Autor Thema: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin  (Gelesen 13653 mal)

Online Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #120 am: März 25, 2019, 22:17:36 »
Nein, das hat den Freezers nicht geholfen. Aber die Lage in Hamburg war anders als in Berlin. Soweit ich weiß wurden über Jahre gestellte wirtschaftliche Aufgaben und Ziele von den Freezers nicht erledigt bzw. nicht erfüllt. Das scheint in Berlin nicht so zu sein, deshalb hat man sich entschieden die Freezers zu schliessen.  Deshalb halte ich einen Umzug der Berliner Lizenz für genauso unwahrscheinlich wie den Umzug der Münchner Lizenz.

Ich habe ja nicht gesagt, dass ich an den Umzug glaube ... was mich vielmehr stört ist das permanente Gezicke wegen RB und Dosenclub etc. Dabei sitzen sie im gleichen Boot, nur heisst er dort eben AEG.

Ich glaube aber auch nicht, dass sich die AEG den fehlenden Erfolg ewig anschaut ... nächstes Jahr wird wieder groß investiert in Berlin (Pföderl, Camara sind ja schon fix) und dann muß eben auch mal etwas dabei rumkommen.

Stand jetzt sind sie doch noch im Rennen... einen Umzug der Berliner Lizenz fände ich eine Katastrophe. Das sind doch die Teams mit denen man sich reiben kann und die Leute ziehen.

Offline jasonbourne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.148
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #121 am: März 26, 2019, 05:22:29 »
Des hilft ja alles ned weiter und macht es ja auch nicht wirklich besser. Wie oben schon erwähnt, ein verlorener Tag plus Koni Verletzung.

Einzige was da wirklich helfen kann, ist es am Freitag mal die entsprechende Reaktion und Aktion auf dem Eis und v.a. in den Ecken zu zeigen.

DJ hat auch bei dem 0:4 Debakel entsprechend ohne adB spielen lassen. Ist ja ein probates Mittel von ihm.

Zum beSheppert Foul, ja mei. Er wurde weder neben dem Eis noch auf dem Eis entsprechend zur Rechenschaft gezogen. Wäre halt auch mal Signal gewesen. Das erweckt in mir den Eindruck „Flasche leer“.




Gesendet von iPad mit Tapatalk

Nicht Flasche leer, ganz einfach halt kein Pinner mehr ... mit allen Konsequenzen! Viele hier haben ihn ja auch verteufelt und insgeheim wünschen sich viele jetzt wohl genau diese Härte zurück.
... und ja ich weiß, dass er nahezu die gesamte Saison verletzt ist, es geht mir auch nur darum dass wir eben keinen mehr haben der Zeichen setzt (auch weil ein Jaffray verletzt ausfällt). Hat man sich nicht genau das von Parkes versprochen.

Pinner war halt ein rotes Tuch für die Refs und immer mit einem Bein in der Kühlbox. Dennoch werde ich es nie verstehen wie man ihn und Matsumoto abgeben konnte ohne adäquaten Ersatz zu haben.  :wallbash: Parkes ist es jedenfalls nicht.

Ich bin gespannt wie am Freitag die Reaktion sein wird. Das Glück eines frühen Treffers werden wir aber vermutlich nicht nochmal haben um den Eisbären gleich den Teppich unter den Füssen wegzuziehen. Insofern rechne ich mit einem ähnlichen Verlauf wie bei Spiel #2 und dann sehen wir uns am Sonntag zu einer Zitterpartie in München.

Mehr Wut wie auf Sheppard habe ich auf unser Team, die gestern derart überheblich und arrogant aufgetreten sind, dass alles weitere nur eine Folge dessen war.

Parkes ist ein überragender Zugang.

Hier sind die Stats von Pinnner:
https://www.eliteprospects.com/player/15479/steve-pinizzotto
2018-19    Kölner Haie    DEL    17    3    3    6    34    -3    |    

Kostet 400k die Saison....war die beste Entscheidung ihn gehen zu lassen.

ich seh das umklammern nicht. Sheppard ist ne drecksau, er fällt, er will in dem moment sicher auch Konny mit runterreissen oder behindern, aber er fällt ihm so oder so ins Knie.

Online Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #122 am: März 26, 2019, 05:58:08 »
Des hilft ja alles ned weiter und macht es ja auch nicht wirklich besser. Wie oben schon erwähnt, ein verlorener Tag plus Koni Verletzung.

Einzige was da wirklich helfen kann, ist es am Freitag mal die entsprechende Reaktion und Aktion auf dem Eis und v.a. in den Ecken zu zeigen.

DJ hat auch bei dem 0:4 Debakel entsprechend ohne adB spielen lassen. Ist ja ein probates Mittel von ihm.

Zum beSheppert Foul, ja mei. Er wurde weder neben dem Eis noch auf dem Eis entsprechend zur Rechenschaft gezogen. Wäre halt auch mal Signal gewesen. Das erweckt in mir den Eindruck „Flasche leer“.




Gesendet von iPad mit Tapatalk

Nicht Flasche leer, ganz einfach halt kein Pinner mehr ... mit allen Konsequenzen! Viele hier haben ihn ja auch verteufelt und insgeheim wünschen sich viele jetzt wohl genau diese Härte zurück.
... und ja ich weiß, dass er nahezu die gesamte Saison verletzt ist, es geht mir auch nur darum dass wir eben keinen mehr haben der Zeichen setzt (auch weil ein Jaffray verletzt ausfällt). Hat man sich nicht genau das von Parkes versprochen.

Pinner war halt ein rotes Tuch für die Refs und immer mit einem Bein in der Kühlbox. Dennoch werde ich es nie verstehen wie man ihn und Matsumoto abgeben konnte ohne adäquaten Ersatz zu haben.  :wallbash: Parkes ist es jedenfalls nicht.

Ich bin gespannt wie am Freitag die Reaktion sein wird. Das Glück eines frühen Treffers werden wir aber vermutlich nicht nochmal haben um den Eisbären gleich den Teppich unter den Füssen wegzuziehen. Insofern rechne ich mit einem ähnlichen Verlauf wie bei Spiel #2 und dann sehen wir uns am Sonntag zu einer Zitterpartie in München.

Mehr Wut wie auf Sheppard habe ich auf unser Team, die gestern derart überheblich und arrogant aufgetreten sind, dass alles weitere nur eine Folge dessen war.

Parkes ist ein überragender Zugang.

Hier sind die Stats von Pinnner:
https://www.eliteprospects.com/player/15479/steve-pinizzotto
2018-19    Kölner Haie    DEL    17    3    3    6    34    -3    |    

Kostet 400k die Saison....war die beste Entscheidung ihn gehen zu lassen.

ich seh das umklammern nicht. Sheppard ist ne drecksau, er fällt, er will in dem moment sicher auch Konny mit runterreissen oder behindern, aber er fällt ihm so oder so ins Knie.

Die Stats interessieren nicht. Er war die letzte Hauptrunde auch mau, ebenso wie Matsumoto. In den Playoffs war er aber da und darauf kommt es an.

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.386
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #123 am: März 26, 2019, 06:42:35 »
Parkes ist seit Wochen ein Totalausfall. Sein "Wohnzimmer" betritt er nur noch selten und sollte er mal eine Chance haben, trifft er die Scheibe nicht.
Wobei, eigentlich reiht er sich nur bei seinen Kollegen ein: alles was sie in Interviews machen wollen, zeigen sie auf dem Eis zu selten bzw. unkonstant!
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline CroKaas

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 706
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #124 am: März 26, 2019, 10:27:58 »
Parkes ist seit Wochen ein Totalausfall. Sein "Wohnzimmer" betritt er nur noch selten und sollte er mal eine Chance haben, trifft er die Scheibe nicht.

Sehe ich ganz genau. Im PP komplett überfordert wenn er den Puck bekommt. Richtig schade, hab da eigtl auf mehr gehofft.

Klar, jetzt nach der Niederlage sind die Stimmen wieder etwas kritischer als eventuell sogar notwendig, aber bei Parkes fällt das wirklich seit Wochen auf.

Offline traktorist

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.728
  • Lieblingsverein: EHC RB München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #125 am: März 26, 2019, 10:36:28 »
Parkes war in Spiel 1 gegen Berlin der, der uns mit zwei Einzelaktionen die zu Toren führten im Spiel gehalten hat ... also es ist nicht alles schlecht was er macht. Aber die Formkurve der Hoffnungsträger Mitchell und Parkes geht eben in den PO nach unten und nicht wie bisher gewohnt (Pinizzotto, Macek, Wolf, Kahun, Jaffray) nochmal ein Stück hoch.
Dazu kommt der Leistungsabfall (in den PO) der vierten Reihe in diesem Jahr, die war in der letzten Saison der Sieggarant in engen Runden.

Ich hoffe sehr, dass sich die Steigerung bei den Genannten einstellt sonst wird das nix mit #4theWOLF ...
Pfeiffverbot für Rosenheimer Schiedsrichter
Eishockey muss weiterleben in der Stadt ohne Herz für Eishockey
K & K - Kony und Kasti die Münchner Eishockeykönige

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.386
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #126 am: März 26, 2019, 11:09:44 »
Es ist auch nicht alles schlecht was Shugg macht, interessiert seine Kritiker aber auch nicht!
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Mighty

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.511
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #127 am: März 26, 2019, 11:21:11 »
Es sind sich wohl alle einig, das es in den Play-Offs noch nicht richtig rund läuft, man muss wieder in den Flow aus der CHL Phase kommen. Ich hatte gehofft, das der Knoten nach Spiel 3 und 4 geplatzt ist, aber der Auftritt vom Sonntag bereitet mir echt Kopfzerbrechen, das war so pomadig, das hat man selten in dieser Saison gesehen.

Jetzt müssen wir mal schauen, wie wir unsere #16 ersetzen, denn er hat bisher sehr stark gespielt.

Ich versuche jetzt aber auch mal ein bisschen Optimismus zu verbreiten und stelle mal die Frage, ob jemand weiß, wann denn ein mögliches erstes Halbfinale wäre, am 02. oder am 03.04., bei dieser Darstellung auf der DEL Seite stehen alle Ausnahmen, aber keine grundsätzliche Aussage zum Spieltag?

Mighty

Offline iOlli

  • real bekannter User
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 440
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #128 am: März 26, 2019, 11:48:13 »
Natürlich neigt der geneigte PO Zuseher dazu in der aktuellen Situation primär das nicht so tolle hervorzuheben, aber …

reden wir hier nicht über solche Spieler, die als Playmaker schon gezeigt haben (in dieser Saiosn) das sie es können? Und wenn se alle für die POs leben, dann wird man ja auch mal hinterfragen können was n jetzt schon wieder los. Wenn nicht jetzt, wann denn ansonsten.

Ich glaube aber wir werden am Freitag die entsprechenden Antworten auf dem Eis sehen.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Schluss mit Pussyhockey - RBM, we love to entertain you!!!

Online Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #129 am: März 26, 2019, 16:54:37 »
Natürlich neigt der geneigte PO Zuseher dazu in der aktuellen Situation primär das nicht so tolle hervorzuheben, aber …

reden wir hier nicht über solche Spieler, die als Playmaker schon gezeigt haben (in dieser Saiosn) das sie es können? Und wenn se alle für die POs leben, dann wird man ja auch mal hinterfragen können was n jetzt schon wieder los. Wenn nicht jetzt, wann denn ansonsten.

Ich glaube aber wir werden am Freitag die entsprechenden Antworten auf dem Eis sehen.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Vielleicht liegts auch daran, dass z.B. ein Voakes einfach platt ist. Der hat alle Spiele in der DEL und CHL machen müssen, nicht ein Spieltag Pause ganz einfach weil wir nicht die Kadertiefe wie Mannheim haben und durch die Verletzungen ordentlich gebeutelt wurden. Bei den anderen siehts nicht viel anders aus und die zurückgekehrten Verletzen wie Christensen oder Kastner sind natürlich nicht sofort in PO Form.

In der vierten Reihe spielen diese Saison halt nicht Matsumoto und Kastner, sondern die "Toptalente" Daubner und Eder. Kommt halt nicht viel.

Naja, Freitag eine neue Chance vielleicht wieder mit einem anderen Gesicht. Wenn nicht dann hoffentlich am Sonntag und wenn auch da nicht kann man sich ab sofort Gedanken machen wie man den Kader für nächste Saison ausrichtet.

Offline flocko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 9
  • Lieblingsverein: SC Reichersbeuern
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #130 am: März 26, 2019, 18:34:52 »
Natürlich neigt der geneigte PO Zuseher dazu in der aktuellen Situation primär das nicht so tolle hervorzuheben, aber …

reden wir hier nicht über solche Spieler, die als Playmaker schon gezeigt haben (in dieser Saiosn) das sie es können? Und wenn se alle für die POs leben, dann wird man ja auch mal hinterfragen können was n jetzt schon wieder los. Wenn nicht jetzt, wann denn ansonsten.

Ich glaube aber wir werden am Freitag die entsprechenden Antworten auf dem Eis sehen.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Vielleicht liegts auch daran, dass z.B. ein Voakes einfach platt ist. Der hat alle Spiele in der DEL und CHL machen müssen, nicht ein Spieltag Pause ganz einfach weil wir nicht die Kadertiefe wie Mannheim haben und durch die Verletzungen ordentlich gebeutelt wurden. Bei den anderen siehts nicht viel anders aus und die zurückgekehrten Verletzen wie Christensen oder Kastner sind natürlich nicht sofort in PO Form.

In der vierten Reihe spielen diese Saison halt nicht Matsumoto und Kastner, sondern die "Toptalente" Daubner und Eder. Kommt halt nicht viel.

Naja, Freitag eine neue Chance vielleicht wieder mit einem anderen Gesicht. Wenn nicht dann hoffentlich am Sonntag und wenn auch da nicht kann man sich ab sofort Gedanken machen wie man den Kader für nächste Saison ausrichtet.

So, jetzt laß ich mich wieder hinreißen etwas zu schreiben...
Die beiden Eder's haben - so denke ich zumindest - in der laufenden Saison das ein oder andere Pünktchen ausschließlich in der vierten Reihe zusammen gemacht und meist eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie's können.
Sowohl Daubner, als auch Mayenschein haben ihre Punkte überwiegend gesammelt, als sie in den Reihen der  "Top-Stars" geparkt worden sind - weshalb nun der kleine Eder gar nicht spielen darf, erschließt sich mir nicht.
Nun zum Mad's, der nach Deiner Meinung nach noch nicht in PO-Form ist.
Ein Rückblick auf Bildmaterial lohnt in dem Fall um mit Schrecken feststellen zu müssen, wie schnell der Mad's laufen kann, wenn er mit Voakes und Mauer in der Reihe spielt und wie lust- und emotionslos er herumfährt, wenn er mit Daubner und Eder in der vierten Reihe spielen "muss"!
Mitchell spielt einen Fehlpass nach dem anderen, hat bei 75% der Scheiben Probleme sie vernünftig anzunehmen, Seidenberg legt dem Gegner die Tore direkt auf den Schläger und dafür sitzen dann Kastner, Daubner und Eder den größten Teil des Spiels.

Wäre es nicht vielleicht sinnvoll, die vierte Reihe so spielen zu lassen, wie sie in der Hauptrunde gar ned so schlecht funktioniert hat, z.B. gegen Berlin?  ::)

Offline ssteps

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.660
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #131 am: März 26, 2019, 19:36:10 »
Ich sehe es wie die Spieler... spielen wir PO Hockey gewinnen wir.
Versuchen wir es im Schongang hat Berlin eine Chance.
Wie immer tut unserem Spiel ein frühes Tor gut... danach flutscht es irgendwie besser...

Online Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #132 am: März 26, 2019, 20:02:13 »
So, jetzt laß ich mich wieder hinreißen etwas zu schreiben...
Die beiden Eder's haben - so denke ich zumindest - in der laufenden Saison das ein oder andere Pünktchen ausschließlich in der vierten Reihe zusammen gemacht und meist eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie's können.
Sowohl Daubner, als auch Mayenschein haben ihre Punkte überwiegend gesammelt, als sie in den Reihen der  "Top-Stars" geparkt worden sind - weshalb nun der kleine Eder gar nicht spielen darf, erschließt sich mir nicht.
Nun zum Mad's, der nach Deiner Meinung nach noch nicht in PO-Form ist.
Ein Rückblick auf Bildmaterial lohnt in dem Fall um mit Schrecken feststellen zu müssen, wie schnell der Mad's laufen kann, wenn er mit Voakes und Mauer in der Reihe spielt und wie lust- und emotionslos er herumfährt, wenn er mit Daubner und Eder in der vierten Reihe spielen "muss"!
Mitchell spielt einen Fehlpass nach dem anderen, hat bei 75% der Scheiben Probleme sie vernünftig anzunehmen, Seidenberg legt dem Gegner die Tore direkt auf den Schläger und dafür sitzen dann Kastner, Daubner und Eder den größten Teil des Spiels.

Wäre es nicht vielleicht sinnvoll, die vierte Reihe so spielen zu lassen, wie sie in der Hauptrunde gar ned so schlecht funktioniert hat, z.B. gegen Berlin?  ::)

Der kleine Eder darf vermutlich nicht mehr spielen, weil er bereits nach Düsseldorf abgeschrieben ist.

Mitchell ist schon ein feiner Hockey Spieler, Probleme bei der Puckannahme sehe ich nicht. Allerdings macht er das Spiel immer wieder langsam und ja... gefährliche Pässe sind eher selten bzw  finden selten ihr Ziel.

Kastner hat dieses Wochenende nach langer Pause das erste mal wieder gespielt. Dass er da nicht gleich zu den Dauerbrennern gehört sollte klar sein.

Wenn Christensen in der vierten Reihe lustlos wirkt spricht das nicht gerade für seinen Charakter. Er war quasi die gesammte Saison verletzt und darf sich dann auch mal mit einer kleineren Rolle als Arbeiter in Reihe 4 zufrieden geben, um Daubner und Eder zu führen.

Die Gründe warum es nicht so läuft sind vielfältig, jeder sieht ein anderes Detail und hat mit seinen Beobachtungen recht.

Der Kern ist aber meiner Meinung nach, dass wir die letzten drei Jahre ein extrem gutes Team hatten und die Abgänge nicht gleichwertig ersetzt wurden. Kahun, Aucoin, Macek, Pinner, Matsumoto fehlen in der Summe schon brutal.

Jetzt schau mer halt mal ob gegen Berlin noch ein Sieg rausspringt. Das Potential dazu haben sie auf jeden fall. Im HF werden die Karten dann neu gemischt. Ärgerlich ist nur, dass man sich Spiel 6 und ggf. 7 eigentlich hätte sparen können, wäre man am Sonntag nicht derart arrogant und pomadig aufgetreten. Das war eines Champions nicht würdig und könnte sich jetzt rächen.

« Letzte Änderung: März 26, 2019, 20:04:27 von Entenweiher »

Offline der Münchner

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 770
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #133 am: März 26, 2019, 22:43:10 »
Ich glaube nicht, dass Christensensen die letzten 11 Jahre 11x Meister geworden ist, weil er keine Lust hat, wenn er mal in einer hinteren Reihe spielen muss.
Eher glaube ich, dass er sein Tempo drosselt, damit Eder und Daubner mitkommen und auch als Führungsspieler der Reihe fungiert, damit sie keine Tore kassieren.
In der Halle gibt es nur einen guten DJ.

Ich spiel lieber Minigolf, denn Eishockey dass kann ich nicht.

Online Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #134 am: März 26, 2019, 23:08:18 »
Ich glaube nicht, dass Christensensen die letzten 11 Jahre 11x Meister geworden ist, weil er keine Lust hat, wenn er mal in einer hinteren Reihe spielen muss.
Eher glaube ich, dass er sein Tempo drosselt, damit Eder und Daubner mitkommen und auch als Führungsspieler der Reihe fungiert, damit sie keine Tore kassieren.

glaube ich auch nicht und habe ich so auch nicht gesehen, war lediglich eine antwort auf flocko‘s beobachtung.

Offline ssteps

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.660
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #135 am: März 26, 2019, 23:36:49 »
Oder es liegt dran, dass er nach gut 5 Monaten Pause erst ca. 10 Spiele gemacht hat und weiterhin mit Orthese spielt, die ihn evtl etwas behindert...

Offline iOlli

  • real bekannter User
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 440
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #136 am: März 27, 2019, 06:46:37 »
Nur zur Klarstellung meiner Reihe in Bezug auf 4. Reihe.

Das war eine Aussage aus dem SHN Podcast auf die ich mich bezog und war nur Bildlich gemeint. Diese Buben in der 4. haben uns diese Saison den Hintren gerettet und extrem viel Spielspaß bereitet. Wenn der „kleine“ Eder nimmer spielt wegen Wechsel … glaube ich ned.

Uns fehlt halt in der Mitte die Scoringreihe. Sowas kann ne 4. nicht lösen. Und Kastner und Mads, da ist alles super. Geben alles und gerade Maxi war sofort wieder da.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Schluss mit Pussyhockey - RBM, we love to entertain you!!!

Offline traktorist

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.728
  • Lieblingsverein: EHC RB München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #137 am: März 27, 2019, 10:22:28 »
Ich glaube nicht, dass Christensensen die letzten 11 Jahre 11x Meister geworden ist, weil er keine Lust hat, wenn er mal in einer hinteren Reihe spielen muss.
Eher glaube ich, dass er sein Tempo drosselt, damit Eder und Daubner mitkommen und auch als Führungsspieler der Reihe fungiert, damit sie keine Tore kassieren.

glaube ich auch nicht und habe ich so auch nicht gesehen, war lediglich eine antwort auf flocko‘s beobachtung.

Hast du nicht zwei Kommentare weiter oben noch an Christensens Charakter gezweifelt?
"Wenn Christensen in der vierten Reihe lustlos wirkt spricht das nicht gerade für seinen Charakter. Er war quasi die gesammte Saison verletzt und darf sich dann auch mal mit einer kleineren Rolle als Arbeiter in Reihe 4 zufrieden geben, um Daubner und Eder zu führen."

Wenn man bei Mads eines ganz sicher nicht in Frage stellen kann, dann ist es sein Charakter und seine Einsatzbereitschaft, der Mann lebt Eishockey und Siegeswille von Minute 1 bis zum Abpfiff.


Ich würde übrigens wetten, dass die Schiedsrichter am Freitag ganz besonders auf die #88 aufpassen, vor allem bei Aktionen GEGEN ihn ... alles andere würde mich wundern.
« Letzte Änderung: März 27, 2019, 10:26:24 von traktorist »
Pfeiffverbot für Rosenheimer Schiedsrichter
Eishockey muss weiterleben in der Stadt ohne Herz für Eishockey
K & K - Kony und Kasti die Münchner Eishockeykönige

Offline sendlinger

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 969
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #138 am: März 27, 2019, 12:16:49 »
Der Aulie sollte die 88 mal kräftig in die Bande klatschen und wenn er danach wieder aufsteht gleich noch eine reinhauen. Egal ob das gegen Abeltshauser ein Foul war oder nicht. Immer diese Spitzfindigkeiten.  ;D

Das hätte er schon im letzten Spiel machen sollen.
Nichts ist so sehr für die gute alte Zeit verantwortlich
wie das schlechte Gedächtnis.

Offline traktorist

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.728
  • Lieblingsverein: EHC RB München
Re: Playoff Viertelfinale 2019: EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
« Antwort #139 am: März 27, 2019, 14:42:16 »
Der Aulie sollte die 88 mal kräftig in die Bande klatschen und wenn er danach wieder aufsteht gleich noch eine reinhauen. Egal ob das gegen Abeltshauser ein Foul war oder nicht. Immer diese Spitzfindigkeiten.  ;D

Das hätte er schon im letzten Spiel machen sollen.


>:D
Pfeiffverbot für Rosenheimer Schiedsrichter
Eishockey muss weiterleben in der Stadt ohne Herz für Eishockey
K & K - Kony und Kasti die Münchner Eishockeykönige