sie sich auch um eine neue Halle bemühen.
Soweit mir bekannt (stand mal irgendwo) ist die Nutzung der Rudi-Sedelmeyer-Halle eben zeitlich begrenzt aufgrund der Substanz und des Brandschutzes der Halle..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Oktober 09, 2015, 09:03:34
...der rote Bruder halt.....sehr schade für den "Restsport" in der Stadt...

Ist aber doch auch nur Spekulation.. und selbst wenn..
Da müsst die Stadt meiner Meinung einfach deutlicher ein Zeichen setzen, vorallem wenn die Finanzierung einer neuen Eishalle privat übernommen wird.

Was für ein Zeichen soll die Stadt denn setzen?

Die Halle kommt, basta?
Kann doch nicht so schwer sein, vorallem wenn alle Forderungen tatsächlich eingehalten werden?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 09, 2015, 13:21:42
Sorry,

aber statt den ganzen Rentnern, Millionaros und der Muenchner Schikeria einen neuen Konzertsaal hinzustellen - davon gibts ja eh zahlreiche in Muenchen, waere es mal viel sinnvoller am Ostbahnhof einen Eishallenkomplex hinzubauen.

Das waere der absolut ideale Standort.

Zentral, von allen Seiten super erreichbar ueber den Mittleren Ring, S-Bahn, U-Bahn, Bus, Tram, ja sogar Zug.

Und man waere den Olypark soie seine Vorschriften los.

Platz waere genug, die Infrastruktur ist vorhanden und dank der Kunstparks massentauglich.
Ausserdem wuerde das schaebige Eck da aufgewertet, und Wohnungen kann man nebendran auch noch bauen.

Also statt einem Konzertsaal auf'm Kunstpark Gelaende lieber einen Eishallenkomplex samt MUFU fuer FCB Basketball und den Konzertsaal dann entweder am alten Radstadion, an der Rudi Sedlmayer Halle oder am alten Einsstadion, falls das dann weg kommt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Oktober 09, 2015, 14:01:22
Sorry,

aber statt den ganzen Rentnern, Millionaros und der Muenchner Schikeria einen neuen Konzertsaal hinzustellen - davon gibts ja eh zahlreiche in Muenchen, waere es mal viel sinnvoller am Ostbahnhof einen Eishallenkomplex hinzubauen.

Das waere der absolut ideale Standort.

Zentral, von allen Seiten super erreichbar ueber den Mittleren Ring, S-Bahn, U-Bahn, Bus, Tram, ja sogar Zug.

Und man waere den Olypark soie seine Vorschriften los.

Platz waere genug, die Infrastruktur ist vorhanden und dank der Kunstparks massentauglich.
Ausserdem wuerde das schaebige Eck da aufgewertet, und Wohnungen kann man nebendran auch noch bauen.

Also statt einem Konzertsaal auf'm Kunstpark Gelaende lieber einen Eishallenkomplex samt MUFU fuer FCB Basketball und den Konzertsaal dann entweder am alten Radstadion, an der Rudi Sedlmayer Halle oder am alten Einsstadion, falls das dann weg kommt.

Nur wenn die Kölschbar als Stadionkneipe bleibt und das Stadion dort herum gebaut wird  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am Oktober 09, 2015, 14:20:43
https://www.muenchen.tv/olympiapark-multifunktionshalle-fuer-basketball-und-eishockey-81825/

ist aber ein älterer Bericht, wie kann man dann erst was beschließen und dann hingehen und sagen weiß von nichts mehr, wenn das wieder in die Hose geht soll der Olympiapark und seine GMBH verschimmeln, ausser Eishockey findet doch kaum was statt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 09, 2015, 14:26:54
Euch ist schon klar, dass die Konzerthalle nicht soviel mit der Stadt München zu tun hat? Da ist der Freistaat Bayern federführend.

Was soll die Aussage der Stadt München "Die Halle kommt, Basta!" denn bringen wenn z.B. die Investoren sich nicht einigen?

Uns bleibt nicht viel mehr übrig als zuzuschauen und zu hoffen das es mit Halle klappt. Große Bauprojekte brauchen viel Geduld. da geht nix in kurzer Zeit. Da sind einfach zu viele beteiligt und an die Öffentlichkeit dringen nur Sachen die von einigen Beteiligten gestreut werden um eventuell ihre Interessen besser durchsetzen zu können.

Aber wenn es Euch Spass macht, könnt ihr natürlich weiterhin nach jeder Zeitungsmeldung Weltuntergangsstimmung verbreiten und abwechselnd den FCB und die Stadt beschimpfen. Nur zu, wenn es Euch dann besser geht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Oktober 09, 2015, 15:19:02
Aber wenn es Euch Spass macht, könnt ihr natürlich weiterhin nach jeder Zeitungsmeldung Weltuntergangsstimmung verbreiten und abwechselnd den FCB und die Stadt beschimpfen. Nur zu, wenn es Euch dann besser geht.
Was anderes wird auch nicht passieren, da kannst Du hier schreiben was Du willst! ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 09, 2015, 18:45:09
Es geht hier doch nicht darum Weltuntergangsstimmung zu machen....Aus dem was in der Vergangenheit in München bezüglich Eishockey abgegangen ist zieht man halt seine Schlüsse und macht sich seine Gedanken.
Ich bin immernoch der Meinung,dass ein "Machtwort" der Stadt etwas bewirken würde und das Pokerspiel der Roten beenden würde und somit auf diesen Druck hin schneller die Realisierung der Halle zustande kommen würde.

Egal,jedem seine Meinung...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Oktober 09, 2015, 19:23:20
Mir wäre eine deutliche Ansage hierzu von RB tausendmal lieber.
Aber das werden wir wohl nicht erleben.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 09, 2015, 20:16:32
Da stimme ich dir zu!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Maercl am Oktober 09, 2015, 22:45:13
Wozu denn eine neue Halle? ??
Bei 1900 Zuschauer in der CHL und 4500 gg Augsburg braucht doch kein Mensch eine neue Halle. Die sollen das eisstadion schön machen und fertig!!

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dobby am Oktober 09, 2015, 23:09:08
Was soll man an der Halle noch machen? Da geht nicht mehr.
Es geht um größeren Bereich für VIP, Logen mit denen man Geld verdienen kann.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 09, 2015, 23:39:17
Eben....wegen mir reicht ein Neubau mit 8000 Plätzen...liege ich falsch oder wollte RB das nicht anfangs auch? Wollten nicht die Roten die 10000...bin it nicht sicher..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 10, 2015, 09:48:44
Eben....wegen mir reicht ein Neubau mit 8000 Plätzen...liege ich falsch oder wollte RB das nicht anfangs auch? Wollten nicht die Roten die 10000...bin it nicht sicher..

7000 Plätze davon 2000 Stehplätze + 500 für Gäste Fans + Logen mit zusätzlichen 3 Eisflächen wäre super. Die Halle könnte man auch ganz gut füllen, dass wäre der Hammer
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Oktober 10, 2015, 11:01:51
Wieviel Leute da auch immer rein sollen ist mir wurscht, mir ist nur wichtig den Eishockeystandort mal zu sichern. Das geht aber nur mit RB und das wiederum nur mit einer neuen Halle.
Ich bin mittlerweile aber fast überzeugt, dass die roten Steuerexperten was dagegen haben. Wenn die Stadt nun auch noch bei der Sedlmayrhalle umfällt und die Nutzung verlängert, dann wird´s auf längere Sicht eng fürs Eishockey in München.
Wenn Reiter (und der steht als Synonym für die Entscheidergremien) Eishockey in München will, dann muss er klar die Verlängerung der Nutzung der Sedlmayrhalle ablehnen. Je früher desto besser!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 10, 2015, 15:08:56
Euch ist schon klar, dass die Konzerthalle nicht soviel mit der Stadt München zu tun hat? Da ist der Freistaat Bayern federführend.

Was soll die Aussage der Stadt München "Die Halle kommt, Basta!" denn bringen wenn z.B. die Investoren sich nicht einigen?

Uns bleibt nicht viel mehr übrig als zuzuschauen und zu hoffen das es mit Halle klappt. Große Bauprojekte brauchen viel Geduld. da geht nix in kurzer Zeit. Da sind einfach zu viele beteiligt und an die Öffentlichkeit dringen nur Sachen die von einigen Beteiligten gestreut werden um eventuell ihre Interessen besser durchsetzen zu können.

Aber wenn es Euch Spass macht, könnt ihr natürlich weiterhin nach jeder Zeitungsmeldung Weltuntergangsstimmung verbreiten und abwechselnd den FCB und die Stadt beschimpfen. Nur zu, wenn es Euch dann besser geht.

Ich nehem an du bist bei der Stadt, dir ist klar wie und weshalb die AA gebaut wurde?

Buergerentscheid, anschliessendes Machtwort von Ude, das ein Stadion nur als gemeinsames Projekt von 1860 und Bayern unter den Bedingungen vom Veranstaltungsausschluss moeglich ist?
Bayern hatte keinen Bock drauf mit 60 und Wildmoser zu bauen, aber es gab keinen anderen Weg.

Fuer RB dagegen gibt es einen anderen Weg- naemlich bleiben lassen, die muessen nicht in Muenchen Eishockey machen, wenn alles gegen sie ist.

Also muss mal eine klare Ansage der Stadt her, dann passiert auch was.

Wozu denn eine neue Halle? ??
Bei 1900 Zuschauer in der CHL und 4500 gg Augsburg braucht doch kein Mensch eine neue Halle. Die sollen das eisstadion schön machen und fertig!!

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk


Weil die Boxhalle seit jeher ein Provisorium ist,der Unterhalt sau teuer, die Plaetze schlecht, die Innenausstattung am Ende und die Eisanlage sicher auch irgendwann mal kommt.
Ausserdem will man mehr Sitzplaetze, mehr Logen, mehr VIP Raeume, mehr Moeglichkeiten.

Muenchen hat keine einzige moderne Halle - ausser auf der Messe.....

10000 erweiterbar macht Sinn. Das ist ungefaehr die Zahl, die man beim FCB BB und beim Eishockey langfrisitg sinnvoll fuellen kann.
Man baut die Halle auch nicht fuer die naechsten 5 Jahre, sondern die naechsten 25/30 Jahre.
Und wenn RB dabei bleibt, werden wir in MUC ueber kurz oder lang Zuschauerzahlen wie in Koeln, Berlin,Hamburg, etc. haben.

Viel wichtiger als die neue MUFU sind aber die 3 Trainingseisflaechen, die RB bauen will. Weil das die Sportart wirklich voran bringt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Oktober 10, 2015, 17:59:51
Ich kann  icht behaupten, dass es in der Eishalle schlechte Plätze gibt. Zumindest bei den Stehplätzen hast du eine Supersicht aufs Eis. (Bis auf ein paar wenige Stehplätze hinter den Säulen)
Und diese Supersicht auf allen Stehplätzen ist in der neuen Eishalle noch nicht unterschrieben. So hoe Stufen werden heutzutage nicht mehr gebaut. Sondern nur noch normale Treppenstufen. Damit du deinem Vordermann noch über die Schulter schauen kannst, vorausgesetzt er ist max. genauso groß wie du.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 10, 2015, 19:29:15

Ich nehem an du bist bei der Stadt, dir ist klar wie und weshalb die AA gebaut wurde?

Buergerentscheid, anschliessendes Machtwort von Ude, das ein Stadion nur als gemeinsames Projekt von 1860 und Bayern unter den Bedingungen vom Veranstaltungsausschluss moeglich ist?
Bayern hatte keinen Bock drauf mit 60 und Wildmoser zu bauen, aber es gab keinen anderen Weg.

Fuer RB dagegen gibt es einen anderen Weg- naemlich bleiben lassen, die muessen nicht in Muenchen Eishockey machen, wenn alles gegen sie ist.

Also muss mal eine klare Ansage der Stadt her, dann passiert auch was.


Meiner Meinung nach,würde es die Allianz-Arena nicht geben wenn die nur für den FCB gebaut worden wäre. Es hätte wahrscheinlich keine Zuschüsse von der EU und vom Bund gegeben. Das war meiner Meinung nach der einzigste Grund warum unbedingt 1860 mit Eigentümer werden musste. Es gab dann beim Ausstieg auch einiges Theater wegen der EU-Zuschüsse.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Oktober 10, 2015, 22:09:23
Weil die Boxhalle seit jeher ein Provisorium ist,der Unterhalt sau teuer, die Plaetze schlecht, die Innenausstattung am Ende und die Eisanlage sicher auch irgendwann mal kommt.
Ausserdem will man mehr Sitzplaetze, mehr Logen, mehr VIP Raeume, mehr Moeglichkeiten.

Die Eishalle wurde vor der Vergabe der olympischen Spielen gebaut.
Für die Olympischen Spiele 1972 wurde sie zur Boxhalle umfunktioniert

Grundsätzlich ist es für den gesamten Eishockeystandort München wichtig, dass in naher Zukunft eine neue Halle mit mehreren Trainingseisflächen entsteht


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dobby am Oktober 11, 2015, 04:01:42

Ich nehem an du bist bei der Stadt, dir ist klar wie und weshalb die AA gebaut wurde?

Buergerentscheid, anschliessendes Machtwort von Ude, das ein Stadion nur als gemeinsames Projekt von 1860 und Bayern unter den Bedingungen vom Veranstaltungsausschluss moeglich ist?
Bayern hatte keinen Bock drauf mit 60 und Wildmoser zu bauen, aber es gab keinen anderen Weg.

Fuer RB dagegen gibt es einen anderen Weg- naemlich bleiben lassen, die muessen nicht in Muenchen Eishockey machen, wenn alles gegen sie ist.

Also muss mal eine klare Ansage der Stadt her, dann passiert auch was.


Meiner Meinung nach,würde es die Allianz-Arena nicht geben wenn die nur für den FCB gebaut worden wäre. Es hätte wahrscheinlich keine Zuschüsse von der EU und vom Bund gegeben. Das war meiner Meinung nach der einzigste Grund warum unbedingt 1860 mit Eigentümer werden musste. Es gab dann beim Ausstieg auch einiges Theater wegen der EU-Zuschüsse.

Das hat mich mal interessiert. Es gab wohl keine Zuschüsse von Bund und EU. Es gab eine Beschwerde wegen möglicher finanzieller Beihilfen. Das Stadion ist von den Vereinen gebaut worden. Bund, Freistaat und Stadt haben die Infrastruktur mit U-Bahn und Autobahn finanziert. Also auch kein Theater wegen evtl. EU-Zuschüsse.

http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/prueft-allianz-arena-158811.html
http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/index.php?folder=sites&site=news_detail&news_id=3085
http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/stadt-keine-beihilfen-arena-358981.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 11, 2015, 14:10:41
Weil die Boxhalle seit jeher ein Provisorium ist,der Unterhalt sau teuer, die Plaetze schlecht, die Innenausstattung am Ende und die Eisanlage sicher auch irgendwann mal kommt.
Ausserdem will man mehr Sitzplaetze, mehr Logen, mehr VIP Raeume, mehr Moeglichkeiten.

Die Eishalle wurde vor der Vergabe der olympischen Spielen gebaut.
Für die Olympischen Spiele 1972 wurde sie zur Boxhalle umfunktioniert

Grundsätzlich ist es für den gesamten Eishockeystandort München wichtig, dass in naher Zukunft eine neue Halle mit mehreren Trainingseisflächen entsteht

Grundsaetzlich war die Halle aber immer als MUFU fuer mehrere Sportarten konzeptioniert, nie als reine Eishalle.

Daher wurde da auch bei olympia drin geboxt.

Die Halle wird heute gaenzlich anders betrieben als sie damals geplant war.

Mit schlechten Plaetzen meine ich z.b. die Banken, und es gibt schlicht und ergreifend zu wenige Sitzplaetze.

Die Halle ist ja nicht schlecht, im Grunde ein Schmuckkaestchen, mit viel Stimmung, lauter Athmopsphaere und guter Sicht von den meisten Plaetzen, aber diese Halle ist nicht fuer Muenchner DEL Eishockey mit Red Bull geeignet.

Einen Fromel 1 Wagen faehrt man ja auch auf der Rennstrecke und nicht auf Pflastersteinen spazieren.
Dazu ist vieles veraltet, die Kapazitaeten nicht ausreichen, die Gastro, Sanitaeren Anlagen, Kabinen, etc.
Die Hallentechnik, auch wenn da viel gemacht wurde.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: michl60 am Oktober 14, 2015, 08:28:55
Laut SZ von heute befindet sich Red Bull "dem Vernehmen nach" in Verhandlungen mit der Stadt München um einen sehr langfristigen Pachtvertrag, damit wären die Bayern-Basketballer dann Mieter der Stadt München und nicht von Red Bull  :)

Bis zu einer Einigung dürfte jedoch noch einiges zu verhandeln sein, meint die SZ......  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 14, 2015, 08:31:29
Pachtvertrag von was?
Pachtet die Stadt von Bull dann die Halle oder wie? Es wird immer undurchsichtiger..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: michl60 am Oktober 14, 2015, 08:37:28
Für mich klingt es so, dass die Basketballer dann nicht die Halle von den bösen Red Bulls anmieten müssen  ;)

Wahrscheinlich baut Red Bull die Halle, Eigentümer bleibt aber die Stadt München und vermietet diese dann an die Basketballer, während Red Bull dann Pächter ist. Klingt verwirrend, aber wenn das rechtlich möglich ist, warum nicht  ;D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 14, 2015, 08:44:53
Also,sorry das kann ich mir nicht vorstellen...Bull baut die Halle und ist nicht Eigentümer? Was haben sie denn dann davon? Ihren Namen soll/darf die Halle auch nicht tragen..nur damit der Eishockeyclub quasi für lau dort spielen kann?
Kann mir nur vorstellen,dass die Stadt Zeiten oder die Halle voll von Bull pachtet und somit die Korbleger Mieter der Stadt sind..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: michl60 am Oktober 14, 2015, 08:50:29
Das Grundstück bleibt sowieso im Eigentum der Stadt bzw. des Olympiaparks, wird also per Vertrag an Red Bull verpachtet. Aber kann dann die Stadt als evtl. Pächter der Halle diese dann an die Basketballer vermieten?  ::)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 14, 2015, 08:53:01
Ich sag ja...etwas komisch dieser Artikel....wir werden sehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Oktober 14, 2015, 12:35:20
Hier der Link zum Artikel:
http://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-rekordmeister-fc-bayern-baut-neues-nachwuchszentrum-1.2690602

Die Stadt will wohl Zeiten pachten (hauptsächlich Breitensport) und aus diesem Kontingent dann auch an die Korbwerfer vermieten.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 14, 2015, 13:36:53
Klingt verwirren, zumal 2 Dinge zusammen geworfen werden.

1. Grundstueck/ Halle:
Die kann in der Erbbaurecht  laufen, d.h. RB muesste der Stadt fuer den Grund einen Erbbauzins zahlen und die Stadt wuerde Eigentuemer bleiben.

2. Halle
So wie es in sich in dem Artikel liest, will RB die Stadt als Paechter, was auch Sinn macht, die Stadt wird das alte Eissportzentrum ja wohl nicht weiter betreiben und muss daher Eiszeiten fuer den Breitensport, die Eiskunstlaeufer, den Jugend- & Amateursport zur Verfuegung stellen.
Wenn die Stadt dann ein paar Stunden mehr anmietet, um den FCB BB aus Gruenden der Eitelkeit ins Boot zu holen - ja mein Gott, dann gerne.
Solange der FCB BB dann nicht irgendeinen vom Steuerzahler finanzierten Rabatt bekommt,ist mir das egal.

Ich hab das Gefuehl, das die Verantwortlichen beim FCB v.a. schiss haben, das RB Leipzig bald der naechste Grosse Konkurrent ist, und das die Abteilung Attacke dann dumm da steht, wenn man auf der einen Seite gegen den Konzern wettert, aber im Baksetball mit dem selben Konzern eine gemeinsame Halle hat.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 14, 2015, 13:49:08
Dank euch...dann hätte ich schon den richtigen Riecher bezüglich der Pacht von "Hallenzeit".
Dann soll es halt so laufen....kann uns ja egal sein.Dann steht der FCB BB nicht im direkten Mietverhältnis zu dem bösen,großen Energydrinkhersteller! Wenn sie das glücklich macht bitte. Wäre interessant woher die offensichtliche Wendung kommt...gab es doch ein klares Wort bezüglich der R.-S.-Halle???

Andererseits ist es schon traurig wenn man in sportlichen Belangen nicht zusammen an einem Strang ziehen kann um eine so gute Möglichkeit für eine neue Halle zu bekommen.

Egal...FCB BB wie grhabt dann Mieter bei der Stadt..bitteschön!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: MichiW am Oktober 15, 2015, 07:34:35
MM vom 15.10.2015:
Red-Bull-Arena droht das Aus!
http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/red-bull-arena-muenchen-droht-5648323.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Oktober 15, 2015, 07:46:23
MM vom 15.10.2015:
Red-Bull-Arena droht das Aus!
http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/red-bull-arena-muenchen-droht-5648323.html

Im nächsten halben Jahr? Mal sehen ob's fürn Sommermärchen reicht oder doch eher ein Alptraum wird.

Für alle die immer noch nicht wissen, was ich mit einem Machtwort der Stadt meinte.. hier der dämliche Joker der Basketballer -> Audi Dome aka Rudi-Sedlmayer-Halle......  :wallbash: - "Nein" zur dauerhaften Nutzung und dann schau ma mal.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 15, 2015, 08:02:46
Meiner Meinung nach vielleicht das endgültige Ende des Münchner Profi-Eishockeys...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 15, 2015, 08:08:42
Jup....das klingt nicht gut für uns....mal wieder. Kein Rückhalt der Stadt und ein Rückzieher der Roten.Wenn die Stadt nun den Korblegern die Weiternutzung der R.S. Halle zusagt ist mMn der Neubau gestorben! Schönen Dank an die Roten und die Stadt!!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: michl60 am Oktober 15, 2015, 08:30:56
Wenn die Halle nicht kommt, ist das wohl die letzte Saison in der DEL für uns....   :-[
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 15, 2015, 08:32:08
Ganz meine Meinung und das hat nichts mit schwarzsehen zu tun!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: tst89 am Oktober 15, 2015, 08:38:06
Unglaublich....jede andere Stadt würde sich die Finger nach so einem Inhvestor wie Red Bull lecken und was
macht München?!?  :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Bin mir sicher Red Bull wird in der DEL bleiben, aber ob als EHC Red Bull MÜNCHEN?!?
Es wird sicherlich einige andere Städte geben die Red Bull ein wenig mehr hofieren wie es unsere Stadt tut.... :wallbash: :wallbash: :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 15, 2015, 08:47:30
MM vom 15.10.2015:
Red-Bull-Arena droht das Aus!
http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/red-bull-arena-muenchen-droht-5648323.html (http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/red-bull-arena-muenchen-droht-5648323.html)


Schön wie immer noch die Terminprobleme als angeblicher Grund genannt werden...funktioniert ja sonst nirgendwo.  >:D
So macht man das übrigens mit 6 Spielen in 4 Tagen:  8)
http://www.nytimes.com/2012/05/17/sports/staples-center-gets-no-rest-with-lakers-clippers-and-kings-in-playoffs.html?_r=0 (http://www.nytimes.com/2012/05/17/sports/staples-center-gets-no-rest-with-lakers-clippers-and-kings-in-playoffs.html?_r=0)


Unabhängig davon werden wir wohl auch über die Saison hinaus Eishockey in München sehen...momentan haben eigentlich alle großen (und damit medienwirksamen) Städte ein Eishockeyteam in der DEL oder DEL2. In Leipzig, was ja dann sinnvoller Ausweichort wäre, gibts momentan kein Stadion was DEL Niveau erfüllt. Sollten es die Stadt also mal wieder nicht hinkriegen ein Geschenk anzunehmen, wird uns wohl zumindest eine Galgenfrist gewährt.  >:D >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: michl60 am Oktober 15, 2015, 09:03:40
Wenn die Halle nicht kommt, wird Red Bull keinen Euro mehr in Eishockey in München investieren. Damit ist es mit der DEL vorbei, und zwar ab dem Zeitpunkt, wo die Halle nicht kommt....  >:(
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Oktober 15, 2015, 10:22:57
Versucht RB eigentlich auch eine Halle in Salzburg zu bauen? Die spielen da auch seit Jahren in einer Mini Halle und haben keine Zuschauer die eine größere Halle rechtfertigen würde.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: muehli am Oktober 15, 2015, 10:29:56
Sehr schade was da gerade wieder abgeht.

Warum geht RB nicht nach Garching und baut dort eine MF-HALLE!

Ganz alleine und ohne Stadt München.

Dann kann RB machen was es will und Good bye  München. ......


So bin ich mal Pessimist und sehe das Ende des Engagement von RB kommen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 15, 2015, 10:49:46
Versucht RB eigentlich auch eine Halle in Salzburg zu bauen? Die spielen da auch seit Jahren in einer Mini Halle und haben keine Zuschauer die eine größere Halle rechtfertigen würde.
Salzburg ist aber schon etwas anderes, da das immerhin die "Heimatstadt" von RB ist.


Warum geht RB nicht nach Garching und baut dort eine MF-HALLE!
Dazu müsste es erstmal nen Bebauungsplan für sowas geben. ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Oktober 15, 2015, 10:50:04
Versucht RB eigentlich auch eine Halle in Salzburg zu bauen? Die spielen da auch seit Jahren in einer Mini Halle und haben keine Zuschauer die eine größere Halle rechtfertigen würde.

Der Vergleich ist in meinen Augen eher schwierig.
Salzburg ist eher sowas wie regionale Unterstützung (Heimat) und Identifikation. München ist das nicht.
Salzburg bietet lt. Wiki "nur" 145.871 Einwohner. München hat da deutlich mehr potentielle Kunden die man ziehen KÖNNTE.

Bin mir nicht sicher ob es so einfach ist eine Halle in Garching zu bauen? :/

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbw83 am Oktober 15, 2015, 11:10:31
Habt ihr den Merkur Artikel vor dem Bashing auf die Stadt und den FC Bayern überhaupt gelesen???

Zitat
Offenbar schwebte Red Bull ein Mietvertrag über 50 Jahre vor, was den Bayern-Basketballern viel zu lange ist.
Zitat
Die Stadt könnte dann [...] auch als Mit-Betreiber einsteigen. [...] Juristisch wäre es möglicherweise angreifbar, wenn nun die Stadt einsteigt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 15, 2015, 11:15:26
Habt ihr den Merkur Artikel vor dem Bashing auf die Stadt und den FC Bayern überhaupt gelesen???

Zitat
Offenbar schwebte Red Bull ein Mietvertrag über 50 Jahre vor, was den Bayern-Basketballern viel zu lange ist.
Zitat
Die Stadt könnte dann [...] auch als Mit-Betreiber einsteigen. [...] Juristisch wäre es möglicherweise angreifbar, wenn nun die Stadt einsteigt.


Sobald "schwebte" und "möglicherweise" zu belastbaren Fakten werden, kann man da mal drüber reden.  :P  Bis dahin sind das nur irgendwelche Zahlen.
Die Probleme mit dem FCB sind ja nicht erst seit dem Artikel bekannt...es ist halt auch nicht so einfach im Fußball komplett gegen das Konstrukt RBL zu sein und sich dann in eine Halle von RB einzumieten.  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbw83 am Oktober 15, 2015, 11:22:30
Die Probleme mit dem FCB sind ja nicht erst seit dem Artikel bekannt...es ist halt auch nicht so einfach im Fußball komplett gegen das Konstrukt RBL zu sein und sich dann in eine Halle von RB einzumieten.  >:D

Aha, beim FC Bayern (und wahrscheinlich bei der Stadt) sind Konjunktive und Dinge die in der Zeitung stehen also Fakten, bei Red Bull aber nicht. Verstehe....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 15, 2015, 11:26:44
Die Probleme mit dem FCB sind ja nicht erst seit dem Artikel bekannt...es ist halt auch nicht so einfach im Fußball komplett gegen das Konstrukt RBL zu sein und sich dann in eine Halle von RB einzumieten.  >:D

Aha, beim FC Bayern (und wahrscheinlich bei der Stadt) sind Konjunktive und Dinge die in der Zeitung stehen also Fakten, bei Red Bull aber nicht. Verstehe....

Das wirst Du hier nicht mehr erleben das man auch mal Red Bull hinterfragt. Nur die anderen sind die Deppen und die Verweigerer. Ich hab es mittlerweile aufgegeben auch auf andere Möglichkeiten hinzuweisen..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 15, 2015, 12:19:33
Habt ihr den Merkur Artikel vor dem Bashing auf die Stadt und den FC Bayern überhaupt gelesen???

Zitat
Offenbar schwebte Red Bull ein Mietvertrag über 50 Jahre vor, was den Bayern-Basketballern viel zu lange ist.
Zitat
Die Stadt könnte dann [...] auch als Mit-Betreiber einsteigen. [...] Juristisch wäre es möglicherweise angreifbar, wenn nun die Stadt einsteigt.

Also ich habe ihn gelesen und die Mietzeit die RB Verlang kann unter Umständen etwas hoch sein ..keine Frage(hier sind Experten gefragt was da normal ist).
 Auch, dass die Stadt nicht einfach als Nutzer/ Mitbetreiber einsteigen kann ist mir klar!

Nur Fakt ist/war doch, dass RB nach dem Abriss des Raddstadions eine MuFu bauen will und dies auch zahlt. Der Grund bleibt Stadteigentum. Nun wurde gesagt, dass diese MuFu keine Konkurrenz zu den ander Hallen/Stadien im Olypark sein darf und die üblichen Olyparkregeln gelten (schreibt die Stadt so vor!!!).
RB sagt ok wir bauen, Stadt sagt aber nur mit zwei festen Nutzern (oder ist das falsch?) ergo wird beim FCB BB nachgefragt und die sagen ok....machen wir mit. Zu diesem Zeitpunkt war es doch so, dass diese eh einen neue Halle brauchten, da die R-S -Halle nur für eine bestimmte Nutzungsdauer zur Verfügung stand. (sagte die Stadt, Brandschutz, Baufällig etc).
 Somit scheint die Sachlage geklärt, der Abriß beginnt. Dann werden auf ein mal kritische Stimmen vom FCB hörbar....Zeitüberschneidungen, R-S-Halle ist doch schön, fühlen uns wohl, sind nicht unter Zugzwang etc...???. Was genau dahinter steckt, werden wir wohl nie erfahren! Sei es die hier und allgemein bekannte "Antihaltung! zu RB (die im laufe des letzten Jahres eindeutig zugenommen hat...RB Leipzigbashing im allgemeinen auch) oder eventuelle Zusagen der Stadt bezüglich der weiteren Nutzung der R-S-Halle...(Annahme und rein hypothetisch: Bayern sagt wir wollen bleiben und investieren weiter Geld in eine Sanierung der R-S-Halle ...dann wäre die Stadt ein baufällliges Problem los und kommt billig davon....ergo wäre auch keine neue Investition in eine Betreibergesellschaft einer neuen MuFu nötig??!!).Traininsgelände bzw. ein großes Sportzentrum wird ja eh gerade errichtet...

Klar, gehören zu so einem Projekt immer mehrere Partner, aber diese sollten dann auch an einem Strang ziehen, oder?? Wer hier das nicht tut und einen "Ausstieg" erwägt ist doch der FCB BB oder sehe ich das dann falsch????
Die Stadt tut dann ihr Übriges dazu und spricht erstens kein klares Machtwort über die Nutzungsdauer der R-S-Halle und zweitens zeigt sie wenig Interesse an dringend notwendigen Eisflächen für die vielen Vereine die es nunmal in der Stadt gibt. Fakt ist doch, dass es zu wenig Eisfläche in München gibt!!!
Wie gesagt, sind die Forderungen von RB auch nicht ohne, wobei ich mich da nicht auskenne was bei solchen Nutzungs/Mietvertärgen ursus ist!?
Aber....RB zahlt die Halle, dass sie dann Kosten durch Mieteinnahmen wieder haben wollen ist doch auch verständlich, oder???

Wie schon öfters geschrieben, steht nun im Raum, ob die Stadt das durchaus großzügige Angebot von RB annehmen will oder es durch entlose Debatten totdiskutiert!!??

Egal auf welcher Seite man steht, sollte man auch mal den Nutzwert  sehen, den eine solche Halle für die Vereine (ausser RB und FCB BB)  in München hat!!!


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 15, 2015, 12:28:31
Die Probleme mit dem FCB sind ja nicht erst seit dem Artikel bekannt...es ist halt auch nicht so einfach im Fußball komplett gegen das Konstrukt RBL zu sein und sich dann in eine Halle von RB einzumieten.  >:D

Aha, beim FC Bayern (und wahrscheinlich bei der Stadt) sind Konjunktive und Dinge die in der Zeitung stehen also Fakten, bei Red Bull aber nicht. Verstehe....


Der FCB bzw. die zuständigen Leute haben öfter gesagt, dass sie keine Not haben und RB auf sie zukommen muss (auch in diesem Artikel). Von RB oder den Verantwortlichen haben ich solche Zitate noch nicht gefunden. Da war die einzige offizielle Aussage, dass sie dieses Stadion bauen wollen. Nichts bzgl. Mietverhältnis u.ä. D.h. man bekommt die Geschichte immer nur von einer Seite serviert...und da sollte man sich schon fragen, welche Aussagen auch einfach mal als Verhandlungstaktik gewertet werden können und welche vielleicht einfach nur mal so in den Raum gestellt werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 15, 2015, 12:31:38
Tja, das ist halt das Problem. RB ist ja nicht gerade für seine Offenheit bekannt (ausser in der Abwehr beinm EHC  >:D ).

Eine klare Stellungnahme werde wir eh nicht bekommen, wäre aber mal eine feine Sache....also bleibt uns "Kunden" nur das warten ob es in dieser Stadt mit RB Eishockey weitergeht oder nicht....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Zuschauer am Oktober 15, 2015, 12:54:49
Fakt ist: wir wissen nichts. Alles hier ist pure Spekulation, basierend auf Vermutungen und einzelnen Aussagen in Zeitungsartikeln, die richtig sind, oder auch nicht, oder ohne Zusammengang. Abwarten, alle brauchen eine Lösung. RB eine Halle für Profisport, die Stadt eine Halle für den Breitensport, FCB eine Halle für Profibasketball und alle können ihre Halle nur mit den anderen zusammen bekommen. Der Rest ist Verhandlung.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbw83 am Oktober 15, 2015, 12:57:41
Dann werden auf ein mal kritische Stimmen vom FCB hörbar....Zeitüberschneidungen, R-S-Halle ist doch schön, fühlen uns wohl, sind nicht unter Zugzwang etc...???. Was genau dahinter steckt, werden wir wohl nie erfahren! Sei es die hier und allgemein bekannte "Antihaltung! zu RB [...] oder eventuelle Zusagen der Stadt bezüglich der weiteren Nutzung der R-S-Halle
Möglichkeit 3: Die Mietbedingungen von Seiten RB passen einfach nicht. Seien es die 50 Jahre Mietdauer (der Mietvertrag der Löwen mit der Allianz Arena sind z.B. 20 Jahre und da wird zum Teil schon geschriehen, wie man so einen langen Vertrag unterschreiben kann) oder auch die Kosten der Miete der Halle. All das Andere (Zeitüberschneidung, AudiDome) ist meiner Meinung nach nichts anderes als "Geplänkel" und Stärken der eigenen Verhandlungsposition (wer würde das im Privaten nicht machen? Würdest du einfach jeden Mietvertrag unterschreiben, der dir unter die Nase gesetzt wird, wenn du momentan noch gut wohnst?)

Traininsgelände bzw. ein großes Sportzentrum wird ja eh gerade errichtet...
Du weißt aber schon wer das Gelände für wen errichtet? Das Gelände baut weder die "FC Bayern München Basketball GmbH", noch die "FC Bayern München AG", sondern der "FC Bayern München e.V.". Und dieser errichtet das Gelände für sich selbst, also für die Fußball Jugendmannschaften.

Klar, gehören zu so einem Projekt immer mehrere Partner, aber diese sollten dann auch an einem Strang ziehen, oder?? Wer hier das nicht tut und einen "Ausstieg" erwägt ist doch der FCB BB oder sehe ich das dann falsch????
Nach dem letzten Artikel ändert ja scheinbar RedBull plötzlich die Bedingungen, vor allem für die Stadt.

Aber....RB zahlt die Halle, dass sie dann Kosten durch Mieteinnahmen wieder haben wollen ist doch auch verständlich, oder???
Muss sich ein potenzieller Mieter (sei es die Stadt für den Breitensport oder der FCBB) deshalb auf alles einlassen?

Wie schon öfters geschrieben, steht nun im Raum, ob die Stadt das durchaus großzügige Angebot von RB annehmen will oder es durch entlose Debatten totdiskutiert!!??
Du kennst das Angebot und die genauen Bedingungen die RedBull stellt also? Dann lass uns doch daran teilhaben!


D.h. man bekommt die Geschichte immer nur von einer Seite serviert...und da sollte man sich schon fragen, welche Aussagen auch einfach mal als Verhandlungstaktik gewertet werden können und welche vielleicht einfach nur mal so in den Raum gestellt werden.
Richtig, man bekommt die Geschichte immer nur von der Seite des FCBB (und zum Teil auch aus der Sicht der Stadt) zu lesen. Wie du dann aber zu der Aussage von vorher kommst ist mir einfach Schleierhaft:
Die Probleme mit dem FCB sind ja nicht erst seit dem Artikel bekannt...es ist halt auch nicht so einfach im Fußball komplett gegen das Konstrukt RBL zu sein und sich dann in eine Halle von RB einzumieten.  >:D


All das was ihr hier betreibt ist nichts außer reine Spekulation!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 15, 2015, 13:01:07
Die GmbH FCB BB besteht wie lange schon? 3 jahre? Und die sollen einen Vertrag über 50 Jahre unterzeichnen? Das ist utopisch. ich würde das niemals unterschreiben. Ausserdem hat RB nix davon wenn die GmbH Insolvenz anmeldet. Also was soll der Quatsch?

Wenn es ein Interessenbekundungsverfahren gab, müssen die Rahmenbedingungen festgestanden haben. Wenn man die jetzt nachträglich ändert, Einstieg der Stadt als Investor, geht der Spass mit einem neuen Stadtratsbeschluss von vorne los. Denn der Stadtrat hat nur beschlossen, dass man das Grundstück RB zum Bau einer Halle überlässt und vorher das Radstadion entsorgt. Wenn die Stadt jetzt die Kosten für die Halle anteilig tragen soll, dann braucht es neue Stadtratsbeschlüsse.

PS: Weil hier immer Leipzig als Umzugsort ins Spiel gebracht wird. Leipzig hat bereits eine MUFU für bis zu 12000 Zuschauer, ich glaube kaum das Red Bull da ohne weiteres eine weitere neue MUFU bauen darf.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 15, 2015, 13:13:29
Dann werden auf ein mal kritische Stimmen vom FCB hörbar....Zeitüberschneidungen, R-S-Halle ist doch schön, fühlen uns wohl, sind nicht unter Zugzwang etc...???. Was genau dahinter steckt, werden wir wohl nie erfahren! Sei es die hier und allgemein bekannte "Antihaltung! zu RB [...] oder eventuelle Zusagen der Stadt bezüglich der weiteren Nutzung der R-S-Halle
Möglichkeit 3: Die Mietbedingungen von Seiten RB passen einfach nicht. Seien es die 50 Jahre Mietdauer (der Mietvertrag der Löwen mit der Allianz Arena sind z.B. 20 Jahre und da wird zum Teil schon geschriehen, wie man so einen langen Vertrag unterschreiben kann) oder auch die Kosten der Miete der Halle. All das Andere (Zeitüberschneidung, AudiDome) ist meiner Meinung nach nichts anderes als "Geplänkel" und Stärken der eigenen Verhandlungsposition (wer würde das im Privaten nicht machen? Würdest du einfach jeden Mietvertrag unterschreiben, der dir unter die Nase gesetzt wird, wenn du momentan noch gut wohnst?)

Pokern beim Mietvertrag kann aber auch in die Hose gehen und du sitzt auf der Straße! ;)

Traininsgelände bzw. ein großes Sportzentrum wird ja eh gerade errichtet...
Du weißt aber schon wer das Gelände für wen errichtet? Das Gelände baut weder die "FC Bayern München Basketball GmbH", noch die "FC Bayern München AG", sondern der "FC Bayern München e.V.". Und dieser errichtet das Gelände für sich selbst, also für die Fußball Jugendmannschaften.

Klar, gehören zu so einem Projekt immer mehrere Partner, aber diese sollten dann auch an einem Strang ziehen, oder?? Wer hier das nicht tut und einen "Ausstieg" erwägt ist doch der FCB BB oder sehe ich das dann falsch????
Nach dem letzten Artikel ändert ja scheinbar RedBull plötzlich die Bedingungen, vor allem für die Stadt.

So lese ich das nicht, die Stadt könnte quasi als FCB Ersatz einspringen!!


Aber....RB zahlt die Halle, dass sie dann Kosten durch Mieteinnahmen wieder haben wollen ist doch auch verständlich, oder???
Muss sich ein potenzieller Mieter (sei es die Stadt für den Breitensport oder der FCBB) deshalb auf alles einlassen?

Über die Kosten und Konditionen weißt du scheinbar mehr, bisher stand nur was über die vermutliche  Mietdauer für den FCB BB was im Artikel !

Wie schon öfters geschrieben, steht nun im Raum, ob die Stadt das durchaus großzügige Angebot von RB annehmen will oder es durch entlose Debatten totdiskutiert!!??
Du kennst das Angebot und die genauen Bedingungen die RedBull stellt also? Dann lass uns doch daran teilhaben!

Wo sage ich das??? Damit war das Angebot zum bau der Halle gemeint!!!

D.h. man bekommt die Geschichte immer nur von einer Seite serviert...und da sollte man sich schon fragen, welche Aussagen auch einfach mal als Verhandlungstaktik gewertet werden können und welche vielleicht einfach nur mal so in den Raum gestellt werden.
Richtig, man bekommt die Geschichte immer nur von der Seite des FCBB (und zum Teil auch aus der Sicht der Stadt) zu lesen. Wie du dann aber zu der Aussage von vorher kommst ist mir einfach Schleierhaft:
Die Probleme mit dem FCB sind ja nicht erst seit dem Artikel bekannt...es ist halt auch nicht so einfach im Fußball komplett gegen das Konstrukt RBL zu sein und sich dann in eine Halle von RB einzumieten.  >:D

Ah, das ist spekulation, dass der FCB was gegen RB hat ...!

All das was ihr hier betreibt ist nichts außer reine Spekulation!


Was du hier schreibst ist auch Spekulation!! Fakt ist wir wissen nur das was in der Presse steht und das ist bekanntlich nicht immer wahr!!!!



Ich darf annehmen, dass du ein Anhänger der Roten bist und an mit eigentlichen Thema EISHOCKEY in diesem EISHOCKEYFROUM nicht viel zu tun hast?? Du schreibst bisher nur hier zu Thema Halle??!! Komisch!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Oktober 15, 2015, 13:15:35
Die GmbH FCB BB besteht wie lange schon? 3 jahre? Und die sollen einen Vertrag über 50 Jahre unterzeichnen? Das ist utopisch. ich würde das niemals unterschreiben. Ausserdem hat RB nix davon wenn die GmbH Insolvenz anmeldet. Also was soll der Quatsch?

Wenn es ein Interessenbekundungsverfahren gab, müssen die Rahmenbedingungen festgestanden haben. Wenn man die jetzt nachträglich ändert, Einstieg der Stadt als Investor, geht der Spass mit einem neuen Stadtratsbeschluss von vorne los. Denn der Stadtrat hat nur beschlossen, dass man das Grundstück RB zum Bau einer Halle überlässt und vorher das Radstadion entsorgt. Wenn die Stadt jetzt die Kosten für die Halle anteilig tragen soll, dann braucht es neue Stadtratsbeschlüsse.

Hier besteht doch das Problem. RB darf die Halle nicht groß anderweitig nutzen, da diese ja keine Konkurrenz zur Oly sein darf. Das Ding muss halt auch einigermaßen finanziert sein..., wenn FCBB nach 10 Jahren raus will steht RB alleine da und steht dann vor einem Millionenloch.... was es bestimmt so und so sein wird. Daher braucht man gewisse Zusagen. Es gibt diverse Arenen die mit vielen Veranstaltungen ausgefüllt sind und trotzdem Minus machen, daher hab ich mich eh scho immer gefragt wie sich das rechnen soll...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 15, 2015, 13:22:20
@fursty73

Unangenehme Sichtweisen sind aber auch blöd. Können einen glatt manchmal das Weltbild verschieben. Red Bull hinterfragen geht ja mal garnicht, besser die anderen sind die Schuldigen.

mbw83 war überigens REFF-Mitglied, falls Du da noch nicht in diesem Forum oder beim Eishockey warst, das war ein Förderverein des EHC München e.V.


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 15, 2015, 13:24:58
Die GmbH FCB BB besteht wie lange schon? 3 jahre? Und die sollen einen Vertrag über 50 Jahre unterzeichnen? Das ist utopisch. ich würde das niemals unterschreiben. Ausserdem hat RB nix davon wenn die GmbH Insolvenz anmeldet. Also was soll der Quatsch?

Wenn es ein Interessenbekundungsverfahren gab, müssen die Rahmenbedingungen festgestanden haben. Wenn man die jetzt nachträglich ändert, Einstieg der Stadt als Investor, geht der Spass mit einem neuen Stadtratsbeschluss von vorne los. Denn der Stadtrat hat nur beschlossen, dass man das Grundstück RB zum Bau einer Halle überlässt und vorher das Radstadion entsorgt. Wenn die Stadt jetzt die Kosten für die Halle anteilig tragen soll, dann braucht es neue Stadtratsbeschlüsse.

Hier besteht doch das Problem. RB darf die Halle nicht groß anderweitig nutzen, da diese ja keine Konkurrenz zur Oly sein darf. Das Ding muss halt auch einigermaßen finanziert sein..., wenn FCBB nach 10 Jahren raus will steht RB alleine da und steht dann vor einem Millionenloch.... was es bestimmt so und so sein wird. Daher braucht man gewisse Zusagen. Es gibt diverse Arenen die mit vielen Veranstaltungen ausgefüllt sind und trotzdem Minus machen, daher hab ich mich eh scho immer gefragt wie sich das rechnen soll...

Das musst Du Red Bull fragen, die haben doch groß rumgetönt das sie eine Halle und ein Eishockzentrum bauen wollen. Einen Gewerbemietvertrag über 50 Jahre mit einer GmbH nützt  da garnix.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbw83 am Oktober 15, 2015, 13:26:00
Ja richtig, ich behaupte ja auch nicht, dass das was ich sage richtig ist, ich will euch nur darauf hinweisen

Ich darf annehmen, dass du ein Anhänger der Roten bist und an dem eigentlichen Thema in diesem EISHOCKEYFROUM nicht viel zu tun hast?? Du schreibst bisher nur hier zu Thema Halle??!! Komisch!
Jetzt wollte ich dir gerade antworten, leider hat es der sendlinger aber schon so schön formuliert...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 15, 2015, 13:27:52
Naja Sendlinger....ich habe jetzt schon mehrmals geschrieben, dass ich das auch durchaus kritisch sehe was RB macht....das hast du wohl überlesen, oder??
Keineswegs verschiebt sich da mein Weltbild ...da gibes viel Wichtigeres!

Auch habe ich klargestellt, dass wir im Grunde nur unsere Infos aus der Presse haben...ergo nix genaues weiß man nicht!

Tut mir ja sehr leid, wenn ich hier nicht jeden User kenne.....ich habe mir nur angeschaut wo MBW83 bisher geschrieben hat und da wurde mir nur diese Thread angezeigt (sorry, ich bin schon alt und merke mir nicht alle User die es hier oder in alten Foren mal gab!)..und ja, ich weiß was der REFF war!!!

Ich verstehe euch ja.....mir geht es primär um die Zukunft des Profieishockeys in München...wenn möglich mit RB!



Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 15, 2015, 13:31:45
Na dann passt es doch. Ich weiß auch nicht was hinter den Kulissen los ist. Das werden wir auch nicht erfahren. Nur mit schwarz/weiß denken geht da leider nicht viel. RB will das Beste für sich rausholen, der FCB genauso und die Stadt hat ebenfalls eigene Interessen. Da kommen leider 1500 bis 2000 Eishockeyfans leicht unter die Räder.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Oktober 15, 2015, 13:34:28
Da hast du leider recht.....Eishockey ist und bleibt wohl in dieser Stadt ein Underdog bzw. eine Randsportart! Man hatte/hat halt die Hoffnung das sich das durch RB ändern wird aber so langsam wird diese immer kleiner......


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Oktober 15, 2015, 13:40:28

D.h. man bekommt die Geschichte immer nur von einer Seite serviert...und da sollte man sich schon fragen, welche Aussagen auch einfach mal als Verhandlungstaktik gewertet werden können und welche vielleicht einfach nur mal so in den Raum gestellt werden.
Richtig, man bekommt die Geschichte immer nur von der Seite des FCBB (und zum Teil auch aus der Sicht der Stadt) zu lesen. Wie du dann aber zu der Aussage von vorher kommst ist mir einfach Schleierhaft:
Die Probleme mit dem FCB sind ja nicht erst seit dem Artikel bekannt...es ist halt auch nicht so einfach im Fußball komplett gegen das Konstrukt RBL zu sein und sich dann in eine Halle von RB einzumieten.  >:D


All das was ihr hier betreibt ist nichts außer reine Spekulation!
Zwei Aussagen von Rummenige zu Thema RBL:
http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_70521858/karl-heinz-rummenigge-schiesst-gegen-rb-leipzig.html (http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_70521858/karl-heinz-rummenigge-schiesst-gegen-rb-leipzig.html)
http://www.sportal.de/rummenigge-rb-leipzig-wird-ein-problem-1-2014012934086900000 (http://www.sportal.de/rummenigge-rb-leipzig-wird-ein-problem-1-2014012934086900000)


Das der FCB Angst vor der Finanzkraft von RB hat, ist wohl damit kein Geheimnis mehr. Das auch die Fans i.A. keine großen Freunde von RB sind, ist auch durch diverse Kommentare etc. klar.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 15, 2015, 13:42:22
Ich denke immer noch das es die Halle geben wird. Der Olympiapark braucht sie, die Bayern brauchen sie auch. In der jetzigen Halle ist für die keine Weiterentwicklung möglich. Eine eigene Halle dürfen sie nicht bauen, das haben sie auf ihrem neuen Trainingsgelände schon versucht und sind gescheitert.

Was jetzt passiert ist in meinen Augen ein Pokerspiel um viel Geld und die Presse wird immer mal wieder vor einen Karren gespannt. Da muss ich sagen ist RB mit seiner Informationspolitik eben etwas im Nachteil. Allerdings ist mir lieber sie schweigen und veröffentlichen dann das Ergebnis. Das braucht aber Geduld und die zu haben ist schwer.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 15, 2015, 15:27:11
Ich denke immer noch das es die Halle geben wird. Der Olympiapark braucht sie, die Bayern brauchen sie auch. In der jetzigen Halle ist für die keine Weiterentwicklung möglich. Eine eigene Halle dürfen sie nicht bauen, das haben sie auf ihrem neuen Trainingsgelände schon versucht und sind gescheitert.

Was jetzt passiert ist in meinen Augen ein Pokerspiel um viel Geld und die Presse wird immer mal wieder vor einen Karren gespannt. Da muss ich sagen ist RB mit seiner Informationspolitik eben etwas im Nachteil. Allerdings ist mir lieber sie schweigen und veröffentlichen dann das Ergebnis. Das braucht aber Geduld und die zu haben ist schwer.

Der Olympiapark braucht die Halle eben nicht. Der steht mit seiner Olyhalle und dem Eislaufzentrum da, was bringt ihm das wenn RB einen rieisgen Komplex baut und der dann Eigentuemer ist? Vom Catering alleine kriegst den maroden Park nicht finanziert.

FCB BB verweist immer aus die Rudi Sedlmayer Halle - ja mei,wenn die so schoen ist, dann sollen's halt da bleiben.
Dann muss die Stadt halt Rahmenbedingungen schaffen, das trotzdem eine Halle gebaut werden kann - d.h. halt entweder Veranstaltungen erlauben oder die R.-S. Halle nicht ueber die bisherige Nutzungsdauer hinaus als Veranstaltungsort zulassen. Die war ja aus einigen Gruenden eh schonmal gesperrt.

Ich sehe die Gefahr, das RB keinen Bock mehr hat, als relativ real an.

Dann sperren sie halt zu und verkaufen die Lizenz, ziehen um nach Leipzig, da gibt es ne Halle, baut man die um, kann man vlt. drin Eishockey spielen,oder man geht nach Stuttgart- oder in den Ruhrpott, wo in Dormund/Essen/Duisburg/Gelsenkirchen/Oberhausen kein Profieishockey mehr gespielt wird. 
Oder man laesst es bleiben.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mr.Bandencheck am Oktober 15, 2015, 17:55:37
zum Thema Rudi Sedlmayer Halle: Habe in meiner Arbeit ein Korblegerfan vom FCBB. Dieser meinte auch, dass die Halle nicht mehr tragbar ist. Weder baulich, infrastrukturell noch kundenfreundlich. Er redet von schlechten sanitären Anlagen, mieser Akustik, Platzangebot im Stehpatzbereich bis hin zur Lösung von Logen- und Cateringbereich. Also die Fans der Korbleger wollen definitiv raus aus der alten Schmuddelhalle. Und er sagt auch, nach 4 Jahren FCBB in der Liga sind sie noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklungsphase ( besonders europäisch gesehen ).

München braucht die Halle dringender denn je - sei es für den Profisport und/oder Breitensport

Die Halle muss kommen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Oktober 15, 2015, 21:46:34
Der Olympiapark braucht die Halle schon alleine deswegen um den teuren Klotz Eishalle loszuwerden. Die kostet ohne Ende und wenn man sie abreisst könnte man zudem etwas attraktives hinbauen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Zuschauer am Oktober 16, 2015, 07:51:14
Die Stadt will die Halle, sonst müssten sie alleine für viel Geld die Eishalle komplett renovieren, und das macht ja überhaupt keinen Sinn, und Geld haben sie auch nicht. Zudem ist dann für Jahre kein Eishockey möglich, da Baustelle...


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Manfred am Oktober 16, 2015, 07:55:05
Es dürfte wohl allen Beteiligten klar sein, dass bei einem Scheitern des Projekts München auf absehbare Zeit keine neue Halle bekommt.

Das kann aber weder im Interesse von Stadt und FCBB sein (von unserem Interesse brauchen wir ja gar nicht weiter reden).

Dass im Vorfeld jetzt natürlich jeder seine Optimalposition vertritt, ist verständlich und nachvollziehbar.
Die Aussage von FCBB signalisiert hierbei m. E. nur gespielte Interessenlosigkeit, um die eigene Position im Verhandlungspoker zu stärken.
Die sind mindestens genauso stark an einer zeitgemäßen Halle interessiert wie wir.

Gelingen wird das Projekt aber wohl nur, wenn sich alle Beteiligten (RB, FCBB und Stadt) von ihren Idealvorstellungen auch ein Stück weit weg bewegen können.

Denn dass die Halle ein Riesengewinn für die Stadt und den Münchner Sport wäre, dürfte unbestritten sein.

Und dass eine neue Halle auch dauerhaft neue Zuschauer (und natürlich auch Sponsoren) anlockt, haben m. E. alle Hallenneubauten in Deutschland gezeigt.

Momentan bleibt nur, auf ein gutes Ende zu hoffen.


Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 16, 2015, 18:32:46
Der Olympiapark braucht die Halle schon alleine deswegen um den teuren Klotz Eishalle loszuwerden. Die kostet ohne Ende und wenn man sie abreisst könnte man zudem etwas attraktives hinbauen.

Ist das Ding wirklich so teuer?

Ich glaube das nicht, die Zahlen die da rumgeistern kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, den die Eishalle ist komplett abgeschrieben, gemacht wird nichts mehr, sehr gut ausgelastet und so teuer koennen die Energiekosten garnicht sein.
Belegen kann ich das leider nicht, aber gefuehlt frage ich mich, warum dieses Stadion im Unterhalt soviel teurer sein soll als andere Stadien rund um Muenchen.
Zumal die Konstruktion auch nicht so aufwendig ist wie z..b das Zeltdach.

Die Halle muesste bei der Nutzung doch eigentlich Geld verdienen, zumal das Eislaufzelt mit dem Fussball drin super laeuft - ich vermute mal, das die OMG den einen oder anderen Euro des Parkunterhalts mit in die Eishalle rechnet oder die Mittel der Eishalle fuer den Park nutzt.


Die Stadt will die Halle, sonst müssten sie alleine für viel Geld die Eishalle komplett renovieren, und das macht ja überhaupt keinen Sinn, und Geld haben sie auch nicht. Zudem ist dann für Jahre kein Eishockey möglich, da Baustelle...


Sent from my iPhone using Tapatalk

Die Eishalle wird niemand mehr sanieren, das lohnt nicht und kriegt man auch nicht profitabel. Kommt die neue Halle nicht, wird RB das DEL Eishockey in Muenchen nicht weiter in der Oly-Eishalle betreiben.
Wenn danach die Sache wieder in der BZL ist, ob MEK oder EHC sei mal dahin gestellt, kann man die Eishalle so wie sie ist auch einfach weiter betreiben, weil Profieishockey dann in Muenchen ein fuer alle mal tot ist.

Die neue Halle braucht man ja v.a. weil die Oly Eishalle fuer die gehobenen Ansprueche des DEL Spitzeneishockeys nicht ideal geeignet ist, keine Logen, keine ordentlichen VIP Raeume, keine ausreichende Zahl an Sitzplaetzen, keine bequemen Sitzplaetze, keine gute Beleuchtung, keine gute Gastro, Probleme fuer die Fernsehproduktion, veraltete Eisanlage, veraltete Kabinen, veraltete Sanitaere Einrichtungen, etc.

Wenn man RB aber vergrault hat, dann braucht man auch keine Logen mehr.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dobby am Oktober 16, 2015, 20:31:10
...
Die neue Halle braucht man ja v.a. weil die Oly Eishalle fuer die gehobenen Ansprueche des DEL Spitzeneishockeys nicht ideal geeignet ist, keine Logen, keine ordentlichen VIP Raeume, keine ausreichende Zahl an Sitzplaetzen, keine bequemen Sitzplaetze, keine gute Beleuchtung, keine gute Gastro, Probleme fuer die Fernsehproduktion, veraltete Eisanlage, veraltete Kabinen, veraltete Sanitaere Einrichtungen, etc.

Wenn man RB aber vergrault hat, dann braucht man auch keine Logen mehr.
Also, der VIP-Raum wurde gehörig aufgemotzt und die Kapazität verdoppelt. Also kann man das schlecht als nicht ordentlich bezeichnen. Die Sitzplätze wurden ausgetauscht und es wurden keine bequemeren eingebaut.
Keine gute Beleuchtung? Warum hat dann Citypress immer wieder in München Fotos gemacht?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Oktober 16, 2015, 23:10:55
Und an der Gastronomie wird sich nichts ändern, wenn auf dem Olympiagelände gebaut wird.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: iOlli am Oktober 18, 2015, 19:44:07
Also zu den Energiekosten kann ich eventuell aus meinem Job was beitragen. Solcherlei Anlage aus der Energiekostensteinzeit kosten im Unterhalt gern mal das 5-7 fache p.A.
Auch wenn die SWM als Stadtgesellschaft haben so ist der Energieverbrauch horrend und muss irgendwie beglichen werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Oktober 18, 2015, 21:55:03
Und an der Gastronomie wird sich nichts ändern, wenn auf dem Olympiagelände gebaut wird.

Klar aendert sich was, auch Arena One wird besser wenn sie neue Kioske, Anlagen, etc. bekommen.

Was willst an den paar alten Standln da im Stadion den machen? Kriegst ja nix zam.

...
Die neue Halle braucht man ja v.a. weil die Oly Eishalle fuer die gehobenen Ansprueche des DEL Spitzeneishockeys nicht ideal geeignet ist, keine Logen, keine ordentlichen VIP Raeume, keine ausreichende Zahl an Sitzplaetzen, keine bequemen Sitzplaetze, keine gute Beleuchtung, keine gute Gastro, Probleme fuer die Fernsehproduktion, veraltete Eisanlage, veraltete Kabinen, veraltete Sanitaere Einrichtungen, etc.

Wenn man RB aber vergrault hat, dann braucht man auch keine Logen mehr.

Also, der VIP-Raum wurde gehörig aufgemotzt und die Kapazität verdoppelt. Also kann man das schlecht als nicht ordentlich bezeichnen. Die Sitzplätze wurden ausgetauscht und es wurden keine bequemeren eingebaut.
Keine gute Beleuchtung? Warum hat dann Citypress immer wieder in München Fotos gemacht?

Gute Frage.

Ich find unseren Sitzplatz das Geld ned wert. Aber das muss eh jeder selber wissen.
V.a. ist die Anzahl ausschlaggebend.

Von der Beleuchtung hoert man immer wieder, das sie nicht so gut sein soll. Insgesamt ist die Technick wohl nicht auf dem neuersten Stand.

Bzgl. VIP Raum muss man aber festhalten, das es im Vergleich zu einem richtigen VIP Raum schon recht arm ist was der EHC RB da bietet.
Wenn du mal in der AA in einem Vip Raum bis, merkst einfach das es eine ganz andere Welt ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Oktober 19, 2015, 18:29:54
Allianz Arena ist Fußball und kann man nicht vergleichen. Da ist wesentlich mehr Geld im Umlauf und es sitzt lockerer.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Oktober 19, 2015, 18:35:29
Und an der Gastronomie wird sich nichts ändern, wenn auf dem Olympiagelände gebaut wird.

Klar aendert sich was, auch Arena One wird besser wenn sie neue Kioske, Anlagen, etc. bekommen.

Was willst an den paar alten Standln da im Stadion den machen? Kriegst ja nix zam.

Lol, in der Olympiahalle sind relativ neue Kioske, aber besser ist es dort nicht wirklich. Nur etwas teurer, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am Oktober 19, 2015, 18:38:28
und wie waren die VIP- Räume bei den Bayern als sie noch im Olympiastadion gespielt haben.. viel zu holen war in der Schüssel auch nicht
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Oktober 19, 2015, 22:26:40
und wie waren die VIP- Räume bei den Bayern als sie noch im Olympiastadion gespielt haben.. viel zu holen war in der Schüssel auch nicht

 :bang: klasse Vergleich  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Dezember 04, 2015, 13:07:49
http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/dieter-reiter-das-ist-der-stand-beim-gruenwalder-stadion-5928450.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: michl60 am Dezember 04, 2015, 13:10:37
Was sagt der OB? Ich kann es in der Arbeit nicht anschauen....  :-[
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Jansebar am Dezember 04, 2015, 13:32:56
Was sagt der OB? Ich kann es in der Arbeit nicht anschauen....  :-[

Ausschreibungsende war jetzt gerade. Im Januar sollen die Planungen weitergehen. Der OB findet es "angenehm", dass es Investoren gibt, die da bauen wollen und sagt das Konzept wäre schlüssig, aber er betreut das Projekt nicht selber und kann daher nichts Neues dazu sagen
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: michl60 am Dezember 04, 2015, 13:34:50
Danke  :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 04, 2015, 15:06:41
Die Spannung steigt....bin mal gespannt was man im Januar dann hört,bzw. was bei den vom OB angesprochenen Gespräch dann rauskommt! Wenigstens weiß man nun,dass die Ausschreibung definitiv stattgefunden hat und nun vorbei ist.....mal sehen was die Sportstadt mit ihrer Sportbürgermeisterin daraus macht bzw. ob sich die beiden Vereine einig werden....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 04, 2015, 16:46:46
Das war wieder so ein typisches Politiker Interview:

"An uns liegts nicht"
" Bevor ich meine Verwlatung damit belaste, muss erst XY"
" Das Betreue ich nicht, aber es gibt ein Treffen im Januar"


Viele Worte, und trotzdem nichts gesagt.

Ich bin gespannt was dabei raus kommt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Dezember 07, 2015, 08:23:46
Auf dem Lageplan, die im Olympiapark stehen und im Internet, ist bereits die geplante Eishockey und Basketballhalle verzeichnet

http://www.olympiapark.de/de/der-olympiapark/aussengelaende/
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Dezember 07, 2015, 08:57:17
Eine offizielle Äußerung wäre echt man toll...!!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 08, 2015, 19:07:48
Die gibt es bei der Grundsteinlegung :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 08, 2015, 22:58:30
Die gibt es bei der Grundsteinlegung :-)

Ich glaubs erst wenn das Ding steht und eroeffnet ist.

BER, S21 und Elbphillharmonie lassen sonst am Schluss noch Gruessen.

Hoffentlich bauen die das Ding bald.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Dezember 09, 2015, 08:49:10
Die gibt es bei der Grundsteinlegung :-)

Ich glaubs erst wenn das Ding steht und eroeffnet ist.

BER, S21 und Elbphillharmonie lassen sonst am Schluss noch Gruessen.

Hoffentlich bauen die das Ding bald.
Noch reissen sie ab :-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Dezember 09, 2015, 12:00:29
Die gibt es bei der Grundsteinlegung :-)

Ich glaubs erst wenn das Ding steht und eroeffnet ist.

BER, S21 und Elbphillharmonie lassen sonst am Schluss noch Gruessen.

Hoffentlich bauen die das Ding bald.
Noch reissen sie ab :-)

Dachte das stehen FLuechtlingscontainer?

Wo sind in dem Plan die Trainingshallen?
Unter dem Stadion?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Dezember 09, 2015, 12:52:31

Dachte das stehen FLuechtlingscontainer?

Wo sind in dem Plan die Trainingshallen?
Unter dem Stadion?

Ja, die Trainingsflächen waren bisher unterirdisch geplant, ob das dann so kommt, lassen wir uns überraschen.

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 09, 2015, 12:54:27
Angeblich stehen die Leichtbauhallen für Flüchtlinge nur bis zum Baubeginn.....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Dezember 09, 2015, 15:54:02
Auf dem Plan ist doch noch das Radstadion, nur die Beschreibung wurde geändert. Die Leichtbauhallen sollen nur bis Baubeginn stehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Dezember 09, 2015, 15:57:22
Aber es steht wenigstens unter Punkt 26 Eishockey- und Basketballhalle (geplant)...Hoffnung ..
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Dezember 10, 2015, 11:05:13
In mir wächst langsam die Zuversicht, dass ab Frühling 2016 der Hallenbau beginnt...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am Dezember 10, 2015, 13:33:54
Hoffen wir nicht alle? :) Aber wie oben schon geschrieben ich glaube es auch erst wenn ich in der neuen Halle Platz genommen habe und das erste Spiel angepfiffen ist.  O0
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dobby am Dezember 10, 2015, 14:02:58
Hoffen wir nicht alle? :) Aber wie oben schon geschrieben ich glaube es auch erst wenn ich in der neuen Halle Platz genommen habe und das erste Spiel angepfiffen ist.  O0
Also stehst du dann vor der fertigen Halle und glaubst nicht daran, dass sie gebaut wurde? Und selbst wenn du deinen Platz eingenommen hast, die Spieler sich aufwärmen bist du immer noch nicht überzeugt?
 O0 :o
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Markus#14 am Dezember 10, 2015, 14:45:12
Hoffen wir nicht alle? :) Aber wie oben schon geschrieben ich glaube es auch erst wenn ich in der neuen Halle Platz genommen habe und das erste Spiel angepfiffen ist.  O0
Also stehst du dann vor der fertigen Halle und glaubst nicht daran, dass sie gebaut wurde? Und selbst wenn du deinen Platz eingenommen hast, die Spieler sich aufwärmen bist du immer noch nicht überzeugt?
 O0 :o

Genau  :P
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Januar 09, 2016, 01:52:19
https://youtu.be/_cpZKiqqKQU?t=2m48s
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Januar 12, 2016, 12:19:56
Schön gesprochen vom OB...wenn man aber auf der Internetseite der LHM unter" Ausschreibungen und Wettbewerbe" (http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat/ausschreibungen.html) nachschaut bzw unter "Wettbewerbsergebnisse" (http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat/wettbewerbsergebnisse.html) so findet man dort keinerlei Angaben zur vom OB angesprochenen und beendeten Ausschreibung??!!! Komisch???
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Januar 12, 2016, 13:07:52
A bisserl rot im G´sicht is er worn der Herr OB, ich hoffe mal das ist kein schlechtes Zeichen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Januar 12, 2016, 14:52:19
Schön gesprochen vom OB...wenn man aber auf der Internetseite der LHM unter" Ausschreibungen und Wettbewerbe" (http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat/ausschreibungen.html) nachschaut bzw unter "Wettbewerbsergebnisse" (http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat/wettbewerbsergebnisse.html) so findet man dort keinerlei Angaben zur vom OB angesprochenen und beendeten Ausschreibung??!!! Komisch???

Ich glaube bisher war nur die Verpachtung des Grundstückes ausgeschrieben.Ob der Architektenwettbewerb auf münchen.de veröffentlicht wird, weiß ich nicht. Die Stadt baut die Halle ja nicht.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Januar 12, 2016, 14:55:14
Da kannst du recht haben..... Hoffentlich... Aber irgendwo wurde doch mal gesagt, dass auch der Bau bzw. die Planung ausgeschrieben wird und es nur einen Bewerber gab... Red Bull.... Oder täusche ich mich da?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Januar 12, 2016, 15:14:56
Ich habe mir gerade sagen lassen, den Wettbewerb könnte man eventuell unter :

http://dabonline.de/dabwettbewerbe/ oder unter

https://www.wettbewerbe-aktuell.de finden. Wenn er denn ausgeschrieben wird.

Red Bull ist der Bauherr und Pächter des Grundstücks. Die Verpachtung sollte wohl soweit geklärt sein. Jetzt geht es um Größe, Breite, Flächenbedarf, Architektur der Halle usw. Dafür wäre dann unter anderem der Architektenwettbewerb da, wenn es einen gibt. Soweit ich weiß muss RB den aber nicht machen. Die können auch einfach ein Architekturbüro beauftragen und sich Vorschläge machen lassen.  Ausser es gab bei der Verpachtung vielleicht Auflagen das ein Wettbewerb stattfinden muss und das die Stadt bestimmte Mitspracherechte hat. Da kenne ich mich aber nicht so gut aus. Am Ende brauchts dann noch eine Baugenehmigung.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Januar 12, 2016, 15:18:18
Ok.... Das sind so Ausschreibungsportale.... Ich hatte das so im Kopf, dass die Stadt den Bau bzw. einen Wettbewerb ausschreiben wollte.... Kann mich aber auch täuschen.... Hilft wohl nur abwarten.... 😉
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Januar 12, 2016, 17:09:02
Ok.... Das sind so Ausschreibungsportale.... Ich hatte das so im Kopf, dass die Stadt den Bau bzw. einen Wettbewerb ausschreiben wollte.... Kann mich aber auch täuschen.... Hilft wohl nur abwarten.... 😉

Stand mal irgendwo so ... aber wenn der rote Uli oder noch schlimmer der Watschen-Kalle dann doch seine Finger im Spiel hat, weil er RB als Konkurrent vor der Hautür nicht will ? Auch wenns nur Eishockey wäre.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Steh Fan am Februar 22, 2016, 23:49:38
ohh man diese Korbleger

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/audi-dome-haengepartie-unterm-basketball-korb-1.2875108
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 23, 2016, 05:35:37
Is klar.... Kommt mir vor wie auf der Titanic.. Wir fahren weiter, so ein Leck kann uns nicht aufhalten. Mal sehen wann der "Eisberg" kommt und wen er in die Knie zwingt!! Mir persönlich fällt da nur ein  Zitat ein: "Hass...."....

https://youtu.be/2hm5tVD18-M

Wie schon geschrieben, kann dem Spuk nur die Stadt als Eigentümer der RS Halle  Einhalt gebieten. Das Referat für Bildung und Sport ist für diese Halle verantwortlich und somit als Oberster unser Herr Bürgermeister. Dem ist es aber wohl eher ein "persönliches Anliegen"(da oder weil er bekennender Roter ist? ) den Stadionbau der 60er zu forcieren als sich um die in die Jahre gekommene Sportstätten und deren Nutzungsdauer zu kümmern und somit auch ein klares Statement für einen Neubau einer MuFu zu setzen.... Komisch, oder? Sorry, aber da sieht man wieder, dass Eishockey in München die Oberen nicht interessiert.... Selbst wenn die Sportstadt München durch einen Investor eine Neue Sportstätte bekommen würde....
Ist ja auch vernünftiger und umweltfreundlicher zwei Vereine in zwei alten, energetisch unrentablen Hallen spielen zu lassen als in einer neuen MuFu....
Entweder will der FCB nicht Mieter sein oder er sieht mitlererweile in RB so eine große Konkurrenz (fürs BB), dass sie so eine Chance sehen diese klein zu halten bzw. Mit etwas Glück zu vernichten?! An ein Vertragspoker glaube ich eher nicht.

Schönen Dank
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Februar 23, 2016, 08:33:56
Das sind doch aber alles nur Vermutungen. Wer sagt denn das die Stadt der Hemmschuh ist, fursty73?
Und wo kommt auf einmal das Jahr 2021 her? Bisher hieß es immer Ende 2018.
schade, dass RB hierzu nicht mal eine Stellungnahme abgibt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Februar 23, 2016, 08:44:55
Die Stadt ist nicht zwingend der Hemmschuh, aber ein klares "NEIN" zu einer Nutzungsverlängerung der RS Halle wäre schon mal ein starkes Zeichen und würde unter umständen zu Verhandlungen nötigen.

Das von RB da nicht viel kommt ist nichts neues und falls, dann sind es ohnehin immer die gleichen Antworten.

Wäre aber wirklich interessant wer das Jahr 2021 ins Spiel gebracht hat.

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 23, 2016, 08:51:45
Ich meinte, dass die Stadt endlich mal klare Stellung zur Nutzungsdauer für die RSHalle nehmen könnte! Wenn Sie als Besitzer/Verwalter sagen würde, dass die Nutzung ganz klar nur bis zum Jahr xy gehen würde, würde das das Pokern endlich mal beenden und das ist Fakt und keine Vermutung. Bei einem klaren NEIN müsste auch der FCB mal handeln.

Auch die Aussage des OBs bezüglich des Neubaus der 60er ist keine Vermutung sondern war diese Tage erst in mehreren Zeitungen zu lesen. Was und wie viel er vom Neubau fürs Eishockey hält könnte man ja im Interview neulich ja sehen....

Diese Ungewissheit kotzt mich einfach an.... Wie lange soll man noch warten bis dieses Pokerspiel beendet ist.... Es langt einfach!!
Es geht hier nicht nur ums Profieishockey sondern einfach um die Möglichkeit eine neue Traininsstätte für den Nachwuchs und die ganzen anderen ( Eis) sportvereine zu schaffen!! Das sollte man selbst auch als Fan der Roten sehen und anerkennen....
Lassen wir uns überraschen wie lange sich das der Didi noch anschaut und das Münchner Eishockey und seine Fans erneut von vorne anfangen dürfen.... 😉


Achja, bezüglich "Vermutungen"... Ich war selbst vor über 15 Jahren bei einer Begehung der RS Halle dabei und damals wurde schon geredet, dass die Halle hoffnungslos veraltet war.... Klar hat der FCB Kohle reingesteckt aber die Bausubstanz ist noch die gleiche.... 😉
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Februar 23, 2016, 09:48:27
Die Stadt ist nicht zwingend der Hemmschuh, aber ein klares "NEIN" zu einer Nutzungsverlängerung der RS Halle wäre schon mal ein starkes Zeichen und würde unter umständen zu Verhandlungen nötigen.

Das von RB da nicht viel kommt ist nichts neues und falls, dann sind es ohnehin immer die gleichen Antworten.

Wäre aber wirklich interessant wer das Jahr 2021 ins Spiel gebracht hat.

Mein letzter Stand war bisher auch 2018 spätestens 2019

Besonders wenn man andere Projekte (Köln, Mannnheim, Berlin) anschaut, dann liegt die Bauzeit bei ca. zwei Jahren, was im Umkehrschluss bedeuten würde, dass ein Baubeginn nicht vor 2018 bzw. 2019 stattfinden würde...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Februar 23, 2016, 10:10:57
Zum neuen Loewenstadion:
Das kommt niemals. 60 steigt dieses Jahr ab, geht dann Pleite und spielt ab Sommer in der RL Bayern.
Dafuer braucht man kein neues Stadion.
Es ist auch vollkommener Wahnsinn, neben einem Stadion fuer 75.000 Zuschauer am AdW noch ein Stadion fuer 50.000 Zuschauer am 2. AdW zu bauen.

Wenn die 60ger ein Stadion wollen, dann hilft nur Abrisse des Gruenwalders und Neubau an selber Stelle, alles andere ist Humbug.
Als ob die eingefleischten, die ned nach Froettmaning fahren, nach Riem fahren.

Und ehrlich: Der Ismaik ist so ein Quatschkopf, da kommt doch eh nix raus.

Bei der MUFU waere es halt einmal schoen, wenn endlich mal mit Hirn agiert wedern wuerde statt mit Politik & Geschacher.
Die Stadt will nicht, weil Olympiahalle obsolet wenn man eine modernere Halle mit 15.000 Plaetzen baut.
Bayern will nicht wegen Red Bull.

Ja mei, dann muss es halt ohne gehen.

Baut die scheiss Halle bei Garching, in Unterhaching, bei Feldkirchen oder sonst wo.
Wenn Muenchen es ned auf die Reihe kriegt, dann sollen die Basketballer halt in ihrem Audi Dome Bruchbude spielen bis sie einstuerzt.

Aber eine neue Eishalle brauchts, und ein Nachwuhsleistungszentrum mit entsprechenden Eisflaechen brauchts auch.
Red Bull wills bauen, ja gebt ihnen halt einfach ein Grundstueck, dann wirds schon.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Februar 23, 2016, 11:45:57
Baut die scheiss Halle bei Garching, in Unterhaching, bei Feldkirchen oder sonst wo.
Wenn Muenchen es ned auf die Reihe kriegt, dann sollen die Basketballer halt in ihrem Audi Dome Bruchbude spielen bis sie einstuerzt.

Aber eine neue Eishalle brauchts, und ein Nachwuhsleistungszentrum mit entsprechenden Eisflaechen brauchts auch.
Red Bull wills bauen, ja gebt ihnen halt einfach ein Grundstueck, dann wirds schon.

Du kannst ja in einigem Recht haben, aber wenn Red Bull die Halle in einem Dorf bauen wollen würde, meinst nicht die hätten dann schon in einem Dorf gebaut?

Warten kostet einfach Nerven, aber was anderes bleibt uns nicht übrig.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 23, 2016, 11:48:34
Ich glaube er meinte das eher als Alternative, falls bis zum Stichtag XY keine Entscheidung der Stadt oder des FCBs fällt!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Februar 23, 2016, 12:12:10
Baut die scheiss Halle bei Garching, in Unterhaching, bei Feldkirchen oder sonst wo.
Wenn Muenchen es ned auf die Reihe kriegt, dann sollen die Basketballer halt in ihrem Audi Dome Bruchbude spielen bis sie einstuerzt.

Aber eine neue Eishalle brauchts, und ein Nachwuhsleistungszentrum mit entsprechenden Eisflaechen brauchts auch.
Red Bull wills bauen, ja gebt ihnen halt einfach ein Grundstueck, dann wirds schon.

Du kannst ja in einigem Recht haben, aber wenn Red Bull die Halle in einem Dorf bauen wollen würde, meinst nicht die hätten dann schon in einem Dorf gebaut?

Warten kostet einfach Nerven, aber was anderes bleibt uns nicht übrig.
Ne, irgendwann macht Red Bull den Anschuetz und geht mitsamt DEL Lizenz nach Stuttgart, Leipzig, Dresden, Bremen, Dortmund......

Muenchen ist sowas von ruckstaendig, wenn man sich die Infrastruktur anschaut.
Es gibt weit und breit keine moderne Halle, und jetzt wuerde einer eine hinstellen, und man wirft ihm nur Steine in den Weg.

Muenchen braucht eigentlich relatvi dringend eine moderne MUFU mit ca. 13.000 - 15.000 Plaetzen, so wie sie fast jede groessere Stadt in Dtl. mittlerweile hat.
in Koeln gehen 20.0000 rein, in Berlin 15.000, In Hamburg 13.000,in Mannheim etwas mehr -

irgendwas in die Richtung braucht man hier auch, dann kann die Rudi Sedlmayr Halle weg,
mit Baskentball und Eishockey hat man genug Auslastung.

Ein neues Trainingszentrum fuer den Eissport braucht man eh, und dann muss da ein Hallenkomplex her, mit min. 3 Eisflaechen, sonst ist da wieder kein Schritt nach vorne.

Passieren muss was, das Eissportzentrum ist am Ende, die R.S. Halle auch, egal wie dick man da Audi Dome dran pinselt.

Eigentlich das logischste der Welt das man beides abreisst und einen entsprechenden Neubau in Angriff nimmt.

Nur Muenchen treibt das wieder so lange, bis Red Bull keinen Stier mehr hat....

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 23, 2016, 12:13:51
Meine Meinung!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: mbark am Februar 23, 2016, 13:14:50
Kann nicht ein Fansprecher beim nächsten Meeting mal nach dem aktuellen Stand fragen. Da werden nicht viele Details kommen aber vllt. was in eine Richtung.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: kingkong am Februar 23, 2016, 16:38:42
Vielleicht sollte rb einen streichelzoo mit der halle bauen , si wie es der trottel mit dem kaetzchengehege plant. :ironie:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 23, 2016, 18:34:41
Liebe Rummenigge und sonstige Hoenesshörige macht die Augen auf . Es liegt doch nicht an RB, die würden doch bauen. Es geht darum dass die roten Querulanten das plötzlich torpedieren. Wenn der Reiter einen A.... In der Hose hat dann schließt er den Sanierungsbedarf am Autobahnende und gibt den Startschuss für die neue MuFu Arena. Aber dann darf er wahrscheinlich nicht mehr auf der Weihnachtsfeier der Steuerkenner in der letzten Reihe sitzen.
Es gibt einen Investor der neben vielen Veranstaltungen im Olympispark auch noch eine neue Halle baut, welche Stadt greift da nicht zu ... Ich denke mal so blöd ist nur München.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 23, 2016, 18:38:43
Uiuiui... Traktorist jetzt darfst du dir aber bestimmt was anhören.... So ganz Unrecht hast du aber nicht... *wegduck*
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 23, 2016, 19:37:42
Uiuiui... Traktorist jetzt darfst du dir aber bestimmt was anhören.... So ganz Unrecht hast du aber nicht... *wegduck*


Wer Wahrheit schreibt erntet selten Lob :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 23, 2016, 19:39:06
Welch weiser Spruch :)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 23, 2016, 19:47:12
Welch weiser Spruch :)

Für das Lob verdienst du heute ein bisschen extra Bandbreite von Laola  ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 23, 2016, 19:47:56
Kann bisher nicht klagen.... Heute läuft es bisher ohne Probleme ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 23, 2016, 19:48:34


Baut die scheiss Halle bei Garching, in Unterhaching, bei Feldkirchen oder sonst wo.
Wenn Muenchen es ned auf die Reihe kriegt, dann sollen die Basketballer halt in ihrem Audi Dome Bruchbude spielen bis sie einstuerzt.

Aber eine neue Eishalle brauchts, und ein Nachwuhsleistungszentrum mit entsprechenden Eisflaechen brauchts auch.
Red Bull wills bauen, ja gebt ihnen halt einfach ein Grundstueck, dann wirds schon.
Das sieht aber wohl kein Bebauungsplan in der Münchner Umgebung für die nächsten Jahre vor. Damit würde das nicht schneller gehen. ;)


Mein letzter Stand war bisher auch 2018 spätestens 2019

Besonders wenn man andere Projekte (Köln, Mannnheim, Berlin) anschaut, dann liegt die Bauzeit bei ca. zwei Jahren, was im Umkehrschluss bedeuten würde, dass ein Baubeginn nicht vor 2018 bzw. 2019 stattfinden würde...
Naja, 2018 ist schon reichlich unwahrscheinlich. Jetzt stehen dann die Flüchtlingsunterkünfte da und die werden in der derzeitigen Situation der Stadt auch nicht so schnell aufgegeben. Dazu muss ja auch noch der offizielle Architektenwettbewerb durchgeführt werden. Momentan ist denke ich der Einzug zur Saison 2019/20 realistisch...und das auch nur wenn man das nächste Jahr jetzt nutzt, um alle Problem und bürokratischen Hürden zu nehmen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Februar 24, 2016, 19:45:34
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/neue-multifunktionsarena-im-olympiapark-hopp-oder-top-1.2878307
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 24, 2016, 20:08:43
Ergo nix neues!!! oder nichts Genaues weiß man nicht... :motz:
Bin ja mal gespannt ob es dann zu Stichtag, der von Frau Strobl gesetzt wurde, eine Entscheidung gibt oder ob weiter gelabert und gepokert wird. Man kann aber auch lesen, dass es sehr wohl am FCB BB und deren Planungen hängt!! Hätten die Herren endlich mal die Güte gehabt sich zu entscheiden, würde sich das Ding vermutlich schon im Bau befinden :wallbash:

Zitat:

Laut SZ-Informationen hält das Getränke- und Unterhaltungsunternehmen unverändert an dem Vorhaben fest, also mit der Stadt und dem FC Bayern als Mietern. Es geht angeblich nur noch um Details.

Ob man dieser Ansicht folgen muss, erscheint fraglich. Auch die Bayern-Basketballer wollen sich nicht mehr äußern. Zuletzt aber ließ Vizepräsident Rudolf Schels, der gemeinsam mit Präsident Karl Hopfner die Verhandlungen für den Verein führt, durchblicken, dass seine Abteilung sich eine Zukunft auch ohne neue Halle vorstellen kann. Die Bayern haben immer betont, dass sie den für fünf Millionen Euro aus eigener Tasche sanierten Audi Dome auch zukünftig zu nutzen gedenken, als Trainingsstätte und Standort für die Jugend. Mietzahlungen an Red Bull würden den Etat nur zusätzlich belasten. Geld, das in neue Profis investiert werden könnte....


Bitte, lieber Didi zieh das alleine durch und lass die pokernden roten Korbleger in ihrem Sanierungsbau weiter Wasserbasketball spielen!!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Februar 24, 2016, 20:59:35
Genau. Alleine bauen.
Vielleicht kommen dann in ein paar Jahren die Korbleger und betteln um Einlaß.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 24, 2016, 21:16:08
Das wäre ein Traum.. 😉
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Februar 25, 2016, 00:32:20
wird nur nie profitabel dank Olympiahalle.

Eigentlich ein Witz, das man aus Ruecksicht auf die Oly-Halle keine Veranstaltungen dort abhalten darf....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 06:18:56
Der bekannte Olyknebel...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Februar 25, 2016, 07:10:42
Der bekannte Olyknebel...
Ich bin ganz froh, dass es "nur" eine Sport Multi wird.
Dann bekommen wir hoffentlich eine vernünftige Stehkurve und bei der Architektur muss nicht zuviel Rücksicht auf Konzerte genommen werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sendlinger am Februar 25, 2016, 08:56:10
Eigentlich sollte Red Bull eine Handballmannschaft nach München holen oder selbst hier aufbauen. Dann wäre die Halle auch ausgelastet.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 09:07:14
Stimmt.... Aber die Mieteinnahmen steigen dann auch nicht.. 😉
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 25, 2016, 09:25:50
Stimmt.... Aber die Mieteinnahmen steigen dann auch nicht.. 😉

Aber die Zuschauereinnahmen? :D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 11:14:32
Stimmt.... Aber die Mieteinnahmen steigen dann auch nicht.. 😉

Aber die Zuschauereinnahmen? :D

 Ja und vor allem die Ausgaben für eine Mannschaft  8) 8) 8)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 25, 2016, 13:32:03
Das Gschwerl ist offiziell aus der Halle draußen:


http://www.fcbayern.de/de/news/news/2016/presseinformation-fc-bayern-basketball-weiterhin-im-audi-dome-250216.php
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: geminy007 am Februar 25, 2016, 13:40:31
Sehr gut. Und jetzt fertig machen!
Jetzt kann RB endlich in Seelenruhe mit der Stadt planen!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Februar 25, 2016, 13:40:44
Das Gschwerl ist offiziell aus der Halle draußen:


http://www.fcbayern.de/de/news/news/2016/presseinformation-fc-bayern-basketball-weiterhin-im-audi-dome-250216.php

Na klasse. Die Begründungen sind ja auch witzig.. man könnte meinen die RS kostet nichts oder die Basketballer gehen in den nächsten 3 - 4 Jahren pleite.
Und Terminüberschneidungen.. EDIT kotzt.. da geht's komischerweise... http://www.mercedes-benz-arena-berlin.de/events/search#alle
Da bin ich mal gespannt was jetzt aus der Halle wird. 100-120 Mio. für eine Halle, die nur für Hockey genutzt werden darf. Mal sehen ob da jemand so abenteuerlustig ist.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 13:41:18
So, wo sind nun die Fürsprecher der Roten  die schon seit geraumer Zeit nur von einem Poker des FCBs geredet haben und einem übers Ma..  gefahren sind wenn man was anderes behauptet hat!!
Na, dann warten wir mal ab, wie unsere Spielstätte bzw. eher unsere Vereinszukunft ausschaut! Für mich persönlich wirds am Horizont immer dunkler... Heute ist ein weiterer "Stichtag" für einen Weggang..... Sehr schade.... Vielen Dank an die großen Herren in der Chefetage beim Korblegerclub.... Hatten wohl doch zu viel Schiss vor der Konkurrenz durch RB?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 25, 2016, 13:46:14
Eigentlich hat man jetzt wirklich ne Win/Win Situation: Denn entweder die neue Halle kommt ohne die Roten oder man wird in der nächsten Zeit Meister.  O0
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 13:52:29
jo, also werden wir Meister und ziehen übernäschste Saison nach Stuttgart, Leipzig oder sonst wo hin...RB Hinterschorsbieselbach!!! :motz: :ironie:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 13:54:37
Vielleicht ist es ein neues Steuersparmodell der Spezialisten bei den Roten die Rudi Sedlmayr Halle weiter zu nutzen.
Da sieht man mal was die Frist die die Stadt setzt wert ist, es war doch mal von einr maximalen Nutzung von 4 oder 5 Jahren für die Rusi Sedlmayr Halle die Rede.

Ich hoffe nur dass das nicht das Aus für Eishockey in München ist, ein kleines Aus für den Breitensport on Ice ist es allemal da auch weiterhin Eisflächen fehlen werden.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 14:02:38
Wenn du mich fragst ist das das Aus ausser wir können auf einen gütigen und geduldigen Didi setzen!!! Wenn ich mir diese Aussage von der Sportbürgermeisterin Strobl ins Gedächtnis rufe dann schaut es nicht gut aus:

Zitat:

Für Münchens Sportbürgermeisterin Christine Strobl ist das zumindest eine gute Nachricht. Die Stadt hat somit Gewissheit, dass die ehemalige Rudi-Sedlmayer-Halle langfristig genutzt wird. "Die Bayern fühlen sich dort meines Wissens nach sehr wohl, auch die Zuschauerzahlen passen. Da muss man eine neue Halle natürlich auch auf ihre Wirtschaftlichkeit prüfen." Zum Stand der Verhandlungen mit Red Bull sagt sie: "Es sieht ganz gut aus." Eine Absage des FC Bayern würde die Sachlage freilich schlagartig ändern: "Dann müsste Red Bull das kompensieren", und zwar mit dem verbliebenen Mieter - der Stadt. Das wiederum würde neue Berechnungen erfordern, "ob wir die Kapazitäten haben, ob wir das brauchen, und so weiter." Nicht um jeden Preis jedenfalls, diesen Eindruck vermittelt die Dritte Bürgermeisterin.


Ergo könnte die Stadt bei einem alleingan "no" sagen und das wars dann wenn nicht schon der Didi jetzt die Schnautze verständlicherweise voll hat!! Echt klasse.....diesmal keine Mißwirtschaft sondern mal wieder ein Sponsor der seine Halle nicht bauen "darf".......nix Neues...armes München!!!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 25, 2016, 14:07:11
Ergo könnte die Stadt bei einem alleingan "no" sagen und das wars dann wenn nicht schon der Didi jetzt die Schnautze verständlicherweise voll hat!! Echt klasse.....diesmal keine Mißwirtschaft sondern mal wieder ein Sponsor der seine Halle nicht bauen "darf".......nix Neues...armes München!!!!
Ich sehe jetzt prinzipiell nur noch eine Möglichkeit...die Stadt weicht von Ihrem Nutzungsverbot für andere Veranstaltungen ab und gibt einen Teil an die neue Arena.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 14:12:04
das werden sie niemals tun....ist doch eine strikte Vorgabe siehe Allianzarena!!! ...gut die steht nicht im Park aber ich kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, schon garnicht weil erst die kleine Olyhalle gebaut wurde!! Es wäre auch zu schön (gewesen)...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Februar 25, 2016, 14:25:43
Ergo könnte die Stadt bei einem alleingan "no" sagen und das wars dann wenn nicht schon der Didi jetzt die Schnautze verständlicherweise voll hat!! Echt klasse.....diesmal keine Mißwirtschaft sondern mal wieder ein Sponsor der seine Halle nicht bauen "darf".......nix Neues...armes München!!!!
Ich sehe jetzt prinzipiell nur noch eine Möglichkeit...die Stadt weicht von Ihrem Nutzungsverbot für andere Veranstaltungen ab und gibt einen Teil an die neue Arena.

Diese Hoffnung habe ich auch noch, dass sie diese Halle als "zweite" Eventhalle neben der Olympiahalle annehmen

Ansonsten sehe ich momentan sehr schwarz  :-\

Oder RB ändert sein Konzept komplett auf rein Eishockey um

Tante Edit meint:

Rosenheim sucht noch nen Investor für ne neue Halle
Wenn also dort die Stadtoberen etwas schlauer sind, bieten sie RB einen schönen Baugrund an und einem Konzertveranstalter wird egal sein, ob sein Künstler in München oder Rosenheim in einer schmucken Halle auftritt, wenn der Preis passt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 14:47:14
Ein Aus für RB macht den Olympiapark zum totalen Zuschussgeschäft, es fehlen zahlreiche Events die RB dort sponsort und ausrichtet.
Die Hallen sind sanierungsbedürftig und kosten jährlich viel Geld, wenn dann noch potente Unternehmen sich zurückziehen wird der Olympiapark schnell unrentabel.
Ob die Stadt als Hauptgesellschafter der Stadtwerke und des Olympiapark das will???

Jetzt muss der rote Didi Farbe bekennen ...

Noch was zum Nachdenken, in Salzburg spielen sie doch auch in einer alten Halle oder?
Eine volle Halle mit 6000 Zuschauern hätte schon auch seinen Reiz, vieleicht kann man ja noch mit Logen "überbauen" oder ergänzen. Dann wäre doch allen gedient, nur die Spieler müssten weiter in den Katakomben leben und die Schlangen vor den Toiletten würden auch nicht kleiner ;-)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 25, 2016, 14:53:17
Ich finde unsere Halle eh schöner. Eine Sanierung soll 30mio kosten. Gegenüber 120 mio ist das ein Klacks.  Wenn man da dann halt 50mio investiert, kann vielleicht noch ein paar Plätze schaffen. Leider fehlt dann halt nur die zusätzliche Eisfläche für den Breitensport
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 14:55:36
Jup.... Also Didi sanieren statt neu bauen! Die zusätzliche Fläche gab es doch mal bis sie die in die Soccerarena umgebaut haben...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Februar 25, 2016, 15:56:58
Jup.... Also Didi sanieren statt neu bauen! Die zusätzliche Fläche gab es doch mal bis sie die in die Soccerarena umgebaut haben...

Diese Fläche kannst du nicht für Hockey benutzen und zusätzliche überdachte Flächen wären wichtig für eine vernünftige Nachwuchsförderung
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 16:02:32
Ich weiß das sie nicht fürs Hockey geeignet waren/sind aber andere Eissportarten haben da schon trainiert.. Shorttrack etc.

Aber vielleicht findet die Stadt ja auch einen Grund gegen eine Sanierung ;-).... Frei nach dem Gebot:... Du sollst keine anderen großen, erfolgreichen Sporvereine neben dem FCB in deiner Stadt haben...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 16:08:05
Ich weiß das sie nicht fürs Hockey geeignet waren/sind aber andere Eissportarten haben da schon trainiert.. Shorttrack etc.

Aber vielleicht findet die Stadt ja auch einen Grund gegen eine Sanierung ;-).... Frei nach dem Gebot:... Du sollst keine anderen großen, erfolgreichen Sporvereine neben dem FCB in deiner Stadt haben...


Genau so sieht das langsam aus ... Weltstadt ohne Vielfalt an Spitzensport  >:(
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Franz a. M. am Februar 25, 2016, 16:25:08
Wir haben halt kein Gewicht. Wenn wir jetzt einen Demonstrationszug vor das Rathaus veranstalten gehen da 100-120 mit.  :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 16:31:04
Wir haben halt kein Gewicht. Wenn wir jetzt einen Demonstrationszug vor das Rathaus veranstalten gehen da 100-120 mit.  :motz:

Gewicht vielleicht schon, aber wir zahlen halt unsere Steuern  :ironie:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Februar 25, 2016, 16:47:15
Also wenn ICH Milliarden hätte und für 100-120 Mio. ein neues Eigenheim für MEINE Eishockeymannschaft bauen wollen würde, dann wäre mein letzter Wunsch ein schon in der Planungsphase mitschnabelnder Mieter, sofern ich denn überhaupt Mieteinnahmen generieren wollen würde.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Februar 25, 2016, 16:56:24
War absehbar, der FCB kann in den nächsten ein zwei Jahren nicht einem beispiellosen Bashing gegen RB Leipzig loslegen und dann auf der anderen Seite mit RB zusammenarbeiten. Und was schon garnicht geht, Mieter bei RB sein, dass geht bei dem Profilneurosen-FCB nicht.

Jetzt erwarte ich aber mal die erste offizielle Aussage von RB zu diesem Thema. FCBB informiert wenigstens seine Fans. Vielleicht können das die Fansprecher mal weitergeben.

Ich sehe zudem durchaus die Gefahr, dass RB jetzt den Standort in Frage stellt. Selbst eine reine Eishalle nur mit Eishockey ist ein unfassbares Zuschussgeschäft!! Manche die denken, dass RB jetzt alleine die Halle baut und zum kostspieligen Eishockeygeschäft jetzt für X-Millionen eine Halle hinstellt und dann noch jedes Jahr mit X Millionen Defizit betreibt, lebt in einer Traumwelt.

Aber dann hätte man es endlich geschafft, dann muss nur noch 60 in die Bedeutungslosgigkeit absteigen und dann gibt es in München nur einen großen Verein. Den FCB.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 25, 2016, 17:24:04
Noch was zum Nachdenken, in Salzburg spielen sie doch auch in einer alten Halle oder?
Eine volle Halle mit 6000 Zuschauern hätte schon auch seinen Reiz, vieleicht kann man ja noch mit Logen "überbauen" oder ergänzen. Dann wäre doch allen gedient, nur die Spieler müssten weiter in den Katakomben leben und die Schlangen vor den Toiletten würden auch nicht kleiner ;-)
Salzburg ist allerdings der Heimatort und außerdem nicht annähernd so groß wie München. Und in München muss man sich immer gegen den Fußball behaupten, d.h. man braucht was zum Vorzeigen. Und da ist halt eine alte Halle, in der es entweder nach Fett stinkt oder zieht, in der man für die Bratwurst fast die ganze Pause anstehen muss und mit wenigen Sitzplätzen etc. nicht das Richtige.
Aber selbst wenn Sie sich doch noch auf den Neubau einigen, bleiben wir noch lang genug in der Eishalle...denn da jetzt alles von vorne beginnt, ist auch 2021 aus meiner Sicht schon utopisch.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 17:36:53
Positiv bleiben und die Ex-Mietanwärter meiden.

Je mehr die Ex-Mietanwärter Stimmung machen umso grösser ist ihre Angst.
Noch was zum Nachdenken, in Salzburg spielen sie doch auch in einer alten Halle oder?
Eine volle Halle mit 6000 Zuschauern hätte schon auch seinen Reiz, vieleicht kann man ja noch mit Logen "überbauen" oder ergänzen. Dann wäre doch allen gedient, nur die Spieler müssten weiter in den Katakomben leben und die Schlangen vor den Toiletten würden auch nicht kleiner ;-)
Salzburg ist allerdings der Heimatort und außerdem nicht annähernd so groß wie München. Und in München muss man sich immer gegen den Fußball behaupten, d.h. man braucht was zum Vorzeigen. Und da ist halt eine alte Halle, in der es entweder nach Fett stinkt oder zieht, in der man für die Bratwurst fast die ganze Pause anstehen muss und mit wenigen Sitzplätzen etc. nicht das Richtige.
Aber selbst wenn Sie sich doch noch auf den Neubau einigen, bleiben wir noch lang genug in der Eishalle...denn da jetzt alles von vorne beginnt, ist auch 2021 aus meiner Sicht schon utopisch.

Ist ja alles richtig, aber es gab schon mal einen Umbauplan für die Halle. Das war noch zu Hedoszeiten und wurde von Herrn Gneissl damals vorgelegt.
Es ging um Logen und um bis zu 8000 Zuschauer und wer sagt denn dass der Sanitärbereich nicht auch saniert wird ...

Momentan ist eh alles Kaffeesatzleserei und wir müssen hoffen dass sich RB nicht vom Hof jagen lässt ... das macht er doch in der F1 auch nicht.

Mateschitz bleib standhaft!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Februar 25, 2016, 17:37:37
Das ist natuerlich eine bitter und zugleich gute Nachricht.

Denn endlich ist die Katze aus dem Sack.

Soll der FCB BB mit seiner Weicheisportart halt in der Moechtegern Villa bleiben, bis beim naechsten Wasserschaden alle Spieler heulend wegen der kalten Dusche den Verein wechseln.

Das Problem ist ein Grundlegendes:

Eine reine Eishalle rechnet sich nicht, weil halt nur Sep. - Maerz/April in Betrieb und nur 1x pro Woche. Fuer 26/30 Heimspiele macht das keinen Sinn.

Oly Eishalle ist ein Provisorium, da Geld rein zu stecken in auch ned sinnvoll, da hilft nur abreissen und neu bauen.
Man darf bei den 30 Mio. nicht vergessen was man bekommt, und das ist nix was modernem, und schon garned RB Standart genuegt.
Logen, erweiterte Sitzplaetze, etc. alles nicht machbar.
Nach 60 Jahren ist so ein gebauende halt auch mal am Ende, das ist ok.

Wirklich weh tut halt die Olyhalle, die, damit die Stadt diese nicht komplett finanzieren muss, das Limit in Sachen Groesse und den Ausschluss von Veranstaltungen darstellt.
Die Mufus in Koeln, Berlin, Mannheim, Hamburg, etc. sind mit Sport & Veranstaltungen teilweise bis zu 200 Tagen im Jahr gebucht, das ist halt schon ne Hausnummer.

Man sieht wieder wie stark der olypark eine moderne entwicklung in Muenchen einschraenkt - schon das Stadion war an dem standort ein fehler, und der olypark erwirtschaftet seit dem auszug des fussballs nur minus.

welche loesungen gibt es?

1. RB packt zusammen und geht nach Stuttgart, Landshut, Dortmund, Leipzig

2. RB macht den Laden dicht

3. RB zieht es selber durch und findet eine wirtschaftliche Loesung

4. RB holt sich einen anderen Club dazu - schonmal daran gedacht, Handball in MUC zu etablieren? In Hamburg waere gerade eine Lizenz frei geworden....

5. RB findet eine Loesung mit der Stadt Muenchen um entweder eine nummer kleiner oder groesser als die olyhalle bauen zu koennen und veranstaltugnen ausrichten darf.

Sonst fallen mir nicht viele loesungen ein, den die exisiterende halle ist einfach nicht geeignet, noch ist das gelaende passend.
Irgendwie hab ich schon sowas erwartet, seit da fluechtlingscontainer hin sollen.

die stadt muenchen ist kein gutes pflaster fuer sport jenseits dem FCB Fussball.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Februar 25, 2016, 17:49:30
achso,

aus dem Statement des FCB BB lese ich:

1. Der Fussball finanziert den Mist immer noch quer.

2. Bayern hat wirklich schiss vor RB.

3. Das BB ist wohl doch kein so langfristig angelegtes Projekt. Mal ehrlich, die RSH war doch zwischendrin schon 3x Mal tot, und ich bezweifle das sie eine Spielstaette ist in der dauerhaft der Standart geboten wird, denn der versnobte FC Bayern Fan haben will.
Im Grunde ist der FCB BB doch auch nur da, weil die AA immer ausverkauft ist.

Das wirklich gefaehrliche ist jetzt, das RB aussteigt, weil die Stadt Muenchen zum 2. mal eine geschenkte halle nicht will, und Muenchen dann wieder in der Bzl anfaengt.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 18:02:38
achso,

aus dem Statement des FCB BB lese ich:

1. Der Fussball finanziert den Mist immer noch quer.

2. Bayern hat wirklich schiss vor RB.

3. Das BB ist wohl doch kein so langfristig angelegtes Projekt. Mal ehrlich, die RSH war doch zwischendrin schon 3x Mal tot, und ich bezweifle das sie eine Spielstaette ist in der dauerhaft der Standart geboten wird, denn der versnobte FC Bayern Fan haben will.
Im Grunde ist der FCB BB doch auch nur da, weil die AA immer ausverkauft ist.

Das wirklich gefaehrliche ist jetzt, das RB aussteigt, weil die Stadt Muenchen zum 2. mal eine geschenkte halle nicht will, und Muenchen dann wieder in der Bzl anfaengt.

Dem ist nichts hinzuzufügen, ausser dass mich die hinterfotzige Art dieses Wirtschaftsunternehmens unter Steuerhinterzieherführung langsam anko...

Jetzt bleibt nur zu hoffen dass sich RB nicht verjagen lässt!!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 19:07:14
Jo, alle Argumente haben was..... Vor den Playoffs werden wir eh keine News mehr bekommen.... Warten wir auf die Planung zur neuen Saison, da sollte dann von RB was bezüglich der Hallensituation kommen!....

Ach ja, ich sage jetzt frei heraus... Scheiß FCBBB! Mich kotzt dieser Verein so an.... Das war mMn dreiste Hinhaltetaktik.... Mal sehen wie geduldig der Didi ist. Hinzu kommt noch erneut die grandiose Unterstützung der Stadt!...Jeder kuscht vor dem übermächtigen, großen, weltbekannten Club... Bringt ja Geld und Touristen.... Da darf man es ja nicht mit ihm verscherzen!
Schlimm, dass die Stadt einem potenten , liquiden Investor nicht entgegen kommt... Wohlgemerkt zum zweiten mal!!  Jede andere Stadt wurde das Angebot einer MuFu für lau mit Handkuss annehmen... Nur München ist zu blöd!! ... . Merci
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Stolzer_Löwe am Februar 25, 2016, 19:07:28
Bezirksliga. Der war gut.

Wenn das schief geht, kannste Eishockey in München knicken. Sicherlich wird dann wieder der x-te Versuch unternommen. Nur höher als Bayernliga würde es nie wieder gehen. Warum auch? Der EHC München und die damals gescheiterte weil nicht ausreichend von Sponsoren getragene Idee des kleinen sympathischen Clubs von nebenan hat ja gezeigt, dass dies nicht gut geht auf lange Sicht. Oberliga- oder gar Zweitligahockey sind so dermaßene Minusgeschäfte, dass sich niemand mehr an diese verbrannte Erde wagen würde. Niemand.

Aber zurück zum 25.02.2016:

Ich empfinde die Lage als relativ aussichtslos was eine gesunde DEL-Zukunft des Standorts München angeht.

- ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass RB die Halle, wie momentan geplant, alleine baut. Selbst bei einem "Go" der Stadt. Wie schon ausgeführt, Minusgeschäft hoch fünf.

- die realistischste nahe Zukunft ist für mich seit heute eindeutig ein Umzug in eine richtige (Sport-)stadt (nicht dieses Kaff hier, was sich zum x-ten Mal echter Innovation, Zukunftsdenken und Verpflichtung, den Breitensport zu stärken, verweigert), wo RB schnell die Infrastruktur für eine DEL-Spitzenmannschaft aufziehen kann. Rosenheim und Leipzig sind da denke ich hoch im Kurs, wenn Didi diesen Weg einschlagen möchte

- Dass RB dem Eishockey in D den Rücken zukehrt, halte ich für ausgeschlossen. Stichwort Liefering. Hilft nur im Zweifel uns Münchnern nix

- die schönste/geilste Variante, die aber wohl Wunschtraum bleibt, wäre eine billigere Halle, weniger Zuschauer (damit vlt. sogar besser auf uns dimensioniert) mit einer Vereinbarung mit der Stadt, sie - natürlich nur zusätzlich zur Olympiahalle - als zweite Konzertarena zu nutzen (z.B. wenn Oly schon gebucht, dann dort: der Park könnte dann doppelt kassieren).
Wie realistisch das ist, keine Ahnung? Bin ja absoluter Laie.

- die andere für mich persönlich schöne Variante wäre ein "alles lassen wie es ist und die alte Eishalle wenn möglich aufhübschen wie es nur geht". Aber das sind meine Worte als 13-Euro-Nordkurvensteher, den das Frittenfett nicht stört, der wenn ihm die Schlange zur Stadionwurscht zu lange ist eben daheim frisst und nicht in der Loge und für den es größerer Luxus ist, sich in einer Stehkurve an einen Wellenbrecher lehnen zu können, als es 25 Grad Hallentemperatur, Klappstühle (die man eh nicht braucht in der Kurve) und ein Duft nach Rosen und Babypuder je sein könnten.
Als Unternehmer und insbesondere als Marketing-Riese wie RB seh ich aber ein, dass diese Variante denkbar unrealistisch sein dürfte.

Sonst sehe ich da nur noch schwarz.
Danke schon mal an den Steuerhinterzieher-Clan für die wahnsinnig "faire" Vorgehensweise in dieser Sache.  :ironie:
Wäre wirklich auch zu schön gewesen. Aber Geschäfterl mit dem FC Bayern enden nun mal immer in der Katastrophe für die, die sich darauf verlassen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 19:15:15
Danke,  du sprichst mir in alles Punkten aus der Seele!!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Februar 25, 2016, 19:42:29
Man, Man, Man.

Vielen Dank FCB, vielen Dank Herr Scheel, vielen Dank Herr. Hopfner......

Warum kuscht die Stadt vor den blöden Roten eigentlich? Aushängeschild der LHM?

War nicht mal vor 4-5 Jahren zu hören, dass aus Brandschutzgründen und Statikgründen in der RSH nur bis max. 2018 gespielt werden darf? Warum darf man da jetzt so lange wie man will spielen?

Die Stadt ist so lächerlich...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Februar 25, 2016, 19:49:23
Tja, der FCB ist halt anscheinend nicht so dämlich wie ein gewisser anderer Münchner Verein, und lässt sich auf einen 50 Jahres-Vertrag ein, bei dem niemand eine Ahnung hat, ob man den wirklich erfüllen kann.

Vom Gefühl her würd ich aber sagen, das war RB schon vorher bewusst. Die Absage wird jetzt wohl genutzt, um die Stadt zu Zugeständnissen zu bewegen, was die Hallennutzung angeht. Konzerte, Events etc....

Und jetzt könnte man das Ding ja auch "RedBull Arena" taufen :D

Bin da eher entspannt. Entweder klappts mit dem neuen Stadion, oder ich schau mir halt mal wieder Bezirksliga Hockey an. (Kaum zu glauben, wen ich da letztens in Germering so wiedergetroffen hab :D )
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Februar 25, 2016, 20:02:26
Naja, RB wird ja nicht so naiv gewesen sein, dass Sie geglaubt hätten, der FCB würde bei den imensen Forderungen von RB eingehen, dass war imA alles so geplant...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 25, 2016, 20:46:13
Bin da eher entspannt. Entweder klappts mit dem neuen Stadion, oder ich schau mir halt mal wieder Bezirksliga Hockey an. (Kaum zu glauben, wen ich da letztens in Germering so wiedergetroffen hab :D )

Hat auch was romantisches
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 20:46:40
Naja, RB wird ja nicht so naiv gewesen sein, dass Sie geglaubt hätten, der FCB würde bei den imensen Forderungen von RB eingehen, dass war imA alles so geplant...

Du scheinst ja mehr zu wissen, dann lass uns mal an deinem Wissen über die immensen Forderungen von RB teilhaben ...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Dobby am Februar 25, 2016, 21:00:44
Naja, RB wird ja nicht so naiv gewesen sein, dass Sie geglaubt hätten, der FCB würde bei den imensen Forderungen von RB eingehen, dass war imA alles so geplant...

Du scheinst ja mehr zu wissen, dann lass uns mal an deinem Wissen über die immensen Forderungen von RB teilhaben ...

Es wurde ja von Seiten des FC Bayern eine lange Vertragslaufzeit erwähnt. Wenn die das nicht wollen und Red Bull nichts anderes akzeptiert, dann kommen beide Seiten nicht zusammen. Man kann von niemanden erwarten, dass er alles akzeptieren muss.
Wenn jetzt der EHC Red Bull München seine Existenz und alle seine Pläne vom FCB abhängig machen muss, dann sollte man den Laden wirklich zu machen. Denn dann hat es keinen Sinn.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 21:06:45
Was heißt müssen? Es wird RB doch von der Stadt aufgesetzt... Nur im Park bauen, somit den Olyknebel, keine Veranstaltungen die in Konkurrenz zur Halle stehen etc.... Ausserdem hat die Stadt es ja sehr deutlich gesagt, dass ein alleiniger Bau mit nur der Stadt als Mieter überdacht werden müsse... Also bekommt Bull eher den Druck als dass sie sich abhängig machen....
RB wäre doch am liebsten unabhängig vom FCB und der Stadt aber das wird Ihnen zumindest in München nicht erlaubt!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 21:28:25
Naja, RB wird ja nicht so naiv gewesen sein, dass Sie geglaubt hätten, der FCB würde bei den imensen Forderungen von RB eingehen, dass war imA alles so geplant...

Du scheinst ja mehr zu wissen, dann lass uns mal an deinem Wissen über die immensen Forderungen von RB teilhaben ...

Es wurde ja von Seiten des FC Bayern eine lange Vertragslaufzeit erwähnt. Wenn die das nicht wollen und Red Bull nichts anderes akzeptiert, dann kommen beide Seiten nicht zusammen. Man kann von niemanden erwarten, dass er alles akzeptieren muss.
Wenn jetzt der EHC Red Bull München seine Existenz und alle seine Pläne vom FCB abhängig machen muss, dann sollte man den Laden wirklich zu machen. Denn dann hat es keinen Sinn.


Ich warte leider immer noch auf die Fakten, bisher gab es nur Hörensagen ...  war es nicht eine lange Vertragslaufzeit die der Verein mit den Steuergesetzeumgehern in Führungspositionen von einem anderen Verein gefordert hat beim Bau einer Fussballarena in eben dieser Stadt? Gilt hier das gleiche Maß oder gilt für den Verein mit den Steuergesetzeumgehern in Führungspositionen ein eigenes Maß. Fast scheint dies so zu sein, zumindest bei einigen.

Fakten haben nur die Steuergesetzeumgehergeführten geliefert.

Wenn die Stadt mal zu ihren Aussagen stehen würde und den Betrieb in der Sedlmayrhalle wirklich nur bis 2018 zulassen würde, dann könnte sicher ein Kompromiss gefunden werden.
Aber die Stadt und vor allem deren Entscheidungsträger scheinen komplett unter dem Einfluss der Steuergesetzeumgehergeführten zu stehen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: der Münchner am Februar 25, 2016, 21:31:18
...in der man für die Bratwurst fast die ganze Pause anstehen muss...
Das wird in der neuen Halle nicht besser werden.
Das "Catering" wird wohl weiterhin vom gleichen betrieben werden und aus Rentabilität nur soviel Kioske aufmachen wie notwendig.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 25, 2016, 21:34:13
...in der man für die Bratwurst fast die ganze Pause anstehen muss...
Das wird in der neuen Halle nicht besser werden.
Das "Catering" wird wohl weiterhin vom gleichen betrieben werden und aus Rentabilität nur soviel Kioske aufmachen wie notwendig.

aber riechen tuts dann besser  :wallbash:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Februar 25, 2016, 21:36:31
Naja, RB wird ja nicht so naiv gewesen sein, dass Sie geglaubt hätten, der FCB würde bei den imensen Forderungen von RB eingehen, dass war imA alles so geplant...

Du scheinst ja mehr zu wissen, dann lass uns mal an deinem Wissen über die immensen Forderungen von RB teilhaben ...

Es wurde ja von Seiten des FC Bayern eine lange Vertragslaufzeit erwähnt. Wenn die das nicht wollen und Red Bull nichts anderes akzeptiert, dann kommen beide Seiten nicht zusammen. Man kann von niemanden erwarten, dass er alles akzeptieren muss.
Wenn jetzt der EHC Red Bull München seine Existenz und alle seine Pläne vom FCB abhängig machen muss, dann sollte man den Laden wirklich zu machen. Denn dann hat es keinen Sinn.

Naja - RB fordert den langen Mietvertrag ja bloß weil sie keine andere Wahl haben. Sie dürfen keine anderen Veranstaltungen machen und wenn der FCB nach 10 Jahren keinen Bock mehr hat, haben die ne 100Mio Halle in der sich einmal pro Woche 5000 - 7000 Eishockeyfans verlaufen. Von den laufenden Kosten mal abgesehen. Die O2-World, Köln Arena etc. haben Ca. 200 Veranstaltungen pro Jahr und sind erst dann schön profitabel.

Und was heisst abhängig machen, in andren Großstädten gibt's überall passende Hallen nur in München nicht. Ohne zeitgemäße Spielstaätte macht es mittelfristig halt keinen Sinn...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 25, 2016, 21:37:21
Das ist ja wieder einer der  Knebel.... Keine eigenen (RB)  Gewinne am Catering und und und..... Ois a riesen Schmarrn....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 25, 2016, 23:38:25
...in der man für die Bratwurst fast die ganze Pause anstehen muss...
Das wird in der neuen Halle nicht besser werden.
Das "Catering" wird wohl weiterhin vom gleichen betrieben werden und aus Rentabilität nur soviel Kioske aufmachen wie notwendig.
Möglich...aber vielleicht gibts ja Hoffnung.  ;D


Tja, der FCB ist halt anscheinend nicht so dämlich wie ein gewisser anderer Münchner Verein, und lässt sich auf einen 50 Jahres-Vertrag ein, bei dem niemand eine Ahnung hat, ob man den wirklich erfüllen kann.
Die sind einfach mit Ihrer Großkotzigkeit auf die Schnauze gefallen. Die neue Halle haben sie ja auch schon ohne RB gefordert und jetzt nach 4 Jahren BBL fällt ihnen auf, dass sie eher Zuschauerrückgang (um die 400 Leute) denn Wachstum haben. Da will wohl einfach niemand mehr zu viel Geld ausgeben. Dass die Entscheidung noch vor der vollständigen Rückkehr des Basketballbefürworters kommt, sagt ja eigentlich alles.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Februar 26, 2016, 00:36:47
Der Wuerschtl Mann wird in die Entscheidung schon eingebunden sein.
Glaubt ja wohl niemand das er nur fuer die jugend arbeitet, wenn er da schon ein und aus geht.

Im Grunde ist das auch ein Votum gegen den BB.

Ist schon seltsam wenn du erst nach ner neuen Halle schreist, dann aber ploetzlich doch in der 50 Jahre alten, zwischen drin mal 10 jahre leergestandenen RSH bleibst, die wirklich garnix mit einem modernen Stadionerlebnis zu tun hat.
Da will sich wohl jemand ned 20 Jahre an was binden, weil er sein Basketball vlt. doch wieder einstellt?

Prinzipiell geht es im Vergleich zum aktuellen Stadion um Logen, Sitzplaetze, bessere Cateringmoeglichkeiten, moderne Hallentechnik, moderne Eistechnik, moderne Sanitaeranlagen in entsprechender Groesse und v.a. um den Platz, die Umkleiden, Raueme, Leistungszentrum, und die entsprechenden Trainingsmoeglichkeiten in einem Komplex.

Da kommt man mit der alten Halle nicht weiter, zumal auch die schon ein massives Zuschussgeschaeft ist. Soviel kann RB garnicht an Markenwert rausholen wie man aktuell im EHC Muenchen versenkt.

Die Situation fuer RB ist jetzt verdammt bloed. Alleine rechnet sich die Halle nie, und die Stadt macht bei einem richtigen Neubau ohne Bedingungen nicht mit.

Man kann nur hoffen das die Stadt mitspielt und RB eine Chance gibt das ganze zu realisieren, ansonsten steht Eishockey mal wieder vor dem Aus in Muenchen.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 26, 2016, 07:15:03
Ich glaube einfach nicht, dass das RB Engagement so an eine neue Halle gebunden ist, wie Anschütz damals. Klar kostet die alte Hallo, aber wir bekommen die doch nicht mal regelmäßig voll...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 26, 2016, 07:50:48
Das ist meiner Meinung nach schon der Fall. Red Bull setzt schon sehr viel auf sein Marketing und Auftreten.... Das sieht man auf allen Events die sie veranstalten. Bleibt zu hoffen, dass sie sich mit einer Modernisierung der jetzigen Halle zufrieden geben oder den Neubau durchziehen, was ich aber nicht mehr glaube. Es geht Ihnen ja auch ums Geschäft und das ist natürlich mit einem modernen Aushängeschild (neue MuFu) wesentlich leichter und effektiver! Wenn man zusätzlich noch viele Logen einbaut und auch energetisch up to date ist,  dann macht man halt mehr Kohle. Schaut man in die Allianz Arena, so sieht man dort in den Logen die Geldigen sitzen die sich im Stadion das Spiel auf Bildschirmen anschauen und das, Geld massenweise in die Arena tragen.... Ob das Sinn macht und ob das die "Fans"  sind die man haben möchte sei dahingestellt aber sie bringen Geld! Diese Möglichkeit gibt es bei uns halt momentan nicht und nur mit einer neuen Halle.... Wie hier schon mehrfach angesprochen ist eine Modernisierung der alte  Halle wohl eher unrentabel , wenn überhaupt  möglich.
Ich für mich finde unsere Halle cool da sie Charakter hat und eine gute Sicht bietet. Den meisten großen MuFu fehlt das (siehe Nbg... Vom oberen Rang siehtan EU  Tor nicht etc...)... Auch wenn man die Stimmung anschaut, so ist diese eher mau in den großen Butzen... Hat man bei uns ja ansatzweise in der Olyhalle gesehen (gut, die ist eher suboptimal fürs Eishockey).... Aber heute zählt halt das Geld, der Umsatz, der Luxus etc...
Wir werden in ein paar Monaten sehen wie und ob es weiter geht.... Ich würde mir von RB wünschen, dass es wenigstens ein offizielles Statement geben würde zum momentanen Stand der Dinge....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: bazz-dee am Februar 26, 2016, 07:56:45
In Salzburg spielens auch in einer alten Halle. Ich wieß, jaaa es ist ihr Heimat-Standort, aber ich vergleiche das trotzdem. Und irgendwas wird die Stadt machen müssen, denn die Stadt wird keine Lust haben, selber 30mio in die Hand zu nehmen und das Stadion zu sanieren.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 26, 2016, 08:03:33
Die Sanierung müsste ja nicht die Stadt tragen.. Siehe den unaussprechlichen Verein, der saniert ja auch die stadteigene RSHalle... 😉
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Mighty am Februar 26, 2016, 09:08:16
Also hier klingt es ja eher so, als würde Statdt doch andere Veranstaltungen in einer neuen Halle erlauben

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/hallenprojekt-fc-bayern-basketballer-geben-red-bull-einen-korb-1.2880566

ich fände ja eine Halle für 8.000 Leute auch besser, weil es einfach realistischer ist.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht.

Mighty
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 26, 2016, 09:21:56
Mhhhhh naja, es steht aber auch in dem Artikel, dass Frau Strobl sich eine Freifläche oder einen anderen Bau vorstellen kann. Sie sagt ja auch das nun RB am Zug sei? Hieß es nicht vor kurzen, dass die Stadt bei einem Ausstieg der Bayern erst neu berechnen müsse ob sich das dann noch lohne.... Jetzt heißt es RB müsse sagen was Sache sei?? Sorry, aber auf die Aussagen unserer Sportbürgermeisterin gebe ich keinem Cent mehr.....Die Stadt sollte RB nun mal klar sagen mit welchem Betrag man durch Mieteinnahmen rechnen kann, nur dann kann RB doch entscheiden ob ein Alleingang sich rechnet oder möglich ist...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am Februar 26, 2016, 09:29:33
Eine Freifläche in einem Park klingt ja erstrebenswert. Dann würde man wenigstens sehen, was die Stadt München geschafft hat.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 26, 2016, 09:34:36
Der war gut!
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Februar 26, 2016, 09:55:30
Ich glaube einfach nicht, dass das RB Engagement so an eine neue Halle gebunden ist, wie Anschütz damals. Klar kostet die alte Hallo, aber wir bekommen die doch nicht mal regelmäßig voll...

Du musst aber auch sehen, warum wir die Halle nicht regelmässig voll bekommen.

Du musst bei jedem Spiel 4.630 Leute finden, die stehen wollen.
Denn die 1.496 Sitzplätze zu füllen, ist bei den meisten Spielen nicht das Problem.


Ich persönlich hoffe und glaube weiterhin daran, dass die neue Halle kommt und es bis Ende März 2016 positive Signale geben wird..
 
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 26, 2016, 10:34:52
Das Beste an der Situation ist doch dass der Verein der von Steuerumgehungsfachleuten geführt wird raus ist.
Keine roten Sitze, keine Würschtl aus Nürnberg

Die Wichtigkeit des Projektes Ball über die Schnur  oder war es in den Korb bei dem Verein sieht man doch schon an der "Angst" vor der langen Laufzeit. Kaum ist der Würschtlmann ein paar Monate im Knast kommen schon Zweifel auf oder warum sonst hat man Angst sich zu binden.  Weder Termin- noch finanzielle Gründe sind wirklich nachvollziehbar. Soll auch egal sein.

Jetzt geht es darum wie sich die Stadt zur neuen Halle positioniert und wie groß der Einfluß hintenrum der Steurflüchtlingsbagage dabei ist.Will die Stadt ein Aushängeschild und einen gut gebuchten Olympiapark (durch diverse RB Veranstaltungen) oder nicht.

Ich glaube nach wie vor das RB das nicht kurzfristig angelegt hat und auch dass sie einen Plan B hatten ohne die Steuerflüchtlingsbagage.

Was jetzt richtig gut täte wäre der Titelgewinn in diesem Jahr, dann müsste der doch auf dem Balkon des  Rathauses mit dem Didi gefeiert werden ... dann könnte der Didi ja gleich bekanntgeben dass die Stadt den Hallenbau will  .... wäre doch die optimale Gelegenheit.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: alsa0203 am Februar 26, 2016, 13:22:35
Ich hoffe jetzt erst mal das RB Leipzig aufsteigt und dann Bayern im Fußball richtig weh tut. Wie es jetzt weitergeht im Eishockey bzw. Eissport in München wird man sehen. das die Stadt München auf den Eishockey schei**t, weiß man ja...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 26, 2016, 13:41:37
In Salzburg spielens auch in einer alten Halle. Ich wieß, jaaa es ist ihr Heimat-Standort, aber ich vergleiche das trotzdem.
Wenn du das so vergleichen willst, dann musst aber auch sehen das Salzburg nur 1/10 der Einwohner hat und da Eishockey und Fußball zur selben Firma gehören.  ;)


Ich persönlich hoffe und glaube weiterhin daran, dass die neue Halle kommt und es bis Ende März positive Signale geben wird..
Zum Glück hast das Jahr offen gelassen.  >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am Februar 26, 2016, 14:08:27


Ich persönlich hoffe und glaube weiterhin daran, dass die neue Halle kommt und es bis Ende März positive Signale geben wird..
Zum Glück hast das Jahr offen gelassen.  >:D

Natürlich dieses Jahr...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 26, 2016, 14:13:02


Ich persönlich hoffe und glaube weiterhin daran, dass die neue Halle kommt und es bis Ende März positive Signale geben wird..
Zum Glück hast das Jahr offen gelassen.  >:D

Natürlich dieses Jahr...
Hab ich mir schon gedacht. ;)
Aber wenn ich die z.T. widersprüchlichen Aussagen von Strobl in Zusammenhang mit dem Statement von FCBäh sehe, dann glaube ich, dass wir mal wieder ein wunderschönes Sommertheater erleben. :P [size=78%] [/size] :-X
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Februar 26, 2016, 14:21:03
Die Stadt München scheisst ohne Ende auf Eishockey. Ob es hier Profieishockey gibt interessiert hier keine Sau, außer der FCB würde es betreiben. Beispiel: Als wir kurz vor Pleite standen (eben vor Rettung durch RB) hatte man die Stadt um Hilfe gebeten damit städtische Unternehmen vielleicht sponsern (gedacht war z.B. EHC Stadtwerke München). Da kam dann ja klipp und klar die Aussage, dass die Stadt München bzw. städtische Unternehmen keinen Profisport sponsern. Ich hatte damals sogar aus Wut einen Brief an die Stadt geschrieben, wo das in der Antwort auch noch mal explizit drinnen steht.
Und jetzt.. .???? Was wohl??? Ist die SSKM offizieller Premiumpartner des FCB Basketball, mit Ständen bei jedem Heimspiel, jeder Mitarbeiter hat das im Moment sogar in seiner Mailsignatur. Die, die Kohle haben ohne Ende und nicht darauf angewiesen sind, den wirft man es jetzt noch hinterher.

Bei 60 redet man sich raus, da sponsert die SSKM ja offiziell den e.V., nicht die Profis.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: ehc-muc am Februar 26, 2016, 14:34:06
Und noch was. Der Stadt wäre es am liebsten, wenn es garkein Profieishockey in München mehr gäbe. Dann wurden die unsere Halle platt machen ein kleines günstiges Stadion mir 2000, 3000 Zuschauern mit EINER Eisfläche hinstellen und dann in der Presse eso verkaufen, dass die Sportstadt München sehr viel für den Breitensport tut und durch die Halle Eishockey, Eiskunstläufern, Eisstockschützen usw.die Möglichkeit gegeben wird ihren Sport aus zu üben.... So ist es leider.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 26, 2016, 14:37:26
Tja, was sagt uns das.... Wenn die Stadt keinen Profisport sponsert, aber beim Basketball des FCBs dabei ist.... Richtig.... BASKETBALL IST KEIN PROFISPORT ;)
Vergiss die Stadt einfach... Da zählt nur der Rote Riese und hat Einfluss ohne Ende....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: einEHCfan am Februar 26, 2016, 18:46:31
Mich würde mal intressieren, wie die FCB Basketballanhänger diese Entscheidung aufgenommen haben. Kenne leider keine einzige Fanseite von denen...
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Zuschauer am Februar 26, 2016, 20:38:40

Die Stadt München scheisst ohne Ende auf Eishockey. Ob es hier Profieishockey gibt interessiert hier keine Sau, außer der FCB würde es betreiben. Beispiel: Als wir kurz vor Pleite standen (eben vor Rettung durch RB) hatte man die Stadt um Hilfe gebeten damit städtische Unternehmen vielleicht sponsern (gedacht war z.B. EHC Stadtwerke München). Da kam dann ja klipp und klar die Aussage, dass die Stadt München bzw. städtische Unternehmen keinen Profisport sponsern. Ich hatte damals sogar aus Wut einen Brief an die Stadt geschrieben, wo das in der Antwort auch noch mal explizit drinnen steht.
Und jetzt.. .???? Was wohl??? Ist die SSKM offizieller Premiumpartner des FCB Basketball, mit Ständen bei jedem Heimspiel, jeder Mitarbeiter hat das im Moment sogar in seiner Mailsignatur. Die, die Kohle haben ohne Ende und nicht darauf angewiesen sind, den wirft man es jetzt noch hinterher.

Bei 60 redet man sich raus, da sponsert die SSKM ja offiziell den e.V., nicht die Profis.
Wir haben damals auch Geld für den EHC e.V angefragt, auch bei der SSKM, Antwort die gleiche, das mache man prinzipiell nicht ...
Außer bei anderen eVs natürlich


Sent from my iPhone using Tapatalk
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: traktorist am Februar 26, 2016, 21:16:14
Auch wenns erst mal nichts hilft freue ich mich schon drauf wenn RB in der Fussball-BL spielt.
So in 2-3 Jahren werden dann die sicher auch eine konkurrenzfähige Mannschaft haben.
Dann muss der Steuerhinterziehergeführte Verein wieder mal tief in die Tasche greifen um RB die besten Spieler wegzukaufen ... mal sehen ob das funktionieret.

Für unser Eishockey kommt es drauf an ob RB dem Steuerhinterziehergeführten Verein in seiner Heimat ein bisschen was zeigen will.
Ob der Steuerhinterziehergeführte Verein in 5 Jahren noch die Ball in den Korb Kasperl hat das werden wir sehen ... der der das will kommt ja langsam in die Jahre. Vielleicht oist das ja auch der Grund dass sie sich nicht langfristig binden.

Wie schon viele hier geschrieben haben ... ein Sommertheater ist uns gewiss und wenn dann der Steuerhinterziehergeführte Verein auch zum dritten Mal die CL nicht holt, dann bin ich vielleicht sogar ein kleines bisschen schadenfroh  :o (obwohl ich in solchen Fällen eher die deutsche Mannschaft im Wettbewerb unterstütze)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Februar 27, 2016, 01:07:44
Auch wenns erst mal nichts hilft freue ich mich schon drauf wenn RB in der Fussball-BL spielt.
So in 2-3 Jahren werden dann die sicher auch eine konkurrenzfähige Mannschaft haben.
Dann muss der Steuerhinterziehergeführte Verein wieder mal tief in die Tasche greifen um RB die besten Spieler wegzukaufen ... mal sehen ob das funktionieret.

Für unser Eishockey kommt es drauf an ob RB dem Steuerhinterziehergeführten Verein in seiner Heimat ein bisschen was zeigen will.
Ob der Steuerhinterziehergeführte Verein in 5 Jahren noch die Ball in den Korb Kasperl hat das werden wir sehen ... der der das will kommt ja langsam in die Jahre. Vielleicht oist das ja auch der Grund dass sie sich nicht langfristig binden.

Wie schon viele hier geschrieben haben ... ein Sommertheater ist uns gewiss und wenn dann der Steuerhinterziehergeführte Verein auch zum dritten Mal die CL nicht holt, dann bin ich vielleicht sogar ein kleines bisschen schadenfroh  :o (obwohl ich in solchen Fällen eher die deutsche Mannschaft im Wettbewerb unterstütze)

Hast du das "Steuerhinterziehergeführte Verein" eigentlich in der Zwischenablage gespeichert?  :volldoll:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Februar 27, 2016, 10:21:48
MM am 27.02.2016 (Printausgabe)
Zitat
Red Bull hält an Hallenprojekt fest
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 27, 2016, 10:25:09
Merci, hab ich a grad gelesen.... Klingt spannend, nur der letzte Satz macht in dem Zusammenhang irgendwie Sorge/keinen Sinn?
Wenn Sie am Bau festhalten dann wird es wohl auch eine Zukunft für den Eishockeyclub geben, oder?.....
Tja, nun muß die Stadt ihr Berechnungen tätigen und sagen ob es für sie noch lohnenswert ist... Es bleibt spannend.....
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Assistent am Februar 27, 2016, 10:29:02
Merci, hab ich a grad gelesen.... Klingt spannend, nur der letzte Satz macht in dem Zusammenhang irgendwie Sorge/keinen Sinn?
Wenn Sie am Bau festhalten dann wird es wohl auch eine Zukunft für den Eishockeyclub geben, oder?.....

Warum soll sich das eh schon nicht redseelige RB zum Absprung der roten und deren Zukunftspläne äußern?
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 27, 2016, 10:33:25
Stimmt aber sie haben ja wenigstens ihr Interesse an der Realisierung bekundet... Das ist doch schon mal was!?


Hier mal der Link zum Artikel (siehe Pressearchiv): http://www.nordkurve-muenchen.org/index.php/topic,2280.0.html

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 27, 2016, 14:18:58
Mich würde mal intressieren, wie die FCB Basketballanhänger diese Entscheidung aufgenommen haben. Kenne leider keine einzige Fanseite von denen...

Hier mal ein Artikel wo einige interessante Details stehen:

SZ am 26.02.16:
Alles bleibt anders

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/fc-bayern-basketballer-alles-bleibt-anders-1.2882329
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 27, 2016, 14:20:44
Stimmt aber sie haben ja wenigstens ihr Interesse an der Realisierung bekundet... Das ist doch schon mal was!?
Keine Ahnung, was man davon halten soll. Es wird auf eine Mitteilung verwiesen, die ich jetzt so nicht gefunden habe.


Dazu wird im letzten Absatz noch geschrieben, dass es zu "möglichen Zukunftsplänen" keine Auskunft gibt. Hört sich für mich stark nach multiplen Persönlichkeiten an.  :-X >:D
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: fursty73 am Februar 27, 2016, 14:43:19
Merci, hab ich a grad gelesen.... Klingt spannend, nur der letzte Satz macht in dem Zusammenhang irgendwie Sorge/keinen Sinn?
Wenn Sie am Bau festhalten dann wird es wohl auch eine Zukunft für den Eishockeyclub geben, oder?.....
Tja, nun muß die Stadt ihr Berechnungen tätigen und sagen ob es für sie noch lohnenswert ist... Es bleibt spannend.....
Sag ich doch.. 😉
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: jasonbourne am Februar 29, 2016, 10:05:29
Merci, hab ich a grad gelesen.... Klingt spannend, nur der letzte Satz macht in dem Zusammenhang irgendwie Sorge/keinen Sinn?
Wenn Sie am Bau festhalten dann wird es wohl auch eine Zukunft für den Eishockeyclub geben, oder?.....
Tja, nun muß die Stadt ihr Berechnungen tätigen und sagen ob es für sie noch lohnenswert ist... Es bleibt spannend.....
Sag ich doch.. 😉
Die Loesung koennte halt sein das RB eine Halle eher um 8000 - 10.000 Zuschauer baut, eine ganze Nummer kleiner als die Olyhalle und dort dann auch Veranstaltungen erlaubt sind.
Hiess es eh nicht immer, das zwischen Zenith (6000 Zuschauer) und Olympiahalle (12.000 Zuschauer) Muenchen noch eine Halle um die 8.000 Zuschauer fehlt?

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am Februar 29, 2016, 10:17:32
Die Loesung koennte halt sein das RB eine Halle eher um 8000 - 10.000 Zuschauer baut, eine ganze Nummer kleiner als die Olyhalle und dort dann auch Veranstaltungen erlaubt sind.
Hiess es eh nicht immer, das zwischen Zenith (6000 Zuschauer) und Olympiahalle (12.000 Zuschauer) Muenchen noch eine Halle um die 8.000 Zuschauer fehlt?


Ja, die Überlegung mit der Zwischenlösung bei der Größe gab es schon vor langer Zeit. Allerdings wurden die mit dem Einstieg von RB eigentlich alle über Bord geworfen, weil RB halt was Größeres wollte...und ich wüsste nicht, wieso jetzt auf was Kleineres umsteigen sollten:


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.olympiahalle-die-neuen-plaene-mit-dem-fc-bayern.8bedce7e-472f-46c9-a13c-2265c8eec40d.html
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Alter Schwede am Februar 29, 2016, 23:25:13
Die Loesung koennte halt sein das RB eine Halle eher um 8000 - 10.000 Zuschauer baut, eine ganze Nummer kleiner als die Olyhalle und dort dann auch Veranstaltungen erlaubt sind.
Hiess es eh nicht immer, das zwischen Zenith (6000 Zuschauer) und Olympiahalle (12.000 Zuschauer) Muenchen noch eine Halle um die 8.000 Zuschauer fehlt?


Ja, die Überlegung mit der Zwischenlösung bei der Größe gab es schon vor langer Zeit. Allerdings wurden die mit dem Einstieg von RB eigentlich alle über Bord geworfen, weil RB halt was Größeres wollte...und ich wüsste nicht, wieso jetzt auf was Kleineres umsteigen sollten:


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.olympiahalle-die-neuen-plaene-mit-dem-fc-bayern.8bedce7e-472f-46c9-a13c-2265c8eec40d.html

Dann schau dir mal die aktuellen Zuschauerentwicklungen bei den Korbballern an. Und einen Artikel von vor 4 Jahren hier zu verlinken, finde ich persönlich reichlich unfair. Bin grad richtig erschrocken  :motz:
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am März 01, 2016, 09:31:15
Ich find die leider gar nicht so schlecht. Seit Sie in die erste Liga aufgestiegen sind, liegen Sie ungefähr bei 5900... interessant wäre zu wissen, ob Sie auch in unserer Halle diesen Schnitt erreichen könnten, aufgrund der wenigen Sitzplätze.
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: Hockeyfreak am März 01, 2016, 11:26:03
Ich find die leider gar nicht so schlecht. Seit Sie in die erste Liga aufgestiegen sind, liegen Sie ungefähr bei 5900... interessant wäre zu wissen, ob Sie auch in unserer Halle diesen Schnitt erreichen könnten, aufgrund der wenigen Sitzplätze.

wir hätten auch einen anderen Schnitt, wenn wir ein anderes Sitzplatz/Stehplatzverhältnis hätten... ;)

Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: grindeXxX am März 01, 2016, 11:28:14
Die Loesung koennte halt sein das RB eine Halle eher um 8000 - 10.000 Zuschauer baut, eine ganze Nummer kleiner als die Olyhalle und dort dann auch Veranstaltungen erlaubt sind.
Hiess es eh nicht immer, das zwischen Zenith (6000 Zuschauer) und Olympiahalle (12.000 Zuschauer) Muenchen noch eine Halle um die 8.000 Zuschauer fehlt?


Ja, die Überlegung mit der Zwischenlösung bei der Größe gab es schon vor langer Zeit. Allerdings wurden die mit dem Einstieg von RB eigentlich alle über Bord geworfen, weil RB halt was Größeres wollte...und ich wüsste nicht, wieso jetzt auf was Kleineres umsteigen sollten:


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.olympiahalle-die-neuen-plaene-mit-dem-fc-bayern.8bedce7e-472f-46c9-a13c-2265c8eec40d.html (http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.olympiahalle-die-neuen-plaene-mit-dem-fc-bayern.8bedce7e-472f-46c9-a13c-2265c8eec40d.html)

Dann schau dir mal die aktuellen Zuschauerentwicklungen bei den Korbballern an. Und einen Artikel von vor 4 Jahren hier zu verlinken, finde ich persönlich reichlich unfair. Bin grad richtig erschrocken  :motz:
Ähm Entschuldigung, aber die Frage war doch, ob es diese Idee mit der kleineren Halle nicht gab. Darauf antwortet mein Post...und wie ich geschrieben habe, wurde der Plan aufgrund von RB und deren Wunsch nach einer größeren Halle verworfen. Und auch ohne BB gibt es für mich keinen ersichtlichen Grund, jetzt auf eine kleinere Halle umzusteigen, da RB wohl immer noch das selbe Zuschauer- und Vermarktungspotential sieht.
Und nein den Zuschauerschnitt braucht ich mir nicht anschauen, weil ich schon vor ein paar Tagen hier selbst gepostet habe, dass sie sich dabei überschätzt haben und die letzten Jahre ca. 400 Zuschauer im Schnitt verloren haben. ;)
Titel: Re: Hallendiskussionsthread
Beitrag von: sway am März 01, 2016, 11:44:44