Autor Thema: Red Bull  (Gelesen 32963 mal)

Offline Floki

  • real bekannter User
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 182
  • Revoluzzer
Re: Red Bull
« Antwort #20 am: November 02, 2012, 18:12:16 »
Hmmm, lass mal nachdenken, welche anderen Möglichkeiten es da gäbe als bei den Kings - stimmt genau immer wieder die selben drei...

Offline Steh Fan

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
Re: Red Bull
« Antwort #21 am: November 02, 2012, 23:44:29 »
Wissen wir denn ob es nur alle Klubs im Gesamtpaket von der AEG zum kaufen gibt? Vielleicht gibt es ja auch diverse Pakete! Vielleicht macht RB auch "kleinere" Standorte (RBM, RBHH, Galaxy) dicht und arbeitet nur mit den Großen weiter!

Offline CroKaas

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 812
Re: Red Bull
« Antwort #22 am: November 03, 2012, 02:21:32 »
Hmmm, lass mal nachdenken, welche anderen Möglichkeiten es da gäbe als bei den Kings - stimmt genau immer wieder die selben drei...

Und die zwei Farmteams gleich mit?

Offline grindeXxX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.349
Schlanker Bannerspruch fürs Dach: "CoViD-19-Panik-Saisonabbruch-Hauptrundenmeister"

Offline Gerhard

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
Re: Red Bull
« Antwort #24 am: April 29, 2013, 15:39:35 »

Offline ssteps

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.858
AW: Red Bull
« Antwort #25 am: April 29, 2013, 16:17:10 »
Hab es zwar noch nicht gesehen, aber würde im vorher schon behaupten, dass es BULL ;D shit ist...
James Bong und andere Filme wurden auf weiter gedreht, obwohl ein Stuntman starb.
Das gleiche kann man über immer extremere Stunts sagen..

Populistischer Schmarrn...

Gesendet von meinem GT-I9100


eishockeyfan1991

  • Gast
Re: AW: Red Bull
« Antwort #26 am: April 29, 2013, 20:44:16 »
Hab es zwar noch nicht gesehen, aber würde im vorher schon behaupten, dass es BULL ;D shit ist...
James Bong und andere Filme wurden auf weiter gedreht, obwohl ein Stuntman starb.
Das gleiche kann man über immer extremere Stunts sagen..

Populistischer Schmarrn...

Gesendet von meinem GT-I9100

Vor ca 1,5 Jahren hätte sich das vermutlich anders angehört.
Aber naja, die Hand die einen füttert...

Offline CroKaas

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 812
Re: AW: Red Bull
« Antwort #27 am: April 29, 2013, 23:44:42 »
Hab es zwar noch nicht gesehen, aber würde im vorher schon behaupten, dass es BULL ;D shit ist...
James Bong und andere Filme wurden auf weiter gedreht, obwohl ein Stuntman starb.
Das gleiche kann man über immer extremere Stunts sagen..

Populistischer Schmarrn...

Gesendet von meinem GT-I9100

Vor ca 1,5 Jahren hätte sich das vermutlich anders angehört.
Aber naja, die Hand die einen füttert...

Stimmt. Seit 1,5 Jahren hängt zb meine Wohnung voller Mateschitz Poster und ich unterstütze alles. Die Hand die mich füttert <3

Offline Gerhard

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 500
Re: Red Bull
« Antwort #28 am: April 30, 2013, 07:12:09 »
War zwar grundsätzlich schon interessant - aber -

jeder der im Rahmen des RB-sponsorings irgendwo runterhüpft, fliegt, taucht oder was auch immer macht das nicht auf Druck von RB sondern aus freien Stücken - um berühmt, bekannt oder was auch immer zu werden.
auch wenn zumeist RB als Sponsor dahintersteckt - das war nur ein Bull-Shit :motz:

Offline Juve

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 25
  • Lieblingsverein: EHC München
Re: AW: Red Bull
« Antwort #29 am: April 30, 2013, 10:26:28 »
...Populistischer Schmarrn...

Besser kann man Red Bull nicht zusammenfassen.

Offline Dobby

  • real bekannter User
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 126
Re: Red Bull
« Antwort #30 am: April 30, 2013, 13:30:04 »
War zwar grundsätzlich schon interessant - aber -

jeder der im Rahmen des RB-sponsorings irgendwo runterhüpft, fliegt, taucht oder was auch immer macht das nicht auf Druck von RB sondern aus freien Stücken - um berühmt, bekannt oder was auch immer zu werden.
auch wenn zumeist RB als Sponsor dahintersteckt - das war nur ein Bull-Shit :motz:

Ja die gehen alle schon ein Risiko ein und sind dem bewusst. Aber welche Grenzen setzt Red Bull als Sponsor? Oder ist es ihnen nur recht, wenn da jemand zu weit geht.
Außerdem sehe ich das schon kritisch, wenn bei Dreharbeiten jemand stirbt, es aber Red Bull nicht stört mit dem Film schön Geld zu verdienen.

Offline stu

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 671
    • Radio Oberwiesenfeld
Re: Red Bull
« Antwort #31 am: April 30, 2013, 15:45:43 »
schon mal was von The Crow http://de.wikipedia.org/wiki/The_Crow_%E2%80%93_Die_Kr%C3%A4he gehoert?

Wenn in der KHL oder beim Fussball ein ganzes Team stirbt, wird auch weiter gespielt. Oder wenn sich Goons der NHL umbringen.

"The show must go on" - das ist sicherlich kein Red Bull "Problem"

“Never argue with a fool, onlookers may not be able to tell the difference” ~ Mark Twain

Offline TWX

Red Bull
« Antwort #32 am: April 30, 2013, 18:22:27 »
Bericht würd ich das nicht nennen was die ARD da gebracht hat, eher objektive Hetze. Dass Red Bull suspekt ist stimmt, aber der Bericht tut so al ob es ohne Red Bull keine Basejumper oder Freeskier gäbe. Red Bull Sponsort nun mal diese Sportarten aber Red Bull zwingt keinen diesen Sport auszuführen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
... ene mene meck
und IHR SEID WEG!!

Offline Tiroler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 335
Re: Red Bull
« Antwort #33 am: Mai 01, 2013, 09:43:50 »
hier ein Kommentar vom Standard - bringt die Hetze auf den Punkt
http://derstandard.at/1363709639188/Wo-war-die-dunkle-Seite-von-Red-Bull?ref=nl

Offline iOlli

  • real bekannter User
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 448
Red Bull
« Antwort #34 am: Mai 01, 2013, 13:40:19 »
hier ein Kommentar vom Standard - bringt die Hetze auf den Punkt
http://derstandard.at/1363709639188/Wo-war-die-dunkle-Seite-von-Red-Bull?ref=nl

Ich habe den Bericht nicht gesehen, was aber in dem Artikel nicht angesprochen wird, ist die Tatsache, daß diese Sportler von diesem RB Engagement auch wohl ein erkleckliches Auskommen haben. Das Risiko, daß sie damit eingehen ist, wie jedem Extremsportler, vollkommen bewusst. Aber diese Unfall sind sicher tragisch.
Schluss mit Pussyhockey - RBM, we love to entertain you!!!

eishockeyfan1991

  • Gast
Re: Red Bull
« Antwort #35 am: Mai 01, 2013, 14:37:42 »
War hier nicht vor paar Wochen mal eine Diskussion über Eishockeyspieler, die nur zum Prügeln verpflichtet werden oder um gesundheitsgefährdende Checks etc.?
Damals war doch der Tenor, dass Spieler zB durch Schiris besser geschützt werden sollten, auch wenn sie das Risiko von schweren Verletzungen bewusst eingehen.

Und jetzt auf einmal lautet der Tenor eher, dass die Sportler selber schuld sind, wenn sie gefährliche Stunts für üppiges Geld machen, damit für den Konzern ne gute PR-Aktion dabei rumkommt.   

Wie schnell manch Meinung sich ändern kann...

Offline TWX

Re: Red Bull
« Antwort #36 am: Mai 01, 2013, 15:57:51 »
hier ein Kommentar vom Standard - bringt die Hetze auf den Punkt
http://derstandard.at/1363709639188/Wo-war-die-dunkle-Seite-von-Red-Bull?ref=nl

Ich habe den Bericht nicht gesehen, was aber in dem Artikel nicht angesprochen wird, ist die Tatsache, daß diese Sportler von diesem RB Engagement auch wohl ein erkleckliches Auskommen haben. Das Risiko, daß sie damit eingehen ist, wie jedem Extremsportler, vollkommen bewusst. Aber diese Unfall sind sicher tragisch.

In der ARD wollte man die schuld halt auf RB schieben, immer wal wieder Leute interviewt die das auch alles machen ohne RB aber dann immer wieder versucht so hin zu drehn, dass das alles nur so schlimm ist wegen RB, die anderen springen auch nur von klippen weil es RB vor macht ...
... ene mene meck
und IHR SEID WEG!!

Online Assistent

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.503
Re: Red Bull
« Antwort #37 am: Mai 01, 2013, 16:12:08 »
hier ein Kommentar vom Standard - bringt die Hetze auf den Punkt
http://derstandard.at/1363709639188/Wo-war-die-dunkle-Seite-von-Red-Bull?ref=nl

Ich habe den Bericht nicht gesehen, was aber in dem Artikel nicht angesprochen wird, ist die Tatsache, daß diese Sportler von diesem RB Engagement auch wohl ein erkleckliches Auskommen haben. Das Risiko, daß sie damit eingehen ist, wie jedem Extremsportler, vollkommen bewusst. Aber diese Unfall sind sicher tragisch.

In der ARD wollte man die schuld halt auf RB schieben, immer wal wieder Leute interviewt die das auch alles machen ohne RB aber dann immer wieder versucht so hin zu drehn, dass das alles nur so schlimm ist wegen RB, die anderen springen auch nur von klippen weil es RB vor macht ...

Weil halt Red Bull Flügel verleiht. Vielleicht sollte man ja mal wieder einen Werbe-Slogan verbieten? :wallbash:
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst!

Offline Miracle

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Infiltrant im Feindesland
    • Black Legion Shop - Metal Mailorder
Re: Red Bull
« Antwort #38 am: Mai 01, 2013, 16:48:13 »
Wahnsinn ist der Bericht eine ekelerregende Heuchelei! Die armen armen Extremsportler werden gezwungen ihren Sport auszuüben.... ja hallo, geht's noch? Für wie blöde haltet ihr eure Zuschauer eigentlich? Die kriegen 'nen Haufen Kohle dafür, ohne die sie ihren Sport in diesem Maße gar nicht erst betreiben könnten! Und Extremsport ist halt nunmal auch extrem gefährlich... daher der Name! Wenn's da nicht immer wieder mal einen zersägen würd, dann würd's nicht "extrem" heißen, oder? Muss man sowas unterstützen? Nein! Aber kann man es? Ja klar, warum nicht! Das sind erwachsene Menschen, die können selbst entscheiden was sie machen wollen und was nicht!

Offline Mr.Bandencheck

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 415
  • Die Abk. für Abk. ist Abk.
Re: Red Bull
« Antwort #39 am: Mai 01, 2013, 16:58:22 »
Wahnsinn ist der Bericht eine ekelerregende Heuchelei! Die armen armen Extremsportler werden gezwungen ihren Sport auszuüben.... ja hallo, geht's noch? Für wie blöde haltet ihr eure Zuschauer eigentlich? Die kriegen 'nen Haufen Kohle dafür, ohne die sie ihren Sport in diesem Maße gar nicht erst betreiben könnten! Und Extremsport ist halt nunmal auch extrem gefährlich... daher der Name! Wenn's da nicht immer wieder mal einen zersägen würd, dann würd's nicht "extrem" heißen, oder? Muss man sowas unterstützen? Nein! Aber kann man es? Ja klar, warum nicht! Das sind erwachsene Menschen, die können selbst entscheiden was sie machen wollen und was nicht!

Genau, und der Baumgartner ist jetzt der Megaheld und bekommt zu Hauf Auszeichnungen und Preise, also ist Red Bull  der böse Finanzier,  :wallbash:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.