Autor Thema: Fishtown Pinguins Bremerhaven  (Gelesen 8280 mal)

Offline Markus#14

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 989
Sitzen is für´n Arsch, aber bequem!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #41 am: April 26, 2018, 18:35:31 »
Miha Verlic hat bei den Fischtown Pinguins unterschrieben
 

Bei einem Spaziergang durch das in der hügeligen Weinregion an der Drau gelegene Maribor würde zunächst niemand daran denken, dass sich hinter deren Stadtmauern eine der Metropolen des slowenischen Eishockeys befindet. In der Dvorana Tabor, dem Stadion von HK Maribor durfte Miha Verlic seine ersten Gehversuche auf dem glatten Untergrund wagen und schon früh war zu erkennen, dass sich hier eines der großen Talente des slowenischen Eishockeys entwickeln würde. Nach vier Spielzeiten bei HK Maribor und mehreren Einsätzen in der slowenischen U18 und U 20 Nationalmannschaft, wechselte er im Alter von 18 Jahren in das benachbarte Tschechien, wo er in Opava für zwei Jahre in der tschechischen U 20 Liga auf Torejagd ging. In 79 Spielen in der tschechischen Liga durfte er immerhin 43 Scorerpunkte für sich verbuchen. Nicht zuletzt auf Grund dieser guten Ergebnisse hatte er keine Mühe, in der Saison 2011/2012 erstmals einen Vertrag in der multinationalen EBEL Liga bei Olimpija Ljubljana zu erhalten. Sowohl in Ljubljana, später in Graz und danach in Villach, gehörte Verlic immer zu den Leistungsträgern seines Teams. In 320 Spielen in der EBEL konnte er bei 84 Toren und 81 Assists nicht nur die Aufmerksamkeit der österreichischen Konkurrenz auf sich lenken. Bereits bei den Verhandlungen mit Jan Urbas war der 194cm große und 86 kg schwere Linksschütze den Fischtown Pinguins aufgefallen und fand Platz in den Notizbüchern der Offiziellen. So dürfte es nicht weiter verwundern, dass der Nationalmannschaftskollege von Pinguins Stürmerstar Jan Urbas in der neuen Saison seine Zelte am Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz aufschlagen wird.
 
Verlic gilt als sehr spielstark und hat zudem den Vorteil, dass er sowohl als Aussenstürmer wie auch auf der Centerposition einsetzbar ist. Nicht zuletzt deshalb bekam er zum Ende der diesjährigen Qualirunde in der EBEL die Gelegenheit, bei JYP in Finnland anzuheuern, um dort in einer der europäischen Topligen noch einmal Play Off Praxis zu sammeln.  Obwohl  Jyväskylä bereits in der ersten Playoff-Runde die Segel streichen musste, waren beide Seiten mit dem Engagement sehr zufrieden.  Verlic: "Für mich war es aber eine tolle Erfahrung, die mich trotz der kurzen Zeit enorm weitergebracht hat". Verlic konnte auch dort in neun Partien ein Tor und drei Assists verbuchen.
 
Nun soll der 26jährige Stürmer die Chance bekommen, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen. Das Engagement in der DEL ist für den slowenischen Nationalstürmer nicht nur Herausforderung sondern auch Ansporn, um sportlich den nächsten Schritt zu machen, zumal die Aussicht mit seinem Nationalmannschaftskollegen Jan Urbas zu spielen zusätzliche Motivation bedeuten sollte. In der Seestadt ist man sich sicher, dass der „Karawanken Express“   in der neuen Spielzeit durchaus das Niveau haben wird, um für die eine oder andere sportliche Überraschung zu sorgen. Trainer Thomas Popiesch: „ Ich bin mir sicher, dass das Duo der slowenischen Nationalmannschaft auch in Bremerhaven uns sehr viel Freude bereiten wird.“
 
Miha Verlic wird in der Seestadt die nächsten beiden Spielzeiten mit der Rückennummer #91 auflaufen.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline alsa0203

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #42 am: Mai 07, 2018, 09:21:31 »
Maxime Fortunus wechselt an die Küste
Why so serious

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #43 am: Mai 07, 2018, 09:21:47 »
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #44 am: Mai 23, 2018, 18:28:17 »
Curtis Gedig – Blueliner mit Torinstinkt und Größe
„Freue mich auf die Chance DEL zu spielen“
 
Eine der beiden noch offenen Positionen in der Fischtown Defensive konnte nun mit der Verpflichtung des 26jährigen Curtis Gedig zur Zufriedenheit von Trainer Thomas Popiesch geschlossen werden. Ab sofort gehört der 190cm große und 89kg schwere „Blueliner“ zum Kader der Seestädter, die sich von ihm einiges erwarten. Teammanager Prey: „ Curtis trifft klare Entscheidungen in der eignen Zone, hat ein gutes Passspiel und eine sehr gute Übersicht, wir glauben, dass er den Abgang von Wade Bergman kompensieren kann, wenngleich dies für einen Neuling in der Liga nicht leicht werden dürfte.“ Überzeugt von Gedings Leistungen ist aber auch Trainer Thomas Popiesch. „Wir haben Curtis „live“ gesehen und dabei einen guten Eindruck gewonnen. Er denkt sehr offensiv, hat eine gute Schlägerarbeit und bringt offensiv jeden Puck zum Tor - er wird uns weiterhelfen!“
 
Insgesamt gesehen ist Gedig  „all around“ ein sehr guter Verteidiger. Bereits in seiner  Juniorenzeit spielte er an der Ohio State Univerity die Postition des "Go-to-Blueliner", wo er mit seinem relativ risikoarmen, schnörkellosen Spielstil auch  zu einem effektiven Penaltykiller wurde. Qualitäten, die man auch an der Unterweser zu schätzen weiß. Gedig hat abert auch gute Offensivqualitäten, was er sowohl in Stjernen, Olten wie auch in Stavanger eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. In seinen ersten drei Spielzeiten auf europäischen Eis erzielte er in 126 Punktspielen sage und schreibe 121 Scorerpunkte, wobei er 51 mal „ins Schwarze“ traf. „Keine schlechte Ausbeute für einen Verteidiger“ – gibt ein schmunzelnder Pinguins Geschäftsführer Hauke Hasselbring zu Protokoll, der sich zusätzlich darüber freut, dass Gedig auch das Ausländerkontingent nicht belasten wird.
 
Gedig selbst freut sich auf das Engagement in Deutschland. „ Persönlich freue ich mich sehr, dass ich nach drei Jahren in Europa nun die Chance bekommen habe, in einer der besten Ligen des europäischen Kontingents zu spielen. Bremerhaven ist mir bestens bekannt, da ich mit den Offiziellen bereits in der letzten Spielzeit in Kontakt stand. Ich werde die Chance nutzen und alles geben, um die Sympathien des, wie ich hörte, unglaublichen Publikums in Bremerhaven auf meine Seite zu ziehen.“
 
Darf man den Worten der Offiziellen Glauben schenken, dann sollen die noch offenen Stellen für einen dritten Torhüter, einem weiteren Verteidiger und zwei Stürmern bis Ende Juni geschlossen sein. Geschäftsführer Hauke Hasselbring und Teammanger Prey geben sich dabei optimistisch. „Wir stehen in aussichtsreichen Verhandlungen und glauben, dass wir die uns gesetzten Zeitvorgaben erfüllen können und uns auch qualitativ vor der Konkurrenz nicht verstecken müssen.“ Wenngleich diese Aussage beim Blick auf das Verpflichtungskarussell der DEL optimistisch klingen mag meint Trainer Thomas Popiesch: „Wir haben auch in der Vergangenheit mit unseren Möglichkeiten sportlich gut gewirtschaftet und ich bin überzeugt, dass wir auch in der neuen Spielzeit im Rahmen unserer Bremerhavener Möglichkeiten das Optimum erreichen können, wenngleich ich schon heute vor einer übertriebenen Erwartungshaltung warne.“
 
Umso höher dürfen die Erwartungen an die neue Nummer #29 der Seestädter sein, der pünktlich zum Saisonauftakt am 01. August an der Unterweser seine Zelte aufschlagen wird.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #45 am: Mai 30, 2018, 19:00:10 »
Kompromisse – Nein danke!
Will Weber soll bei den Pinguins die Tür zu machen – „Freue mich auf Bremerhaven“
 
Mit der Bekanntgabe der Verpflichtung von Will Weber haben die Fischtown Pinguins für die Spielzeit 2018/2019 nun auch die letzte Position im Abwehrverbund geschlossen. Dass sich die Pinguins dabei in der DEL 2 bedienen, dürfte Insider nicht weiter verwundern, da man in der Seestadt ohnehin gerne in Ligen „fischt“, die von der Konkurrenz etwas vernachlässigt werden. Nicht zuletzt auf Grund der guten Beziehungen nach Westsachsen bot sich der „deal“ mit dem 193cm großen und 103 kg schweren Defensivexperten förmlich an. Schon früh wurden die Pinguins auf Weber aufmerksam und so nahm man gerne die Gelegenheit wahr, um den Kandidaten über die gesamte Dauer der abgelaufenen Saison intensiv weiter zu scouten.
 
Weber, der zum Ende der Spielzeit in Westsachsen mit dem Titel „MVP“ (most valuable player) ausgezeichnet wurde, bewegt sich trotz seiner Größe großartig. Sein Körperspiel ist auffällig und schnell wird dem Beobachter klar, dass es sich hier um einen Verteidiger handelt, der kompromisslos das Ziel verfolgt, den eigenen Strafraum sauber zu halten. Da Weber, der an Nummer 53 in den 2007 NHL Draft aufgenommen wurde, nicht der auffälligste Skater sein dürfte, war schon damals klar, dass sich hier ein Spieler entwickeln würde, der das Zeug zu einem Shutdown-Top-Verteidiger haben kann. Eine Prognose, die sich im weiteren Verlauf seiner bisherigen Karriere mehr als bestätigt haben dürfte.  Das Weber dabei auch  noch mit Spielmacherfähigkeiten aufwarten kann, machte ihn für den Club aus der Seestadt umso mehr interessant.
 
Interessant war für die Pinguins neben den sportlichen Fähigkeiten aber auch der Erfahrungsschatz des Spielers, der in knapp 350 Profispielen (155 AHL/154 ECHL/ 39 DEL 2) stets seinen „Mann stehen“ konnte. Ob bei den Springfield Falcons, in Fort Wayne oder zuletzt in Crimmitschau, Will Weber wusste stets durch Kontinuität und Übersicht zu überzeugen. Entsprechend überzeugt ist von daher auch das Management der Fischtown Pinguins, die den Spieler mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet haben.
 
Weber, der in der neuen Spielzeit mit der Rückennummer #78 für die Pinguins an den Start gehen wird, freut sich auf seine Aufgabe in der Seestadt: „Für mich wird ein Traum wahr. Mein Ziel war es in der höchsten Spielklasse Deutschlands zu spielen und ich freue mich, dass mir die Pinguins, die sich sehr um mich bemüht haben, nun die Gelegenheit dazu geben.“
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline traktorist

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.665
  • Lieblingsverein: EHC RB München
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #47 am: Juli 02, 2018, 22:40:05 »
In Bremerhaven spielen dieses Jahr rekordverdächtige ZWEI in Deutschland geborene Spieler.

Für alle anderen wurden offensichtlich auf ganz kurzem Weg deutsche "Wurzeln" gefunden.
Pfeiffverbot für Rosenheimer Schiedsrichter
Eishockey muss weiterleben in der Stadt ohne Herz für Eishockey
Kastner ... Eishockeygott

Offline der Münchner

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 751
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #48 am: Juli 06, 2018, 15:51:28 »
Deutsche Spieler sind anscheinend teurer als gleich gute Nichtdeutsche.
Und wenn das Geld knapp ist, würde ich es auch so machen.
In der Halle gibt es nur einen guten DJ.

Ich spiel lieber Minigolf, denn Eishockey dass kann ich nicht.

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #50 am: Oktober 29, 2018, 19:13:04 »
Eispiraten unterstützen Fischtown Pinguins

Verteidiger soll Pinguins Lazarett entlasten

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihren Verteidiger Patch Alber im Rahmen der engen Kooperation an die Fischtown Pinguins verliehen. Bei dem DEL-Club soll der 29-jährige Deutsch-Amerikaner die durch Verletzungen entstandene Lücke schließen. Wie lange die Leihe anhält und wann Alber wieder in Crimmitschau erwartet wird, ist noch unklar. Bei den Westsachsen erzielte der Defensivmann drei Tore und sieben Assists in 14 Spielen.
„Die Fischtown Pinguins haben uns durch ihre Verletzungsprobleme in der Defensive um Unterstützung gebeten und für uns war sofort klar, unserem Kooperationspartner unter die Arme zu greifen. Zudem ist es für Patch eine tolle Sache. Er soll und wird durch seine Erfahrungen in der DEL gestärkt zurück nach Crimmitschau kommen“, sagt Ronny Bauer, Teammanager der Eispiraten. Bei den Fischtown Pinguins zeigt man sich über die komplikationslose Hilfe mehr als erfreut. Teammanager Prey: „So stellen wir uns ein funktionierende Kooperation vor. Wir hoffen, dass sich unser Lazarett bald lichtet und wir schnell wieder auf unser Stammpersonal zurückgreifen können.“ Trainer Thomas Popiesch ist über den Support ebenfalls mehr als erfreut und ist sich sic her, dass Patrick Alber den Pinguinen bei den nächsten schweren Aufgaben hilfreich unterstützen kann.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #51 am: Dezember 14, 2018, 14:37:43 »
Zeit des Wartens hat ein Ende

Fedor Kolupajlo hat Einbürgerungsurkunde erhalten

Die Erleichterung stand dem jungen Stürmer am heutigen Vormittag förmlich ins Gesicht geschrieben, als er durch das Hauptportal des Bremerhavener Stadthaus schritt. Nach vielen Mühen, Prüfungen und der Erledigung umfangreicher Administrativen, erhielt der 22jährige heute durch die Bremerhavener Behörden die Urkunde, die ihm nun auch die Möglichkeit eröffnet, als junger deutscher förderlizenzfähiger Spieler für die Fischtown Pinguins aufzulaufen. 

Fedor Kolupajlo ist zweifelsohne auch ein Produkt deutscher Nachwuchsarbeit, die in der Junioren Bundesliga bei den Hannover Indians begann. Über die Jugend Bundesligamannschaft des Hamburger SV schaffte Fedor im Jahre 2013 den Sprung in die DNL wo er für die bayerischen Traditionsvereine EV Landshut und den ESV Kaufbeuren auflaufen durfte. Schnell wurden nun auch höherklassige Vereine auf den Linksschützen aufmerksam und so wechselte Kolupajlo zunächst in die Oberliga zu den Bayreuth Tigers, mit denen er in die DEL2 aufstieg und in zwei Spielzeiten respektable 64 Punkte erzielen konnte. Schon damals waren die Fischtown Pinguins auf ihn aufmerksam geworden und warben um den Spieler, der aber zunächst auf Empfehlung einer Spieleragentur nach Russland wechselte, wo er schnell erkennen musste, dass sein sportliches Glück wohl eher in Deutschland zu suchen sei.

Bereits im Sommer wurde der Wechsel nach Bremerhaven vollzogen. Ausgestattet mit dem Vertrauen der Offiziellen, konnte Fedor mit den Profis trainieren und sich abseits des Eises auf die zu bewältigenden Tests vorbereiten. Jetzt, nachdem sich alle Mühen ausgezahlt haben, freuen sich beide Seiten, den hochbegabten Spieler endlich im Dress der Pinguine mit der Rückennummer #8 spielen zu sehen. Am Wilhelm-Kaisen-Platz hofft man, dass der Name Fedor Kolupajlo bereits am Sonntag auf der Lizenzliste zu lesen sein wird.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Alter Schwede

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.000
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #52 am: Dezember 14, 2018, 22:59:41 »
Jetzt fangen die Fishtowner auch noch an Russen einzubürgern. Reichen denn die Kanadier mit deutschem Schäferhund noch nicht?  ;D

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #53 am: Januar 16, 2019, 17:18:16 »
Ross Mauermann bleibt beim REV
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Alter Schwede

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.000

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #56 am: April 11, 2019, 11:35:52 »
https://fischtown-pinguins.de/allgemein/will-es-bei-den-pinguins-schaffen

Luca Gläser nimmt Anlauf auf die DEL

Die Fischtown Pinguins haben heute die Verpflichtung des 20-jährigen Stürmers Luca Gläser bekannt gegeben. Gläser wechselt von den Bayreuth Tigers aus der DEL 2 an den Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz.

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline ssteps

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.529
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #57 am: April 11, 2019, 18:36:19 »
Eine gute Verpflichtung!
Für uns meiner Meinung nach noch etwas zu schwach. Aber er kann ein guter DEL Spieler werden.

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #58 am: April 16, 2019, 15:13:25 »
Nordischer Hüne wechselt zu den Pinguins

Christian Hilbrich: „Freue mich auf Bremerhaven“

Es ist ein Wechsel, der bereits lange in Fachkreisen kolportiert wurde und heute nun auch offiziell von Seiten der Fischtown Pinguins Bestätigung fand. Mit Beginn der neuen Spielzeit wird der in Dänemark geborene 200cm große und 100kg schwere Außenstürmer Christian Hilbrich bei den Fischtown Pinguins anheuern.

Christian Hilbrich wird bei den Pinguins mit der Rückennummer #19 auflaufen, die schon vor ihm namhafte Spieler wie Marian Dejdar, Tray Tuomie, Scott Spittel oder Vaclav Drobny getragen haben.
Weitere Infos zu Christian bekommt ihr auf unserer Homepage: www.fischtown-pinguins.de
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.333
Re: Fishtown Pinguins Bremerhaven
« Antwort #59 am: Mai 20, 2019, 11:53:55 »
Ein echter „Tölzer Bua„ am Wilhelm-Kaisen-Platz

 „Es war nicht der Schnauzbart von Tom, der uns auf ihn aufmerksam gemacht hat“ beantwortet  Alfred Prey mit einem Schmunzeln die Frage, wie man auf die Fährte des jungen 21-jährigen Tölzer Verteidigers Tom Horschel gekommen sei. Die Position des U23 Verteidigers wollte Trainer Thomas Popiesch mit einem Verteidiger besetzt wissen, der charakterlich top, kämpferisch und mental stark sowie gut ausgebildet sein sollte. Trotz mehrerer interessanter Optionen war man sich in der Führungsetage der Pinguine schnell sicher, dass der am 21.06.1997 in Bad Tölz geborene Tom Horschel genau der Spielertyp ist, der den Erwartungen von Thomas Popiesch am besten gerecht werden kann.

Weiter auf unserer Homepage www.fischtown-pinguins.de
#del #welcome
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!