Autor Thema: Hallendiskussionsthread  (Gelesen 236619 mal)

Offline Cap_Future

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2260 am: Dezember 04, 2019, 11:25:52 »
Absolut.
Eine neu gebaute Heimat, hat schon magnetwirkung, sieht man in vielen Städten und/oder auch bei anderen Sportarten.

Offline Magpie

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 616
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2261 am: Dezember 04, 2019, 11:31:43 »
Bei 6.000-7.000 im Schnitt ist aber Schluss, mehr geht in München einfach nicht...

Viel mehr Plätze soll es ja auch nicht geben.

Offline ehc-muc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 637
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2262 am: Dezember 04, 2019, 11:40:47 »
10.000 Eishockey und 11.000 Basketball heißt es doch immer?

Ich wäre mit 6.000 - 7.000 aber zufrieden.

Offline Cap_Future

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2263 am: Dezember 04, 2019, 13:20:29 »
~10.500 Icehockey
~11.500 Basketball

Und ungesicherten Quellen zu entnehmen, die Möglichkeit die Kapazität durch mehrere kleinere Umbaumaßnahmen für Sportveranstaltungen auf bis zu 13.000 zu erweitern.
Wahrscheinlich dann für basketball gemeint und für uns dann 12.000 (wenn man wieder von 1.000 Plätzen weniger ausgeht?)

Vielleicht vergleichbar mit der Allianzarena, die man mit 65.000 eröffnet hat, aber bereits in der Planung mögliche Erweiterungspuffer mit vorgesehen hat, so dass es jetzt glaub ich ~76.000 Plätze sind (korrigiert mich?), sollte die Entwicklung der Zuschauerzahlen das möglich machen.

Offline m3chaot

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 23
  • Lieblingsverein: EHC & EHC70
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2264 am: Dezember 04, 2019, 13:28:24 »
10.000 Eishockey und 11.000 Basketball heißt es doch immer?

Ich wäre mit 6.000 - 7.000 aber zufrieden.

Ich wär schon zufrieden, wenn die Hütt´n endlich mal gebaut werden würde!  :motz:

Offline Cap_Future

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2265 am: Dezember 04, 2019, 14:20:19 »
Gebaut wird sie ja sicher 😏

Offline Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.358
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2266 am: Dezember 04, 2019, 17:18:16 »
Dein Wort in Gottes Ohr. Ich hoffe ja auch, dass alles rechtzeitig klappt. Alleine schon weil ich keinen Bock habe noch eine weitere Saison am Oberwiesenfeld zu verbringen.

Du könntest auch einfach deine Dauerkarte (falls du denn eine hast?) für nächste Saison nicht mehr bestellen. Dann wirst du die nächste Saison nicht mehr am Oberwiesenfeld verbringen "müßen."
Warum geht "man" eigentlich zum EHC, wenn es offensichtlich so eine Qual ist? Scheiß Stadion, Scheiß Catering, Scheiß Ergebnisse....

Ich gehe zum EHC um gutes Eishockey zu sehen. Nicht wegen sondern trotz der Halle, den verdreckten Sanitäranlagen und dem Catering.


Offline sendlinger

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 969
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2267 am: Dezember 04, 2019, 20:45:36 »
Dein Wort in Gottes Ohr. Ich hoffe ja auch, dass alles rechtzeitig klappt. Alleine schon weil ich keinen Bock habe noch eine weitere Saison am Oberwiesenfeld zu verbringen.

Du könntest auch einfach deine Dauerkarte (falls du denn eine hast?) für nächste Saison nicht mehr bestellen. Dann wirst du die nächste Saison nicht mehr am Oberwiesenfeld verbringen "müßen."
Warum geht "man" eigentlich zum EHC, wenn es offensichtlich so eine Qual ist? Scheiß Stadion, Scheiß Catering, Scheiß Ergebnisse....


Ich gehe zum EHC um gutes Eishockey zu sehen. Nicht wegen sondern trotz der Halle, den verdreckten Sanitäranlagen und dem Catering.


Wenn man deine Postings so liest, hast Du aber schon seit Wochen kein gutes Eishockey vom EHC mehr gesehen.
Nichts ist so sehr für die gute alte Zeit verantwortlich
wie das schlechte Gedächtnis.

Offline EHCErich

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Lieblingsverein: EHC
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2268 am: Dezember 04, 2019, 23:40:29 »
Bei 6.000-7.000 im Schnitt ist aber Schluss, mehr geht in München einfach nicht...

Wenn dem so wäre, würde RB keine 10k Halle bauen. Nicht böse gemeint, aber glaubst du die Jungs und Mädels von RB können nicht rechnen? Das sind zum einem Kaufleute und zum andern absolute Marketingprofis. Sobald die Hütte steht, kann man wohl davon ausgehen, dass die die richtig krassen Marketingbomben zünden. RB kreiert auch einfach mal neue Sportarten aus dem
nichts. Mit den Projekt Hockeyhallelujah haben die doch abgesteckt was hier geht. Wie lange man braucht für Kartenverkauf, Absatzpotential generell etc pp. Die haben also ganz bewusst sich auf diese Größenordnung eingelassen, weil das genau die Größe ist, die sie hier voll bekommen. Der Schnitt wird mMn wohl bei rund 9000-9500k liegen. Das Potential was Werbung angeht, Zusammenarbeit mit Hotels, Eventbuden und was weiß ich ist schier unfassbar groß. Noch kennt den EHC keiner oder eben nur die Leute aus der Eishockeyblase und wenn man einen kennt der einen kennt...
Ich lege mich jetzt schon fest in 2022 sieht die Kiste ganz anders aus. Vermute mal das man eines Tages gar keine Dauerkarten mehr kaufen kann, weil die Nachfrage zu hoch ist. Wir werden wohl FCB ähnliche Ticketszenarien erwarten können. Natürlich dauert das noch, aber ich denke das kommt so. RB spielt doch momentan nicht mal 1/10 der verfügbaren Mittel aus. Abeltshauser, Hager und Ehliz  wird dann Stadt bekannt sein oder andere Leitfiguren. Die jungen „Bayern“ werden die Identität darstellen und unteranderem als Zuschauermagnet dienen, ich freu mich da drauf. Weil das Potential in einer 1,5 Mio Stadt + X ist defintiv da. Sonst hätte RB nie den EHC übernommen. Ob die Stimmung dann geil ist, wird zwar keinen interessieren, aber das Hockey und Stadion wird erstklassig sein. Sind nur meine subjektiven Sichtweisen aber ich traue RB sehr viel zu.

Offline Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.358
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2269 am: Dezember 04, 2019, 23:40:48 »
Dein Wort in Gottes Ohr. Ich hoffe ja auch, dass alles rechtzeitig klappt. Alleine schon weil ich keinen Bock habe noch eine weitere Saison am Oberwiesenfeld zu verbringen.

Du könntest auch einfach deine Dauerkarte (falls du denn eine hast?) für nächste Saison nicht mehr bestellen. Dann wirst du die nächste Saison nicht mehr am Oberwiesenfeld verbringen "müßen."
Warum geht "man" eigentlich zum EHC, wenn es offensichtlich so eine Qual ist? Scheiß Stadion, Scheiß Catering, Scheiß Ergebnisse....


Ich gehe zum EHC um gutes Eishockey zu sehen. Nicht wegen sondern trotz der Halle, den verdreckten Sanitäranlagen und dem Catering.


Wenn man deine Postings so liest, hast Du aber schon seit Wochen kein gutes Eishockey vom EHC mehr gesehen.

Richtig, der DCup kam für uns zur Unzeit 😉 Geht es Dir etwa anders?

Offline Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.358
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2270 am: Dezember 05, 2019, 00:04:01 »
Bei 6.000-7.000 im Schnitt ist aber Schluss, mehr geht in München einfach nicht...

Wenn dem so wäre, würde RB keine 10k Halle bauen. Nicht böse gemeint, aber glaubst du die Jungs und Mädels von RB können nicht rechnen? Das sind zum einem Kaufleute und zum andern absolute Marketingprofis. Sobald die Hütte steht, kann man wohl davon ausgehen, dass die die richtig krassen Marketingbomben zünden. RB kreiert auch einfach mal neue Sportarten aus dem
nichts. Mit den Projekt Hockeyhallelujah haben die doch abgesteckt was hier geht. Wie lange man braucht für Kartenverkauf, Absatzpotential generell etc pp. Die haben also ganz bewusst sich auf diese Größenordnung eingelassen, weil das genau die Größe ist, die sie hier voll bekommen. Der Schnitt wird mMn wohl bei rund 9000-9500k liegen. Das Potential was Werbung angeht, Zusammenarbeit mit Hotels, Eventbuden und was weiß ich ist schier unfassbar groß. Noch kennt den EHC keiner oder eben nur die Leute aus der Eishockeyblase und wenn man einen kennt der einen kennt...
Ich lege mich jetzt schon fest in 2022 sieht die Kiste ganz anders aus. Vermute mal das man eines Tages gar keine Dauerkarten mehr kaufen kann, weil die Nachfrage zu hoch ist. Wir werden wohl FCB ähnliche Ticketszenarien erwarten können. Natürlich dauert das noch, aber ich denke das kommt so. RB spielt doch momentan nicht mal 1/10 der verfügbaren Mittel aus. Abeltshauser, Hager und Ehliz  wird dann Stadt bekannt sein oder andere Leitfiguren. Die jungen „Bayern“ werden die Identität darstellen und unteranderem als Zuschauermagnet dienen, ich freu mich da drauf. Weil das Potential in einer 1,5 Mio Stadt + X ist defintiv da. Sonst hätte RB nie den EHC übernommen. Ob die Stimmung dann geil ist, wird zwar keinen interessieren, aber das Hockey und Stadion wird erstklassig sein. Sind nur meine subjektiven Sichtweisen aber ich traue RB sehr viel zu.

Wow, dem Eishockey in unserer Stadt stehen goldene Zeiten bevor. Kann man nur hoffen, dass man als langjähriger Season Ticket Holder einen kleinen Bonus beim Run auf die Tickets erhält und man die neue Halle auch mal von innen sehen darf.

Offline jasonbourne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.148
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2271 am: Dezember 05, 2019, 06:23:56 »
Bei 6.000-7.000 im Schnitt ist aber Schluss, mehr geht in München einfach nicht...

Wenn dem so wäre, würde RB keine 10k Halle bauen. Nicht böse gemeint, aber glaubst du die Jungs und Mädels von RB können nicht rechnen? Das sind zum einem Kaufleute und zum andern absolute Marketingprofis. Sobald die Hütte steht, kann man wohl davon ausgehen, dass die die richtig krassen Marketingbomben zünden. RB kreiert auch einfach mal neue Sportarten aus dem
nichts. Mit den Projekt Hockeyhallelujah haben die doch abgesteckt was hier geht. Wie lange man braucht für Kartenverkauf, Absatzpotential generell etc pp. Die haben also ganz bewusst sich auf diese Größenordnung eingelassen, weil das genau die Größe ist, die sie hier voll bekommen. Der Schnitt wird mMn wohl bei rund 9000-9500k liegen. Das Potential was Werbung angeht, Zusammenarbeit mit Hotels, Eventbuden und was weiß ich ist schier unfassbar groß. Noch kennt den EHC keiner oder eben nur die Leute aus der Eishockeyblase und wenn man einen kennt der einen kennt...
Ich lege mich jetzt schon fest in 2022 sieht die Kiste ganz anders aus. Vermute mal das man eines Tages gar keine Dauerkarten mehr kaufen kann, weil die Nachfrage zu hoch ist. Wir werden wohl FCB ähnliche Ticketszenarien erwarten können. Natürlich dauert das noch, aber ich denke das kommt so. RB spielt doch momentan nicht mal 1/10 der verfügbaren Mittel aus. Abeltshauser, Hager und Ehliz  wird dann Stadt bekannt sein oder andere Leitfiguren. Die jungen „Bayern“ werden die Identität darstellen und unteranderem als Zuschauermagnet dienen, ich freu mich da drauf. Weil das Potential in einer 1,5 Mio Stadt + X ist defintiv da. Sonst hätte RB nie den EHC übernommen. Ob die Stimmung dann geil ist, wird zwar keinen interessieren, aber das Hockey und Stadion wird erstklassig sein. Sind nur meine subjektiven Sichtweisen aber ich traue RB sehr viel zu.

das sehe ich ganz genauso.sobald die halle steht legt RB richtig los, und die halten das dann auch durch.das wird aucvh einigen nicht passen, aber so ist es halt. was wir jetzt sehen sind nur die vorboten, wenn die Halle steht wird Rb richtig los legen.
Das gilt auch für die Jugend. man baut nicht umsonst 3 Trainingseisflächen, man wird da gas geben.
Würde mich sehr wundern wenn man hier nicht doch noch einen Schritt weiter geht mit Akademie etc. oder ob man die Kids wirklich nach Liefering schickt. Würde mich garnicht wundern wenn in Zukunft ein grossteil der SPieler aus dem Münchner raum kommen, das potenzial ist gewaltig mit 3 Mio. Menschen im Einzugsgebiet.

Ich erwarte einen Riesenschritt vorwärts sobald die Halle steht,das wird dann schon nochmal ein paar 1000 Zuschauer mehr bringen.

Offline fursty73

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.079
  • >>NUR der EHC!!!<<
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2272 am: Dezember 05, 2019, 06:30:48 »
@EHCerich:
Solch positive Prognosen sind hier nicht erwünscht!



Ich ergänze mein vorheriges Posting um folgende Punkte :

-Neue, noch nicht mal mit dem Bau begonnene Halle wird viel zu groß
-Niveau der DEL ist viel zu niedrig, da eine schlechte Mannschaft wie der EHC dort mit gehörigen Abstand auf Platz eins liegen kann.


Ich habe fertig.
~~~~~~~~~~~~~~ DEL- Meister 2016-2017-2018 ~~~~~~~~~~~~~~
!!Manche feiern ihre Tadition.... wir lieber die Meisterschaft!!                      
~~~~~~~~~~~~~~~~I geh' und steh' zum EHC~~~~~~~~~~~~~~~~
                Für objektiven Journalismus!  #noGK

Offline fursty73

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.079
  • >>NUR der EHC!!!<<
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2273 am: Dezember 05, 2019, 06:31:33 »
Bei 6.000-7.000 im Schnitt ist aber Schluss, mehr geht in München einfach nicht...

Wenn dem so wäre, würde RB keine 10k Halle bauen. Nicht böse gemeint, aber glaubst du die Jungs und Mädels von RB können nicht rechnen? Das sind zum einem Kaufleute und zum andern absolute Marketingprofis. Sobald die Hütte steht, kann man wohl davon ausgehen, dass die die richtig krassen Marketingbomben zünden. RB kreiert auch einfach mal neue Sportarten aus dem
nichts. Mit den Projekt Hockeyhallelujah haben die doch abgesteckt was hier geht. Wie lange man braucht für Kartenverkauf, Absatzpotential generell etc pp. Die haben also ganz bewusst sich auf diese Größenordnung eingelassen, weil das genau die Größe ist, die sie hier voll bekommen. Der Schnitt wird mMn wohl bei rund 9000-9500k liegen. Das Potential was Werbung angeht, Zusammenarbeit mit Hotels, Eventbuden und was weiß ich ist schier unfassbar groß. Noch kennt den EHC keiner oder eben nur die Leute aus der Eishockeyblase und wenn man einen kennt der einen kennt...
Ich lege mich jetzt schon fest in 2022 sieht die Kiste ganz anders aus. Vermute mal das man eines Tages gar keine Dauerkarten mehr kaufen kann, weil die Nachfrage zu hoch ist. Wir werden wohl FCB ähnliche Ticketszenarien erwarten können. Natürlich dauert das noch, aber ich denke das kommt so. RB spielt doch momentan nicht mal 1/10 der verfügbaren Mittel aus. Abeltshauser, Hager und Ehliz  wird dann Stadt bekannt sein oder andere Leitfiguren. Die jungen „Bayern“ werden die Identität darstellen und unteranderem als Zuschauermagnet dienen, ich freu mich da drauf. Weil das Potential in einer 1,5 Mio Stadt + X ist defintiv da. Sonst hätte RB nie den EHC übernommen. Ob die Stimmung dann geil ist, wird zwar keinen interessieren, aber das Hockey und Stadion wird erstklassig sein. Sind nur meine subjektiven Sichtweisen aber ich traue RB sehr viel zu.

das sehe ich ganz genauso.sobald die halle steht legt RB richtig los, und die halten das dann auch durch.das wird aucvh einigen nicht passen, aber so ist es halt. was wir jetzt sehen sind nur die vorboten, wenn die Halle steht wird Rb richtig los legen.
Das gilt auch für die Jugend. man baut nicht umsonst 3 Trainingseisflächen, man wird da gas geben.
Würde mich sehr wundern wenn man hier nicht doch noch einen Schritt weiter geht mit Akademie etc. oder ob man die Kids wirklich nach Liefering schickt. Würde mich garnicht wundern wenn in Zukunft ein grossteil der SPieler aus dem Münchner raum kommen, das potenzial ist gewaltig mit 3 Mio. Menschen im Einzugsgebiet.

Ich erwarte einen Riesenschritt vorwärts sobald die Halle steht,das wird dann schon nochmal ein paar 1000 Zuschauer mehr bringen.
Da bin ich ganz bei dir!
~~~~~~~~~~~~~~ DEL- Meister 2016-2017-2018 ~~~~~~~~~~~~~~
!!Manche feiern ihre Tadition.... wir lieber die Meisterschaft!!                      
~~~~~~~~~~~~~~~~I geh' und steh' zum EHC~~~~~~~~~~~~~~~~
                Für objektiven Journalismus!  #noGK

Offline ehc-muc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 637
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2274 am: Dezember 05, 2019, 08:13:29 »
Bei 6.000-7.000 im Schnitt ist aber Schluss, mehr geht in München einfach nicht...

Wenn dem so wäre, würde RB keine 10k Halle bauen. Nicht böse gemeint, aber glaubst du die Jungs und Mädels von RB können nicht rechnen? Das sind zum einem Kaufleute und zum andern absolute Marketingprofis. Sobald die Hütte steht, kann man wohl davon ausgehen, dass die die richtig krassen Marketingbomben zünden. RB kreiert auch einfach mal neue Sportarten aus dem
nichts. Mit den Projekt Hockeyhallelujah haben die doch abgesteckt was hier geht. Wie lange man braucht für Kartenverkauf, Absatzpotential generell etc pp. Die haben also ganz bewusst sich auf diese Größenordnung eingelassen, weil das genau die Größe ist, die sie hier voll bekommen. Der Schnitt wird mMn wohl bei rund 9000-9500k liegen. Das Potential was Werbung angeht, Zusammenarbeit mit Hotels, Eventbuden und was weiß ich ist schier unfassbar groß. Noch kennt den EHC keiner oder eben nur die Leute aus der Eishockeyblase und wenn man einen kennt der einen kennt...
Ich lege mich jetzt schon fest in 2022 sieht die Kiste ganz anders aus. Vermute mal das man eines Tages gar keine Dauerkarten mehr kaufen kann, weil die Nachfrage zu hoch ist. Wir werden wohl FCB ähnliche Ticketszenarien erwarten können. Natürlich dauert das noch, aber ich denke das kommt so. RB spielt doch momentan nicht mal 1/10 der verfügbaren Mittel aus. Abeltshauser, Hager und Ehliz  wird dann Stadt bekannt sein oder andere Leitfiguren. Die jungen „Bayern“ werden die Identität darstellen und unteranderem als Zuschauermagnet dienen, ich freu mich da drauf. Weil das Potential in einer 1,5 Mio Stadt + X ist defintiv da. Sonst hätte RB nie den EHC übernommen. Ob die Stimmung dann geil ist, wird zwar keinen interessieren, aber das Hockey und Stadion wird erstklassig sein. Sind nur meine subjektiven Sichtweisen aber ich traue RB sehr viel zu.

Es wäre ein Traum wenn das so kommt. Meine Einschätzung kommt einfach aus der extremen Masse der Spiele, Vorbereitung, Hauptrunde, PlayOffs, CHL..., den FCB der hier die Massen anzieht, immer noch den Zuspruch von 60 in der Stadt, den FCB Basketball und das generelle Freizeitangebot im Münchnet Raum. Daher denke ich, das das Potential nach Anfangsboom, Sonderzügen etc. ungefähr 6000 bis 7000 im Schnitt ist... Ich freue mich sehr, wenn es anders kommt..

Offline Cap_Future

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2275 am: Dezember 05, 2019, 10:35:11 »
Mann muss eben auf Studenten usw. gehen...
Die bleiben vll nicht so treu und lange, aber die sind sehr oft sehr aufgeschlossen für anderes.
Bei bayern Fußball bekommt eh keiner karten und es ist sau windig/kalt in der arena.
Und Fußball ist eh außer Konkurrenz, das muss man in deutschland so akzeptieren.
Die frage ist, was der Basketball in Muc macht.. der ist vermut ich tats. eine harte Konkurrenz.
Aber wie schon angesprochen, hat das halleluja doch eig immer gut funktioniert und stimmt einen positiv?
Aber abschätzen kann man es escht schlecht, wie sich das in der stadt/umland so entwickelt.
Hoffen wir das beste 👍

Offline Entenweiher

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.358
  • Lieblingsverein: EHC Red Bull München
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2276 am: Dezember 05, 2019, 17:52:17 »
Bei 6.000-7.000 im Schnitt ist aber Schluss, mehr geht in München einfach nicht...

Wenn dem so wäre, würde RB keine 10k Halle bauen. Nicht böse gemeint, aber glaubst du die Jungs und Mädels von RB können nicht rechnen? Das sind zum einem Kaufleute und zum andern absolute Marketingprofis. Sobald die Hütte steht, kann man wohl davon ausgehen, dass die die richtig krassen Marketingbomben zünden. RB kreiert auch einfach mal neue Sportarten aus dem
nichts. Mit den Projekt Hockeyhallelujah haben die doch abgesteckt was hier geht. Wie lange man braucht für Kartenverkauf, Absatzpotential generell etc pp. Die haben also ganz bewusst sich auf diese Größenordnung eingelassen, weil das genau die Größe ist, die sie hier voll bekommen. Der Schnitt wird mMn wohl bei rund 9000-9500k liegen. Das Potential was Werbung angeht, Zusammenarbeit mit Hotels, Eventbuden und was weiß ich ist schier unfassbar groß. Noch kennt den EHC keiner oder eben nur die Leute aus der Eishockeyblase und wenn man einen kennt der einen kennt...
Ich lege mich jetzt schon fest in 2022 sieht die Kiste ganz anders aus. Vermute mal das man eines Tages gar keine Dauerkarten mehr kaufen kann, weil die Nachfrage zu hoch ist. Wir werden wohl FCB ähnliche Ticketszenarien erwarten können. Natürlich dauert das noch, aber ich denke das kommt so. RB spielt doch momentan nicht mal 1/10 der verfügbaren Mittel aus. Abeltshauser, Hager und Ehliz  wird dann Stadt bekannt sein oder andere Leitfiguren. Die jungen „Bayern“ werden die Identität darstellen und unteranderem als Zuschauermagnet dienen, ich freu mich da drauf. Weil das Potential in einer 1,5 Mio Stadt + X ist defintiv da. Sonst hätte RB nie den EHC übernommen. Ob die Stimmung dann geil ist, wird zwar keinen interessieren, aber das Hockey und Stadion wird erstklassig sein. Sind nur meine subjektiven Sichtweisen aber ich traue RB sehr viel zu.

Es wäre ein Traum wenn das so kommt. Meine Einschätzung kommt einfach aus der extremen Masse der Spiele, Vorbereitung, Hauptrunde, PlayOffs, CHL..., den FCB der hier die Massen anzieht, immer noch den Zuspruch von 60 in der Stadt, den FCB Basketball und das generelle Freizeitangebot im Münchnet Raum. Daher denke ich, das das Potential nach Anfangsboom, Sonderzügen etc. ungefähr 6000 bis 7000 im Schnitt ist... Ich freue mich sehr, wenn es anders kommt..

Ein Stammpublikum von 6000-7000 wäre doch eine gute Sache für München. So bleibt für Topspiele bisserl Luft nach oben und jeder den es interessiert kann den EHC sehen.

Offline der Münchner

  • real bekannter User
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 770
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2277 am: Dezember 05, 2019, 22:26:50 »
Dein Wort in Gottes Ohr. Ich hoffe ja auch, dass alles rechtzeitig klappt. Alleine schon weil ich keinen Bock habe noch eine weitere Saison am Oberwiesenfeld zu verbringen.
Lol, ich bin schon seit 30 Jahren dort, ich mag sie und würde noch 30 Jahre hingehen.
Old School ist immer gut.
Aber wenn sie den Innenraum in der neuen Halle verbessern, dann könnte was draus werden.
In der Halle gibt es nur einen guten DJ.

Ich spiel lieber Minigolf, denn Eishockey dass kann ich nicht.

Offline Cap_Future

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 43
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2278 am: Gestern um 07:50:46 »
Aber weil wir ja immer von Auslastung sprechen.
Zur Konzertsaison, wird das dann schon interessant mit der Parkplatzsituation.

Ich keine die stimmen sich schon ab, klar..
Aber trotz großer Parkharfe, kleines parkhaus, bmwwelt, usw wirds interessant werden.
Da dürfen sie nen bus vom der ubahn und bmwwelt zum garden installieren😅

Offline jasonbourne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.148
Re: Hallendiskussionsthread
« Antwort #2279 am: Gestern um 08:34:12 »
Welche Konkurrenz meint ihr eigentlich?
Den sowieso unerreichbaren FCB mit seinem Fussball der so ausgelutscht ist das inzwischen schon keiner mehr dem nationalteam zuschaut, weil zum 10x Mal gegen Holland in 3 Jahren keinen mehr hinterm Ofen rauslockt?
Kriegt man nicht, andere Liga, immer ausverkauft, spielt doch garkeine Rolle der FCB was den Zuschauerzuspruch fürs Eishockey angeht.
Fussball schaut man daheim am TV, Eishockey ist im Stadion 1000x geiler.

Aber der Rest ist:
Ein halbtoter Verein im Dauerkrisenmodus mit mehr Streit als in der Groko, einem armen Scheich als Investor im maroden Stadion im unteren Bereich der 3. Liga. Mit was, 15.000 zuschauern?
Und ein BB Club aus der Retorte, in einer Stadt die historisch 0 Basketball background hat, den der KHR zwischendurch auch fast schonmal zu gemacht hätte. Und der nur zieht, weil es den großen Namen vom FCB hat und da beim Fussball eben keine Karten gibt.

Sorry, aber wir sind seit 20 Jahren ein Kind der Stadt, haben eigentlich eine Eishockeytradition in München die 50 Jahre oder mehr zurück geht, sind eine Wintersportstadt.
Wir haben RB im Rücken, gegen deren Marketing der FCB wie ein paar Studenten wirkt, mit einem Umsatz mit dem man den FCB jedes Jahr mal eben schnell kaufen kann.
UNd wir machen den geileren Sport, mit mehr Emotionen, mehr unterhaltungswert, schneller, härter, besser, unsere Nationalteam wird besser, wir bilden haufenweise gute junge Spieler aus, wir stellen einen großen Teil der Nationalmanschaft.
Und wir haben 3 Titel geholt, sind seit 5 Jahren ein topteam, haben einen Kahun in die NHL gebracht, und kriegen ein neues Stadion.
Wir sind auf dem Weg die Nr. 2 in München zu werden.

Wenn das Stadion kommt, macht RB ernst. Dann wird das nochmal nen Schritt nach vorne bei Ton, Bild, Marketing, etc.
Jugend wird auch nochmal nen Riesenschritt machen, dann haben die plötzlich richtig Eis.

Es wird sicher nicht von heute auf morgen gehen, aber jetzt denkt doch mal ein paar Jahre zurück, schaut euch mal die Zuschhauerentwicklung an. Wir kammen von rund 2000 Zuschauern in der ESBG auf ca. 3500 in den ersten DEL Jahren, wir stehen da jetzt bei über 5000 und haben ne ganz andere Wahrnehmung.
Wenn da ein Stadion mit 10.000 oder 11.000 Plätzen steht, dann kommen erstmal noch ein paar mehr, und das geht weiter hoch, RB hört ja nicht auf.
7.000 wäre doch super, aber da ist doch dann nicht Schluss.

Ich habe keinen Zweifel an der Kompetenz von RB und deren Wissen wie sie eine Sportart auf die Beine stellen. Nachhaltig.
Und ich habe auch keine Zweifel das Eishockey in München eigentlich ein schlafender Riese ist, einer Stadt die ausser dem FCB sportlich eigentlich nichts hat.