Autor Thema: Krefeld Pinguine  (Gelesen 42204 mal)

Offline grindeXxX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.343
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #240 am: April 16, 2020, 17:43:45 »
Jetzt auch offiziell:

https://www.krefeld-pinguine.de/die-neue-gesellschafterstruktur-ist-beschlossen.html
Hoffe mal, dass damit jetzt endlich für längere Zeit Ruhe einkehrt...
Schlanker Bannerspruch fürs Dach: "CoViD-19-Panik-Saisonabbruch-Hauptrundenmeister"

Offline Alter Schwede

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.383
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #241 am: April 17, 2020, 09:30:44 »
Laut RP-Online soll diese Firma hier der ominöse Schweizer Investor sein:

https://business-monitor.ch/de/companies/1018458-save-s-ag

Gegründet 2020
Geschäftsziel:
"Die Vermittlung und Führung von Sportlern, deren Vertretung bei den Verhandlungen mit den interessierten Sportmannschaften und Vereinen, einschließlich der Führung ihres Images. Es bietet Beratungs- und Kommunikationsdienste im Sportbereich sowie Scouting-Aktivitäten. Beteiligung an ähnlichen Unternehmen sowie an Handelsunternehmen. Das Unternehmen kann Filialen im In- und Ausland eröffnen."

Naja, sind wir mal gespannt, was dabei rauskommt. Kann natürlich sein, dass man Krefeld da als Vorzeigeprojekt haben will, frei nach dem Motto: Schaut her, was möglich ist, wenn wir das anpacken...

« Letzte Änderung: April 17, 2020, 09:39:48 von Alter Schwede »

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.498
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #242 am: April 18, 2020, 11:39:41 »
Kader-News.

"Zwischen Jussi und Oskar wählen zu müssen ist uns alles andere als leicht gefallen." so Matthias Roos.

Publikumsliebling Jussi Rynnäs wird die Pinguine nach einer Spielzeit wieder verlasse.
Wir sagen schweren Herzens Jäähyvästi Jussi Rynnäs.
Du hast uns nicht nur mit tollen Leistungen auf dem Eis, sondern auch mit deinem positiven Charakter abseits des Eises begeistert.

Für die kommende Saison können wir uns wieder auf Oskar Östlund zwischen den Pfosten freuen, welcher mit einer Fanquote von 92,8% in der Deutsche Eishockey Liga (DEL) den 2. Platz belegte. Er hat seinen Vertrag bei uns um zwei Jahre Verlängert und freut sich auf auf viele emotionale Spiele an der Westparkstraße.

Herzlich Willkommen in Krefeld Marvin.
An Oskars Seite wird als in der Saison 2020/2021, unser erster Neuzugang,  der 26-Jährige Marvin Cüpper stehen. Er wechselt von den Eisbären Berlin an die Westparkstraße.

Die ausführliche Pressemeldung findet Ihr unter: https://bit.ly/34LbYo3
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.498
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #243 am: April 21, 2020, 18:03:05 »
Kader-News: #12 Laurin "Lolle" Braun und unsere Nummer #10 Philipp "Kuhne" Kuhnekath bleiben auch in der kommenden Saison schwarz-gelbe Pinguine!

🐧"Ich habe mich in Krefeld vom ersten Tag an wohl gefühlt und den Spaß am Eishockey wieder gefunden. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr bei den Pinguinen und bin gespannt, was wir erreichen können“, äußert sich Laurin Braun.
🐧Philipp Kuhnekath verlängert seinen Vertrag um weitere zwei Jahre: "Wir sind alle erleichtert, dass unser DEL-Standort in Krefeld erhalten bleibt. Das ist sicherlich die wichtigste Nachricht in der letzten Woche gewesen. Persönlich bin ich froh, über das in mich gesetzte Vertrauen der Verantwortlichen in den letzten Jahren und die Eiszeit, die ich deshalb erhalten habe. Als Krefelder ist ein Wechsel für mich kein Thema gewesen. Hier habe ich das Eishockeyspielen erlernt und hier möchte ich bleiben“, so die Worte von Philipp Kuhnekath

❗️Good To Know: Neben Daniel Pietta und Martin Schymainski, hatten auch Torsten Ankert, Kai Hospelt, Niklas Postel, Tom-Eric Bappert, Darren Mieszkowski, Adam Kiedewicz und Edwin Schitz bereits Arbeitsverträge für die Spielzeit 2020/21 unterzeichnet.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.498
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #244 am: Mai 08, 2020, 13:41:47 »
Glen Hanlon wird der Head-Coach für die Saison 2020/2021. 🎉

Alle Infos unter:
https://bit.ly/2WgrPsh

#nurderkev
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Alter Schwede

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.383
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #245 am: Mai 09, 2020, 07:05:07 »
Der neue starke Mann plant wohl ohne Pietta:

https://www.wz.de/sport/eishockey/krefeld-pinguine/pinguine-schock-daniel-pietta-soll-gehen_aid-50463355

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk


Offline Franz a. M.

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.474
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #246 am: Mai 09, 2020, 10:49:35 »
Wäre das ev. einer für uns?
Ich denke aber er geht nach Köln.

Offline Mighty

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.683
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #247 am: Mai 09, 2020, 11:42:20 »
Ich sehe ja ein, das ein Vertrag der noch bis 2025 läuft eine Unsicherheit darstellt, aber bei seinen gezeigten Leistungen der letzten Saison kann man diese Entscheidung doch nur finanziell erklären.

Ich denke mal,  er kann aus einigen Angeboten wählen.

Mighty

Offline ssteps

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.851
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #248 am: Mai 09, 2020, 13:48:17 »
Wäre das ev. einer für uns?
Ich denke aber er geht nach Köln.
Wir waren auf jeden Fall schon Herbst 2014 in seiner engeren Auswahl.
Wäre auf jeden Fall ein Top Vorlagengeber, aber wir bräuchten auch jemand der abschließen kann dazu.

Gesendet von meinem Mi 9T Pro mit Tapatalk


Offline jasonbourne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.191
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #249 am: Mai 11, 2020, 08:28:53 »
Ich sehe ja ein, das ein Vertrag der noch bis 2025 läuft eine Unsicherheit darstellt, aber bei seinen gezeigten Leistungen der letzten Saison kann man diese Entscheidung doch nur finanziell erklären.

Ich denke mal,  er kann aus einigen Angeboten wählen.

Mighty

Die geben doch Pietta niemals ab? Unterschrieben hat er wohl für 180.000€ pro Jahr oder so, vlt. auch 200k, aber da kriegt er doch heute bei Mannheim oder uns wesentlich mehr!
Sicher nicht der schnellste, war er aber nie, und hat trotzdem massiv gepunktet.
Klar ist das mit dem 10 jahresvertrag nicht ideal, man muss aber sehen das der Vertrag ihn heute eigentlich günstig macht.
Es ist anzunnehmen das er seine Punkte durchaus noch 2-3 Jahre auf dem Niveau halten kann, bevor es dann Ende 30 vlt. mal magerer wird.
er hat aus den letzten beiden Jahren 102 Punkte aus 103 Spielen, das ist 1 ppg das musst du erstmal machen, es laufen genug AL rum die da nicht mal ansatzweise hinkommen.

Ich würde Pietta als Jaffray Ersatz sofort nehmen, spart man sich die AL.

Offline alsa0203

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.045
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #250 am: Mai 12, 2020, 13:36:42 »
12.05.2020

NACH AUSBOOTUNG IN KREFELD

Westdeutsche Zeitung und Express berichten über möglichen Pietta-Wechsel zu den Kölner Haien
Why so serious

Offline markus83

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Lieblingsverein: Der EHC natürlich
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #251 am: Mai 12, 2020, 22:13:19 »
Aus den Krefelder Kreisen heißt es wohl, dass er gerne in der Gegend bleiben würde. Was dann wohl gegen Mannheim oder München und für Köln sprechen würde. Außerdem ist es wohl auch ein gewisser Wunsch, dass er nochmal mit Malla zusammen spielen möchte.

Das finanzielle Risiko werden die Pinguine nicht los, solange er keinen neuen Verein findet. Dann kann er den Vertrag theoretisch auch aussitzen. Bleibt höchstens die Möglichkeit, dass er, eventuelle finanzielle Einbußen, sich von den Pinguinen weiter bezahlen lässt. Trotz Wechsel zu einem anderen Verein. Wäre keine unübliche Regelung.

Offline jasonbourne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.191
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #252 am: Mai 13, 2020, 04:50:22 »
12.05.2020

NACH AUSBOOTUNG IN KREFELD

Westdeutsche Zeitung und Express berichten über möglichen Pietta-Wechsel zu den Kölner Haien

Wenn Köln auch noch Pietta bekommt, könnten die mal richitg stark sein. Bisher schaut das Team schon körperlich extrem stark aus, aber wenn sie einen der spielstärksten dt. Stürmer geschenkt bekommen, hebt sie das nochmal auf ein anderes Level.


Aus den Krefelder Kreisen heißt es wohl, dass er gerne in der Gegend bleiben würde. Was dann wohl gegen Mannheim oder München und für Köln sprechen würde. Außerdem ist es wohl auch ein gewisser Wunsch, dass er nochmal mit Malla zusammen spielen möchte.

Das finanzielle Risiko werden die Pinguine nicht los, solange er keinen neuen Verein findet. Dann kann er den Vertrag theoretisch auch aussitzen. Bleibt höchstens die Möglichkeit, dass er, eventuelle finanzielle Einbußen, sich von den Pinguinen weiter bezahlen lässt. Trotz Wechsel zu einem anderen Verein. Wäre keine unübliche Regelung.

Hast du Zweifel das Pietta keinen Verein in der DEL findet?
Mit den Stats in der Vergangenheit, hat er gute Chancen zuminderst einen 2 oder 3 Jahresvertrag abzustauben.
Sowohl wir als auch Mannheim würde ihn sicher gut bezahlen, sodass Krefeld wohl mit einer einmaligen Abschlagszahlung raus wäre.

Ich verstehe Krefeld nicht im Ansatz - Pietta hat auf eine Menge Geld verzichtet als er diesen Vertrag unterschrieben hat, er hätte bei uns oder den Adlern mehr bekommen. Er hat geliefert, man schaue seine Stats an. Sportlich verliert Krefeld jetzt seinen besten dt. Spieler.
Klar war aber wohl immer auch, das Pietta für Krefeld so teuer war, das es ihre Kaderplanung erheblich erschwert hat, und man ihm nie ein starkes Team an die Seite stellen konnte.

Wenn ich Pietta wäre, würde ich auf jeden Fall nach München gehen. Don Jackson hat bewiesen das er auch aus älteren Spielern noch extrem viel heraus bekommen kann, man schaue mal Wolf, Aucoin, Jaffray an, die waren auch alle über 30 als sie nach München sind.
Alleine das Training in der Akademie, das Leben in München bzw. im Oberland, ich würde da nicht 2x Mal überlegen.

Offline alsa0203

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.045
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #253 am: Mai 13, 2020, 12:57:50 »
12.05.2020

NACH AUSBOOTUNG IN KREFELD

Westdeutsche Zeitung und Express berichten über möglichen Pietta-Wechsel zu den Kölner Haien

Wenn Köln auch noch Pietta bekommt, könnten die mal richitg stark sein. Bisher schaut das Team schon körperlich extrem stark aus, aber wenn sie einen der spielstärksten dt. Stürmer geschenkt bekommen, hebt sie das nochmal auf ein anderes Level.


Aus den Krefelder Kreisen heißt es wohl, dass er gerne in der Gegend bleiben würde. Was dann wohl gegen Mannheim oder München und für Köln sprechen würde. Außerdem ist es wohl auch ein gewisser Wunsch, dass er nochmal mit Malla zusammen spielen möchte.

Das finanzielle Risiko werden die Pinguine nicht los, solange er keinen neuen Verein findet. Dann kann er den Vertrag theoretisch auch aussitzen. Bleibt höchstens die Möglichkeit, dass er, eventuelle finanzielle Einbußen, sich von den Pinguinen weiter bezahlen lässt. Trotz Wechsel zu einem anderen Verein. Wäre keine unübliche Regelung.

Hast du Zweifel das Pietta keinen Verein in der DEL findet?
Mit den Stats in der Vergangenheit, hat er gute Chancen zuminderst einen 2 oder 3 Jahresvertrag abzustauben.
Sowohl wir als auch Mannheim würde ihn sicher gut bezahlen, sodass Krefeld wohl mit einer einmaligen Abschlagszahlung raus wäre.

Ich verstehe Krefeld nicht im Ansatz - Pietta hat auf eine Menge Geld verzichtet als er diesen Vertrag unterschrieben hat, er hätte bei uns oder den Adlern mehr bekommen. Er hat geliefert, man schaue seine Stats an. Sportlich verliert Krefeld jetzt seinen besten dt. Spieler.
Klar war aber wohl immer auch, das Pietta für Krefeld so teuer war, das es ihre Kaderplanung erheblich erschwert hat, und man ihm nie ein starkes Team an die Seite stellen konnte.

Wenn ich Pietta wäre, würde ich auf jeden Fall nach München gehen. Don Jackson hat bewiesen das er auch aus älteren Spielern noch extrem viel heraus bekommen kann, man schaue mal Wolf, Aucoin, Jaffray an, die waren auch alle über 30 als sie nach München sind.
Alleine das Training in der Akademie, das Leben in München bzw. im Oberland, ich würde da nicht 2x Mal überlegen.

Köln will wohl auch noch matt white haben lt. EP. HATTE in Russland eine starke saison und war auch in Augsburg top unterwegs.  Damit könnte mit den Kölner zu rechnen sein. Wobei mein Wunsch wäre das er vielleicht nach München kommt.
Why so serious

Offline Mighty

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.683
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #254 am: Mai 14, 2020, 07:31:28 »
Wenn ich Pietta wäre, würde ich auf jeden Fall nach München gehen. Don Jackson hat bewiesen das er auch aus älteren Spielern noch extrem viel heraus bekommen kann, man schaue mal Wolf, Aucoin, Jaffray an, die waren auch alle über 30 als sie nach München sind.
Alleine das Training in der Akademie, das Leben in München bzw. im Oberland, ich würde da nicht 2x Mal überlegen.

Ich glaube für Pietta wiegt die Nähe zu Krefeld mehr, als die Möglichkeit mit DJ zusammen zu arbeiten, aber ich lasse mich gerne überraschen.

Mighty

Offline ssteps

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.851
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #255 am: Mai 14, 2020, 08:09:27 »
Wenn ich Pietta wäre, würde ich auf jeden Fall nach München gehen. Don Jackson hat bewiesen das er auch aus älteren Spielern noch extrem viel heraus bekommen kann, man schaue mal Wolf, Aucoin, Jaffray an, die waren auch alle über 30 als sie nach München sind.
Alleine das Training in der Akademie, das Leben in München bzw. im Oberland, ich würde da nicht 2x Mal überlegen.

Ich glaube für Pietta wiegt die Nähe zu Krefeld mehr, als die Möglichkeit mit DJ zusammen zu arbeiten, aber ich lasse mich gerne überraschen.

Mighty
Dann sollte er aber nach Düsseldorf...

Gesendet von meinem Mi 9T Pro mit Tapatalk


Offline markus83

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Lieblingsverein: Der EHC natürlich
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #256 am: Mai 14, 2020, 11:36:24 »
Wenn ich Pietta wäre, würde ich auf jeden Fall nach München gehen. Don Jackson hat bewiesen das er auch aus älteren Spielern noch extrem viel heraus bekommen kann, man schaue mal Wolf, Aucoin, Jaffray an, die waren auch alle über 30 als sie nach München sind.
Alleine das Training in der Akademie, das Leben in München bzw. im Oberland, ich würde da nicht 2x Mal überlegen.

Ich glaube für Pietta wiegt die Nähe zu Krefeld mehr, als die Möglichkeit mit DJ zusammen zu arbeiten, aber ich lasse mich gerne überraschen.

Mighty
Dann sollte er aber nach Düsseldorf...

Gesendet von meinem Mi 9T Pro mit Tapatalk

Ich glaube auch, dass er da die Nähe zu Krefeld bevorzugen wird. Geld scheint ja (wie man bei ihm in der Vergangenheit gesehen hat) kein wirkliches Motivationsziel zu sein. Außerdem glaube ich, dass ihn die Kölner auch nicht schlecht bezahlen würden. Die DEG hat das in meinen Augen nicht im Kreuz.

Offline jasonbourne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.191
Re: Krefeld Pinguine
« Antwort #257 am: Mai 16, 2020, 13:04:12 »
12.05.2020

NACH AUSBOOTUNG IN KREFELD

Westdeutsche Zeitung und Express berichten über möglichen Pietta-Wechsel zu den Kölner Haien

Wenn Köln auch noch Pietta bekommt, könnten die mal richitg stark sein. Bisher schaut das Team schon körperlich extrem stark aus, aber wenn sie einen der spielstärksten dt. Stürmer geschenkt bekommen, hebt sie das nochmal auf ein anderes Level.


Aus den Krefelder Kreisen heißt es wohl, dass er gerne in der Gegend bleiben würde. Was dann wohl gegen Mannheim oder München und für Köln sprechen würde. Außerdem ist es wohl auch ein gewisser Wunsch, dass er nochmal mit Malla zusammen spielen möchte.

Das finanzielle Risiko werden die Pinguine nicht los, solange er keinen neuen Verein findet. Dann kann er den Vertrag theoretisch auch aussitzen. Bleibt höchstens die Möglichkeit, dass er, eventuelle finanzielle Einbußen, sich von den Pinguinen weiter bezahlen lässt. Trotz Wechsel zu einem anderen Verein. Wäre keine unübliche Regelung.

Hast du Zweifel das Pietta keinen Verein in der DEL findet?
Mit den Stats in der Vergangenheit, hat er gute Chancen zuminderst einen 2 oder 3 Jahresvertrag abzustauben.
Sowohl wir als auch Mannheim würde ihn sicher gut bezahlen, sodass Krefeld wohl mit einer einmaligen Abschlagszahlung raus wäre.

Ich verstehe Krefeld nicht im Ansatz - Pietta hat auf eine Menge Geld verzichtet als er diesen Vertrag unterschrieben hat, er hätte bei uns oder den Adlern mehr bekommen. Er hat geliefert, man schaue seine Stats an. Sportlich verliert Krefeld jetzt seinen besten dt. Spieler.
Klar war aber wohl immer auch, das Pietta für Krefeld so teuer war, das es ihre Kaderplanung erheblich erschwert hat, und man ihm nie ein starkes Team an die Seite stellen konnte.

Wenn ich Pietta wäre, würde ich auf jeden Fall nach München gehen. Don Jackson hat bewiesen das er auch aus älteren Spielern noch extrem viel heraus bekommen kann, man schaue mal Wolf, Aucoin, Jaffray an, die waren auch alle über 30 als sie nach München sind.
Alleine das Training in der Akademie, das Leben in München bzw. im Oberland, ich würde da nicht 2x Mal überlegen.

Köln will wohl auch noch matt white haben lt. EP. HATTE in Russland eine starke saison und war auch in Augsburg top unterwegs.  Damit könnte mit den Kölner zu rechnen sein. Wobei mein Wunsch wäre das er vielleicht nach München kommt.

Na dann hoffen wir auf eine typsiche Haie Saison... auf dem Papier stark ausschauen, dann aber nie was reissen.
Denn die Haie schauen vom Kader her schon sehr stark aus, sie waren ja letztes Jahr auch nicht schlecht, wenn man von dieser Albtraumserie absieht.
Wenn da noch Pietta dazu kommt, das wäre ein sehr feiner Kader.

Krefeld verstehe ich immer noch nicht - Preis -Leistung war bei Pietta immer gegeben seit er den Vertrag unterschrieben hat. Aufgrund eher gestiegener Gehälter bei dt. Topspielern verdient er wohl für heutige Verhältnisse eher weniger. Klar war halt bei Krefeld auch immer, das aufgrund seines Gehalts die Möglichkeit auf weitere teure Spieler begrenzt war.

Ich würde Pietta gern in München sehen, die Clubs wird er sich wahrscheinlich aussuchen können.
DEG, Köln, Mannheim, München, Berlin, die sollten alle interessiert sein.

Deutsche Spieler seiner Qualität kommen selten auf den Markt.

@markus83
Ja, wahrscheinlich wird bei ihm Geld nicht die Hauptrolle spielen. Aber Krefeld hat ihn sicher auch nicht schlecht bezahlt, er hätte in Mannheim wohl mehr bekommen können, ob es aber um ne Menge ging? Man darf ja nicht die Laufzeit vergessen, so ein 10 Jahresvertrag gibt dir auch eine Menge an Sicherheit, besonders in der Größenordnung. Je nachdem was die da verhandelt haben, wird das ein Rentenvertrag gewesen sein.
10 jahre, 200k €, sind 2 Mio. - damit kommst du schon gut durch, er wird ja auch noch Bonus bekommen haben. Dann weiss wieder keiner ob die Zahlen brutto oder netto waren, welche Kosten sie noch übernehmen.
Jetzt weiss Pietta das es ganz schnell auch anders aussehen kann, vlt. zählt dann Geld doch. Besonders wenn du weisst du hast vlt. noch 2-3 jahre in deiner Prime, und vlt. nurnoch 3, 4,5 Jahre Karriere.
Gut möglich das dann auch die sportliche Komponente nochmal eine Rolle spielt. Wenn er dank der sehr professionellen RB Organisation und der Akademie in Liefering 2 Jahre mehr aus seiner Karriere bekommt, ist das auch nicht unerheblich.
Wolf kam auch erst mit 33 zum EHC, und hat dann sportlich nochmal die erfolgreichste Zeit seiner Karriere. In seiner Zeit bei Iserlohn hatte er nur 2 Jahre wirklich playoffs. Schaut die letzten Jahre bei Pietta wohl ähnlich trüb aus.
Kann mir vorstellen das es inzwischen schon andere Motive bei Pietta gibt.